» »

Stört es Frauen, wenn Männer weniger Erfahrung im Bett haben?

B-e&nnjoJ9x0 hat die Diskussion gestartet


Frage steht da :-). Umfrage.

@:) :)*

Antworten
A#nna\le6na=1x3


Was verstehst du unter "weniger"?

B-ennj1o90


Das steht jedem selbst frei das für sich zu interpretieren.

SKhuojxo


Ich interpretiere es so, dass am Ende die Antwort 42 rauskommt.

sSchFnWeckxe1985


Kurze Antwort: NEEEEE!

_RS~u)rfexrin


Wenn du die richtige Frau triffst, die Dich liebt und Du sie, dann stellt sich so eine Frage nicht.

S:talxfyr


Das ist eine Frage, die sich nicht pauschal beantworten lässt, da es zu den meisten Fragen dieser Art keine in Stein gemeißelten Antworten/Wahrheiten gibt, die für "alle Männer" oder "alle Frauen" gelten.

Von daher kann ich nur meine persönliche, auf Erfahrungen basierende Meinung kundtun: ja, ich denke, es gibt durchaus einige bzw. nicht wenige Frauen, die nicht gerade scharf darauf sind, einen Mann sexuell "anzulernen".

Im Allgemeinen wirst du (wieder: meiner Meinung und Erfahrung nach) weniger Frauen finden, die einen unreifen/unerfahrenen Mann anziehend finden wie du Männer finden kannst, die eine unreife/unerfahrene Frau reizvoll finden.

Ist sicher auch wieder so ein Geschlechterklischee-Dings, von wegen "erfahrener Mann = Hengst, hat sich die Hörner abgestoßen, weiß was Frauen wollen / unerfahrene Frau = anständig, keine Schlampe, #soeinewirddiemuttermeinerkinder usw.. %-|

Wenn "weniger Erfahrung" nun aber heißt, nicht 50 Frauen in 2 Jahren, sondern 5 in 10 Jahren gehabt zu haben, ist das auch wieder etwas anderes als total fehlende Erfahrung. Da würde ich sogar von erhöhten Chancen sprechen, weil in erstgenannten Fällen manche Frauen auch skeptisch sein dürften, ob sie wirklich die Nr. 51 sein wollen, bis sie in Kürze von Nr. 52 abgelöst werden.

Das ist aber nicht nur eine Frage von Mann und Frau, sondern auch von der Situation.

Was _Surferin sagt, würde ich z.B. so auch unterschreiben.

Nhorpdxi84


Ist halt auch immer die Frage über wieviel Erfahrung wir reden und wofür. Für ne dauerhafte Beziehung ist es sicher relativ egal ob der Mann jetzt 2 oder 20 Frauen im Bett hatte, bei ner reinen Affäre oder Freundschaft+ dürfte ein "erfahrener" Mann interessanter sein.

Aber schlimmer als die fehlende Erfahrung dürfte das fehlende Selbstbewusstsein sein das bei vielen damit direkt einher geht.

Leord )Hoxng


Manche Frauen stört es, manche Frauen stört es nicht.

D[ie{ZauOberf2exe


Mich würde es eher abstossen, wenn ein Mann schon mit zig Frauen im Bett war und einen auf "Superhengst" macht.

Ich sehe auch irgendwie keinen Vorteil darin, wenn ein neuer Partner "erfahren im Bett" ist. Wenn man in einer neuen Beziehung ist, muss man sich sowieso erstmal ganz neu kennenlernen im Bett und sich Zeit lassen herauszufinden, was der jeweils andere mag, wie er es mag und wie man so miteinander harmoniert.

Ich finde es auch spannender, wenn man gemeinsam etwas Neues entdeckt und dabei noch eine gewisse Unsicherheit und Aufgeregtheit am Anfang vorhanden ist. Das finde ich menschlich und schön, macht gerade die ersten gemeinsamen sexuellen Erfahrungen zu etwas besonderem.

Einen abgeklärten Mann, der meint er wisse "was Frauen wollen" (als könne man das so pauschal sagen) und routiniert sein "Programm" runterspult, wäre für mich eher abschreckend und abturnend. Ebenso wie die Vorstellung, für den Mann schon die Frau Nr. 48 zu sein.

M4issl^onley


Ich finde es für mich schon wichtig das der Partner Erfahrung mitbringt.

Hatte beides schon mal, einen sehr erfahrenen Partner und eine Jungfrau.

Zu erfahren kann schnell als "Programm" ablaufen, das hatte ich mit einem Partner, dadurch war der Sex schon echt super, aber es war einiges an "Porno-feeling" mit dabei.

Für einen total unerfahrenen Partner habe ich einfach keinen Nerv. Es befriedigt mich dann auch nicht, wenn "Er" die Zeichen nicht versteht oder nicht reizen kann usw..

Ein gewisses "Grundwissen" sollte schon vorhanden sein. Und die Lust auf Experimente :)^

Naja, jede Frau mag es aber auch anders und kann damit auch mehr oder weniger umgehen.

Würde mir davon nicht den Mut nehmen lassen, jemand kennen zu lernen oder mit jemand zusammen seinen zu wollen. Wenn es passt, dann passt es einfach egal ob mit oder ohne Erfahrung *:)

Biurghmxan


Wenn man in einer neuen Beziehung ist, muss man sich sowieso erstmal ganz neu kennenlernen im Bett und sich Zeit lassen herauszufinden, was der jeweils andere mag, wie er es mag und wie man so miteinander harmoniert.

Das ist zwar schon richtig, doch wenn sich ein Mann anstellt und vor allem mit ungeschickten Bewegungen/Berührungen mehr Stimmung kaputt macht als die Frau auf Touren bringt, ist das doch eher suboptimal, oder ? Mit etwas Erfahrung ist es m.E. schöner, weil die "Handgriffe" stimmen, um es mal vereinfacht darzustellen. Wenn jeder mal an "das Erste Mal" denkt, so war das zwar meist aufregend jedoch nicht erfüllend. Erst danach mit etwas Übung und den div. Erkundungstouren am und im weiblichen Körper :-q , hat es richtig Spass gemacht - beiderseits.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH