» »

Freundschaft zwischen Mann und Frau - kann das funktionieren...

S*ho?jxo


Vielleicht ist der Hauptmangel dieser Männer eher, dass sie eine Frau wollen, weil sie das Gefühl haben sie könnte sie wollen und nicht weil sei die Frau toll finden. Also, wenn allein mein Geflirte da etwas auslöst, dann finde ich das ganz generell ungünstig. Und sehr sehr unsexy, weil ich mich nämlich verdammt beliebig fühle und irgendwie als Projektionsfläche. Und da hilft halt auch eine Anleitung nicht mehr. Wer Frauen nicht als Mensch wahrnimmt und diesen eklatanten Mangel nicht anderweitig kompensiert, dem hilft gar nichts.

Bei mir kommt noch hinzu: Ich WILL jemandem, der mich so sieht, gar nicht helfen, wenn er älter ist als, sagen wir mal, 18, und dementsprechend meiner Meinung nach seinen zwischenmenschlichen Krempel mal so weit auf die Reihe bekommen sollte, dass er einen anderen Menschen auch als Menschen wahrnimmt und nicht nur als Pappfigur von Geschlecht A oder B. Ich finde nämlich, er ist ein dummer Arsch.

Damit meine ich nicht Dich, Muffelchen, denn Dich sehe ich anders. Und ja, ich weiß auch, dass da viele Unsicherheiten mit reinspielen, auch sehr quälende. Aber Herrgottnochmal. Ich kenne durchaus auch Frauen, die da große Probleme haben, also so mit Beziehungszeug, auch zwei, drei sehr hübsche. Nee, die haben keine Probleme, jemanden ins Bett zu kriegen, aber davor scheuen sie halt auch so ein bisschen zurück, weil es nicht nur unangenehm ist, "der Typ, der mal was von ihr wollte" zu sein, sondern auch, "die, die ich mal gefickt hab, haha!" zu sein, wenn man sich da was anderes vorgestellt hat, direkt angelogen wurde und sich das mehrmals wiederholt und wehtut. Wenn heterosexuelle Beziehungen also schwierig sind, dann sind sie ja wohl für BEIDE Geschlechter schwierig - oder mit wem haben all diese Frauen, für die es ja sämtlich unkompliziert ist, ansonsten ihre Beziehungen?

Was schwierig ist, das ist diese komische Einstellung, dass Männer immer den ersten Schritt machen sollen. Ist für sie ja nicht leichter als für Frauen. Heißt aber dann trotzdem: Entweder halten sich beide dran, dann kann die Frau nur passiv warten und sich fragen, ob er sie mag oder nicht, und wenn ja, dass er sich traut, während der Mann das gesamte Risiko trägt, sich gegebenenfalls zum Affen zu machen. Ich persönlich finde das aber nicht so arg schlimm, dieses Risiko - ich habe, als ich mit 15 zum ersten Mal ernsthaft verschossen war, auch die Initiative ergriffen, denjenigen angerufen und gesagt, hör mal, sag mir doch mal bitte diesen Du-bist-ganz-nett-aber-Satz, diesen berühmten, damit ich mir dich aus dem Herzen reißen kann (ich war ziemlich sicher, dass es einseitig ist und er nur auf Teufelkommraus flirtet). Das hat er gemacht, sehr lieb und ohne Spott, wir haben uns weiterhin so zweimal die Woche gesehen, es war ein bisschen strange anfangs, wurde aber besser, und keiner von uns beiden ist dran gestorben. Ja, man muss das dann ein bisschen aushalten können. Und wenn man es nicht aushalten kann oder will, dann beschneidet es die eigenen Möglichkeiten. Das ist eben so, nicht nur mit der Liebe. Wenn ich mich nicht ins Wasser traue, kann ich eben nicht schwimmen gehen. Dafür kann aber das Wasser nix.

Schoj!o


Und das heißt nicht, dass ich nicht verstehe, dass es einem ganz lange scheußliche Probleme machen kann, wenn man da mal wirklich eine böse Abfuhr bekommen hat. verspottet wurde oder so. Dass einem das lange nachhängen kann, das verstehe ich schon.

Swhojo


Nur solche Generalisierungen, die verstehe ich nicht. Wie gesagt: Jemanden ins bett zu bekommen: Mit großer Sicherheit leichter für Frauen als für Männer. Entsprechend höher aber natürlich das Autsch fürs Ego, wenn man dann eine Abfuhr kassiert, schätze ich mal.

dvanaxe87


Jup, das Risiko ist halt ein anderes, aber einfach ist das für keinen, gerade wenn das Gefühl im Spiel sind, weil man sich da ja immer verletzlich macht.

Und was diese "er zuerst" Regel angeht, dass wird auch nicht besser wenn man nicht einfach mal rumflirten darf, ohne das was ernsteres gemeint ist. ":/

EghemavligOer N utzeBr (#1491x87)


Nur solche Generalisierungen, die verstehe ich nicht. Wie gesagt: Jemanden ins bett zu bekommen: Mit großer Sicherheit leichter für Frauen als für Männer. Entsprechend höher aber natürlich das Autsch fürs Ego, wenn man dann eine Abfuhr kassiert, schätze ich mal.

Das stimmt allerdings! Das Autsch fürs Ego kann bei einer abgelehnten Frau wirklich wirklich extrem schlimm sein.

SYhoj\o


Das stimmt allerdings! Das Autsch fürs Ego kann bei einer abgelehnten Frau wirklich wirklich extrem schlimm sein.

Wenn sie dann aber zu sehr rumrotiert, fehlt mir auch wieder das Verständnis. Dann sieht sie ja auch nicht sich und den anderen als Menschen, bei denen es halt passt oder nicht, sondern sich als diejenige, die was zu geben hat, was er aufgrund seines Geschlechts gefälligst zu wollen hat. Ist doch derselbe Scheißdreck. Ich bin heute ein bisschen ungnädig, glaub ich, aber so ganz grundsätzlich ist mir das nicht nur unsympathisch, sondern ich denke auch: Wer ausschließlich um sich selbst kreisend an andere Menschen rangeht und sie nicht sieht, sondern immer nur sichsichsich, der findet halt keine gemeinsame Basis mit einem anderen - das ist ja dann auch irgendwie hausgemacht.

EYhemaliger Nu3tzezr (#59x0071)


@ Der kleine Prinz

Lesen und verstehen.

Jaja, du mich auch.

SKhojxo


Schreibt ausgerechnet die Egosau Shojo, wa? ;-D Sorry. Ich sollte vielleicht nicht so laut hupen.

dbansaNe8F7


Hehe. Ich seh das aber auch so undzwar nicht obwohl, sondern weil ich dieselben Probleme hatte. Und wenn unter den Umständen was zustande kommt, dann geht es meist in die Binsen. Einfach weil die Probleme mit einem selbst bleiben und um den Anderen ging es ja eh nicht.

Emhemqaliger SNutzer( (#1491x87)


Jaja, du mich auch.

Meinst Du nicht "ich Dich auch"? ;-D

ejnipgmat*ic1x606


Eine Anleitung würde davon ausgehen, dass man ... dieses und jenes machen muss, die und die Knöpfe beim Gegenüber drücken muss und schon klappt es mit der Verpartnerung und alles ist idyllisch.

Man hat ja nicht mal Knöpfe, die man drücken kann, da gehen die Probleme ja schon los %-| :-D

MbuffI Pottxer


Ich kann darüber jetzt nicht nachdenken. Dieser Krams verursacht mir echte Hirnwirnungsverdrehungen.

M/uff 0Pott2exr


Und geht total häufig nur mit anecdotal evidence einher.

S.h_orjo


Und geht total häufig nur mit anecdotal evidence einher.

So ungefähr wie bei Dir hier im Faden?

Ich kann darüber jetzt nicht nachdenken. Dieser Krams verursacht mir echte Hirnwirnungsverdrehungen.

Wenn Du nicht bereit bist, drüber nachzudenken und zu diskutieren, dann steig ganz vielleicht doch gar nicht erst in eine Diskussion ein. Nur so ne Idee.

MCuff yPotxter


Ich hatte jetzt noch einen langen Text formuliert, aber der ist im digitalen Nirvana gelandet und überhaupt kotzt mich das tierisch an.

Ich habe offenbar total am Thema vorbei geschrieben, wenn danae irgendwas von "Wer Frauen nicht als Mensch wahrnimmt" und das von fischlein offenbar in Hinblick auf meinen Beitrag auch so sieht. Wenn es wirklich nur das ist was mitgenommen werden kann, dann habe ich sehr sehr doll und in jeglicher Hinsicht mein Ziel verfehlt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH