» »

Kann daraus eine Beziehung werden?

Alias 731588 hat die Diskussion gestartet


Es ist die gleiche geschichte, die auf der welt schon zigmillionenmal passiert ist und dennoch glaubt man, dass es bei einem selbst anders ist. %-| %-| %-|

ich bin 33 und habe im sommer im tennisverein einen mann (42) kennengelernt. Mein erster eindruck von ihm war: optisch ganz ok, sehr extrovertiert, sehr gesellig und lustig, aber – TOTAL harmlos. Ich habe irgendwie sofort gedacht: der spielt nach außen den spaßvogel (und das kann er wirklich gut ;-D ), ist aber ein total lieber kerl und einfach einer von den – wie ich immer zu sagen pflege – "guten".

Na gut, wir haben uns angefreundet, ich in einer beziehung, er – wie ich zunächst über andere erfahren habe – in trennung lebend, da seine frau ihn betrogen hatte.

Nach und nach hab ich von ihm selbst mehr über ihn und seine situation erfahren: 15 jahre in beziehung, 14-jährige tochter, vor 3 jahren die heirat aus vernunfttechnischen gründen, beziehung ganz ok, aber nicht mehr das gelbe vom ei (wies halt so oft ist), dann hat sie im juli einen rappel gekriegt, ist fremdgegangen und wollte nicht mehr. Er war zuerst natürlich total geknickt, hat sie aber in ruhe gelassen und bei sich gedacht, dass sich das vielleicht schon wieder einrenken wird. Sie hat dann aber zwei monate lang keine anstalten des einlenkes gemacht, hat sich ihm und dem kind gegenüber rücksichtslos und egoistisch verhalten, sind ist nicht mit in den gemeinsamen familienurlaub gefahren (er fuhr mit der tochter alleine), sie hat sich ausgetobt und war ständig unterwegs. Irgendwann hat er dann begonnen, sich mit dem gedanken einer trennung bzw. scheidung anzufreunden. Sie leben weiterhin gemeinsam mit der tochter in einer wohnung, die ihm gehört.

Nun ja, dann – nach langen gemeinsamen gesprächen und unternehmungen, wo nie etwas gelaufen ist, haben wir uns ineinander verliebt. Und ich habe mich endlich von meinem langjährigen partner getrennt und bei gott, das fiel mir unheimlich schwer, waren wir doch auch bereits 15 jahre lang zusammen, sind durch himmel und hölle gegangen. Nur war er all die jahre eher ein geliebtes kind für mich. Ich habe schon so oft mit einer trennung gehadert, habe auch immer wieder andere männer kennengelernt, bei denen ich mir quasi einen "absprung" erhofft habe. Nie habe ich es geschafft, weil das mit den anderen nie stimmig war oder gepasst hätte. Bei diesem einen nun hab ich alles über bord geschmissen und bin gegangen. Weil ich dieser neuen beziehung eine chance geben wollte.

Jetzt ist die situation aber folgende: seine frau will plötzlich nichts mehr von trennung und scheidung wissen, sie sieht wohl ihre felle davonschwimmen, zumal er sie wirklich komplett finanziert hat und sie nur die besten und teuersten klamotten trägt. Sie gibt keinen betrug zu und behauptet nun, dass alles von ihm ausgehe.

Er mag mich wirklich, das spüre ich und weiß ich auch und ich glaube ihm, wenn er sagt, dass er nichts lieber tun würde, als mit mir von vorne anzufangen.

Nur bin ich nicht naiv. Ich weiß, dass eine ehe und ein kind mehr wiegen als eine bekanntschaft, die noch so jung und frisch ist. sie setzt ihn nun unter druck, verlangt horrende summen und auch sonstige unangemessene dinge von ihm, falls er die scheidung durchziehen will.

Und ich hab einfach angst, dass er schwach wird. Dass er sich über dieses theater nicht hinaussieht und wieder zu ihr zurückgeht um des friedens willen, um des kindes willen und um sich nicht finanziell u gefährden. Und das tut sooooooooo weh. :°(

Da habe ich endlich einen mann kennengelernt, mit dem ich mir all das vorstellen konnte, woran ich bei meinem ex nicht mal zu denken mochte: hochzeit, kinder usw. ich will mit ihm mein leben verbringen, zumindest will ich es gerne versuchen. Es passt einfach zwischen uns. Wir reden, wir lachen, wir blödeln, wir haben so viele gemeinsamekeiten und dennoch genug reibungfläche, dass es glaub ich nicht langweilig werden würde bei uns. Sexuell ist es auch einfach der wahnsinn.

Und jetzt macht vermutlich er einen rückzieher. %:| es ist so unfair, oder nicht?

Was ich mir hier erhoffe? Ich musste das einfach mal niederschreiben und natürlich wünsche ich mir natürlich (wenngleich ich auch angst vor den reaktionen habe, vor dingen, die ich vielleicht nicht hören will), dass ihr mit mir gemeinsam die situation einschätzt und beurteilt.

danke @:) @:) @:)

Antworten
P7iHeaxrt


Ich war in einer ähnlichen Situation (mit Ausnahme es war kein Kind da) Heute wohnt er bei mir und das Scheidungsverfahren läuft. ;-D

Ich drücke euch wirklich die Daumen. Keine Summe dieser Welt ist es Wert den Rest seines Lebens mit einem Partner zu verbringen mit dem man nicht glücklich ist. :)*

DMie SUehxerin


Und jetzt macht vermutlich er einen rückzieher.

was gibt dir denn dieses gefühl? ist das von deiner angst getrieben, oder verhält er sich irgendwie anders?

AKlexonor


Ich habe Beiträge gelöscht.

Wenn man meint einen Alias erkannt zu haben kann man ihm gerne eine PN schicken und ansonsten diese Entdeckung bitte für sich behalten.

L upi7na!74


[...] Wenn er sich für dich entscheiden sollte, [...] wird er ernsthafte Gefühle für dich haben. Wenn er sich von seiner Frau nicht trennen sollte, ist das bedauerlich und traurig für dich, aber dann war er eben doch nicht der Richtige für dich, und du musst alleine weitermachen. Also, abwarten und sich ansehen, wie sich das Ganze entwickelt. Was anderes kannst du doch eh nicht machen, es liegt doch an IHM, wie er sich nun positionieren wird. Entweder hast du Glück oder Pech... es ist wie es ist. Wir können hier ja nicht in die Zukunft sehen ":/

L=upinxa74


Wenn man meint einen Alias erkannt zu haben kann man ihm gerne eine PN schicken und ansonsten diese Entdeckung bitte für sich behalten.

HÄ? Verstößt das nicht gegen die Forenregeln? ??? ":/

MRilkWy_ex77


:-/ Ich denke es ist sehr schwierig, wenn der Partner noch verheiratet ist.

Vor allem wenn er noch gar nicht richtig in Trennung lebt, sondern im gemeinsamen Haushalt....

Das hat ein bisschen was von "alles noch offen halten".

Solange die Scheidung noch nicht eingereicht ist, würde ich versuchen die Gefühl ein bisschen zurückzuhalten. Aber das kann man ja leider nicht steuern.... :-/

Wenn er dich so mag, wird es vielleicht auf eine lange Affäre hinauslaufen, wenn er den Schritt der Scheidung nicht schafft/wagt.

Weil ich glaube nicht, dass du ihn aufgeben würdest.

Nicht nachdem du erst die Trennung einer seeehr langen Beziehung hinter dir hast.

Extrem schwierige Situation jedenfalls :°(

Ich wünsche dir, dass dein neuer Partner aktiv wird, und sich wirklich für dich entscheidet, mit der Konsequenz der Scheidung :)*

Mxilk"y_eA77


Es heißt also leider abwarten.....

Die Entscheidung liegt bei ihm.....

Viel machen kannst du nicht.

Mit Druck erreichst du vielleicht das Gegenteil.

MqipssM/arie


Ich würde die Schuld für alles auch nicht bei seiner Frau suchen. Dass sie ihn unter Druck setzt usw.

Es gehören immer überall 2 dazu.

Abwarten... mehr kann man nicht machen.

Wenn ihm das Geld wichtiger ist, dann bist du ihm nicht wichtig genug.

Alias 731588


Ich war in einer ähnlichen Situation (mit Ausnahme es war kein Kind da) Heute wohnt er bei mir und das Scheidungsverfahren läuft. ;-D

Ich drücke euch wirklich die Daumen. Keine Summe dieser Welt ist es Wert den Rest seines Lebens mit einem Partner zu verbringen mit dem man nicht glücklich ist. :)*

oh PiHeart, danke für deine lieben worte! @:) das ist ja mal ein schöner ausgang der geschichte - zumindest für euch beide. x:)

das nährt die hoffnung, dass es bei mir beziehungstechnisch nach all diesen doch schweren jahren und jahren der fehlversuche und unsicherheiten doch einmal hinhaut. aber gleichzeitig ist diese hoffnung halt auch gefährlich.... %:|

Und jetzt macht vermutlich er einen rückzieher.

was gibt dir denn dieses gefühl? ist das von deiner angst getrieben, oder verhält er sich irgendwie anders?

nein, er verhält sich großartig! er verbringt nahezu jede freie minute mit mir. wenn wir uns nicht sehen, ruft er mich an oder er schreibt mir. und wirklich liebe dinge. er interessiert sich für mich und meine familie, holt mich von der arbeit ab, unterstützt mich mit wohnungssuche usw. er tröstet mich, wenn es mir nicht gut geht (wohne derzeit bei meinen eltern und die situation ist alles andere als schön dort) er fährt mit mir weg, spricht auch von einer zukunft. er gibt mir eigentlich keinen grund zu zweifeln. er sagt sogar, dass er sich mit mir besser versteht, als er sich jemals mit seiner frau verstanden hat. dass er nicht auf der suche war, weil er zuerst mal die situation mit seiner ehe verarbeiten musste und dennoch gefunden hat. dass er nicht glauben kann, wieviel glück er hat, dass er mich kennengelernt hat. und eigentlich habe ich ein gutes bauchgefühl. eigentlich.

aber die tatsache, dass seine frau und er nach wie vor quasi tisch und bett teilen, macht mich mürbe. und dass nix geschieht! zuerst spricht sie monatelang gar nicht mit ihm, dann ringt er sich endlich zur scheidung durch, besorgt alle unterlagen usw. und dann trifft er mich und plötzlich will sie ihn wieder zurück haben. und seit 3 wochen geht es eben so hin und her. sie erpresst ihn quasi und kommt jeden tag mit neuen forderungen. dann wieder schmiert sie ihm honig ums maul und will ihm weismachen, dass sie doch nieeeeniemals fremdgegangen ist und dass sie nieniemals die trennnung wollte.

sie weiß aktuell gar nicht genau, ob und wenn ja, was da zwischen ihm und mir läuft. sie hat wohl eine vermutung. er wollte das mit uns ja sogar schon seiner tochter erzählen, aber sein anwalt hat ihm davon abgeraten, in dieser phase zuzugeben, dass er eine neue partnerin hat, da es alles nochmals verkomplizieren würde und sie noch mehr ansprüche erhalten würde.

tja, er fährt also jeden abend - zwar meistens sehr spät, aber doch - nachhause und schläft im selben bett wie seine frau. sie kann ihn also quasi immer "bearbeiten" und ihn schwach machen. sie fordert - wenn er die scheidung durchziehen will - eine menge geld von ihm. es würde nicht leicht werden für ihn. und ich hab einfach angst, dass er nicht durchhält. :°( :°( ich glaub, ich würds nicht mal selbst durchstehen, aber das soll nix heißen, denn ich bin generell ein schwacher mensch.

Wenn er dich so mag, wird es vielleicht auf eine lange Affäre hinauslaufen, wenn er den Schritt der Scheidung nicht schafft/wagt.

das wäre der absolute katastrophen-albtraum. %:| %:| ich habe lange genug (leider) selbst affären gehabt, ich will nicht mehr so leben. aber vielleicht ist das nun auch die retourkutsche für all das, was ich bisher in meinem leben falsch gemacht habe. bisher war immer ich diejenige, die betrogen hat und die anderen männer waren meine "geliebten", jetzt ist es zum ersten mal also umgekehrt. und nun soll ich leiden. sowas nennt man dann wohl karma. :-|

Die Entscheidung liegt bei ihm.....

Viel machen kannst du nicht.

Mit Druck erreichst du vielleicht das Gegenteil.

omg nein, ich mache ihm keinen druck. aber es fällt mir manchmal sehr schwer, mich zurückzuhalten, wenn er wieder herumeiert und dies und jenes von zuhause erzählt und dann aber nicht endlich mal nägel mit köpfen macht. angeblich will er diesen "forderungskatalog", den sie ihm übergeben hat, nächste woche seinem anwalt geben, der dann alles weitere regeln soll.

und nächste woche kommt sie wieder mit neuen sachen daher und dann wird daraus übernächste woche. und überübernächste. und so weiter.

und irgendwann komm ich drauf, dass er mich monatelang hingehalten hat und NICHTS geschehen ist. und ich werde trotzdem warten wie eine blöde auf etwas, das nie passieren wird. schöne zukunftaussichten sind das. %-| :°( %:|

Alias 731588


Wenn ihm das Geld wichtiger ist, dann bist du ihm nicht wichtig genug.

er sagt wohl selbst, dass geld nicht wichtig ist.

wir haben heute über die unschöne situation bei mir bzw. meinen eltern daheim gesprochen. und er hat gesagt, dass ihm das alles so leid tut, wie mein vater mich behandelt und dass er mir so gerne helfen würde. und dass ich jetzt noch zwei wochen durchhalten soll (solange bleibt mein ex noch in unserer alten wohnung, dann zieht er aus und ich kann in die wohnung zurück, die ich vorerst behalte, aber nur vorerst, da sie mir auf dauer zu teuer wäre) und dass wir versuchen, uns in der zwischenzeit die zeit so schön wie möglich zu gestalten.

und als ich dann gesagt, habe, er solle sich nicht über mich den kopf zerbrechen, er habe selbst genug probleme, hat er geantwortet:

"aber liebes, bei mir, da gehts doch nur ums geld und geld ist nicht wichtig. wichtiger ist, dass du wieder glücklich sein kannst und ich tue, was ich kann, um dich glücklich zu machen."

das hab ich dann doch recht schön gefunden. |-o x:) und dennoch zweifle ich an jedem seiner worte, einfach, weil ich angst habe, verletzt zu werden. :°(

Alias 731588


Ich würde die Schuld für alles auch nicht bei seiner Frau suchen. Dass sie ihn unter Druck setzt usw.

Es gehören immer überall 2 dazu.

natürlich gehören da zwei dazu. er hat ja auch fehler zugegeben. er ist beruflich viel unterwegs und ein geselliger typ, er hat sicher in bestimmten phasen der beziehung frau und kind vernachlässigt. dafür hat er halt finanziell alles getan, damit die beiden es wirklich seeehr sehr annehmlich haben. er spricht auch nie schlecht über sie. er sagt auch, er würde sie niemals einfach so vor die türe setzen (vor allem wegen dem kind) und er ist sehr an einer fairen lösung - für alle - interessiert.

mit dem "unter druck setzen" ist einfach gemeint, dass sie jetzt nicht mehr zugeben will, dass die trennung ursprünglich von ihr ausging und dass sie ihn betrogen hat und dass sie nun den spieß so dreht, dass er ja die scheidung will und falls er das durchziehen sollte, er bluten muss.

DRie LSehe?rxin


das nährt die hoffnung, dass es bei mir beziehungstechnisch nach all diesen doch schweren jahren und jahren der fehlversuche und unsicherheiten doch einmal hinhaut. aber gleichzeitig ist diese hoffnung halt auch gefährlich...

ohne mut und ein wenig risikobereitschaft geht es wohl in der liebe nicht! ja, es kann passieren, dass sich seine frau ihn zurückholt, ja, es kann passieren, dass ihm alles zuviel wird und er dann lieber in der ehe verharren will, ja, er kann dir das herz brechen... aber er kann auch als deine große liebe mit dir alt und glücklich werden!! und du wirst das nicht rausfinden, wenn du dieses risiko nicht eingehst! mir ist ein leben mit den extremen heiß-kalt lieber, als ein lauwarmes "rumdümpeln".

und als ich dann gesagt, habe, er solle sich nicht über mich den kopf zerbrechen, er habe selbst genug probleme

;-D das sage ich jetzt auch mal zu dir! versuche im kopf nicht seine probleme zu zerdenken und zu lösen, sondern beackere erst mal deine trennungsbaustelle ;-D

Alias 731588


seherin

:-x :-x :-x :-x :-x

I'nkoxg


Er legt doch meiner Meinung nach da ein ziemliches Tempo vor und ich sehe aktuell keine Gründe, warum du dir Sorgen machen brauchst.

Sieh dem ganzen mal positiv entgegen, es muss nicht immer so negativ laufen, wie man es bei vielen Fällen hier gewohnt ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH