» »

Werde ich von meiner Ehefrau betrogen?

E4rnäh7rungsxman


blackheartedqueen

Puh das war jetzt viel von allen :-)

Also es geht mir nicht darum meiner Frau den Kontakt mit jedem Männlichen Wesen außer mir zu verbieten :) aber meine Frau hatte damals schon eine Affäre bzw einen Typ der für Sie schwärmte obwohl sie mit mir Vergeben war. Sie sagte zwar *da läuft nichts* und ich bin mir auch Sicher das sie kein Sex etc hatten weil Sie dafür nicht der Typ ist, aber Sie schrieb sehr viel mit Ihm, bereits damals regte es mich Tierisch auf. Irgendwann Endete das ganze dann aber da dieser Typ auf einmal nicht mehr Augen für meine damalige *Freundin* Hatte sondern für eine andere aus Ihrer Klasse und mit Ihr zusammen kam.

Bereits damals gestand der Typ Ihr das er was von Ihr will und Sie schien sich in dem *Umschwärmen* wohl zu fühlen. Er wollte sogar mit Ihr alleine ins Kino gehen *was ich verbot* da er auf Sie stand. Damals machte Sie ein Theater, später erkannte Sie aber das ich recht hatte.

Diese ganze Sache mit dem Axel jetzt kommt mir wie ein Dejavu vor.

Mir geht es nicht darum das sie Kontakte mit anderen Männern hat, aber Sie war noch nie so *Sie war immer nur auf Ihren Mann fixiert* und hatte eben Ihre Freundinnen und cousinen mit denen Sie schrieb aber nie einen Mann.

Ich würde auch nichts Sagen wenn Sie diesem Typen 1 mal Pro Tag eine Nachricht über Whats app sendet. Aber es ist so das sogar in meiner Gegenwart alle 5 Sekunden das Handy blinkt.

Heute waren wir bei der Schlüssel Übergabe unserer Alten Wohnung und mussten dort 1 Stunde auf die Marklerin warten und naher noch 1 stunde auf unseren Zug. Auch dort hing sie andauernd an dem Handy, ich konnte etwas auf Ihr Handy schielen ich sah zwar keine *Herzchen* etc aber Sie schrieb mit dem Axel.

Ich habe Ihr jetzt gesagt das ich bis Samstag eine Entscheidung möchte, das sie mir sehr viel Bedeutet ich aber nicht bereit bin Sie zu teilen mit diesem Typen.

Versteht mich nicht Falsch, ich habe nichts dagegen das Sie Männlichen Kontakt hat aber wenn man nur noch am Schreiben mit dem ist dann wird es mir als Ehemann zu bunt, und ich wüsste genau das es das auch Ihr wurde bei so einer Situation aber Sie das im Moment nicht Sieht weil Sie nur Ihre Perspektive sieht.

Zum Thema *Geheimnisse* und *Handy Schauen* sie war immer die Erste wo in der Wohnung mein Handy schnappte und sagte *aha mit wem schreiben wir den? Mit deiner Cousine? Hast Ihr wieder alles über uns erzählt?* und ich hatte keine Geheimnisse in Form von *Frauen* wie sie.

Zu den anderen Punkten, kann ich jetzt nicht viel Sagen da ich eure Antworten erstmal auf mir Sacken lassen muss.

Jedenfalls war Sie heute auch nur am Handy, die letzte Halbe Stunde Kuschelte sie sich dann aber am Bahnhof auf meinem Schoß zu mir weil Ihr Kalt war und wärmte sich an meinem Oberkörper mit Ihren Händen, wenn ich Küssen wollte ging Sie aber immer weg. Am Ende gab Sie bevor Sie in den Zug stieg mir dennoch einen Kuss. Aber ich spürte das sie die Wärme und das Kuscheln genossen hat. Dennoch scheint Irgendwas nicht ganz geheuer zu sein.

Das Sie den Job einfach so Angenommen hat um mir eine Reinzudrücken, glaube ich auch, auch wenn Sie sagt *es wäre am Stress gelegen weil Sie viel Stress im Letzten Jahr der Ausbildung hatte* aber das kann ich nicht 100% glauben.

Das wir Reden müssen sehe ich genauso, aber man kann nicht mit IHr reden da Sie dann immer auf Stur oder auf Kindisch schaltet und Blödsinn macht.

Ich weiß echt nicht woran ich im Moment bin es kommt mir alles wie ein Albtraum vor.

E}rn*ährunigsxman


Und noch kurz zur Tante. Die Tante wollte das wir eine *Ehe Therapie* Machen davon war Sie Anfangs auch begeistert und es hieß ja *wir werden uns Bald Treffen und über alles reden und uns Gegenseitig vergeben den Ohne Vergebung geht es nicht* aber das Problem an der Sache war das es dazu nicht kam und dann die Tage darauf es eigentlich schlimmer Statt besser wurde.

Ich sagte zu Ihr auch *das müssen wir alleine Reden da brauchen wir deine Tante nicht dazu* doch sie sagte *Ja so kann es nicht weiter gehen und die will uns nur helfen* Sagt aber gleichzeitig selbst *Das mein Vater nichts in unserer Situation verloren hätte und meine Verwandten das Sie möchte das wir die raus halten* holte dann aber Ihre Verwandten selbst mit ins Boot.

So ist es mit vielen *Sie sagt zu mir wie Kindisch es wäre (früher) sie in Whats app zu sperren oder in Facebook* machte es dann beim kleinsten Streit *aber selbst*.

D#ieDosiscmach;tdasGifxt


Während Du Deine Texte nieder schreibst, spürst Du dabei nicht selbst ein wenig, dass das eher Verhalten von Teenagern ist als von Eheleuten, die ihr Leben miteinander teilen wollen?

Ich sehe zwischen euch beiden die zwischenmenschliche Basis nicht, die es möglich macht eine gute Ehe zu führen. Ihr wisst nicht was ihr aneinander habt, und Deine Texte lassen das in fast jedem Beitrag erkennen. Schade eigentlich, aber ihr hattet von Anfang an eure Themen und Probleme. Diese sind bis heute ungelöst. Jeder hält an seinen eigenen Bedürfnissen fest. Auf beiden Seiten gab es bereits versuchte emotionale "Ausritte", die fehlenden Bedürfnisse bei anderen Menschen zu kompensieren.

Bei all dem Hin und Her zwischen euch, könnt ihr nur froh sein, dass dies nicht Kinder miterleben müssen. So wie es hier schon öfter geschrieben wurde, erst einmal sollte jeder für sich selbst klar kommen und sein Leben auf die Reihe bringen.

Vergleicht danach was euch noch gemeinsam wichtig ist und verbindet. Wie es aussieht möchte jeder in der Nähe seiner Verwandten leben und am eigenen Arbeitsort festhalten.

Ihr streitet bereits darüber, ob 10 Euro Fahrgeld für den Zug zuviel sind, um zum Ehepartner zu fahren. Dabei deutet sich viel Egoismus auf beiden Seiten an. Das ist keine gute Voraussetzung um ein WIR-Gefühl zu leben. Ihr hättest zuerst eure zwischenmenschliche Kompatibilität besser prüfen sollen, statt Augen zu und durch eine Ehe zu schließen. Sie stand denke ich von Anfang an unter keinem guten Stern, wenn man schon im Vorfeld einer Hochzeit soviel Streit und Probleme miteinander ausfechten muss.

NCordia84


Ehrlich ? Wenn man ernsthaft an der Ehe arbeiten will dann trifft man sich nicht erst in ein paar Tagen, nachdem man schon längere Zeit getrennt gewohnt hat sondern dann trifft man sich sofort, jeden Tag und über längere Zeit. Allein das da schon keine Bestrebungen zu erkennen sind zeigt mir das die Ehe schlicht gescheitert ist.

Darf ich mal eine Vermutung zum Grund der Ehe in den Raum werfen ? Ihr seid religiös, konservativ erzogen und "durftet" vorher nicht zusammen wohnen weil sowas "Sünde" ist ? Also ohne jegliche Prüfung ob man denn zusammen passt geheiratet, zusammengezogen und jetzt gemerkt das es eben nicht funktioniert. Ist bei diesem Lebensmodell nicht unüblich, hab ich in meinem Umfeld auch schon erlebt.

Wie lange wart ihr eigentlich vor der Hochzeit ein Paar ?

PqlüschFbizest


Wie kommt man auf die Idee eine Frau zu heiraten, von der man mutmaßt sie hätte Borderline oder Schizophrenie? Das Ganze Debakel hätte man vermeiden können.

Kann es sein, dass ihr Anfang 20 seid?

M'azikeLen


@Plüschbiest

Ne wohl 25 & 28, jedoch mit dem Intellekt von 20-jährigen ;-)

haag--tyhs8ja


ich hab mir grad einige deiner anderen fäden angesehen. puhh.

du wirkst für mich unglaublich unselbständig und überhaupt nicht im leben angekommen.

möglich, dass deine frau genauso ist, möglich aber auch, dass sie genau das auch erkannt und nun für sich ihren weg geht.

was ich an deiner stelle tun würde: taten sprechen lassen. du bist ende 20, such dir eine eigene wohnung, krieg dein leben auf die reihe. ob sie darin teil sein möchte oder der zug abgefahren ist, wird sich zeigen.

K?rUisiun@86


Ob es daran liegt, dass ihr beide zu jung und unreif für eine Ehe seid, oder an der zu unterschiedlichen Art eurer Mentalität und Persönlichkeitsausprägung liegt, kann man hier nur vermuten. Vermutlich ist beides Teil eures Problems.

Zu jung ist das doch in keinem Fall... Ich bin mit meiner Frau im kommenden März 4 Jahre verheiratet und wir sind 30 und 27 Jahre alt.

Der wirkliche Punkt ist "Unreife".

Ihr streitet euch über Dinge des Alltags, ob gekocht wird oder nicht, wer sich für die Hausarbeit verantwortlich fühlt u.ä.

Ich denke ihr habt zu früh und unter falschen Voraussetzungen geheiratet. Es war schon ein großes Hin und Her zwischen euch, bevor ihr in den Stand der Ehe getreten seid. Diese Probleme wurden zeitweise vielleicht im Alltag überlagert, aber in der Substanz geklärt wurden sie nicht.

Das ist der Hauptgrund für das Scheitern. Ich sehe da nicht 1% Überlappung in irgendwelchen Themen und da scheint mir das wirklich auch sehr wahrscheinlich, dass ihr wegen Folgendem geheiratet habt:

Darf ich mal eine Vermutung zum Grund der Ehe in den Raum werfen ? Ihr seid religiös, konservativ erzogen und "durftet" vorher nicht zusammen wohnen weil sowas "Sünde" ist ? Also ohne jegliche Prüfung ob man denn zusammen passt geheiratet, zusammengezogen und jetzt gemerkt das es eben nicht funktioniert.

s4eveSnthfree


völlige Unreife auf beiden Seiten, es gibt für eine Ehe keinerlei Substanz

ich würde zur sofortigen Trennung raten, unabhängig davon ob sie fremd geht oder nicht

D(ieDosis]machtd{asGixft


Krisiun86

Zu jung ist das doch in keinem Fall...

Hier habe ich mich möglicher Weise missverständlich ausgedrückt. Es liegt in der Persönlichkeit und Reife, ob eine Ehe Substanz erfährt und behält. Das kann mit 18 Jahren durchaus der Fall sein.

Aber in diesem speziellen Fall ist erkennbar, dass sich beide nicht altersgerecht benehmen. Dies war bereits im ersten Faden des TE erkennbar als es um die Vorbereitung der Hochzeit ging. Auch in den Jahren davor gab es ständig Zoff, weil sie beide keine gemeinsamen Pläne und Ziele als Partner verfolgt haben.

-^perse!phpone1-


Ich vermute mal dass sie dich mit diesem Typen auch nur eifersüchtig machen will.weil wenn man wirklich ne Affäre hätte, wäre sie doch viel eher drauf bedacht das im Geheimen zu tun und nicht während man sich grad an den Partner kuschelt noch locker sms an seinen Geliebten zu senden.

Ihr seid beide noch recht unreif, was jetzt kein Vorwurf sein soll! Das beste wäre wohl wirklich, wenn du dich erstmal auf DICH konzentrierst und erstmal bei dir anfängst.

Einen Mann der mit beiden Beinen fest im leben steht und der weiß was er will, wird sie sicher auch gleich anziehender finden.

Vereinbare doch einfach einen Termin bei der Eheberatung und teile ihr mit dass dies der letzte Weg scheint um die Beziehung noch zu retten. Und lass dich auf keine faulen Kompromisse ein !

Du wirst sonst nur immer unglücklicher. Und besser ein ende mit Schrecken als...

Eprnäzhrunugsmaxn


Nordi 84.

Ja wir sind Gläubig und ja das war auch ein Grund für die Hochzeit aber nicht nur das :-) Sie war an der Hochzeit total nervös und für Sie war es der Schönste Tag Ihres Lebens sagte auch sie und sie redete auch immer wieder davon *Mich nochmals heiraten zu wollen dann ganz Groß und Pompös* weil aus Geld Gründen eine Riesen Hochzeit leider nicht drin war.

Wir gingen aber schon vor der Ehe weiter *Sexuell* nur das Zusammenziehen fehlte. Und klar heiratet jeder weil er auch Zusammenziehen will :-)

Wir sind seit 5 Jahre ein Paar seit 2010. Jetzt fast 6.

Es gab 2012 eine Trennung *Meinerseits* weil ich dachte *ich verpasse was im Leben* diese ging ca 3-5 Monate wo Sie total *trauerte* Und mich *zurück wollte* dafür betete. Dann kamen wir Anfang 2013 wieder Zusammen.

Auf einmal waren alle Wünsche *Menschlich und Sexuell die ich hatte* Kein Problem mehr für Sie sie sagte *weil ich dich Liebe*.

Das selbe geschah 2014 als Sie die Hochzeit absagte weil kurz vor der Hochzeit Ihre Oma schwer Krank wurde und es auch wieder krieselte. Dann kam aber Sie nach 2 Monaten zurück und wollte mich Unbedingt zurück haben, sagte *sie haben viele Fehler gemacht* auch dann waren aufeinmal alle Wünsche von mir kein Problem mehr, bis sich eben wieder dieses *negative Denken über den Ehemann einschlich* Er will nur usw.

Noch zu den anderen Beiträgen etwas.

Ja es ist ein Segen das dass kein Kind mit erleben muss. Aber das ist genau das was sie immer wollte *ein Kind* trotz der Probleme Sie ist Erzieherin und Sie liebt Kinder und wollte schon Lange ein Kind von mir eigentlich kurz nach der Hochzeit schon. Das war ständig ein Thema so das Sie mich damit schon nervte weil man nichtmal Zeit hatte zum Nachdenken immer die Frage kam *aber du willst schon bald ein Kind oder Schatz?*.

Auch trotz dieser Kriese redet Sie wieder von *Gemeinsamem Kind*, immer wieder mal.

Ihr verhalten verstehe ich deshalb nicht da Sie vor Monaten noch das genaue Gegenteil war Sie war *Liebesbedürftig, Verschmust, Ständig an Sex denkend* Jetzt habe ich mich geändert und nun ist Sie so und geht da auf Distanz.

Sie war *extrem Eifersüchtig, schon wenn ich nur am Handy war ohne mit Ihr zu schreiben* sagte sie *aha mit wem Schreiben wir den? schnappte mein Handy und sagte *so so was erzählst du den deiner Cousine alles über uns?**

Jetzt ist sie auch das genaue Gegenteil.

Aber auch das war schonmal so ca 2012 (kurz vor unserer Damaligen Trennung) Liebte sie mich schrieb aber dennoch mit nem anderen Typen aus Ihrer Klasse der auf Sie stand, was mich total nervte da er sogar mit Ihr *alleine ins Kino gehen wollte* ich aber *nein* sagte und Sie das gar Nicht verstand, auch dort genoss Sie das *Umschwärmt* werden obwohl es mich nervte.

*Was heißt das Sie dann im Verborgenen Schreiben wurde?* Was Sie mit Ihm schreibt wenn Sie nicht bei mir ist eigentlich die ganze Woche über *weiß ich ja nicht* und wenn Sie da ist *dreht Sie sich auch immer weg und Antwortet ihm also Verhält sie sich ja *Heimlich Tuerisch*.

Sie schrieb nur *ok* als Antwort.

Abends machte ich Ihr dann noch eine Sprachnotiz das ich Obwohl ich eh schon sehr schlank bin seit 2 Tagen fast nichts gegessen hätte da es mich einfach zu sehr Verletzt alles und es mir sehr viel bedeutet.

Das war es dann erstmal.

Heute Morgen war Sie dann wieder Minutenlang *Immer wieder Online* ehe Sie mir *guten Morgen :-)* Mit einem Grinzenden Smilie Schrieb.

Ich schrieb zurück *Guten Morgen Schöne* Mit einem Nachdenklichen Smilie.

Sie Fragte *was los seie? * Ich sagte Ihr *das hab ich dir doch gesagt* Sie sagte *wegen uns?* ich sagte *Ja * Sendete einen Daumen nach Oben.

Sie Antwortete mit einem Äffchen das sich die augen Zuhebt und einem Grinzenden Smilie.

Dann schrieb ich Ihr heute Abend *das ich heute Abend eine Entscheidung möchte das ich mir das ganze Nun schon 4 Wochen ansehe und jetzt klarheit will* Sie sagte dann *sowas kläre ich nicht über whats app*.

Ich sagte Ihr *ich hatte keine andre Möglichkeit mit dir in Kontakt zu treten* sie sagte *sie gebe heute Abend keine Entscheidung*.

Ich erklärte Ihr in einem Text *das ich diese aber möchte und nicht weiter bereit bin das alles so hin zu nehmen das mir das zuviel wird* Sie sagte *ich solle Sie nicht Zutexten*.

Was ich nun davon halten soll weiß ich nicht.

Jbenpnsch


Da hat die Recht. Sowas etwas Wichtiges klärt man nicht über WhatsApp.

MFazi^kxeen


Zweimal getrennt und dann geheiratet .... :-/

Triff dich mit ihr und sag ihr, dass sich die Sache erledigt hat. Und lass die scheiß Sterne sein ...

Wie andere schon sagten, sie wird kein Interesse mehr haben.

N9ogrdi-8x4


Und klar heiratet jeder weil er auch Zusammenziehen will

Anders rum, Menschen leben jahrelang zusammen um zu sehen ob es für eine Ehe reicht. Das Ergebnis eurer Reihenfolge siehst du ja jetzt, hättet ihr vorher zusammen gelebt würde euch eine Scheidung erspart bleiben.

Klar, ist nicht der einzige Grund aber man hätte eher gesehen das es nicht passt. Wobei es schon unglaublich naiv war zu glauben das eure Beziehung nach der Hochzeit erwachsener und besser würde, so ein Verhalten wie ihr beide es in den Jahren an den Tag gelegt habt ist nicht normal.

Gut, bringt jetzt aber nix mehr darüber zu diskutieren, eure Ehe ist in meinen Augen kaputt, ihr bekommt es nicht hin ordentlich miteinander zu kommunizieren und ihr passt einfach von Anfang an nicht zusammen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH