» »

...er ist einfach weg und ich mache immer alles falsch...

cvhiefxolatu


Und nicht vergessen, es gibt genügend Männer, die ebenfalls schüchtern und etwas verschroben sind. Da wird dann aus dem Date nix, weil keiner sich getraut etwas zu sagen. Nimm deinen Mut in beide Hände und mach was aus deinem Leben, bevor es vorbei ist.

E0hemaltiger Nu1tzer (J#5J68697)


Yuna,

ich denke Du bist weder dumm noch naiv. Du hast eine Erfahrung gemacht, die sicher viele Menschen in Deiner Situation auch gemacht hätten und die hat Dich - trotz allem oder gerade weil das Ende jetzt so mistig gelaufen ist - weiter entwickelt, Dir das eine oder andere bewusst gemacht. Vor allem

Du bist jetzt super für Dich selbst eingestanden!

Es mag ja sein, dass er versucht hat den "Yuna sinkt dankbar an meine virtuelle Brust" Knopf zu drücken, aber den Zahn hast Du ihm ordentlich gezogen und ihm gezeigt das was immer da gelaufen ist keine "ich vergöttere Dich" Beziehung war und jetzt auf gar keinen Fall mehr ist. Du bestimmst jetzt Deinen Teil der Spielregeln - das überlässt Du nicht mehr ihm. Und das ist gut. Behalte dieses Gefühl, denn das ist richtig. Du machst keine "Drama" Kreisläufe mehr mit mit ihm in denen Du ihn bittest doch zu bleiben. Das ist vorbei. Du siehst seine Probleme genauso.

Soweit so gut. Der Rest ist schwieriger.

Ich sehe die Dinge aufgrund Deiner Beschreibung nicht ganz so krass wie die anderen, obwohl ich und das will ich ausdrücklich betonen auch der Meinung bin, dass Du ihn konsequent ignorieren solltest falls er wieder so ankommt wie diesmal.

Du schreibst ja, dass er einige Kritikpunkte die Du an ihm hast eingestanden hat. Ein Teil von ihm weiss sicher, dass er was ändern muss, aber er schafft es nicht das umzusetzen. Das wiederum ist etwas was Du von Dir selbst kennst ( Du willst abnehmen , Du meinst Du musst erst ABC machen bis du liebenswert bist, kannst es aber nicht in Angriff nehmen und so weiter). Ihr beide - er auch - steht da jetzt am Scheideweg euer Muster zu wiederholen - er indem er sich vielleicht die nächste simulierte internetnähe sucht und Du ... vielleicht auch? Oder etwas tatsächlich aktiv zu ändern. Er könnte das auch. Er hat für sich aber den beleidigten Opferweg gewählt und dann auch noch trotzig einen auf Kleinkind gemacht. Du hast ihn enttäuscht? Nein - er hat sich (mal wieder) selbst enttäuscht und versucht das jetzt Dir in die Schuhe zu schieben.

Was auch immer er eingestanden hat an Kritikpunkten - er hat sie eingestanden und keinerlei Anstalten gemacht mit Dir über eine Verbesserung dieser Kritikpunkte zu reden, sich zu öffnen und zu sagen - mist was können wir machen damit es anders wird. Er will das Drama und er will, dass Du Dich verantwortlich fühlst dafür wie er sich fühlt - das geht gar nicht. Und das ist typsch narzisstischer Anteil. Du kannst ihm nicht abnehmen aus seiner Opferhaltung rauzukommen und echte Nähe seinerseits aufzubauen. Das muss er selber machen. Du warst authentisch ihm gegenüber. Mehr geht nicht und deshalb macht es keinen Sinn ihn wieder zu füttern sollte er nochmal ankommen.

Natürlich schiebt er sich selbst damit in seiner eigenen Spirale weiter abwärts. Ich vermute, dass Du dafür Antennen hast und ein Teil von Dir das verhindern möchte. Hier aber ganz klar

Du kannst das nicht verhindern.

Du könntest ihn fiktiv nur unterstützen falls! (und ich betone hier falls mit einer Millionen innerlichen Ausrufezeichen dahinter) er selbst anfangen würde etwas zu ändern und das könntest Du nur daran erkennen, dass er offen für Vorschläge wäre, die sogar von Dir erbitten würde und versucht welche umzusetzen oder sich sichtbar etwas ändern würde. Die Vorschläge müssen nicht alle funktionieren und er muss nicht alle gut finden, aber er müsste offen dafür sein und erkennbar aktiv umsetzen. Hier hättest Du das Problem, dass das übers Netz nicht überprüfbar wäre, was die Sache von vorn herein zum scheitern verurteilen würde. Das einzige was übers Netz erkennbar ist ist das langfristige Kommunikationsverhalten.

Sollte er also nochmal bei Dir aufschlagen und Du schaffst es absolut nicht der Versuchung zu widerstehn ihm zu Antworten: Nimm ihm seine Kontrolle weg und fordere!

Ich würde auf nichts eingehen was er schreibt sondern ob Du ihm überhaupt nochmal länger antwortetst an ihn an 2 Bedingung fest machen dass er

1. mal ausschliesslich über sich schreibt ( mehr als 2 Seiten) ohne andere ( auch Dich nicht) mit reinzuziehen. Du willst von ihm nur "Ich ich ich" lesen und nichts anderes! keine Bewertung über andere - keine Interpretation wie andere sich fühlen - nur was er fühlt und wie er sich bewertet. Ende Gelände.

und 2. zu Kritikpunkten die er Dir gegenüber eingestanden hat mal erzählt wie er sich vorstellt die zu ändern und was davon er schon in Angriff genommen hat. Vorher gehst Du auf nichts ein. Wenn jetzt einer ein Ultimatum stell bist Du es.

Entweder das schreckt ihn ab ( sehr wahrscheinlich) oder ist froh dass Du die Führung übernimmst ( wäre vielleicht dann der Fall wenn er ganz unten in der Spirale angekommen ist - das ist schwer zu erkennen). Auf alle Fälle diktiert er nicht mehr die Regeln. Du gibst sie vor und er folgt entweder oder nicht. Ende der Ansage.

Und noch eins: Liebenswert bist Du so wie Du bist ... Du bist reflektiert - offen für neues - selbstkritisch ( vielleicht zu sehr) - stehst hier zu Deinen Unsicherheiten - baust Dir Dein Leben auf...

Wenn Du Dich mit 15 Kilo weniger wohler fühlen könntest und momentan nicht ins Fitness traust - schau in Youtube und mach eine halbe Stunde jeden Abend zu Hause vor dem Computer. Es gibt einiges an Anfängerübungen da um langsam anzufangen. Anfangs kann es schwer sein so eine Gewohnheit zu etablieren. Wenn Du da noch nicht "raus willst" weils Dir leichter fällt dann mach den ersten Schritt mit einer Onlinecommunity. Da gibts keine Hindernisse. Das kannst Du gleich heute anfangen wenn Du wirklich willst!

J)uan[7x6


Ich weiss, dass es dir in DEINEM Thread, um etwas anderes geht, aber ich finde, das eigentliche Problem ist aus deinen Beiträgen relativ leicht zu erkennen:

Aber so soziale Interaktion ist halt einfach nicht mein Ding.

Ich habe halt auch kaum Selbstbewusstsein.

Ich brauche halt auch echt lange, um mit Leuten warm zu werden.

… Bin halt eher der Mensch, der anderen hinterherläuft.

Diese Eigenschaften, die du hier beschreibst, welche für dich halt so sind wie sie sind, könnte man ja nicht unbedingt als sehr positiv bewerten oder? Trotzdem ist es nunmal so und klingt bei dir so nach: "take it or leave it!"

Wie schon viele hier geschrieben haben bist du ja nicht allein, ganz im Gegenteil, denn alle haben ihre Macken, wenn auch nicht die Gleichen wie du. Niemand ist perfekt. Es gibt Leute die sind genau das Gegenteil von dir, aufbrausend, nervös, temperamentvoll vielleicht sogar aggressiv. Die Mehrheit von denen geht aber bspw. nicht einfach die Strasse hinab, haut dem nächst besten ins Gesicht und sagt dann: "entschuldige bitte, aber ich bin halt so..." In was für einer Welt würden wir leben, wenn alle erwarten würden, dass jeder die Macken des jeweils Anderen zu akzeptieren hat?

Vielleicht verstehst du, worauf ich hinaus will. Man sollte sich seinen Macken stets bewusst sein. Man wird sie nie wirklich ändern können, jedoch kann man daran arbeiten sie zu kontrollieren.

x;YJunaxx


Hallo!

Sorry, die letzten Tage waren sehr stressig.

Vielen Dank für all die Beiträge und Ratschläge! :)^ :)= :) (Wobei mich der letzte Beitrag von Juan jetzt wieder verwirrt, aber nun gut.) Vor allem Danke an NotMichaelCaine. Wow, so ein langer Beitrag... Ich werde in den nächsten Tagen mir hier nochmal alles durchlesen und gucken, was ich mitnehme bzw. diese ganze Sache nochmal betrachten und schauen, was ich daraus lerne... und in Zukunft nicht (mehr) oder anders mache. :-|

Sollte sich in der Sache noch etwas ereignen, werde ich es euch wissen lassen. Ich denke aber mal nicht, dass da noch was kommt … Und eventuell schreibe ich ein paar Leuten noch eine PN, aber mal schauen. ;-)

Vielen lieben Dank an alle! :-)

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH