» »

Warum interessieren sich überwiegend nur alte Männer für mich?

C$onanDoerZ<erst$ärxer


Wenn der Chef bei dir über Abwesende rumnörgelt, dann geh davon aus, dass er bei anderen genauso über dich rumnörgelt.

Wenn jemand mir die Ohren vollnörgelt über Abwesende, dann ist das ein absolutes Warnsignal. Dann Stehen bei diesem Individuum alle meine Antennen jederzeit auf Alarm. Und es ist wichtig, sich von solchen Menschen abzugrenzen.

"Lassen sie mich bitte meine Arbeit machen, und nicht so viele Worte machen".

"Wenn Sie Probleme mit XY haben, dann sprechen sie sie/ihn bitte direkt selber an."

"Was hat das eigentlich mit mir zu tun?"

"Ziehen sie mich nicht in ihre Unzufriedenheit/Konflikte mit dritten hinein."

"Reden Sie über mich auch so abfällig, wenn ich abwesend bin?"

Ich muss sagen, ich kann solche Ratten nicht ausstehen, und ich stimme dem zu was hier jemand gesagt hat, wenn der Chef Grenzen überschreitet, dann sollte man nicht mit so einem zusammenarbeiten. Wenn du nicht anders kannst, dann lebe halt von mir aus damit.

Leute die Fehlverhalten keine Grenzen aufzeigen, die unterstützen es in meinen Augen, so dass es sich länger halten kann, und sich eine ungesunde Unternehmenskultur halten kann.

Die Welt ist voll von Mitläufern und Appeasementvertretern und Leuten die keine Stellung beziehen.

Ich habe grundsätzlich kein Mitleid mit unselbstständigen Menschen, die einer vorherrschenden widerlichen Kultur nichts entgegenzusetzen haben.

E\inM,ann&6x5


Conan, ich gebe dir insofern recht, dass sich die TE klar abgrenzen muss gegenüber dem übergriffigen Chef.

Auf der anderen Seite kann sie auch von einem gewissen Vertrauen ausgehen, wenn der Chef sie in seine Gedankenwelt einweiht. Wenn er das nicht bei allen so macht, dann ist das für sie schon ein besonderer Status. Möglicherweise hat sie sich mit ihrem Verhalten schon einen ordentlichen Respekt verschafft.

C7onan'DeqrZersstärer


Nein, er hat intrigiert. Er hat sie scheinbar in die Falle gelockt, sie hat zugestimmt in einem negativen Werturteil über eine Abwesende, und scheinbar hat das der Chef der betreffenden unter die Nase gerieben.

Vielleicht in der Tat, weil sie den Annäherungsversuchen vom Chef nicht nachgibt. Als Vergeltung, wie ja schon ihre eigene Vermutung war.

Das dumme ist natürlich, dass es nicht gerade leicht ist, jderzeit den Job aufzugeben oder zu wechseln, weil der Chef oder Kollegen Äxxxxe sind. Außerdem sind es die nächsten Kollegen und der nächste Chef vermutlich auch...

Trotzdem ärgere ich mich, dass die Leute nicht mehr aufmucken gegen unangenehme soziale und charakterliche Strukturen. Die allgemeine These: Die Basis der Mitläufer erhält die Übeltäter an der Spitze an der Macht.

Zurück zum Thema: Ich frage mich wirklich, ob ältere Männer wirklich übersteigertes Interesse an dir haben, oder ob du nicht viel mehr selber in der Tat ein übersteigertes Interesse gerade an älteren Männern hast. Du bist ja der Handelnde in deinem Leben, auch wenn du es so zu empfinden scheinst, dass du passiv bist und nur mitmachst. Weit gefehlt.

Es wurde schon von anderen sinngemäß gesagt, zeig doch mal aktives Interesse an Gleichaltrigen und häng dich rein. Also wenn du es willst und bereit bist den Aufwand zu betreiben.

BTrighVterdaxy


@ Saldo

Du fragst, ob ich bestimmte Bilder im Kopf habe.

Vemutest du bei mir sexuellen Missbrauch in der Kindheit, weil ich mich bei Männern so schlecht abgrenzen kann?

Das kann ich ziemlich sicher ausschließen. Allerdings muss ich sagen, dass meine Eltern übergriffig waren, indem sie mir keine Intimsphäre zugestanden haben, weder in meinem Zimmer noch im Bad. Nicht nur in der Kindheit, sondern auch in der Pubertät.

@ ConanDerZerstärer

Ich gehe auch davon aus, dass mein Chef in meiner Abwesenheit bei den Mitarbeitern über mich ablästert. Er ist einfach ein Mensch, der Spaß daran zu haben scheint, andere schlecht zu machen. Das stärkt wohl sein Machtgefühl.

Mir tut es leid, dass ich auf sein Nachbohren hin gesagt habe, dass mir die Mitarbeiterin schon mal pampig gekommen ist.

Mich ärgert, dass ich nicht selbstbewusst geantwortet habe, dass ich darüberstehe.

Gerne hätte ich auch gesagt, dass er mich nicht in die Konflikte mit anderen hineinziehen soll. Vor allem nicht MICH als Reinigungskraft!

Doch leider sind nun mal viele Menschen gerade am Arbeitsplatz Mitläufer, wie du es nennst. Es ist nicht so einfach, dem Chef zu widersprechen, ihm in den Rücken zu fallen. Auch wenn man erkennt, dass er intrigant ist und Kollegen gegeneinander ausspielen will.

Dabei fürchte ich nicht einmal so den Verlust dieses Jobs, weil es eh nur ein Minijob ist.

Inzwischen glaube ich auch gar nicht mehr, dass der Chef aus gekränkter Eitelkeit so handelt. Er wird wohl auf diese Weise eher seinen aufgestauten Frust loswerden wollen.

@ EinMann65

Kurze Zeit habe ich auch mal geglaubt, dass der Chef mir besonderes Vertrauen entgegenbringt, weil er teilweise über sehr persönliche Dinge gesprochen hat. Also Dinge, die ICH nie mit jemandem besprechen würde, der mir doch relativ fremd ist.

Doch irgendwann wurde mir klar, dass er mich nur benutzt hat, um seinen seelischen Müll bei mir abzuladen. Es ging nämlich nicht nur um den Verlust seiner Lebenspartnerin und seinen Frust über Frauen. Nein, in seinen Augen sind die meisten Menschen schlecht und er ist ständig das arme Opfer. Er möchte nur bemitleidet werden.

Inzwischen weiche ich schon aus, wenn er mich fragt, wie es mir geht. Ich habe standardmäßig immer geantwortet: "Danke, gut. Ihnen auch?" Doch jedes Mal kam die Antwort: "Mir geht es schlecht" oder "Fragen Sie besser nicht!"

Als er sich gestern erkundigte, wie es mir geht, antwortete ich, vom Wetter abgesehen, gut. Ich fragte nicht nach seinem Wohlbefinden. So stieg er dann nur kurz auf das Thema Wetter ein.

Doch generell fällt es mir auch da immer noch schwer, mich abzugrenzen.

LHouisixana


Ich bin klein und recht zierlich und habe ein etwas kindliches Gesicht.

Das Äußere wird es weniger sein, denn es gibt auch kleine zierliche Frauen, die Männern das Fürchten lehren können, aber eher das hier:

Dazu noch mein selbstunsicheres Auftreten und eine gewisse Unselbständigkeit, die ich manchmal an den Tag lege.

Unsichere und unselbständige Frauen ziehen dominante (häufig auch ältere) Männer an, das weckt wohl den Beschützerinstinkt. Kehrseite der Medaille ist es aber dann meistens, dass sie nicht nur beschützt sondern auch dominiert werden.

Bleibt die Frage, warum Du nicht etwas dagegen tust, immer noch das kleine Mädchen zu sein? Pflegst Du dieses Image eventuell? Weil, bis zu einem bestimmten Alter mag das noch niedlich ankommen (bei manchen Männern), aber je älter Du wirst, umso peinlicher wirkt das und irgendwann bekommt so jemand dann eher Mitleid als Zuspruch.

mIond+ost*erne


Mir tut es leid, dass ich auf sein Nachbohren hin gesagt habe, dass mir die Mitarbeiterin schon mal pampig gekommen ist.

Ich könnte mir vorstellen, es würde die Beziehung zu Deiner Kollegin wieder verbessern, wenn Du ihr das sagtest.

Es geht mir dabei natürlich nicht um die konkrete Wortwahl, sondern um den entschuldigenden Charakter Deiner Aussage.

S&aldxo


Vemutest du bei mir sexuellen Missbrauch in der Kindheit, weil ich mich bei Männern so schlecht abgrenzen kann?

Das kann eine Erklaerung sein. Aber ich koennte mir vorstellen, dass Du bestimmte Bilder bekommst, wenn sowas passiert. Oder Du bei dem Thema an etwas Bestimmtes denken musst. Dein Unterbewusstsein gibt dir in dem Moment Hinweise, denen Du nachgehen kannst.

q!uisuixsje


Ich bin 24 und mich hat noch nie ein älterer Mann angemacht oder angebaggert. Immer nur welche in meinem Alter +- 4 Jahre. Ich stehe aber auch nicht auf ältere. ":/ Bzw. habe mir deshalb noch nie Gedanken gemacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH