» »

Beim Sex an anderes denken (schlectes Gewissen?)

s.äPureb\axsen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich würde gerne von euch Mädels aber auch den Männern hier gerne etwas wissen. Denkt ihr beim Sex mit eurem Partner manchmal an etwas "anderes"? Muss gar nicht eine andere Person sein (aber auch), sondern einfach Kopfkino ohne bestimmte Personen.

Ich merke, dass wenn ich z.B. an Szenen aus Filmen oder Büchern denke, ich beim Sex besser zum Orgasmus kommen. Ich bin in Gedanken also nicht 100% im Bett, sondern wie bei der SB auch mal in Gedanken woanders. Jetzt habe ich ein mega schlechtes Gewissen...ist das normal ??? ? Gehe ich geistig fremd? Reicht mir der normale Sex mit meinem Partner nicht oder warum ??? Ich liebe meinen Partner über alles, ohne wenn und aber. Aber oft gibt mir Kopfkino den nötigen Knall im Kopf, den ich oft brauche. Geht es anderen hier auch so?

Wie seht ihr das? Denkt ihr auch oft mal an etwas anderes oder findet ihr das auch komisch?

Antworten
p,arazellmnusxs


..gibt mir Kopfkino den nötigen Knall im Kopf, den ich oft brauche. Geht es anderen hier auch so?

Ich denke dass es fast jedem so geht, der einer gewissen Phantasie mächtig ist. Mann/Frau kann doch jeder Zeit 'Ausfüge' während des Liebesspiels machen. Es gibt sogar Menschen, die Mathematikformeln im Geiste rezidieren, während sie so dahinfummeln. Oder über ihre Schmetterlingssammlung sinnieren. Oder das Bild von Hallervorden vor ihren Augen haben. Da gibt es nix, was es nicht gibt.

CsonanDe1rZe+rstärexr


Wenn es etwas gibt, was deinen Spass beim Sex erhöht, dann finde ich dein Freund sollte das wissen!

Es nützt nichts wenn man sich nicht kennt, nichts von sich weiß und Sex aneinander vorbei macht.

Ich hatte mal eine Freundin die hat mich einmal gefragt ich solle ihr "schmutzige Sachen beim Sex sagen". Ich fand das damals total komisch und bin nicht darauf eingegangen und hab auch nicht weiter gefragt.

Heute denke ich dass das ein Fehler war. So wie auch bestimmte Ideen selber noch nicht gehabt zu haben und angesprochen zu haben.

Informationen über dich kann dein Partner beim Sex nur haben wenn man es ihm mitteilt. Sonst fischt man im Trüben. Man kann dem anderen nur vor die Stirn schauen.

Du hast das Risiko, dass dein Freund das bizarr findet. Aber du hast die Chance, dass ihr euch näher kommt oder lernt euch näher zu kommen, und darauf den Sex mehr so zu gestalten, dass es dir damit gut geht.

Also ich würde sagen eindeutig riskieren dich mehr zu offenbaren. Es kann nach hinten losgehen. Aber wenn du es nicht mitteilst denke ich das geht auch nach hinten los (weil du entscheidest deinem FReund fremder zu bleiben als es sein könnte).

s,ä<ureFbasxen


Andeutungen zu bestimmten Vorlieben habe ich schon gemacht und wir leben das dann ja auch teilweise aus. Es geht also gar nicht so darum etwas ausleben zu wollen. oft ist es ja so, dass man Fantasien gar nicht ausleben will oder das auch nicht geht...

findest du es also seltsam ???

CtonatnDe1rZersctärer


Seltsam? Ich finde heute weniger seltsam als früher. Seltsam finde ich manche Gedanken die ich selber habe. Heute würde ich mir schon schmutzige Sachen einfallen, die ich meiner Freundin hätte sagen sollen.

Ich denke auch durchaus dass jeder seine Grenzen hat und das ist auch OK. Ich könnte z.B. bei SM, glaube ich, so ohne weiteres nicht mitmachen.

Trotzdem finde ich es wichtig seinem Partner nahe zu sein. Sex zusammen ausleben stellt eine große Nähe dar. Hier lohnen sich meiner Meinung Experimente.

Gerade auch weil sexueller Austausch normalerweise im Zeitverlauf verflacht.

Ich kann oder will es mir nicht leisten meiner Partnerin Sachen quasi Sachen vorzuenthalten, die ihr Spass machen. Was habe ich davon, das Sex abebbt vielleicht. Davon halte ich nichts ;-D

Ich würde es als Vertrauensbeweis extrem schätzen von ihr in ihre sexuellen Fantasien eingeweiht zu werden.

Ich hätte vielleicht auch sexuelle Fantasien, die einer Freundin nicht so nahelägen.

Dann sollte man es aushandeln, Kompromisse machen, man kann sich auch seinem Partner zuliebe durchaus mal auf was einlassen oder sich was angewöhnen.

Aber musst du selber wissen/bzw. müsst ihr zusammen ermittetlen/aushandeln.

nNimueI88


Ich kenne das - ich selbst kann ohne andere Gedanken im Kopf ganz schwer oder gar nicht kommen. Ich brauche das Kopfkino immer als Hilfe. Das habe ich aber noch nie einem Mann gesagt, denke das würde unnötig verletzen.

Dabei geht es gar nicht um irgendwelche Praktiken - da traue ich mich sehr wohl nachfragen! Es ist halt einfach Fantasie, die nebenher läuft.

eanrixetta


ich finde das überhaupt nicht schlimm. im gegenteil.

s]äure9basxen


Ich bin ziemlich beruhigt, dass es anderen auch so geht. Sogar Frauen und Männern...

@enrietta wie meinst du das? Dass die pure Realität mit dem liebsten nicht ausreicht, sondern Fantasien noch mehr geben...macht mich eher traurig, auch wenn sie gar nicht konkret sind...

gZeral?d aus> wixen


die wahren abenteuer sind doch immer im kopf-und sonst nirgendwo ;-) ;-D

s0äurebvasefn


Hmm...ist Sex mit den Partner nach einiger Zeit also sb mit Partner ???

e.nriextta


ich hab erst vor kurzem angefangen, mir dabei etwas vorzustellen. seitdem habe ich wesentlich mehr spaß. daher finde ich das positiv. man sollte das nicht so moralisch sehen. gedanken sind nur gedanken und keine taten. wer kann schon von sich behaupten, nie in seinem leben mal an jemand anderen zu denken? man sollte die latte an moralvorstellungen meiner meinung nach nicht zu hoch hängen. du betrügst ihn ja nicht.

g(eraldu auns wien


Hmm...ist Sex mit den Partner nach einiger Zeit also sb mit Partner

man kann sich das leben und die lust auch unnötig schwer machen :=o

s2äure`baYsen


Wie meinst du das?

g9eral\d a"us wiexn


Wie meinst du das?

dass du mehr genießen und weniger denken sollst-du schadest damit niemandem-also ist es ok :)^

SGunflowekr_73


Bei mir kann es passieren, dass ich an den Einkaufszettel oder im Job zu erledigende Dinge denke; die Steuererklärung,... Das ist bie mir ein Zeichen, dass gerade einfach zu viel ansteht und für den Sex letztlich nicht genug Raum/Zeit bleibt. Mit Sich-drauf-einlassen und so richtig fallenlassen. Das macht ihn nicht unbedingt schlecht und ich weiß, dass ich so ein Kopfmensch bin, wo die merkwürdigsten Gedanken auch jenseits vom Sex einfach "aus dem Off" kommen.

Solange ich den Gedanken aber wegschieben kann...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH