» »

Kleine Eifersucht auf Kollegin meines Freundes

CGom|ran


Ist zwar kindisch und passt überhaupt nicht zu mir, aber ich weiß nicht wie ich es ihm sonst noch deutlicher machen soll.

Wenn du es wirklich nur deswegen machst, wäre es wirklich kindisch ;-) . Nachher bleibt dein Partner deswegen total gelassen, weil er dir voll vertraut, und du hast einen halbherzig-besten Freund an der Backe, nur damit du Kontra geben kannst ]:D .

Wie seht ihr das?

Immer noch so wie am Anfang. Bleib aufmerksam und versuche dich nach Möglichkeit so zu öffnen, dass es auch mal gelegentlich zu gemeinsamen Treffen kommt. Sie soll euch als Paar real wahrnehmen und dir wird durch Konfrontation auch die Angst ein wenig genommen. Bestenfalls habt ihr beide eine gute Freundin gewonnen. Schlimmstenfalls musst du nochmal No-Go's aussprechen, wenn dein Freund nach deinem Gefühl zu weit geht. Das sehe ich momentan aber nicht, wenn sich dein Freund "mal" meldet. Dass sie sich auf der Arbeit sehen, wirst du nie unterbinden können. Versuchs erst gar nicht.

Sie hat ihn gefragt, wie sie die gemeinsamen Mittagspausen und den häufigen Kontakt interpretieren soll und ob da Hoffnung auf mehr besteht.

Da dies ja nicht besonders lange ging habe ich immer noch die Hoffnung, dass sie das als erwachsene Frau verarbeiten kann und dieser kleine Keim rasch durch eine klare Aussage durch ihn erstickt wurde.

CkoteLSauvaxge


Spiele deshalb mit dem Gedanken, mir auch so einen "guten Freund" zu suchen. Ist zwar kindisch und passt überhaupt nicht zu mir, aber ich weiß nicht wie ich es ihm sonst noch deutlicher machen soll.

Ja das wäre kindisch und wenn es nicht zu dir passt handelst du dir damit höchstens ein neues Problem ein.

Wie ich an deiner Stelle handeln würde hab ich dir ja schon beantwortet. Nach einer klaren Ansage würde ich es laufenlassen und von aussen beobachten. Mit der Kollegin treffen würde ich mich nicht.- Die Reaktion ist Typsache und muss zu DIR passen.

O1livGe9x1


Da dies ja nicht besonders lange ging habe ich immer noch die Hoffnung, dass sie das als erwachsene Frau verarbeiten kann und dieser kleine Keim rasch durch eine klare Aussage durch ihn erstickt wurde.

Das haben wir hier ja bisher recht ausführlich diskutiert. Dass für mich (und einige andere User hier) die Aussagen meines Freundes ihr gegenüber nicht klar genug waren. Ich glaube, in der Hinsicht hat sich das bis dato nicht geändert. Kann mir nicht vorstellen, dass er ihr gegenüber nochmal deutlicher geworden ist. Daher weiß ich auch nicht, was sie daraus macht.

Nach einer klaren Ansage würde ich es laufenlassen und von aussen beobachten.

Mir bleibt auch eigentlich nichts anderes übrig als es laufen zu lassen. Damit ich es beobachten kann, bin ich aber leider abhängig von meinem Freund und dem, was er mir erzählt. Er erzählt mir auch nicht immer sofort von sich aus, dass er mal wieder mit ihr in der Mittagspause war und mit ihr geschrieben hat. Entweder ich hake nach oder es kommt nur was wenn er grade dran denkt. Insofern sind mir da die Hände gebunden. :)z

AonniwyllxXxx


Warum denn nachhaken? Ich wäre bei Zeiten genervt, wenn man mich ständig fragen würde, mit wem ich meine Mittagspause verbracht habe oder ob ich mit X oder Y geschrieben habe.

Er hat ihr doch gesagt, dass er vergeben ist? Sie wird ja kein Teenager sein, die sich trotz Korb über beide Ohren verliebt und aus einer Schwärmerei nicht mehr raus findet. ":/

CyoteSYauva+ge


Damit ich es beobachten kann, bin ich aber leider abhängig von meinem Freund und dem, was er mir erzählt.

Ganz genau, das meinte ich mit "von aussen beobachten". Ich würde nicht nachhaken, ich hätte keinen Bock jetzt Kontrolltätigkeiten zu entfalten. Ich bemerke auch so ob ich mich mit jemandem wohlfühle.

OVligve91


Warum denn nachhaken? Ich wäre bei Zeiten genervt, wenn man mich ständig fragen würde, mit wem ich meine Mittagspause verbracht habe oder ob ich mit X oder Y geschrieben habe.

Da habe ich mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Das war eher hypothetisch gemeint. Dass ich eben diese beiden Möglichkeiten habe...entweder selbst nachhaken oder warten, ob er was zu berichten hat. Ich habe ihn seit dem Beginn dieser Geschichte vllt 2-3 mal selbst gefragt, und das sind bisher ja auch schon ein paar Wochen. ;-)

Ich habe ja auch selbst keine große Lust darauf, dauernd nachzuhaken. Bin aber schon neugierig, muss ich zugeben.

Sie wird ja kein Teenager sein, die sich trotz Korb über beide Ohren verliebt und aus einer Schwärmerei nicht mehr raus findet.

Diesbezüglich hat sich was Neues ergeben, aufgrund dessen man sie evtl besser einschätzen könnte. Er hat mir erzählt, dass sie ihn vor ein paar Tagen gefragt hat, ob er mal Kinder haben möchte und dass daraus ein Gespräch über Beziehung und den Partner fürs Leben entstanden ist. Eigentlich so ein "klassisches" Gesprächsthema was sich oft in der Anbandelungsphase ergibt...und sie hat ihm gesagt, dass er sexy Hände hat ;-D (das nur am Rande, ist aber schon eine gewisse Anmache meiner Meinung nach). Ich will da jetzt nichts überinterpretieren, aber ich finde, das spricht nicht unbedingt dafür, dass sie ganz aufgegeben hat.

A6n=nwyl1lxXxx


Mit meinen Kollegen (auch Anfang 30) hatte ich solche Themen auch schon. Sie fragen mich des Öfteren, wann ich denn so Kinder plane und wie es mit der Beziehung so läuft. Mit einem Kollegen hab ich auch schon ganz offen zu meiner Meinung von Ehe und "dem einen Partner" gesprochen.

Ich interpretiere da aber kein Interesse auf mehr, sondern einfach nur Interesse an der Person hinein. Sie sind immerhin beide verheiratet und haben schon Kinder. Gerade im Alltag unter Kollegen können die Themen dann doch auch mal privater werden - eben weil man so viel Zeit miteinander verbringt / verbringen muss.

Das Kompliment ist natürlich schon ungewöhnlich - aber muss nicht zwingend was bedeuten. Wenn sie ihn wirklich nur als einen Freund sieht, dann kann man sowas schon mal sagen. Ich mach meinen männlichen Freunden ja auch mal ein Kompliment, oder sie mir. Oder mein Freund deren Freundinnen oder sie ihm. Oder jeder macht jedem eins. :-D

Seltsam finde ich eher, dass dein Freund dir von diesem Kompliment erzählt. Als würde er es extra auf die Goldwage legen oder bei dir eine Reaktion hervorrufen wollen - denn eigentlich ist sowas nicht der Rede wert.

Mich würde aber eher interessieren, was er zum Thema Kinder und perfekten Partner zu ihr gesagt hat. :=o

Oeliove91


@ AnnwyllXxx

Du hast natürlich recht, dass das alles nichts bedeuten muss und ganz platonisch sein kann. Ich habe den Chat gelesen und das Kompliment mit den sexy Händen stand quasi dazwischen irgendwo, das hat er mir nicht explizit vorher erzählt. ;-)

Jetzt muss ich kurz überlegen, dass ich das Gespräch einigermaßen zusammenbekomme ;-D Sie hat gefragt, ob er Kinder möchte und das hat er bejaht. Daraufhin hat sie gesagt, dass es ja wichtig ist, dafür die richtige Frau zu haben und dass er der Meinung ist er habe sie in mir gefunden (das war eine Feststellung, keine Frage). Er hat geantwortet, dass er denkt in mir die richtige Frau gefunden zu haben. Dann gings noch um Hochzeit und sie war wohl schonmal verlobt mit ihrem Freund, mit dem sie aber zu dem Zeitpunkt noch nicht lange zusammen war. Mein Freund meinte dann, dass Hochzeit bei uns im Moment einfach ungünstig ist weil wir beide in einer beruflich schwierigen Phase sind und dass das erst in ein paar Jahren relevant wird, wenn Ruhe einkehrt. Dieses Argument hat sie nicht verstanden und gesagt, dass sie das als Begründung nicht gut findet...es gäbe nie einen richtigen Zeitpunkt sondern es komme nur drauf an ob man zusammenhält oder nicht. Im Prinzip wars das im Wesentlichen. Daraus kann man jetzt schließen was man will. :=o :-D

AHnnpwylxlXxx


Ich würde da gar nichts hineininterpretieren. ;-D Klingt für mich wirklich ziemlich banal, zumal von ihr auch die Aussage kam, dass er mit dir ja die richtige Frau gefunden hat. Aussage, nicht Frage. ;-)

Hochzeiten sind eben ein Thema, wo Meinungen auseinander gehen. Ich z.B. würde auch gern direkt heiraten (halte aber auch nichts von jahrelangen verlobt sein), mein Freund möchte erst den geplanten Hausbau hinter sich bringen, ehe er über eine Hochzeit nachdenkt. So ist das halt manchmal, man muss es nicht verstehen. :)_

CYomraxn


Wenn das so da stand, wie du es zitierst, dann sehe ich in ihr tatsächlich so etwas wie eine "beste Freundin". Eigentlich schiebt sie ihn sogar an, dass er dich endlich heiraten soll. Es soll auch Menschen geben, die gönnen können ;-)

Cqomrxan


Ach ja, und hör auf, seine Kommunikation zu lesen, wenn er sie dir nicht selbst unter die Nase hält ;-)

CEotxeASaXuvda]ge


Eigentlich schiebt sie ihn sogar an, dass er dich endlich heiraten soll.

Das kann man auch genau andersherum lesen, nämlich dass sie ihm stecken wollte: Wenn er die TE lieben würde, würde er sich keine solchen "Argumente" ausdenken um sie jetzt nicht heiraten zu müssen => er liebt sie nicht => ...

Ich seh das nach wie vor so wie am Anfang: Die Frau versucht sich ihn zu krallen und er ist bestenfalls naiv.

Ich hatte auch mal sowas bei einem Exfreund. Der war sehr sehr lange mit seiner Frau zusammen gewesen und hatte somit von dem "Markt" keine Ahnung. Nach dem was er mir so erzählte (er erzählte mir freimütig wirklich sehr sehr viel was er dachte, erlebte usw) war für mich sonnenklar, dass eine bestimmte Kollegin auf ihn steht. Das habe ich ihm auch gesagt. Obwohl es eine FB war hab ich nicht angenommen dass er mit der was anfängt aber es hat mich manchmal echt genervt wie ein intelligenter Mensch so blind sein kann. Ich hab mir weiterhin seine Erzählungen angehört, hie und da mal was eingeworfen, mich da ansonsten aber nicht mehr besonders engagiert. Ich war auch nicht eifersüchtig. Irgendwann erzählte er mir dann von einem peinlichen Vorfall, aus dem sich für ihn ganz klar ergeben hat dass sie auf ihn steht und aus dem sich für sie ebenso klar ergeben hat dass er nicht auf sie steht. Ab da war sie zu ihm noch zickiger, weil sie ja ihr Gesicht bei ihm verloren hatte und sie als Kollegen weiterhin Kontakt hatten. Ich hab natürlich nicht gesagt "Siehste, ich hatte recht", sondern dachte mir nur meinen Teil.

Mein Ex war allerdings kein Frauenheld, er hat auch keine besondere Aufmerksamkeit von Frauen gebraucht o.dgl. Er hatte für diese Dinge mangels Erfahrung schlicht keinen Riecher.

MEon@ikax65


Er hat geantwortet, dass er denkt in mir die richtige Frau gefunden zu haben.

Hat er das wirklich so geschrieben? "Er denkt..", das wäre ja eine Steilvorlage. Das klingt nach Unsicherheit.

MCar/ie2x7


..oder sie wollte einfach seine Reaktion herauskitzeln um ihn besser einschätzen zu können.. da ist eine "Aussage" noch geschickter als eine Frage ":/

C`omraxn


Wenn Frauen weiter so um drei Ecken interpretieren, werden sich Mann und Frau nie wirklich verstehen ;-D .

Andererseits bleibt so der Freund der TE auch gefeit vor ihrer vermeintlichen "Saat", weil er sie ja als Mann interpretiert und sich - genauso wie ich - sehr wenig dabei denkt. Ist das nicht der beste Schutz? ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH