» »

Kann daraus eine Beziehung werden?

D8ie* Se6hexrin


um himmels willen, du machst mir angst. %:|

lass dir nicht zuviel angst machen. jede trennungsgeschichte ist anders, weil die beteiligten immer anders sind. und selbst, wenn oft die (vermeintlich) verlassenen zuerst einmal emotionale tretminen sind, kenne ich hauptsächlich fälle, in denen sich das dann recht schnell relativiert hat.

S1omm0erkQindx44


sommerkind

um himmels willen, du machst mir angst.

Alias, Angst machen möchte ich dir sicher nicht. Mich wundert nur eben, wie du dir die Situation noch schönredest bzw. meinen Link auf die Seite zum Thema "Probleme der zweiten Frau" völlig überzogen findest, während das, was du hier über die Ex schreibst, teilweise schlimmer klingt als alles, was in dem Artikel steht.

Ausspionieren, das gemeinsame Kind gegen den Vater und die neue Partnerin aufhetzen, finanzielle Vorwürfe - das ist Ex-Terror vom feinsten, oberste Kategorie und Liga, und zum Glück müssen sich lange nicht alle neuen Partnerinnen mit soeiner Ex herumschlagen.

Du betonst immer wieder die Ex nicht zu hassen, alles soll friedlich werden - aber dann lässt du dich seitenweise über ihr - wie ich dir zustimmen muss - unmögliches Verhalten aus.

Du versuchst sie zu verstehen, analysiert sie - alles schön und gut, wenn es dir hilft. Leider macht sie das nicht weniger gefährlich für eure Beziehung.

Denk mal weiter: Schon jetzt schafft sie es, dass die gemeinsame Tochter ihr zuliebe nicht mehr mit Max spricht obwohl die beiden vorher ein gutes Verhältnis hatten. Wenn sie möchte (also wenn ihr ihr nicht jeden Wunsch erfüllt) wird sie es über kurz oder lang schaffen, dass die Tochter den Kontakt zum Vater abbricht oder auf ein motziges Minimum begrenzt. Max wird darunter leiden wie ein Hund - was sich wiederum negativ auf eure Beziehung auswirkt. Ihr unterhaltet euch also wieder nur über die Ex, die damit ständig präsent ist.

Ein mieser Teufelskreis - und das doofe ist, sie sitzt am längeren Hebel. Sie "hat" das, was Max am wichtigsten in seinem Leben ist - die gemeinsame Tochter - und über sie wird sie Druck ausüben. Ihr beide werdet also tun, was die Ex sagt - sonst tut sie Max weh - finanziell oder emotional über die Tochter.

Ob das gerechtfertigt ist, fair, wer wen zuerst betrogen hat - ist alles egal. Sie hat verletzte Gefühle und leidet weil sie ihren Mann mit einer neuen Frau sieht - und so lange wird sie ihren Joker ausspielen. Und das schlimmste ist: DU kannst nichts dagegen tun, egal wie sehr du herum analysierst.

Du kannst hoffen das Max ihr die Stirn bietet in dem Rosenkrieg und dem Leben danach, damit die Ex euch nicht zu sehr nervt - doch wenn er das tut wird sie ihm die Tochter immer weiter entziehen bzw. ständig neue Forderungen stellen.

C;ot~eSa1uvage


ich KENNE max

Auweia, mit so einer Einschätzung sind schon viele auf die Schnauze gefallen, da muss man sich hier nur umschauen. Aber jetzt versuch ich mal, mich zurückzuhalten ...

O}ldixe49


Hi Alias,

du bist ein impulsives "Mädchen". Und wenn du Schönes erlebt hast, dann kannst du das auch alles im schönen Licht sehen

kann vermelden: wochenende ohne reibereien überstanden. ich bin stolz auf mich. nein, im ernst, das wochenende war unglaublich schön, wir sind eigentlich von freitag nachmittag bis gestern mitternacht nahezu ununterbrochen zusammen gewesen und es war trotzdem immer noch viiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeel zu kurz.

Gut, bewahre dir das. Es ist die Quelle, aus der du die Kraft beziehen kannst, die du brauchst, um das nächste Jahr zu überstehen. Denn das wird – vor allem für Max – nicht leicht werden.

jedenfalls: max's ex dürfte einen detektiv auf uns angesetzt haben, sie weiß nahezu jeden schritt, den wir am wochenende gemacht haben.

Davon kann man sich runter ziehen lassen – oder auch nicht. Ändern könnt ihr daran eh nix. Und wenn es rechtliche Folgen haben sollte, hast DU darauf keinen Einfluss. Also bleibe entspannt und genieße die schönen Momente. Das ist auch für Max eine Hilfe.

leute, es wird zeit, dass sich diese unschöne situation endlich auflöst, schön langsam verliere ich den glauben und die hoffnung daran, dass max's ex vielleicht doch noch einen funken vernunft besitzen und deshalb der tochter zuliebe eine einvernehmliche lösung anstreben könnte.

Du solltest dich nicht stündlich in solche Gedankenachterbahnen begeben. Es geht um die Richtung. Und die scheint in Ordnung zu sein. Heidi ist nicht dein Bier und nicht deine Baustelle. Du hast auf sie und ihr Verhalten absolut keinen Einfluss.

es ist wirklich alles nicht mehr witzig und ich hoffe, dass wir alle (!!) da halbwegs unbeschadet rauskommen

Daran kannst du mitwirken, indem du dich nicht von jedem Schachzug der lieben Heidi beeinflussen lässt.

klar, auf max wartet jetzt rosenkrieg

Heute Ja, morgen Nein, wer weiß das schon?

aber jetzt ist es eh schon so wies ist und die dinge sind am laufen.

Das ist die wichtigere Aussage.

…hab ich natürlich versucht, mich in ihre lage zu versetzen. und ich bin draufgekommen, ich bin da offenbar einfach anders gestrickt.

DAS ist jetzt mal ne Erkenntnis. Ja bist du, darum kannst du ihr Handeln auch nicht nachvollziehen. Sie hat ihre ganz subjektiven Gründe. Das gilt es anzuerkennen, wenn man keinen Einfluss darauf hat.

und am allerschlimmsten finde ich, dass heidi nun tatsächlich die gemeinsame tochter indoktriniert - und zwar auf die denkbar gemeinste und negativste art und weise, denn auch wenn max und seine tochter vorher ein super team waren, seit dem wochenende spricht die tochter mit papa kaum noch ein wort.

Ja, das ist schlimm. Aber es wird sich ziemlich sicher wieder ändern. Kinder brauchen jemandem, dem sie glauben können. Und wenn Heidi überzeugend ist, dann glaubt die Kleine ihrer Mutter. Das darf sie auch. Aber das muss nicht so bleiben.

aber ER ist nicht zu seiner tochter gegangen und hat ihr erzählt, was mama für eine ist, sondern er hat seiner tochter gesagt, dass sie erstmal alleine urlaub fahren, damit die mama zeit für sich haben kann und sich gedanken machen kann, was sie will.

Schön. Das spricht für Max. Und es spricht für dich, dass du das glaubst. Aber es hat nichts mit dem zu tun, was Heidi jetzt glaubt machen zu müssen.

heidi allerdings bekämpft ihre verletztheit mit ganz anderen mitteln, und die kann ich einfach nicht gutheißen, weil es einfach wider meinem naturell steht.

Eben. Es sind IHRE Mittel. Die muss niemand gut heißen. Und sie gelten nur für den Moment. Es ändert sich ja täglich, was sie sagt und tut. Etwas Gelassenheit bei dir wäre sinnvoll. Lass mal ne Kurve aus in der Achterbahn.

Alias 731588


hallo ihr lieben!

möchte mich nur mal wieder melden und sagen, dass es UNS noch gibt. ;-)

in der letzten woche ist eigentlich gar nicht viel passiert, außer, dass wir uns nach wie vor jeden tag gesehen und zeit miteinander verbracht haben.

und - am freitag abend ist max extra 150km weit gefahren, um mich von der hochzeitsfeier meiner cousine abzuholen, nur um mich noch zu sehen und auch, um meine verwandten kennenzulernen. x:) x:)

samstag sind wir dann nach einer gemeinsamen skitour noch zu einer faschingsfeier in unser dorf gegangen - dort waren auch max's und mein ex.

aber es waren so viele leute dort und max und ich haben dort ja auch nicht vor allen leuten herumgeturtelt, also ist alles halbwegs glimpflich abgelaufen.

dass einige leute - eben genau dieser eingesessene dorfkern - uns neugierig beobachtet haben, ist uns natürlich allerdings nicht verborgen geblieben. ;-)

aber wie gesagt, war alles im rahmen und es hat keine unschönen szenen gegeben.

die nächsten tage werden wohl neuigkeiten bringen, da wieder ein anwaltsbrief ins haus flattern wird.............. ich berichte weiter und hoffe, dass ich auch weiterhin auf euren rat und eure unterstützung zählen kann. @:) @:) @:)

Alias 731588


noch ein kurzer nachtrag, weil es mir ein anliegen ist.

cote sauvage

ich KENNE max.

Auweia, mit so einer Einschätzung sind schon viele auf die Schnauze gefallen, da muss man sich hier nur umschauen. Aber jetzt versuch ich mal, mich zurückzuhalten ...

also damit ist sicherlich nicht gemeint, dass ich max so gut kenne, dass ich jeden seiner künftigen schritte und jede künftige handlung abschätzen kann. es kann trotzdem genausogut sein, dass er mich enttäuschen wird.

aber dennoch kann ich - und ich glaube zurecht - behaupten, dass ich max mittlerweile wirklich gut kenne. und damit meine ich einfach, dass ich gewisse wesenszüge und verhaltensweisen an ihm erkenne. dass ich weiß, wie er tickt.

das alles heißt noch lange nicht, dass ich weiß, wie er sich in zukunft verhalten wird und ob unsere liebe bestand haben wird.

ich hoffe, du verstehst nun besser, wie ich das gemeint habe.

~~~

und bitte halt dich nicht zurück, ich schätze deine meinung und deine beiträge sehr. @:)

S~ompmerkihnd4x4


Alias,

das klingt doch richtig gut, ihr hattet anscheinend eine friedliche und schöne Woche. Weiter so! @:)

Das ihr gleichzeitig mit euren Expartnern auf dem Dorffest sein konntet ohne das die Situation eskaliert ist, ist doch schon mal ein gutes Zeichen.

Hat sich die Situation zwischen Max' Tochter und ihm wieder entspannt?

Alias 731588


Hat sich die Situation zwischen Max' Tochter und ihm wieder entspannt?

ja, gottseidank. ich denke, sie ist halt oft auch einfach hin- und hergerissen und verunsichert, was sie nun glauben bzw. zu wem sie halten soll. %:|

aber das verhältnis hat sich wieder normalisiert, papa wird nun wie gehabt angerufen, wenn es was zu jammern gibt oder geld gebraucht wird. ;-) ;-) (und das mein ich wirklich nicht böse, wie teenager halt eben so sind. ;-D )

Das ihr gleichzeitig mit euren Expartnern auf dem Dorffest sein konntet ohne das die Situation eskaliert ist, ist doch schon mal ein gutes Zeichen.

naja, wie gesagt, wir sind ja nicht als liebespaar aufgetreten und haben herumgeturtelt, wir haben uns jeweils auch mit anderen leuten unterhalten, etwas getrunken und getanzt und sind nicht die ganze zeit aufeinander gepickt. wir gaben also eigentlich auch keinen anlass zur eskalation.

aber klar, wir sind gemeinsam gekommen und gemeinsam gegangen und hatten zudem beide noch unsere skitourenbekleidung an... und wenn man dann eins und eins zusammenzählen kann, dann........... :=o

Mfilgky_|e77


Super dass ihr ein tolles Wochenende gehabt habt und nichts eskaliert ist :-)

Hoffentlich geht es entspannt weiter :)z

C_oteSauvv#age


Ich finde das klingt sehr positiv :)^

Alias 731588


danke ihr lieben! @:)

es fällt mir schwer, der harmonie zu trauen, da ich dann immer angst habe, dass gleich darauf wieder was passiert, was mich aus der bahn wirft.... war leider schon zu oft der fall, da bin ich ein gebranntes kind

aber für den moment scheinen sich die dinge in die richtige richtung zu bewegen.

heidi hat gestern mit ihrer tochter eine wohnung besichtigt und angeblich auch gleich die zusage getätigt, mit 1. april dort einzuziehen. diese wohnung ist - wie ich eh schon mal erwähnt habe - 500 meter von max's wohnung entfernt. gleich weit wie meine wohnung von max's wohnung entfernt ist, nur in die andere richtung, hahaha

der tochter hat die wohnung sehr gut gefallen und sie kann sich gut vorstellen, dort zu leben.

na dann schauen wir mal, ob heidi dann auch wirklich auszieht, ich kann das einfach nicht glauben, solange ich es nicht mit eigenen augen sehe.

außerdem kommt diese woche ja noch die adaptierte forderung von heidi's anwalt - evtl. gespickt mit beweismaterialien über max's und mein verhältnis, wer weiß, was uns da erwartet... :=o :-/

M`il{ky_Re7x7


Ich drücke dir die Daumen dass von Heidis Anwalt nix kommt, das Schwierigkeiten bringt :-/

Ich würde es dir so wünschen dass Heidi wirklich im Frühjahr problemlos auszieht.

Wobei 500 m sehr nahe sind....

Alias 731588


Wobei 500 m sehr nahe sind....

ja, das hat natürlich vor- und nachteile.

wobei ich hier eher den großen vorteil sehe, dass sich die tochter relativ unproblematisch zwischen mama und papa hin- und herbewegen kann.

und ich denke, viel öfter als ab und zu beim einkaufen wird "man" sich sonst nicht begegnen.... ich sehe ja nicht mal meine nachbarn regelmäßig.

Alias 731588


nur ganz kurz, weil ich gerade ein klitzekleines bisschen glücklich bin. |-o x:) ;-D

max und ich sind ja nun schon vier monate "zusammen" und bisher haben wir uns zwar oft gesagt, wie gern und lieb wir uns haben und uns gegenseitig vermissen, wenn wir nicht zusammen sind.

aber die worte "ich liebe dich" sind nicht gefallen. bis vorgestern. :-D

es war in einer eigentlich ganz unbedeutenden situation, und plötzlich hat er es einfach so gesagt. und genau das fand ich nochmal viiiiel schöner als eine geplante liebeserklärung mit rosen und dem ganzen blablabla. ;-D

ich freue mich sehr, denn ich denke, diese worte sind wahr. x:)

und außerdem haben wir beide festgestellt, dass wir uns bisher noch nieeeee überdrüssig geworden sind, obwohl wir uns wirklich jeden einzelnen tag sehen, und das stundenlang. und dass wir uns beide offenbar in gleichem maße nacheinander sehnen. ich bin so froh, dass wir ein ähnliches nähebedürfnis haben, könnte ja auch anders sein. nicht jeder ist so gestrickt, dass er - auch wenn er verliebt ist - den anderen ständig um sich haben will.

ich weiß eh, wenn wir mal im alltag ankommen sollten (was ich sehr hoffe!!), dann wird sich das auch ändern. ist auch gut so! aber derzeit genieße ich eben einfach jede einzelne minute, in der ich mit max zusammensein kann und es tut wahnsinnig gut, zu wissen, dass es ihm gleich geht.

schönes wochenende ihr lieben! @:) @:)

C1hriysxale


Das ist schön, sehr schön... Freut mich sehr, dass es so läuft, wie Ihr beide Euch erhofft habt und es weiterhin so gut geht (mit der Ex vor allem)....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH