» »

Morgens bin ich einfach nicht zu ertragen...

DPie$ Sehexrin


Ich glaube, es geht weniger um deine Moralvorstellungen als darum, dass du dich nur nach anderen richtest, nicht nach dir selbst. Es ist doch völlig egal, ob dein Freund dir jetzt wirklich böse ist oder nicht, wenn du ihn nicht abholst. Es geht darum, dass du mit dir selbst im Reinen bist und tust, was du selber richtig findest.

ich glaube ja auch, dass wir hier nicht analysieren sollen/müssen, ob und warum wer egoistisch ist, oder unterzucker hat, oder warum wer (k)ein auto hat...

... sondern schlicht und ergreifend sagen: er ist, wie er ist und du bist, wie du bist und das passt morgens nicht zusammen => lass den scheiß, dich selber zu quälen und sag "nein"! und wenn er dann mal kurz zickt und eine andere lösung finden muss, ist das eben auch die lösung für sein problem! :)_

Cxinnpamonx4


Wie gesagt ich hab ihn dann ja nicht geholt....

Oh, das habe ich so nicht mitbekommen. Naja... dann wäre das ja aber mal die Gelegenheit für ein grundsätzliches Gespräch gewesen. Aber das kann man ja auch noch nachholen :-) !

Das mit dem mit mir im reinen ist ein problem....denn rational ist es für mich das richtige eine Person, die man liebt, zu fahren damit er nicht nachts/morgens ewig durch die gegend gondeln muss...denn er will mich sehen und ich ihn.

Aber rational weiss ich, dass es uuuuunheinlich viel stress für mich bedeutet morgens um 5 durch die gegend zu fahren.

Was jetzt... rational oder rational ;-D ? ich bleibe ja dabei, dass du es tatsächlich zu rational betrachtest und zu wenig emotional. Die Bedürfnisse, die du da schilderst, sind ja sehr emotional. Auf der einen Seite das Problem, dass du dich und die Person, die du liebst, nicht enttäuschen willst. Du willst auch nicht riskieren, dass ihr euch weniger oft seht, wenn du ihn nicht abholst, weil du ihn vermissen würdest. Auf der anderen Seite dein Bedürfnis nach Ruhe und Schlaf, damit du dich langfristig gut und gesund fühlen kannst. Wobei mir einfällt: Kann es sein, dass du nicht rigoros durchsetzt, dass du ihn nicht mehr fährst, weil du befürchtest, dass ihr euch dann seltener seht? Hast du vielleicht Angst, dass du ihm nicht genug wert sein könntest, dass er eine unbequemere Lösung wählt? Denkst du, er würde dich dann einfach seltener sehen und das wäre okay so für ihn? Ist nur so ein Gedanke, muss nicht stimmen.

Ich fahre vorsichtig und bedacht...hatte noch nie einen Unfall... es ist weniger die müdigkeit die mich ablenkt. Die streits sind viel schlimmer...lenken mich viel mehr ab. Aber nicht so, dass ich nicht fahren könnte... (und das von jemandem der heulend die fahrprüfung bestand...)

Ja, aber die Streits resultieren ja aus deiner Müdigkeit. Ich sehe es wie DieSeherin: Ihr passt morgens einfach nicht zusammen. Deine Bedürfnisse sind nicht unwichtiger als seine. Ihr müsst halt nur mal schauen, wie ihr beides unter einen Hut kriegt und du nicht ständig zurückstecken musst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH