» »

Freundschaft zwischen Mann und Frau - kann das funktionieren...

L<eo5-404


@ Shojo

Es gilt als männlich, ständig an Sex zu denken und zu wollen und zu können. Und wenn einer im schlichter gestrickten Bekanntenkreis sagt, ach, mir ist Sex nicht so wichtig, dann...

... dann ist er höchstwahrscheinlich über [[http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/freundschaft-zwischen-mann-und-frau-warum-sie-nicht-gut-klappt-a-964559.html 70 Jahre alt]], wo Sex nicht sooo wichtig ist.

Sorry, aber wie stehlt ihr euch sowas vor – ein Single-Mann, der vielleicht schon eine Woche lang keinen Sex mehr hatte, trifft sich mit einer gutaussehenden Ach-So-Kumpelin und geht mit ihr in eine Bar. Sorry, aber spätestens nach ein paar Cocktails kommt man auf die feuchten Gedanken und bei jedem Blick in den Ausschnitt wird es ziemlich eng im Sack. Sowas kann doch niemals funktionieren.

m9ittelggrobröOhrixg


Ihr habt es eh noch gut. Ich bin bisexuell, für mich bleibt niemand außer mein einer schwuler Freund übrig :�(

Oder gelten diese ganzen ungeschriebenen Regeln nur für sich-gegenseitig-als-fickbar-erachtende Konstellationen?

Ich war und bin übrigens auch noch mit Leuten befreundet, die mich oder die ich schonmal vögeln hätte wollen (bei mir geht das sehr über Sympathie, bei mir rutscht man also schnell mal in Kategorie 'könnte man sich durchaus vorstellen ;-D) - ist doch kein gröberes Problem, wenn der andere, weil zufällig dem Vögelfokus-Zielgruppengeschlecht angehört, nicht nur darauf reduziert wird und man, wenn es weird werden sollte, mal darüber redet? Die Menschen, mit denen ich so befreundet bin, sind in allererster Linie Menschen mit Eigenheiten, anhand derer ich sie beurteile, und erst in sehr nachrangiger Linie Männchen und Weibchen, und ich wäre vermutlich mit "Frauen/Männer sind halt so, deswegen ist Verhalten X eh klar" auch nicht lang befreundet, wenn überhaupt. Ich bin ich und es macht mich sauer, wenn jemand Verhaltensweisen von mir mit 'typisch Frau, eh klar' abkanzelt, weil mich das zu einer Kategorie macht, über die man damit quasi ohnehin schon alles weiß und die man damit nicht mehr näher ansehen braucht.

Ich denke aber auch, dass viele Leute vielleicht tatsächlich überwiegend in diesen Kategorien denken, da wirds dann vermutlich schwierig.

mnitte[lgrTobr4öhxrig


Aber vielleicht ticke ich da auch anders, weil ich tatsächlich seit der frühen Pubertät dieses Zielgruppending nicht mehr habe, weil ich da draufgekommen bin, dass alles potentiell Zielgruppe sein kann? ":/

dOanave87


GIb mir fünf, ich muss wohl auch ohne Freunde leben der mir schwule Freunde zulegen. So ein Mist und wieviele Freundschaften da nun enden werden. :-/

a>.fi=smh


Echt mal, enigmatic, sei ein Mann und wehr Dich gegen solche sexistischen Zuteilungen. :|N

e{nigma(ticx1606


Echt mal, enigmatic, sei ein Mann und wehr Dich gegen solche sexistischen Zuteilungen. :|N

Um ehrlich zu sein bin ich von solchen Zuteilungen im echten Leben noch nie irgendwie beeinträchtigt worden. Nur hier im Forum (bzw. im Internet generell) trifft man regelmäßig auf solch klischeebehaftetes Denken.

e&nigmatyic1R6x06


Sorry, aber wie stehlt ihr euch sowas vor – ein Single-Mann, der vielleicht schon eine Woche lang keinen Sex mehr hatte, trifft sich mit einer gutaussehenden Ach-So-Kumpelin und geht mit ihr in eine Bar. Sorry, aber spätestens nach ein paar Cocktails kommt man auf die feuchten Gedanken und bei jedem Blick in den Ausschnitt wird es ziemlich eng im Sack. Sowas kann doch niemals funktionieren.

Sowas hier zum Beispiel :-D Bringt mich allerdings eher zum lachen als dass es mich aufregen würde.

mlitteylgro{bröhrxig


... Und wie erklärst du sowas? Ich mein, ich drück den Leuten, mit denen ich nicht supereng befreundet bin, nicht aufs Auge, und während ein 'sorry, anderes Geschlecht, weißte eh, wir könnten uns jederzeit anspringen, und was dann?' zwar äußert befremdlich, aber anscheinend noch nachvollziehbar ist, wird das bei einer Freundin dann schon deutlich erklärungsbedürftiger.

Wobei, da Frauen ja nicht so triebgesteuert sind wie Männer (weiß man ja), ist es vielleicht kein Problem, weil die Chance, dass einem unvermittelt die Hose explodiert, nicht so groß ist? ":/

hvag-tMysja


Sorry, aber wie stehlt ihr euch sowas vor – ein Single-Mann, der vielleicht schon eine Woche lang keinen Sex mehr hatte, trifft sich mit einer gutaussehenden Ach-So-Kumpelin und geht mit ihr in eine Bar. Sorry, aber spätestens nach ein paar Cocktails kommt man auf die feuchten Gedanken und bei jedem Blick in den Ausschnitt wird es ziemlich eng im Sack. Sowas kann doch niemals funktionieren.

wenn du im echten leben tatsächlich in frauen in erster linie ein loch zum druckabbau siehst und irgendwann in drittem rang einen menschen mit eigenschaften, dann wird das tatsächlich nichts.

dpanalex87


Sowas hier zum Beispiel :-D Bringt mich allerdings eher zum lachen als dass es mich aufregen würde.

Mich nicht. Liegt vielleicht daran, dass ich so ähnliche Erkärungen schon von Leuten gehört habe die Frauen bedrängt haben. Deswegen find ich das nur so auf den ersten Blick zum Lachen. Danach werd ich eher sauer.

mittelgrobröhrig

Am Besten vielleicht ein Schild um den Hals oder? Aufschrifft:"Sorry, bin bi und in Beziehung. Bitte Abstand halten."

e%nigma4t/ic1606


Mich nicht. Liegt vielleicht daran, dass ich so ähnliche Erkärungen schon von Leuten gehört habe die Frauen bedrängt haben. Deswegen find ich das nur so auf den ersten Blick zum Lachen. Danach werd ich eher sauer.

Das hatte ich nicht bedacht, gebe ich zu, auch wenn ich es hätte tun müssen. Aber das ist dann genau der Fall, den ich vorher schon gemeint habe. Leute die denken eine wie auch immer begründete, männliche Prädestination für gesteigerte, krankhafte Libido, die sich, komme was da wolle, immer ihren Weg bahnen muss und dabei sogar soweit gehen, das mit einem Achselzucken als scheinbare Erklärung und vielleicht sogar Rechtfertigung für sexuelle Übergriffe zu nehmen, die kannst du nicht umerziehen. Denen kannst du 100 mal sagen wie beknackt die bloße Vorstellung ist und beim 101 Mal fallen sie wieder in diese Denke zurück. Darauf zu hoffen dass Leute ihre verqueren Ansichten ändern ist mMn verschwendete Lebenszeit.

d!anaex87


Umerziehen nicht. Aber ich kann ihnen das Gefühl geben in der Minderheit zu sein. Und viel wichtiger: man kann allen die gerade an ihrem Männerbild feilen, Frauen wie Männer, zeigen, dass diese Sichtweise einfach nichts als eine bequeme Ausrede ist, um die eigene Haltung Frauen gegenüber zu rechtfertigen.

Wenn die anderen Männer schweigen, dann betrachten diese Deppen das doch als Bestätigung ihres Bildes. "Klar sagt der nun nichts, der will ja heute abend einen wegstecken können, aber grundsätzlich sieht er es natürlich wie ich", ist dann der Gedankengang, wie man an Leos Post an meine Adresse ja sehen kann.

Schweigen bedeutet Zustimmung und die haben diese Thesen einfach nicht verdient. Und die allermeisten Männer haben ein so dummes Männerbild einfach nicht verdient.

e0nigVmatic1[60x6


Das ist es ja gerade - was man auch sagt, tut oder zeigt, wenn man will und es darauf anlegt kann man alles so umdeuten dass es der Bestätigung der eigenen verqueren Sichtweise dient. Der Kerl, der sich dagegen ausspricht ist halt dann nur einer, der so tut als würde er den Frauen zustimmen um sich beliebt zu machen, weil

der will ja heute abend einen wegstecken können,

.

Umerziehen nicht. Aber ich kann ihnen das Gefühl geben in der Minderheit zu sein. Und viel wichtiger: man kann allen die gerade an ihrem Männerbild feilen, Frauen wie Männer, zeigen, dass diese Sichtweise einfach nichts als eine bequeme Ausrede ist, um die eigene Haltung Frauen gegenüber zu rechtfertigen.

Die interessante Frage ist doch warum jemand überhaupt erst zu der Überzeugung gelangt mit solchen Ansichten nicht allein, und mehr noch, in der Mehrheit zu sein.

dianxae87


Na, weil die anderen schweigen. Das ja nicht nur hier im Thread so, dass war auch bei den Männer der Frauen hier keinen Kommentar wert und nach Kommentar des Mannes hier gibt es in jeder Fußballumkleide einen der laut rumplärrt mit pseudo-biologischen Thesen und die anderen schweigen. Wenn keiner mal in den Streit eintritt, dann bleibt das Bild unwidersprochen, es gibt kein anderes und - zack - gilt es als allgemeingültiges. Entscheidend ist doch nicht die tatsächliche Mehrheit, sondern die wahrgenommene und dafür ausschlaggebend ist die Lautstärke.

SMhojxo


Sorry, aber wie stehlt ihr euch sowas vor

Wir stehlen uns das nicht vor, wir klauen es uns nach! Leo, mal im Ernst - hattest Du überhaupt schon mal eine Beziehung?

Umerziehen nicht. Aber ich kann ihnen das Gefühl geben in der Minderheit zu sein. Und viel wichtiger: man kann allen die gerade an ihrem Männerbild feilen, Frauen wie Männer, zeigen, dass diese Sichtweise einfach nichts als eine bequeme Ausrede ist, um die eigene Haltung Frauen gegenüber zu rechtfertigen.

Ja. Bei demjenigen bewegt man im Normalfall wenig bis nichts (die wenigen Ausnahmen sind toll, aber nicht repräsentativ), aber man weiß nie, wer zuhört oder mitliest, und ich selbst habe schon oft unterwegs bizarres Zeug gehört oder im Internet gelesen, und ich war immer sehr froh, wenn nicht ich widersprechen musste, sondern schon jemand anders widersprochen hatte - gar nicht aus Mangel an Streitlust oder Konfrontationswillen, ich glaube nicht, dass mir das hier irgendwer ernstlich unterstellen würde, sondern einfach, weil ich aufgeatmet und gedacht habe: "Gottseidank, die Welt ist nicht ganz so ein Irrenhaus, wie man oft denken könnte." Ich war da schon oft zutiefst erleichtert und dankbar, während mir gänzlich ohne Widerspruch bleibender Drecksrotz dieser Sorte oft unangenehm im Gemüt widerhallt.

GIb mir fünf, ich muss wohl auch ohne Freunde leben der mir schwule Freunde zulegen. So ein Mist und wieviele Freundschaften da nun enden werden. :-/

Ich hoffe nur, man darf selbst entscheiden; ich würde ja gern weiter in den Genuss Deiner potenziellen Zudringlichkeit kommen. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH