» »

Wie soll ich mich entschieden

GztifXorfunx26 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forengemeinde.

Ich bin 26 und lebe in Regensburg. Heute habe ich mich dafür entschieden, hier über meine dinge zu schreiben. Im juni dieses jahres trennte sich meine erste große liebe von mir. Wir waren 7 1/2 jahre zusammen und lebten seit 3 Jahren zusammen. Das war unsere erste gemeinsame Wohnung. Ich arbeite 3 schichtig und machte bis september dieses jahres meinen Techniker im Maschinenbau nebenberuflich. Wir beide hatten immer alles alleine gemacht. Traffen uns nicht mit anderen, außer mit ihren Eltern. Wochen vor der Trennung sagte ich öfters zu ihr, dass ich mich langweile, mich nach einen männerabend sehne. Richtige freunde wo ich, ich sein kann. Dieses Bedürfnis wurde anscheinend immer größer. So meinte sie als trennungsgrund, dass ich sie mit meiner schlechten laune runter ziehen würde. Ich hatte auch in diesem jahr viel mit lernstoff um die ohren. Ja ich habe viel gemeckert. Ich habe das gefühl das mich die leute hier nicht wirklich mögen oder ich mit ihnen nicht klar komme. Ich komme aus Sachsen-Anhalt und lebe seit 9 jahren in Regensburg. Ich bin mit meiner mum und meiner Schwester hierher gezogen. Meine hat einen neuen Mann kennengelernt mit dem sie nach Thüringen gezogen ist und meine Schwester wieder zurück in unsere Heimat. Die Verbindung zu Regensburg entstand weil von meiner mum der bruder hier schon über 20 jahre lebt. ( alleine) Zu meinem Onkel habe ich leider kein kontakt mehr. Nach der Trennung mit meiner Freundin antwortete er nicht auf meine sms oder ruft mich mal an. Er weiß von der Trennung. Ich habe hier meine Ausbildung gemacht und bin später zu einer größeren Firma gewechselt. Mit meinem verdienst bin ich zufrieden mit der arbeit an sich muss ich sagen, sie interessiert mich nicht. Ich mache sie einfach nur. Meine Schwester möchte das ich wieder zurück in die Heimat komme zu ihr. Ich fühle mich bei ihr auch wirklich wohl und ihr Freund ist mein bester Freund. Ich hätte dort noch meine oma und opa. Zu meinem vater hab ich kein kontakt genauso wie zu seinen Bruder. Heute merke ich wie schlimm es ist wenn die Familie gespalten ist. Ich weiß nicht was ich tun soll. Zurück zu meiner Schwester oder hier bleiben. Hier hält mich eigentlich nur die Arbeit. Ich könnte jetzt noch soviel schreiben.😅 ich belasse es erstmal dabei. Danke fürs zeit nehmen.

Antworten
wdinterso_nne 0x1


HHast du denn die Möglichkeut Arbeit zu Hause zu finden? Du hast den Techniker gemacht (hast du den Abschluss fertig?), vielleicht klappt da was.

Wenn du eh nicht viele Freunde dort hast, die Arbeit dir nicht so richtig Spaß macht, die Beziehung in die Brüche gegangen ist, wäre doch jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Neuanfang.

Und klar, warum nicht wieder zu Hause. Guck dich doch als erstes mal nach einem neuen Job um.

p!arazAellnxuss


Tu einfach das, was dir für deine Zukunft gut tut. Such dir Menschen die dir gut tun, dann hast du schon eine Antwort.

M.ori&tz2x71


Da gibt es einiges, was ich nicht verstehe:

Wochen vor der Trennung sagte ich öfters zu ihr, dass ich mich langweile, mich nach einen männerabend sehne.

Ist schon verständlich, aber hätte sie etwas dagegen gehabt, wenn du mal mit Kollegen weggegangen wärest?

Und es ist schon ein Unterschied, ob ich gerne mal mit Kollegen weggehe (und das nicht geht, weil es sich nicht ergibt, oder ob ich mich mit meiner großen Liebe langweile. (und das auch noch sage)

Ich habe das gefühl das mich die leute hier nicht wirklich mögen oder ich mit ihnen nicht klar komme. Ich komme aus Sachsen-Anhalt und lebe seit 9 jahren in Regensburg.

Ich komme selbst aus dem hohen Norden und wohne hier in Bawü. Klar sind die Leute hier anders, aber nach 9 Jahren sollte es da keine Probleme mehr geben. Als du nach Bayern zogst, warst du ja erst 17!

Es könnte ein Trugschluß sein, zu denken: wenn ich erst in Thüringen wohne, ist alles so wie in meiner Kindheit - dann komme ich mit den Leuten klar, dann mögen mich die Leute. (ganz dumm gesagt, das geht nur, wenn es nicht an dir liegt)

DUie SeTh*exrin


ein wneig habe ich den eindruck, dass du deine entscheidungen, wo und wie du leben möchtest, immer an die entscheidung anderer gehängt hast? jetzt wärest du endlich mal in der lage frei zu bestimmen. du bist volljährig, nicht in einer beziehung, kannst dich selber ernähren...

zwischen den zeilen klingt für mich schon durch, als würdest du dich in regensburg schon zuhause fühlen - wenn du denn einen ganz eigenen freundeskreis aufbauen würdest. während in thüringen nur deine schwester und deren freund wären?

sBen=sibeUlman


Richtige Freunde wo ich, ich sein kann.

Wenn du das bei deiner Frau nicht konntest, war es die falsche Frau.

AXufDerhArbxeit


Ich habe zwei Jahre in einer zwar wunderschönen aber doch fremden Stadt gelebt. Fern ab von meiner Familie und meinen Freunden. Der Job war ok, aber schlussendlich war ich unglücklich.

Dann habe ich die Entscheidung getroffen, wieder zurück in mein Bundesland zu ziehen. Neuen Job gesucht und dann umgezogen. Leben nun schon ein halbes Jahr hier und bin super glücklich.

Du lebst schon 9 Jahre in Regensburg und fühlst dich da immer noch nicht zu Hause. Ich finde das ist ein deutliches Zeichen. Ich habs in der fremden Stadt nur 2 Jahre ausgehalten, obwohl ich dort auch ein paar neue Freunde gefunden habe.

Aus meiner Sicht: Neuen Job suchen und umziehen in die Heimat.

M^ilcJhmanxn76


In Regensburg gibt es die Strudelei, da kann man nicht einfach wegeziehen! :-q

Im Zweifel bin ich persönlich eher für die Veränderung. Warum? Du bist frei, kaum etwas bindet dich. Wenn deine Jobaussichten gut sind kannst du bleiben oder überall hingehen, von Thüringen bis Australien. Du hast also auf der einen Seite einen Berg von Möglichkeiten, und auf der anderen Seite eine Einzige, nämlich nichts zu verändern, und damit auch nicht herauszufinden ob die anderen Möglichkeiten gut für dich sein könnten.

Und wenn du zurück in die Heimat gehst? Und dort ist es vielleicht anders als ausgemalt und erhofft? Dann kannst du wieder weiterziehen. Suchen bis du dich heimisch fühlst. Wenn du bleibst wirst du dich vielleicht jahrelang fragen ob es die richtige Entscheidung ist. So lang es dich noch wo anders hinzieht wirst du nur mit einem Bein in Regensburg sein. Schwer, sich dann angekommen zu fühlen.

SRolamxie


Ich würde Dir raten nicht so viele Details hier zu schreiben. Die Stadt, was Du machst, woher Du kommst... jemand, der Dich kennt, wird sofort wissen, dass Du es bist. Solltest Du hier noch ein bisschen Persönliches Preis geben, könnte das unangenehm werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH