» »

Bindungsangst??

MZis]slKonlxey hat die Diskussion gestartet


Ich verstehe es nicht und bin genervt von mir selbst.

Ich hatte vor kurzem einen Mann, mit dem ich mir irgendwie was vorgestellt hab.

Sogar schon so in Richtung zusammenziehen.. dann hat er mich aber mehrfach enttäuscht, meist schon mit Kleinigkeiten, z.b. vergessen wann er zu mir kommen wollte, obwohl ich das mag und das auch öfter gesagt hab, schrieb er mir morgens nicht, hab das immer so gemacht, der der als erstes wach ist, meldet sich halt auch zuerst über Whatsapp. So Kleinigkeiten, aber für mich so Dinge, die einem zeigen, das man an Ihn/Sie denkt.

Dazu passte es aber generell nicht so wirklich, wir hatten fast nichts gemeinsam und er moserte oft an mir rum.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal warum ich ihn überhaupt mochte.

Mit den ganzen Kleinigkeiten hat er es sich aber so verscherzt das ich irgendwann gesagt hab es reicht.

Ich will nicht mehr, wir gingen kaum weg und der Sex war grottenschlecht.

Also Ende und dann hang ich wieder mit meinem Freund ab (Freundschaftiches Verhältnis/Kollege)

Wobei ich mit ihm auch schon mal zusammen war und Ihn und Aktivitäten mit ihm und auch bereiche im Sexuellen mit ihm vermisst habe.

Also verbrachten wir wieder mehr Zeit miteinander und es kam wie es komme musste, wir landeten im Bett und die folgenden Tage waren einfach nur perfekt.

Egal ob im Bett oder beim shoppen oder beim gemeinsamen kochen und Haushalt machen, es läuft einfach bei uns immer ohne Worte !! Egal ob wie kochen oder putzen, wir denken ähnlich, haben viele gleiche Interessen und quatschen über alles und haben ein starkes Vertrauensverhältniss.

Wenn wir mal gestritten haben oder uns längere Zeit "mit dem Arsch" nicht angeschaut haben, aus welchen Grund auch immer, kam irgendwann trotzdem immer der Tag, an dem wir uns wiedersehen und einer von uns beiden grinst und dann ist eh wieder alles gut. Ich habe auch die ersten Tage intensiv gespürt was er für mich empfindet und es war schön. Und anfangs konnte ich das auch noch erwidern.

Es ist nur einige Tage her, vielleicht 1 und halb Wochen als das begann und jetzt empfinde ich nichts mehr für ihn. Ich habe einige Tage bei ihm übernachtet, wir waren viel unterwegs, hatten viel Spaß und ich dachte diesmal wird es klappen ( Das war das 3 mal das etwas zwischen uns anfing )

Aber Nein, im Arm bei ihm liegen geht noch, aber ansonsten nervt mich alles.

Das küssen, das kuscheln, die ersten 2 Tage hatten wir viel Sex, dann ließ es bei mir nach weil es erstmal von der Lust am weggehen überlagert wurde, aber danach kam keine Lust auf Sex wieder.

Ich verstehe es einfach nicht und es macht mich wahnsinnig.

Es fühlte sich an wie 3 Tage große Liebe und dann Alltag.

Mir fielen auch direkt Dinge auf die mich störten, so wie man das normal von der Phase nach der Verliebtheit kennt, dann fallen einen ja meist er so einige Sachen auf. Tja, bei mir war das nach 3 oder 4 Tagen.

Und trotz das der Mann davor so naja sagen wir unspassend war, denk ich ab und an schon noch an ihn.

Bin ich einfach nur blöd?

Ich versteh es einfach nicht, vielleicht kann mir jemand ins Gewissen reden oder mir einen Denkanstoß geben?

Habs echt satt mit den Kerlen, die nichts dafür können natürlich, aber für mich dieses hin und her und natürlich auch für den Mann, Gefühle da, Gefühle weg..

Ich will ja auch keinen verarschen, Gott sei dank kennen mich beide Herren mit dieser Problematik schon länger, sonst hätten sie mir bestimmt schon weiß Gott was vorgeworfen, was ich ihnen nicht mal verübeln könnte :/

Hat jemand eine Idee?

Bin echt für jeden Tipp dankbar :°(

Antworten
FEix und FGoxxie


Hallo Misslonley,

es tut mir Leid, dass es mit deinem Freund nicht funktioniert hat. Aber besser ist es, die Reißleine zu ziehen, wenn man merkt, es passt nicht.

Ob du Bindungsangst hast, kann ich dir so aus der Ferne jetzt auch nicht sagen. Aber dass es jetzt mit deinem guten Freund nicht geklappt hat, liegt meines Erachtens eher daran, dass du zu schnell wieder in eine Beziehung gehen willst. Du hast mit dem einen noch nicht mal richtig abgeschlossen. Da kann das nicht so gut funktionieren. Außerdem sehe ich es so - gerade, da es nun schon der dritte Anlauf mit deinem guten Freund war - dass es auf Beziehungsebene zwischen euch eben nicht passt. Er ist dein guter Freund und wohl eher so was wie ein Seelentröster für dich. An deiner Stelle würde ich mir ihn eher als guten Freund bewahren, denn wenn es weiterhin so ein Hin u. Her im sexuellen Bereich zwischen euch Beiden gibt, sehe ich auch die Gefahr, dass eure Freundschaft daran zerbricht.

Vllt. hast du auch einfach noch nicht den Richtigen gefunden oder du bist zu krampfhaft auf der Suche. Lasse dir Zeit und gehe nicht überstürzt in eine neue Beziehung. :)* :)* :)*

Falls du noch Interesse hast, mir privat zu schreiben, kannst du ja dein Postfach wieder aktivieren. Konnte deine letzte Nachricht nicht beantworten, da du dein Postfach deaktiviert hast. Wenn du nicht magst, ist aber auch okay.

DCie SCeheorixn


ich glaube ja nicht so ganz an diese bindungsangst (nur in extremen ausnahmefällen!), sondern bin fest überzeugt, dass meist der fehlende bindungswille thema ist.

und ich verstehe das ganz gut: dein kumpel war richtig und gut für den loslösungsprozess von diesem beziehungsdesaster - jetzt ist er wieder besser geeignet als der kumpel, der er vorher war ;-)

M6i#ssloznGlexy


ein kumpel war richtig und gut für den loslösungsprozess von diesem beziehungsdesaster

Ich hätte auch einfach Schluß machen können.

Es waren auf einmal Gefühle für den anderen da...

Naja, ka, vielleicht hast du dich aber auch nie wirklich mit dem Thema "Bindungsangst" auseinander gesetzt.

Weil laut meiner Nachforschungen im Internet, ist mein Verhalten und Tun dem entsprechend.

Und ehrlich gesagt unterstellst du mir mit deiner Aussage auch eine ziemlich fiese hinterlistigkeit..

Ich bin ein offener und ehrlicher Mensch und habe auch den Mut meine Meinung zu äussern.

Und ich habe es nicht nötig andere Menschen für meine Vorhaben/Zwecke was auch immer zu benutzten, schon gar nicht auf der Gefühlsebene.

DWie SReherxin


Und ehrlich gesagt unterstellst du mir mit deiner Aussage auch eine ziemlich fiese hinterlistigkeit..

das kam dann wohl wertend rüber, obwohl das in keinster weise so gemeint war.

ich habe nicht gemeint, dass du ihn in irgendeiner form missbraucht hättest, sondern dass du deine gefühle für ihn vielleicht nicht richtig (und weitsichtig?) genug einschätzen konntest.

bindungswille heißt ja nicht unbedingt, dass man keine lust hat, sondern dass der entsprechende mensch einfach auch nur der falsche sein kann.

MBibssloxnley


Entschuldige das ich dich so angefahren habe, ich habe es an dem Tag wirklich nicht gut aufgenommen.

Es geht mir so derbe auf die Nerven, dieses blöde Gefühls hin und her. Hab da keine Lust mehr drauf und bald auch kaum noch nerven mich damit auseinander zu setzen.

Vielleicht möchte ich ja wirklich keine fester Bindung eingehen im Moment, aber vermisse dann auch wieder Abende mit kuscheln und manchmal auch zusammen wach werden.

Warum kommen die Gefühle immer wieder auf?

Ich habe schon überlegt, ob es vielleicht einfach eine extrem überschwängliche Freude ist oder ich das Vertrauen zu der Person für eine gewisse Zeit einfach extrem stark empfinde, da ich ja vor einigen Jahren sehr isoliert gelebt habe. Und dann vielleicht denke, da das Gefühl so stark ist, das ich verliebt bin oder ihn liebe.. .. ..

Das wäre zumindest eine Erklärung, aber dann?

Die Gefühle ignorieren?

:-(

DFie? Sehxerin


Die Gefühle ignorieren?

das wäre wohl eher das schlechteste, was du tun kannst. ich "kenne" dich ja auch aus deinen anderen fäden und habe deswegen den eindruck, dass deine gefühle insgesamt (also nicht nur die gefühle, bei denen es um verliebt sein geht) immer sehr extrem. dass du dazu neigst, emotionen sehr intensiv zu empfinden. z.b. deiner mutter gegenüber.

gibt es bei dir menschen, bei denen ganz unbelastete und unbefangene freundschaftliche, kollegiale, verwandtschaftliche gefühle da sind?

MNisXslonlexy


Nein, Familie ist nur noch meine Mutter, Freunde die 2 Männer.

Laou,isiana


Vielleicht möchte ich ja wirklich keine fester Bindung eingehen im Moment, aber vermisse dann auch wieder Abende mit kuscheln und manchmal auch zusammen wach werden.

Naja, sagen wir mal so, eine Beziehung ist halt Geben und Nehmen. Es wird nicht funktionieren, wenn man sich die Vorzüge eines Partners wünscht (Nehmen), aber dann auch wieder mal keinen Bock hat, vor allem auf das, was mit Geben zu tun hat, wozu eben auch mal gehört, sich zurücknehmen zu können, nicht gleich rumzuzicken oder auch mal etwas Streß auszuhalten ohne gleich alles in Frage zu stellen. Da Menschen nun mal keine Möbelstücke sind, die man hin und her schieben kann, würde ich Dir fast raten, solange keine Bindung einzugehen, wie Du nicht wirklich bereit bist für das volle Programm einer Beziehung. Du kannst doch einfach auch mal das Single-Dasein genießen mit den Freiheiten, die es bietet. Nur ein paar gelegentliche Sehnsuchtsanflüge desabends genügen nicht, um eine Beziehung einzugehen, man hat auch eine Verantwortung dem anderen gegenüber.

Daie SeThexrin


würde ich Dir fast raten, solange keine Bindung einzugehen, wie Du nicht wirklich bereit bist für das volle Programm einer Beziehung...

das ist auch ungefähr mein gefühl dazu :)_

im grunde ist das ja ein zusatz-puzzle-stück, was mir deine gefühlszerissenheit noch genauer zeigt und es passt ganz gut ins gesamt bild (was immer noch verschwommen ist, aber ein wenig klarer wird. du scheinst insgesamt an dieses thema "zwischenmenschliche beziehungen - wo stehe ich mit meinen emotionen" herangehen zu müssen?

s7u!g-er3x3


Ich kenne das Gefühl, es war ein ewiges hin und her bei mir.

Einen eigenen Beitrag werde ich auch noch eröffnen, da sich bei mir alles zum Guten gewendet hat, möchte ich das mit euch teilen.

Meiner Einschätzung nach solltest du deinen besten Freund als besten Freund behalten und auch dem anderen Mann, wenn du noch ab und zu an ihn denkst, eine Chance geben.

Mein Ex-Freund hat ähnliche viele kleine Fehler gemacht und wir hatten immer Streit deswegen. Nach einer Auszeit von 2 Wochen komplett ohne Kontakt war er ganz anders und ich könnte mir nicht vorstellen jemals ohne ihn zu leben.

Wie ging es bei dir weiter?

s/ugUerx33


Ich glaube mein Erlebnis passt genau zu dem erzählten Geschehen hier, daher füge ich einen weiteren Beitrag hinzu statt einen neuen zu eröffnen.

Es war Anfang 2016. Nach etwa 3 Jahren (wir kannten uns bis dahin nur flüchtig) haben wir uns wiedergesehen.

Wir haben uns oft getroffen, ich war sofort verliebt.

Er hat mich oft aufgezogen, er mochte meine Musik nicht, dauernd hat er gemeckert.

Viele andere Kleinigkeiten haben mir zu denken geben wieso er sich oft so mir gegenüber verhält.

Ich habe vieles für mich behalten und wollte das schnelle Glück nicht schlecht machen.

Einige Fehler seinerseits habe ich ihm gesagt und es kam oft nichts zurück.

Auch hat mir im allgemeinen die Aufmerksamkeit gefehlt, ich dachte anfangs es ginge ihm nur um Sex, da er sehr gefühlskalt war. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er mich wirklich liebt.

Nach etwa 3 Wochen Dauertreffen habe ich es beendet, da er immer noch so war wie am Anfang.

Er hat versucht mit mir zu reden, aber dann kam erstaunlicherweise nichts mehr von ihm, ich habe ihn ab und zu vermisst.

Da ich ihn doch immer wieder vermisst habe (er hat mir, im Nachhinein gesehen, irgendwo doch ein Gefühl gegeben, dass es ihm ernst ist)

Wir haben uns dann ca. 2,5 Wochen danach wieder gesehen und er war ganz anders, zumindest die Dinge betreffend, die mich so sehr gestört haben, dieses Gemecker, dieses nie mit mir zufrieden zu sein.

Seine liebe Art und sein Humor waren so wie immer.

Wir sind nun seit April zusammen und werden zum Ende Dezember unsere erste gemeinsame Wohnung renovieren.

Ich freue mich total darauf und hätte nach unserem ersten Ende nie gedacht, dass ich ihn überhaupt jemals wiedersehe.

Jetzt ziehen wir bald zusammen und ich habe das Gefühl ich würde ihn schon mein ganzes Leben kennen und lieben.

Es gab bei mir keinen besten Freund oder sowas wie bei dir, aber das Ganze sieht mir vom Verhalten deines Exfreundes ähnlich meinem jetzigen Freund aus. Ich würde es sowas von bereuen, wenn ich nie wieder gesehen hätte.

Nadine

s%ugerZ33


Leider finde ich keine Option für das Bearbeiten von Beiträgen.

Zur Info für euch: ich bin 30, mein Freund ist 29, wir wohnen im schönen Münsterland.

Mein Rat Tipp: Melde dich bei ihm.

Sollte er weiterhin so viele Fehler machen, schieße ihn sofort ab.

Sollte er die Fehler in der Form nicht mehr machen, warte ab wie es sich anfühlt und spricht das bei ihm an.

Nadine

Mqis1slonlxey


Hi Nadine,

danke für deinen Beitrag.

Das hört sich wirklich an wie mit meinem Ex-Freund.

Aber ich muss dazu sagen, es waren ja nicht nur 2 oder 3 Wochen wo er so war wie er eben ist.

Ich hatte schon vor einem Jahr was mit ihm und wir trennten uns auch da immer wieder. Damals war das sogar noch sehr extrem. Ich weiß nicht mehr wie oft wir auseinander waren und wieder zusammen aber bis heute hatte er sich nicht wirklich geändert zumindest in dem Bereich Gefühle..

Und auch mit dem rummaulen usw... Er versprach immer Änderung ja, aber fiel nach kurzer Zeit wieder in das alte Verhaltensmuster.

Und ich habe es auch selten für mich behalten, was mich störte..

Will einfach den ganzen Streß nicht mehr, wenn ich mal geweint hab, dann nur wegen ihm.

Und das so lange Zeit, irgendwann ist auch mal Ende.

scugerx33


Hi Misslonley,

mein jetziger Freund brauchte wirklich einen richtigen Schuss vor den Bug, damit er es verstanden hat.

Genau so hört es sich bei dir auch an und du scheinst ihm diesen durch das Schluss machen gegeben zu haben.

Du hast geschrieben, dass du bereits 3 mal mit deinem besten Freund zusammen warst, das scheint dich ebenfalls nicht glücklich zu machen, Finger weg davon.

Meiner Erfahrung nach würde ich entweder mit keinem der beiden eine Beziehung beginnen (die Freundschaft zu dem einen so beibehalten, da er dir als Freund gut tut) oder demjenigen, der es scheinbar wirklich ernst meint, da er sich bereits Gedanken um die Zukunft gemacht hat, die Chance geben dir seine Veränderungen zu zeigen. Es macht den Eindruck als würdest du mit ihm ein viel besseres Gefühl haben, wenn er sich denn geändert hat.

Nadine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH