» »

Kann daraus eine Beziehung werden?

Alias 731588


ja, das ist alles echt total unschön und irgendwie bin ich gerade grantig und entmutigt, warum es nicht halbwegs normal laufen kann. {:(

ich hab mich echt soooooo lange versucht, zumindest halbwegs objektiv zu verhalten und nicht automatisch zu glauben, dass heidi - auf gut österreichisch - eine blöde kuh ist, aber das was zwischen ihr und ihrer tochter momentan läuft, ist meiner meinung nach alles andere als ein gesundes verhalten. %:|

egal, wie sehr das mädchen vorher vielleicht gezickt hat, egal, ob sie ihr taschengeld schon am 1. verbraucht hat, man kann das alles anders regeln als so.

sandra ist ja total verunsichert, sie hat ihre mama gestern ja fast gebettelt, zu sagen, wo und mit wem sie wegfährt und alles, was heidi dazu gesagt hat, ist, dass sie es nicht weiß.

das ist gemein. die tochter macht sich ja sorgen, hat angst und die mutter provoziert das ganze noch.

wann hätte sie denn der tocher bzw ihrem exmann mitteilen wollen, dass sie wegfährt? sowas muss doch eingeplant werden!

ich kann doch nicht einfach 5 tage vorher die tochter zum papa "abschieben" und 3 tage vorher die ansage machen, dass sie sich aus dem staub macht und dann auch noch die schlüssel zurückfordern.

mich macht das einfach ein bisschen ratlos und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. welchen part ich sandra und max gegenüber einnehmen kann oder soll.

wie ich mich selber davor schützen kann, zu tief da hineinzugeraten.

wie ich die zeit mit max und sandra irgendwie trotzdem sinnvoll und schön gestalten kann.

ich hoffe, ihr habt noch ein paar anregungen für mich. @:)

Mwil/kyx_e77


Vor Sandra würde ich den äußeren Schein wahren und nicht über ihre Mutter negativ sprechen.

(auch wenn deren Verhalten wirklich alles andere als normal ist. Meiner Meinung nach verhält sich Heidi mehr wie ein zickiger Teenager als Sandra, die ja erst 15 ist :|N )

Lasst Heidi mal ein paar Tage verreisen, meldet euch nicht bei ihr und wartet mal ab, bis sie sich beruhigt.

Ich denke jeder Kontaktversuch würde momentan alles eher verschlimmern als beruhigen.

R alphx_HH


ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. welchen part ich sandra und max gegenüber einnehmen kann oder soll.

Deine Tochter hat ihren Vater und Du bist seine Freundin. Ich glaube, da gibt es nicht viele Möglichkeiten. Ihr tretet als Paar auf und seid derzeit sowas wie Eltern für sie, beide zusammen. Wenn Du Dich aus der Erziehung raushalten möchtest, mach das, aber Du wirst schnell merken, dass das nicht ganz einfach ist. Kinder brauchen Regeln, fordern die ein, da wirst auch Du Deinen Teil beitragen. Als Freundin und Ansprechpartnerin bist Du eh schon fest im Plan bei ihr. Mach Dir nicht soviele Gedanken. DAs Feindbild ist derzeit die Mutter, da hat Sandra Stress genug mit, die wird schon aus purem Selbstschutz keine zweite Streitfront mit Euch aufmachen. Ihr seid derzeit ihr Ruhepol, ihre Zuflucht. Sei nett zu ihr, hör aufmerksam zu, viel mehr braucht es da gar nicht.

Dcie Se?herin


also, ich kann dir nur raten, dass du mal einen schritt zurück gehst, deine schnapp-atmung ein wenig in den griff bekommst und nur deinen part des ganzen anschaust! so ein heidi-bashing finde ich nämlich nicht nur kontraproduktiv, sondern auch unfair. du kennst nur sandras seite der geschichte und weder du, noch max habt eine ahnung, was da nun wirklich abgelaufen ist (und teenager - gerade mädchen - können dermaßen durchtriebene schmutzbuckel sein!!!).

ich spreche ja da durchaus aus erfahrung, weil meine kinder damals auch versucht haben, sich die jeweiligen vorteile zu "erschmutzbuckeln" die sie nur irgendwie bekommen können. auf der einen seite die spaßbremse mama, die den alltag mit den kindern leben muss - auf der anderen seite der papa mit seiner neuen jungen freundin (dann schnell ehefrau), der eher für die sonnenzeiten zuständig war. bei dem haben sie dann gejammert und gemeckert, wie schrecklich das leben bei mir sei und wie ungerecht die welt und überhaupt.

irgendwann habe ich dann auch mal konsequent gesagt, dass sie dann halt zum papa ziehen müssen und wir machen klare besuchsregeln! da war ich dann natürlich auch wieder die böse.

mein sohn ist ann tatsächglich mal zu seinem super-toll-verständnisvollen papa gezogen... war nach 3 wochen aber wieder daheim, weil sowohl papa als auch eher festgestellt haben, dass alltag nun mal was anderes ist, da dann strenge konsequenz notwendig ist und damit wurde auch er zur spaßbremse :=o

hatte aber immerhin zur folge, dass wir beiden elternteile danach miteinander telefoniert haben, wenn wir das gefühl hatten, da versuchen teenagergören uns gegeneinander auszuspielen ;-D

so, und dein part ist jetzt, einfach nur in ruhe anzuschauen, wie max mit dieser dynamik umgeht, für heide eine nette freundschaftliche ansprechpartnerin bleibst und das spiel nicht mitspielst, sondern dich da raushältst :)_

Alias 731588


hey seherin *:)

ich hab dich schon vermisst. ;-D ;-D

aber hier tust du mir schon ein bisschen unrecht - und auch max, um ehrlich zu sein!!

beide haben wir das mädchen aufgefangen und kein einziges böses wort bei ihr über heidi verloren. im gegenteil sogar. wir wissen ja selbst, wie 15jährige teenager sich aufführen können und dass sandra versucht, sich bei beiden elternteilen das herausholen, was halt geht, wissen wir auch.

aber was nicht und absolut gar nicht geht und davon rücke ich auch nicht ab, ist die tatsache - egal, was vorgefallen ist (und so schlimm kanns ja nun auch wieder nicht gewesen sein, wenn sich mama am ersten tag noch ordentlich von der tochter verabschieden wollte) - ein 15-jähriges verunsichertes mädchen, das eigentlich die absicht hat, sich nach dem krach wieder anzunähern, so dermaßen auflaufen zu lassen. sie hat ihr die wohnungsschlüssel abgenommen und sie vor die türe gestellt, ohne ein wort des abschieds oder einer erklärung, wohin sie am wochenende fährt.

das ist nicht ok, egal wie hysterisch sandra sich aufgeführt haben mag.

so, und dein part ist jetzt, ... für heide eine nette freundschaftliche ansprechpartnerin bleiben

du meinst für sandra, oder? ;-D ;-D

obwohl, ich hatte ja sogar heidi gestern einen neutralen und freundlichen boden für einen umgang miteinander quasi angeboten, dieses angebot hat sie ja kurz und knapp ausgeschlagen. ;-)

D%ie9 Seherixn


aber hier tust du mir schon ein bisschen unrecht - und auch max, um ehrlich zu sein!!

das kam wohl ein wenig vehementer rüber, als ich es meinte! mir geht es nur drum, dass es wichtig ist, heidis verhalten nicht zu (be)werten, sondern eben die kleine aufzufangen. heidi ist nicht eure baustelle, sondern...

du meinst für sandra, oder? ;-D ;-D

... genau ;-D

und ich habe übrigens meine tochter auch schon knallhart abblitzen lassen, weil die zwar bestimmt auch verunsichert war, sich aber mir gegenüber tweilweise aufgeführt hat... dass ich dann der meinung war, da muss sie dann auch mal mit einem, solchen extrem-korb umgehen können - nach dem motto "willkommen im leben, süße"!

Alias 731588


hallo ihr lieben!

weil ich gerade das update einer unglaublich tollen liebesgeschichte hier im forum gelesen habe, ist mir eingefallen, dass mein letzten update nun auch schon ein weilchen her ist.

aber was soll ich denn auch groß berichten? wir sind ebenfalls megahappy und auch ich bin - auch wenn nicht immer alles ganz easy ist - nach wie vor davon überzeugt, die beste entscheidung meines lebens getroffen zu haben. x:) x:) x:) x:)

Czhriwsaxle


Das ist ja schön, liebe alias. Genieß die Zeit!

M,ilkzy_e7x7


Super, das freut mich :-D :-D :-D

Alias 731588


weil ich grad gestern mit meinen mädels darüber gesprochen habe, würde mich auch eure meinung dazu interessieren.

das ganze ist schon ein weilchen her, sodass ich behaupten kann, die sache mit genügend abstand zu betrachten, aber dennoch kommt sie mir nach wie vor "spanisch" vor und ich bin gespannt, ob es euch genauso geht.

mein freund, also max, und ich haben den heiligabend bei meinen eltern verbracht, am nächsten tag sind wir dann zu seiner familie gefahren, die ca. 200km weit weg wohnt. dort ist dann auch die tochter meines freundes, sandra, dazugestoßen, die weihnachten mit ihrer mama (heidi) und deren geschwister bei den großeltern, die ebenfalls in der nähe dort wohnen, verbracht hat.

vereinbart war, dass wir das mädchen am 26.12. wieder zu ihrer mutter und den großeltern zurückbringen.

sandra hat dann aber mitbekommen, dass wir planen, für zwei tage nachhause zu fahren (wollten eigentlich bis neujahr bei den "schwiegereltern" bleiben, aber max, der schussel, hatte seine geldtasche inkl. allen karten usw daheim vergessen) und wollte mit uns mit nachhause kommen, da dort ihre ganzen freunde (und evtl auch ein junge, wer weiß das schon ;-D ) warteten.

darüber gab es dann riesenstreit mit der mama, die ja ohnehin am tag darauf nachhause gefahren wäre und mit großen theater und gezeter (wie 15-jährige mädchen halt wohl manchmal eben so sind ;-D ) wurde dann mit heidi ausgemacht, dass wir sandra mit nachhause nehmen dürfen.

also sind wir mit sandra zum haus den großeltern mütterlicherseits gefahren, um dort ihren koffer abzuholen. wir ließen sie aussteigen und sind dann wieder gefahren, in den nachbarort, um dort auf dem friedhof für einen verunglückten jugendfreund meines freundes eine kerze anzuzünden. danach hätten wir sandra wieder aufgesammelt und wären nachhause gefahren.

als wir gerade wieder auf dem weg zum haus der großeltern, der ex-schwiegereltern meines freundes also, waren, klingelte das telefon meines freundes und nun nahm eines der wohl kuriostesten erlebnisse meines lebens seinen lauf...

der bruder seiner exfrau war dran.

er wollte, dass max unbedingt auf ein bier vorbeischaut, wo exfrau, exschwiegereltern und ex-schwägerInnen alle zusammensaßen (und wohl auch schon ein bisschen getankt hatten... X-\ )

max hat sich zunächst bedankt und freundlich abgelehnt, aber der exschwager (mit dem sich mein freund wirklich immer gut verstanden hat) ließ nicht locker. max erwähnte dann sogar, dass er mich dabeihätte, aber auch das schreckte den exschwager nicht ab.

seine worte (freisprecheinrichtung im auto, ich hab also alles mitgehört ;-) ) waren: "das ist egal, dann kommt ihr eben beide herein, es ist weihnachten und wir vertragen uns alle. basta!"

und mein freund nahm die einladung dann auch tatsächlich an, sodass ich mich keine 5 minuten später sozusagen in der höhle des löwen wiederfand. :-o :-o

die ex begrüßte mich mit küsschen links und rechts (WTF? :-o ), drückte mir ein glas weißwein in der hand ("du trinkst doch weißwein, richtig?") und platzierte mich dann sogleich zwischen ihrem vater und ihrer mutter.

sie selbst setzte sich am anderen ende des tisches neben max.

ich wusste irgendwie gar nicht recht, wie mir geschieht. da saß ich also nun, hielt mich an meinem weinglas fest (gott sei dank gab es wein! ;-D ) und plauderte mit der familie der exfrau, als hätte ich nie was anderes gemacht. es war so surreal, so strange. da waren max und heidi monatelang verfeindet und ich war wohl auch nicht die beste freundin von heidi und plötzlich wird da so auf heile welt gemacht.

ich hab sogar gesagt, als heidi mich begrüßt hat, dass ich das ehrlicherweise komisch finde, aber sie tat das gleich keck ab mit den worten: "nein nein, das ist gar nicht komisch. komischer wäre wohl, wenn wir euch nicht hereinbitten würden. wir sind da eben so aufgeschlossen und haben absolut keine probleme damit" (wer's glaubt :=o :=o :=o )

naja, to make a long story short - die familie der ex, max, sandra und ich - alle auf engstem raum, der alkohol floss reichlich und ich hatte - es sei mir verziehen - innerhalb kürzester zeit einen kleinen sitzen. ;-D

da begannen dann die familienmitglieder der ex auf max einzureden (der gottseidank nur ein bier getrunken hat, er musste ja schließlich noch fahren), es wäre doch schon dunkel und wir sollten nicht mehr nachhause fahren, wir könnten doch auch hier bleiben, sie würden uns ein zimmer im dorfgasthaus reservieren, es fände überhaupt abends noch ein fest statt, auf das wir doch alle gemeinsam gehen könnten......

ich, in meiner weinlaune, fand das alles so strange, dass es irgendwie fast schon wieder lustig war und wäre glatt geblieben :-o :-X und wären max und vor allem sandra (die ja nachhause wollte!) nicht gewesen, wäre der abend vermutlich in einer katastrophe geendet.

so haben wir das illustre treiben dann gottseidank (!!!!) rechtzeitig abgebrochen und haben uns auf den heimweg gemacht.

nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn wir tatsächlich geblieben wären. ich wäre wahrscheinlich um zehn uhr abends so streichfähig gewesen, dass ich mich schlafen legen hätte müssen und max wär mit der ex und deren familie vermutlich feuchtfröhlich bis in die morgenstunden unterwegs gewesen. :-o

wie gesagt, auch jetzt noch - über drei wochen später - finde ich es immer noch eines der schrägsten dinge, das mir jemals passiert ist. ich finde das einfach nicht "normal", dass die familie der ex so ausdrücklich darauf bestanden hat, uns hereinzubitten und dann meiner meinung nach auch darauf aus war, uns quasi betrunken zu machen, sodass wir dort auch noch hätten übernachten sollen/müssen.

versteht mich nicht falsch, ich bin froh, wenn max und auch ich mit der ex der tochter zuliebe einen vernünftigen und normalen umgang miteinander finden würden und sollte sich es mal ergeben, dass die familie der ex und ich auf einer feier (abitur von sandra oder was weiß ich) aufeinandertreffen, wäre das auch überhaupt kein problem für mich. aber alles, was darüber hinausgeht, finde ich eben einfach nicht "natürlich". es ist eben die familie der ex und die gehen mich nichts an.

wie seht ihr das? meine eltern und auch meine freundinnen sind da ausnahmsweise mal meiner meinung

MDilkyV_e77


Ich würde sagen diese Situation ist wohl aus der Weihnachtsstimmung inkl. viel Alkohol entstanden ;-D

Würde es als positives Zeichen werten, dass das Kriegsbeil anscheinend begraben ist, aber würde keinen Kontakt pflegen, sondern nur freundlich sein, wenn sich zufällig wieder ein Treffen bei einem Anlass ergibt.

Best friends seid ihr trotzdem nicht, das war nur aufgrund Weihnachten ;-D

Aber super dass es ab jetzt lockerer sein wird :)^

D3ie SdeheWr.ixn


ist doch lustig ;-D

würde ich einfach so stehen lassen, drüber grinsen und irgendwann mal den enkeln erzählen!

(mit meinem exmann und seiner zweiten frau gibt es da schon auch so einige skurille episoden... lustig. ginsen. nicht analysieren)

Ceot_eSa9uvaxge


Ich finde dass du das grad unnötig spiessig siehst ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH