» »

Suizid durch fehlende Freunde

Hgaim


na na Conan, bleib mal auf dem Teppich

q\uisuNi_sje


Ich frage nur, wegen der Homosexualität. Dann würde ich nicht sagen, dass du schwul bist, sondern, dass du Jonas als "Vorbild" siehst und er deinem Leben endlich einen Sinn gegeben hat und alles mit dir geteilt hat, bis halt die Freundin kam. Du bist schlichtweg Eifersüchtig, weil sie dir quasi den Platz weggenommen hat, was aber (leider) meist normal bei Freundschaften ist. Habe auch schon etliche Freundinnen gehabt, die auf einmal vom Erdboden verschwunden und erst wieder aufgetaucht sind, als die Beziehung beendet war. So sind viele Menschen. Deshalb rechne ich es Jonnas hoch an, dass er trotzdem viel Zeit mit dir verbringt und versucht alles gemeinsam unter einen Hut zu bringen. Aufmerksamkeit durch Drohungen wie Suizid etc. erreichen zu wollen finde ich hingegen nicht in Ordnung. Ich wäre da schon längst weg, da mir eine Freundschaft positive Gefühle vermitteln soll und unter keinen Umständen unter Zwang stehen soll. Wie steht es um dein Äußeres und sportliche Aktivitäten? Tust du etwas für dein Selbstwertgefühl? Wenn du aufhörst deine ganze Aufmerksamkeit einer Person zu widmen und erkennst welchen Wert du hast, wirst du deine ganze Liebe (und davon hast du sicherlich viel zu geben) einer Partnerin oder einem Partner geben können.

dSanauex87


emmanelth

Wie man Leute kennenlernt hängt ganz stark davon ab wie man ist und deshalb ist es immer nur bedingt hilfreich, wenn jemand anderes einem was vormacht. Nur weil dies oder das bei Jonas ganz lässig und sympathisch wirkt, muss das bei dir nicht so sein.

Freunde können einem natürlich helfen in dem sie einem sagen wieso es unter Umständen mit anderen Leuten in der Klasse nicht so klappt. Ich hatte, als ich etwas jünger war als du, wohl einen nicht so passenden Wortschatz, jedenfalls haben meine Klassenkameraden mich oft nicht verstanden weil ich zu schwere Worte benutzt habe. Das konnte ich aber erst ändern, nachdem eine Freundin mir das mal gesagt hat. Danach wurde es auch mit den anderen leichter. ;-)

Auch dein Bild davon wie Freunde sein sollten kann durchaus was mit den Problemen zu tun haben. Wie genau stellst du dir Freundschaft denn so vor?

Ansonsten finde ich Hobbys immer eine gute Sache um Leute kennenzulernen, einfach weil man gleich ein Thema zum Reden hat. Dabei ist es egal ob man malt oder Sport macht oder online zockt oder sich in einem Forum für Autoren austauscht. Hauptsache man erhöht die Chance in dem man mehr Berührungspunkte mit neuen Leuten hat.

CuonanDDerZesrstärxer


Ja, sorry, wenn mein Beitrag wieder wider die Regeln verstoßen hat, dann löscht ihn eben wieder.

Aber ich finde das keinen Spass mehr, sondern ernsthaft besorgniserregend.

Versuche bitte etwas erwachsener und reifer zu werden, und verträglicher, und arbeite an dir, genieße viel mehr das Leben, und experimentiere viel mehr mit deiner Kontaktfreudigkeit und deinem Bindungswillen.

Ein guter Spruch der ich hörte: Wenn du einen Freund haben willst, dann lerne es, einem anderen ein Freund zu sein.

Ich war in der fünften und sechsten Klasse auch besitzergreifend und eifersüchtig als Freund.

Aber was hier an destruktiver emotionaler Manipulation bis hin zur Drohung oder Stalking beschrieben wird das sollte bitte nicht so weitergehen.

Immerhin spricht für dich, dass die Leute nicht den Kontakt zu dir abgebrochen haben, du hast sicher was liebenswertes an dir.

Aber geh den Leuten nicht so auf die Ketten, sonst kann das ein böses Ende nehmen, und das muß und sollte nicht sein.

H0aim


Er hat ja schon im ersten Posting geschrieben, das er sein Tun bereut, das ihm die Betroffenen vergeben haben und dass dies Handeln aus Eifersucht veranlasst war.

Insgesamt sieht es ja auch noch so aus, dass TE nicht so wirklich weiss, wo er hingehört. Anfangs schreibt er, er hatte noch keinen Kontakt zu Frauen, hinterher kommt die Idee vom Schwul sein. Eine Phase der sexuellen Orientierung gibt es sicher bei vielen Leuten. Aber das sind ja mehr oder weniger Wirrnisse auf dem Weg des Erwachsenwerdens. Wird schon alles werden ..

wyinteLrso'nnxe 01


Du steckst in einer schwierigen Situation Auch wenn du es z.Z. gar nicht willst, wäre es gut, wenn du dir wirklich andere Leute suchst, mit denen du zusammen sein kannst.

Nur zu warten, ob dein Freund mal Zeit hat, wird dir nicht helfen. Geh raus, versuche dich abzulenken.

MXaziAkexen


Spielst du evtl online?

Manchmal lenkt das ab und man kann nette Kontakte knüpfen. Zum Plaudern und Austauschen.

So kannst du die "ersten Schritte" in Richtung andere soziale Kontakte gehen. Es fällt evtl leichter, weil du dein Gegenüber nicht direkt siehst :)

s{ev8ent&hrxee


Aber ich finde das keinen Spass mehr, sondern ernsthaft besorgniserregend.

geht mir genauso, ich schreib lieber nicht was ich dachte als ich seine Zeilen gelesen habe

was er da abgezogen hat geht weit über eine normale Reaktion hinaus, sowas durchzuziehen und die Bedrohung über mehrere Tage beizubehalten ohne reflektieren zu können wie krank und asozial man sich gerade verhält ist besorgniserregend. Das war keine Kurzschlußhandlung, sondern war durchdacht und geplant. Ich lese auch kein Bedauern, Scham oder anderweitige Emotionen, er hat nur erkannt das diese Strategie nicht funktioniert und hat sein Verhalten wieder an die übliche Sozialisation angepasst.

Immerhin hat er rechtzeitig reflektieren können das sein Verhalten der falsche Weg war

Als Rat fällt mir nur ein: Wir Menschen sind Rudeltiere mit einen komplexen Sozialverhalten, wenn du Freunde haben willst pass dich an. Man kann nichts erzwingen, verhalte dich so das man dein Freund sein will.

_pSurfAe%rin


Ich habe auch den langen Text gelesen, obwohl ich sonst so lange Text meide.

Es war spannend zu lesen, auch ein wenig traurig und auch süß irgendwie, aber an manchen Stellen machte man sich auch Sorgen.

Zum Beispiel die aggressive Gewaltandrohung, die die Freundin erfahren sollte, wenn dein Willen, öfter den Jonas zu sehen, nicht durchgesetzt werden kann.

Ok,...ich hoffe, dass es "nur" aus Verzweifelung war und du sowas niemals umsetzen würdest. Davon gehe ich jetzt mal aus.

Ja, ich glaube auch, Du bist in Jonas verliebt. Aber andererseits: hast du denn sexuelle Gefühle ihm gegenüber? Wenn nicht, dann hat es ehr doch nichts mit Homosexualität zu tun, sondern mit deiner Fixierung auf den einzigen Menschen, den du hast.

Jonas scheint ein sehr netter Mann zu sein. Er verzieh dir diese üble Drohung und setzte die Freundschaft vorurteilsfrei fort. Er ist wirklich ein guter Freund. Versau dir das nicht nochmal.

Versuche aber nun in jedem Fall, egal ob homo oder nicht, noch mehr Leute kennenzulernen. Egal, ob auf der Arbeit, privat oder im Netz. Du bist zu sehr auf Jonas fixiert. *:) @:)

_6SOurfexrin


Ach ja, vergessen zu sagen:

Du schreibst, du weißt nicht, ob du homo oder hetero bist.

Das kannst du einfach an der Anziehungskraft feststellen. Du bekommst sexuelle Wünsche demjenigen gegenüber, auf den zu stehst. Hast Du das bei Männern? Oder hast Du das bei Frauen?

o>nodixsep


Grüezi! Zunächst einmal bist Du in Deiner Ausbildung weit fortgeschritten und bald fertig. Das würde ich im Zweifel erst mal in Ruhe abwarten und sehen, was sich dann ergibt.

Alles andere, was Du schreibst ist der absolute Normalfall. Ein Mann hat einen Freund. Irgendwann kommt eine Frau dazu und die Männerfreundschaft lockert sich. Es kann sein, dass der andere Mann dann entweder eifersüchtig wird - das dritte Rad am Zweirad zu sein ist ja nicht schön - oder er nutzt die Gelegenheit, vielleicht eine Freundin der Freundin kennen zu lernen. Denn eine Frau hat eigentlich immer ihre Freundinnen im Gepäck. Okay, in dem Alter sind ihre Freundinnen vielleicht schon alle vergeben. Das kann echt frustrierend sein und es mögen sogar Selbsttötungsgedanken oder Rachegedanken aufkommen. Aber Du weisst inzwischen selbst, dass Du da zu weit gegangen bist und bereust das, ohne wirklich einen Ausweg zu wissen.

Deshalb noch einmal meinen Rat: warte bitte ab, bis die Ausbildung fertig ist und beginne dann ein neues Leben. Mit Betonung auf Leben - nichts Zerstörerisches!

(P.S.: Wenn hier andere von Internetfreundschaften schreiben, waage ich es doch mal eine professionelle Dame ins Gespräch zu bringen, bei der Du Dir Klarheit über Deine JF oder Homosexualität verschaffen könntest, oder wie man mit Damen Kontakt findet. Vielleicht bist Du einfach zu anständig und wohlerzogen...) Let's go.

HKaxim


den beruflichen Ansatz finde ich auch ganz gut. Schau zu, das du einen geilen Abschluß machst. Da sollte deine Konzentration hin. In vielleicht 12 Monaten hast du schon wieder zwangsläufig einen Neustart.

Ich kann TE insgesamt sehr gut verstehen. In meiner Jugendzeit war ich auch sehr fixiert auf einen Freund. Es gab schon immer mal ein wenig krach, Aber als er so 16-17 war, da machte er Sachen, die waren wirklich nicht meins, z.B. das unbefangene Eintreten einer Telefonhausscheibe. Vandalismus geht gar nicht.

Es gibt eben auch Zeiten, da wendet man sich voneinander ab. Bei uns hats noch 3-4 Jahre gedauert. Wüßte ja gerne, wo er steckt. Selbst im Internet keine Spur. Ungewöhnlich für einen Dipl.-Ing.

_`Surfexrin


Ein Dipl.-Ing, der einst Telefonhäuschenscheiben eintrat. Ein Beispiel dafür, dass man sich "hocharbeiten" kann. ;-)

HNaim


japp. auch Minister warfen Steine :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH