» »

Ich hab mich einfach nicht im Griff!

pbarazcell]nusxs


Also: Wer bei FaceBxxX ist, der ist schon einmal mehr gestraft. Zurecht. So. Du mußt dir jetzt nur nix anmerken lassen. Das mit dem Stalken bei FB ist schon mal super korrekt. Mach das weiter so. Verletze dich selbst soviel es geht mit dem Durchforsten von seinem Profil und mach dir auch Kopien von seiner hübschen (schluchzt) Flamme und häng die Bilder dann im Klo auf. Such dir keine Menschen die dir gut tun, das schmälert immens dein Depressionspotential. Ja, was soll ich dir noch raten? Du könntest dir einen schönen Tränennapf zulegen, so als 'Zuckerle' für deine verheulten Abende. Und laß die Pausen nicht zu lange werden, ihm zu huldigen...

dnie Se_rafixna


Hoppla, warum denn so bissig, parazellnuss? ":/

Aurora, das ist ja übel! :-o Mir ist mal so was ähnliches passiert, allerdings hat sich der betreffende Typ nach ein paar Dates bzw. ein paar gemeinsam verbrachten Wochenenden auf die Art verabschiedet, Beziehung war das keine. Aber feige und unschön fand ich es dennoch. Aber geschrieben hab ich dem damals nix mehr, da hat mich mein Stolz von abgehalten. Komisch, oder, dass man sich nach so einem Verhalten nicht sozusagen automatisch emotional löst. Ich meine, wer sich so feige aus der Affäre zieht, hat es ja eigentlich nicht verdient, dass man überhaupt noch irgendeinen Gedanken an ihn verschwendet.

A[uroxra


Ich meine, wer sich so feige aus der Affäre zieht, hat es ja eigentlich nicht verdient, dass man überhaupt noch irgendeinen Gedanken an ihn verschwendet.

Das stimmt schon, aber wer so feige ist, verdient es eigentlich auch nicht damit durchzukommen. Ich stalke ihn nicht, er ist mir egal, aber manchmal hab ich plötzlich das Bedürfnis ihn ein bisschen zu ärgern und dann schreibe ich eine kurze Nachricht ]:D

Stolz ist immer so eine Sache... es kann einem ja eigentlich egal sein, was er von einem denkt. Klar ist es stolzer jemandem komplett zu ignorieren, andererseits hat es auch was mit Stolz zu tun, ob man sich wie ein altes Butterbrot abservieren lässt.

Ich finde, solange es nicht schadet und keinen Ärger verursacht, kann man ruhig auch mal seinen Impulsen nachgeben. Warum sollte man sich immer im Griff haben?

dpi7e S,eraf$ina


Stolz ist immer so eine Sache... es kann einem ja eigentlich egal sein, was er von einem denkt. Klar ist es stolzer jemandem komplett zu ignorieren, andererseits hat es auch was mit Stolz zu tun, ob man sich wie ein altes Butterbrot abservieren lässt.

Ja, den Gedanken kann ich schon auch nachvollziehen. Mir war damals aber "Gesicht wahren" irgendwie wichtiger. Inzwischen seh ich das ein bisschen anders – wenn ich dem anderen noch was zu sagen habe, dann sag ich es. Da ist mir mein Seelenheil wichtiger als mein Stolz, und generell finde ich, dass man sich selbst in so einer Situation ruhig näher stehen darf als der andere (was tut mir gut vs. wie kommt das bei ihm an). In meiner aktuellen Situation ist das aber nicht so relevant, denn ihm sagen, wie sehr er mir fehlt und wie sehr die Eifersucht an mir nagt, möchte ich ganz sicher nicht. Denn das würde mir garantiert noch weniger gut tun als die ewige FB-Foto-Guckerei. %:|

pYara8zellnxuss


Denn das würde mir garantiert noch weniger gut tun als die ewige FB-Foto-Guckerei.

Man sollte schon an sich arbeiten, wenn man Fehler erkennt. Man kann dann Fehler abstellen. Du erkennst ja scheinbar den Mechanismus, der dich ständig in die Bredouille manövriert. Wenn du diesen Mechanismus nicht abstellst, dann kommst du auch keinen Schritt weiter. Da taucht dann die Frage auf, ob du denn weiter kommen willst!?

LG --parazellnuss--

Eehem7aligwer NWutzer (#k5x68697)


Man sollte schon an sich arbeiten, wenn man Fehler erkennt. Man kann dann Fehler abstellen. Du erkennst ja scheinbar den Mechanismus, der dich ständig in die Bredouille manövriert.

Nein, eben nicht. Sie fragt ja warum sie sich das selbst antut, sprich sie ist auf der Suche nach den tieferen Gründen. Das Verhalten ist ja nur Ausdruck der Gründe?!

@ die Serafina

Entlieben dauert. Bei manchen länger als bei anderen. Austrauern ist wichtig. Sich reinzusteigern in austrauern aber nicht.

Warum holen wir uns oft "Schmerz" ab? Ich denke dazu haben wir alle verschiedene Geschichten, die oft auch mit dem zusammenhängen was wir an uns selbst nicht mögen. Gerade wenn wir die verlassenen sind. Das Blöde ist das wir uns dann oft blockieren, weil wir nicht in Lösungen sondern nur noch in "Schmerz" denken. Wenn wir A B C erfüllt hätten, wäre er noch da, statt möchte ich gern A B oder C erfüllen? Wär das was was ich gern umsetzen würde für die Zukunft, ganz unabhängig davon wer da ist? Da dient dann "die Neue" mit ihrem FB Profil als "Vorgabe" was A B oder C sein könnte, einfach weil wir angeschlagen sind.

Wenn Du es schaffst auszugraben wie Du gern bist und falls Du so noch nicht bist daran zu arbeiten wirst Du merken dass das Profil anschauen unwichtiger wird. Das ist der Punkt wo die Blockade sich lösen kann.

pGarazevllnuDss


Nein, eben nicht. Sie fragt ja warum sie sich das selbst antut, sprich sie ist auf der Suche nach den tieferen Gründen. Das Verhalten ist ja nur Ausdruck der Gründe?!

Hnnn...die Meta-Metaebene hilft hier auch nicht weiter. Selbstreferentialität auch nicht. Hier hilft einzig die Feststellung eines Fehlverhaltens, das der TE schlicht und einfach schadet und fürderhin eine Lösung des Problems. Ein 'Heititeiti_das_wird_schon_werden'-Metageschwurbel kann zwar kurzzeitig für angemehme Verwirrung sorgen, aber wirklich helfen wird es nicht.

Eahema<liger aNut zerk (#568x697)


die Meta-Metaebene hilft hier auch nicht weiter.

Dir vielleicht nicht. Andere entwickeln sich so weiter ;-). Das ist wirklich eine Typsache.

p-arazdellnusxs


...ja

d&ie Serkafina


parazellnuss

Du erkennst ja scheinbar den Mechanismus, der dich ständig in die Bredouille manövriert. Wenn du diesen Mechanismus nicht abstellst, dann kommst du auch keinen Schritt weiter.

Naja, aber gerade da hakt es doch bei mir. Ich weiß, es tut mir nicht gut, und trotzdem kann ich es nicht lassen. Das ist ja gerade die Krux! Ich schreibe hier, weil ich mich nicht im Griff habe und nicht verstehe warum, und deine Antwort lautet: "Hab dich halt im Griff!"

NotMichaelCaine

Wenn wir A B C erfüllt hätten, wäre er noch da, statt möchte ich gern A B oder C erfüllen? Wär das was was ich gern umsetzen würde für die Zukunft, ganz unabhängig davon wer da ist? Da dient dann "die Neue" mit ihrem FB Profil als "Vorgabe" was A B oder C sein könnte, einfach weil wir angeschlagen sind.

Das klingt logisch, was du schreibst, aber es fällt mir schwer, das auf mich bzw. meine Situation zu übertragen. Ich meine, es gibt durchaus Dinge, die ich an mir nicht mag, ich hab generell ein geringes Selbstwertgefühl. Aber das sind eher tiefergehende, charakterspezifische Dinge. Und wenn ich mir Fotos von seiner Neuen anschaue, seh ich ja nur, wie sie aussieht.

Ich hab irgendwie das Gefühl, was ich da tue, ist eher so eine Art Masochismus. Nur dass da eben nix positives für mich rausspringt, ich ziehe aus dem Schmerz keine Befriedigung. Ich sehe ihre Bilder, und denke, dass er sie nun nachts im Arm hält. Und das haut mir in die Magengegend.

pEarazeJllnusxs


..weil ich mich nicht im Griff habe und nicht verstehe warum, und deine Antwort lautet: "Hab dich halt im Griff!"

Naja. Lies meinen ersten Beitrag zu dieser Angelegenheit. Überspitzt wäre das ja eine Lösung. Deinen Masochismus ausleben, bis das Wasser aus den Knochen kommt. Schlechte Beziehungen sind wie eine Sucht, haben oft Suchtcharakter. Eventuell kannst du ja hier ansetzen eine Lösung zu finden. Viel Glück.

M0ilchm5ann7x6


die Serafina

Ich hab irgendwie das Gefühl, was ich da tue, ist eher so eine Art Masochismus. Nur dass da eben nix positives für mich rausspringt, ich ziehe aus dem Schmerz keine Befriedigung. Ich sehe ihre Bilder, und denke, dass er sie nun nachts im Arm hält. Und das haut mir in die Magengegend.

Hmm, auf eine gewisse Weise zieht man schon was Sinnvolles für sich raus. Kennen wohl die meisten, diese (längeren oder kürzeren) Phasen wo man sich immer mal wieder im Selbstmitleid suhlt. Es zieht zwar runter, auf eine andere Art befriedigt es aber etwas tief drin. Und darum macht man es. Vielleicht weil man die Bestätigung findet es nicht wert zu sein. Weil man einen scheinbaren Grund gefunden hat, dass Eifersucht oder Neid ja dann wohl gerechtfertigt sind. Er hat was was ich nicht habe. Oder das sollte er eigentlich mit mir erleben. Natürlich ist auch blanke Neugier ein Antrieb. Macht er etwas das er mit mir nicht gemacht hat? Ist er glücklicher als mit mir? Spielt es eine Rolle ob er tolle oder langwgeilige Sachen postet? Ob die Freundin hübsch oder hässlich ist? Dann spielt auch der Vergleich mit einem selbst - und damit womöglich der Selbstwert - eine Rolle.

Eine Sache sind die Informationen die man über Facebook bekommt. Eine andere Sache - und zwar die Hauptsache - ist, was man damit macht. Du könntest ihn täglich stalken und es wäre bedeutungslos, oder einmal wöchentlich und du wärst total im Eimer. Es hängt davon ab wie du das verarbeitest was du in seiner Chronik siehst. Also wie visualisierst du z.B. Fotos von seiner Freundin oder beiden?

Vielleicht veränderst du deinen Blickwinkel schon allein durch Beobachtung. Lass das stalken ruhig zu, mach es sogar bewusst z.B. jeden Abend als Aufgabe. Stalke auch oder sogar in der Hauptsache als Lernaufgabe für dich selbst. Sieh dir genau an was er postet und beobachte dich. Da ist ein Foto - beide lächeln überglücklich am Strand - was machst das mit dir? Aber nicht einfach buuuuh bääh ich fühl mich schlecht. Was genau? Was spielt sich da ab? Nimm dir Zeit, horch in dich rein. Mach dir Notizen. Scroll nicht einfach über alles drüber und fühl dich schlecht. Nimm dir Zeit, setze dich ganz bewusst über Minuten mit nur einem einzigen Post auseinander, bis du alles erfasst hast was er in dir auslöst. Fokussier dich, lass dich nicht ablenken. Wenn du genug davon hast, sieh dir deine Notizen durch. Was für Muster findest du? Wenn du deine Notizen mit denen von vor einer Woche vergleichst, haben sich die Muster verändert? Warum? Tagesform? Veränderte Gefühle?

W7ate,rli2


Ich würd mich auch niemals bei FB löschen nur weil ich Exe stalke... ;-) Und ja, ich mach das auch manchmal. Aber es lässt auch immer nach einer gewissen Zeit nach, ich hab z.B. bei dem letzten Ex schon ewig nicht mehr aufs Profil geschaut, denn er hat mich vor kurzem bei FB entfreundet, weil ich nicht mehr sein "Betthäschen" sein will und er dann meinte, dann brauchen wir auch keine Freunde mehr sein. ]:D Mir war es da diesmal sehr wichtig, nicht diejenige zu sein, die ihn entfreundet oder blockiert oder sowas, weil ich denke, dass das Schwäche zeigt. So nach dem Motto "ich komm mit meinem Liebeskummer nicht klar". Und das ist ja so schon schlimm genug, noch lächerlicher wollte ich mich dann auch nicht machen.

Hab dann, weil er doch sehr viel Raum bei mir eingenommen hat, aber zumindest die Kompromisslösung gefunden, seine Seite so einzustellen, dass ich seine Statusse und seine Likes nicht mehr in meiner Chronik angezeigt bekomme, ich habe dann lediglich noch manchmal gesehen, wenn er sein Profilbild geändert hat. Und selber nachgeforscht hab ich nur noch ca. 1mal die Woche. Und irgendwann hab ich ihm auch nicht mehr bei Whatsapp geschrieben/den Kontakt abgebrochen/bewusst Abstand genommen. Ohne ihm das anzukündigen oder so, sondern einfach nicht mehr geschrieben (hat er auch nicht gemacht von sich aus bis zu dem Tag wo er mich entfreundet hat, von daher war es leicht).

In der Zeit, wo ich den Kontakt bewusst vermindert hab, hab ich auch langsam wieder Augen für andere Männer gehabt, ist ja auch erstmal egal ob der eine sich dann leider als nicht Single herausgestellt hat, aber ich kam mal wieder ins Schwärmen und nur das zählt. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH