» »

Kann daraus eine Beziehung werden?

Deie Sexherin


Tja, kann natürlich sein, dass mich da von ihm total täuschen lasse, aber dann sehe ich das nicht als dummheit meinerseits an, sondern dann bin ich eben verarscht worden. Ich weiß, ist schon tausenden so passiert und wird wahrscheinlich auch mir passieren, dennoch weigere ich mich, den worten der menschen, die mit mir verkehren, automatisch KEINEN glauben zu schenken und ständig alles zu hinterfragen.

sehr richtig! ich halte wenig davon super-naiv-blauäugig durchs leben zu strumpeln - ich halte aber auch nichts davon, wegen einer schlechten erfahrung, gleich alle unter einen generalverdacht zu stellen und eine "beziehungsanbahnung" unter den schwerpunkt misstrauen zu setzen!

das einzige, was ich als wichtig empfände, dass man auf seinen bauch hört, sich nicht in träumen verläuft und seine erwartungen unerfüllbar ansetzt :)_

Alias 731588


Viel mehr sorgen würde mich, dass sie noch zusammen in einem Bett schlafen. Warum schläft da nicht einer von Beiden auf der Couch?

Um ehrlich zu sein, habe ich mich das noch gar nie gefragt. Bzw. ich habe es nicht hinterfragt. Er hat es mir aus freien stücken erzählt, er hätte ja auch sagen können, dass er auf der couch schläft, ich hätte es nie erfahren müssen. Ich weiß nur, dass sie nie gemeinsam schlafen gehen, er legt sich halt hin und sie kommt dann nach oder umgekehrt….. Aber je mehr ich drüber nachdenke, umso komischer wirkt das auch auf mich.

Oder weiß die Tochter noch gar nichts von den Trennungswünschen ihres Vaters und die beiden versuchen, die heile Welt zu Hause zu wahren? Wenn das nicht der Grund ist, würde es mich arg stutzig machen, dass sie noch zusammen im Ehebett nächtigen.

Nun gut, JETZT bin ich auch stutzig. Denn die tochter weiß von der trennung und dass mama und papa nicht mehr zusammen sein wollen. Aber was soll ich nun tun? Ihn fragen, warum sie immer noch im selben bett schlafen??

Allerdings kann ich hier irgendwie echt nicht herauslesen, wie er jetzt zu der ganzen Sache steht, ob für ihn zumindest gedanklich die SCheidung feststeht, oder ob er durch die Aktionen seiner Frau jetzt in's Wanken geraten ist - oder ob das nur deine persönliche Sorge ist

Es gibt mir keinen grund, zu glauben, dass sein entschluss in den letzten tagen ins wanken geraten ist. gar nicht. Er verhält sich wie immer und ich denke, gedanklich steht die scheidung fest.

Aber es ist – und ich kenne das zu meinem leidwesen aus eigener erfahrung – ein unterschied, etwas zu denken und es dann in der folge auch zu tun………………………….

Deie SIehaerxin


Aber was soll ich nun tun? Ihn fragen, warum sie immer noch im selben bett schlafen??

ja! warum denn nicht? ich würde das ganz sachlich auf den tisch legen, dass das in mir einen haufen fragezeichen über dem kopf schwirren lässt, warum es dafür keine andere lösung gibt!

DTieKruSemi


Es gibt mir keinen grund, zu glauben, dass sein entschluss in den letzten tagen ins wanken geraten ist. gar nicht. Er verhält sich wie immer und ich denke, gedanklich steht die scheidung fest.

aber vor der Scheidung muss doch das einjährige Trennungsjahr durchgezogen werden, was hält ihn davon ab? Letztendlich kann die Scheidung nichtmal eingereicht werden ohne Trennungsjahr.

Das fand ich von Anfang an etwas unschlüssig in deinem Bericht, du hast ihn kennen gelernt, da haben schon alle gesagt, dass er in Trennung lebt bzw seine Ehe gescheitert ist- und sie wohnen weiterhin zusammen und schlafen in einem Bett, d.h. snd mindestens 1 Jahr von einer Scheidung entfernt.

D<ieKrxuemi


ach so, Österreich

PIraRdatTeuxfel


Ihn fragen, warum sie immer noch im selben bett schlafen??

Äh.. jaaaa!? Na klar, das ist eine berechtigte Frage wie ich finde! Und ich würde ihn auch fragen, warum er nicht mal eine Nacht bei dir bleibt, wenn seine Tochter doch eh schon Bescheid weiß ??? Dann sehe ich persönlich da gar keinen Grund, warum er a) noch mit seiner Ex in einem Bett schläft und b) nicht mal ab und zu ne Nacht bei dir bleiben kann...?

Wobei deine Wohnsituation natürlich aktuell auch unbefriedigend ist, das mag auch ein Grund sein...

Ich denke er tut sich schwer damit das Trennungsjahr anzugehen, weil damit eine räumliche Trennung zwischen ihm und seiner Frau einhergehen würde. Was widerum zur Folge hätte, dass er sein Kind nicht mehr so oft sehen würde. Da könnte natürlich der Hase im Pfeffer liegen. Aber auch darauf würde ich ihn ganz klar ansprechen. Warum auch nicht?

E-hemaliger wN5utzer (#5l15610x)


Und ich würde ihn auch fragen, warum er nicht mal eine Nacht bei dir bleibt, wenn seine Tochter doch eh schon Bescheid weiß ???

Soweit ich weiß, weiß die Tochter nur darüber Bescheid, dass ihre Eltern sich scheiden lassen bzw über eine Scheidung nachdenken. Von der neuen Verliebtheit des Vaters weißt die Tochter, so wie ich das gelesen habe, nicht Bescheid.

Mit Scheidungen und Unterhalt kenne ich mich zum Glück nicht wirklich aus, aber in Österreich ist die Situation für Ex-Männer (gerade wenn es auch noch ein gemeinsames Kind) gibt, deutlich miserabler als das in Deutschland der Fall ist. Und wer am Versagen der Ehe Schuld hat, spielt was die Höhe der möglichen Unterhaltszahlungen angeht, keine kleine Rolle:

[[https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/10/Seite.100400.html]]

Solange die Trennung nicht wirklich durch und alles unter Dach und Fach ist würde ich mich anstelle des Mannes auch hüten eine neue Liebe auch nur irgendwie offiziell zu machen.

Für dich, liebe Alias, ist die Zeit sicher nicht leicht. Gerade wenn man verliebt ist, wünscht man sich ja nicht nur die Schmetterlinge im Bauch, sondern auch eine gewisse Erwartungsunsicherheit. Dass du dir, gerade in deiner Situation, Sicherheit, Halt und Geborgenheit wünschst, kann ich nachfühlen.

Vielleicht kannst du die Situation aber auch nutzen um dich ein Stück weit auf dich selbst zu besinnen und deine Emotionen für dich selbst in Einklang zu bringen. Mit dieser inneren Ruhe kommt auch ein Stück Gelassenheit :)_

P@radaKTeufxel


Soweit ich weiß, weiß die Tochter nur darüber Bescheid, dass ihre Eltern sich scheiden lassen bzw über eine Scheidung nachdenken. Von der neuen Verliebtheit des Vaters weißt die Tochter, so wie ich das gelesen habe, nicht Bescheid.

Ok das hab ich wohl überlesen. Wäre sicher trotzdem möglich, aber ok.. man muss natürlich nichts riskieren. Dann bliebe noch die Frage nach den gemeinsamen Nächten im gemeinsamen Bett, die mich persönlich echt kirre machen würde... %:|

Alias 731588


Soweit ich weiß, weiß die Tochter nur darüber Bescheid, dass ihre Eltern sich scheiden lassen bzw über eine Scheidung nachdenken. Von der neuen Verliebtheit des Vaters weißt die Tochter, so wie ich das gelesen habe, nicht Bescheid.

genau so ist es! :)^

er wollte es seiner tochter allerdings vor 2 wochen erzählen, hat dann aber tag davor zufällig mit seinem anwalt gesprochen und ihm dann im zuge dessen auch erzählt, dass er eine neue freundin hat, worauf dieser ihm eben dringend geraten hat, den ball vorerst noch, so gut es geht, falch zu halten, da er sonst bei einer verhandlung (wenn sie nicht in eine einvernehmliche scheidung einwilligt, wovon derzeit auszugehen ist) im nachteil wäre, denn - eben:

in Österreich ist die Situation für Ex-Männer (gerade wenn es auch noch ein gemeinsames Kind) gibt, deutlich miserabler als das in Deutschland der Fall ist. Und wer am Versagen der Ehe Schuld hat, spielt was die Höhe der möglichen Unterhaltszahlungen angeht, keine kleine Rolle

leider.

in der öffentlichkeit übrigens behandelt er mich wie seine freundin. wir laufen händchenhalted durch die straßen, küssen und umarmen uns. wir treffen uns zwar nicht in unserem dorf, das möchte auch ich noch nicht angesichts der tatsache, dass ja auch ich mich gerade erst getrennt und meinem expartner zwar gesagt habe, dass ich gefühle für einen anderen habe, aber selbstverständlich nicht in allen details. in der angrenzenden stadt allerdings - wo uns ebenfalls jederzeit jemand sehen - könnte, bewegen wir uns ganz frei und ungezwungen.

Dann bliebe noch die Frage nach den gemeinsamen Nächten im gemeinsamen Bett, die mich persönlich echt kirre machen würde... %:|

da werde ich allerdings nochmal genauer nachhaken. %:|

L3ava=zza1E981


mein rat? lass sofort die finger davon!

ich kenn das alles. sich kümmern, von der arbeit holen, die zeit zusammen verbringen, schreiben wenn er bei der frau ist und nicht hier sein kann. er will sich trennen, eigentlich alles im laufen doch plötzlich blockiert angeblich die frau!

ich hab es knapp 3 jahre mit gespielt bevor ich ging!

sag ihm er soll sein leben regeln und sich melden wenn er "frei" ist für dich!

alles andere ist nur verarsche (sorry),.....!

L?avazzNa1981


zu schnell auf senden gedrückt beim handy :-)

seine tochter kannte mich sogar, wir waren zu dritt shoppen und am spielplatz usw.

er war mit mir 4x im urlaub, wir übernachteten zusammen, er schlief angeblich auch seit einem jahr auf der couch.

aber die böse rachsüchtige frau würde das kind nehmen, das haus usw........

ich kenn all die schönen worte und versprechungen, man denkt sich, ja viele fallen drauf rein, ABER ich nicht, denn ER ist anders. nie im leben ist er ein einfacher feiger betrüger, nie im leben, ich kenne ihn, /seine gefühle sind echt.......!

aber irgendwann muss man einsehen, dass er leider keine ausnahme ist sondern die regel :-)

ich wünsch es dir nicht, aber alles was ich lese kommt mir zu bekannt vor um dich nicht zu warnen. zieh eine grenze!

solange du kannst, ich hab den zeitpunkt verpasst und ging durch die hölle, denn es ist ein absolutes gefühlschaos in das man da schlittert und umso länger es dauert umso schwerer ist es auszusteigen!

M:ilkby_e7x7


oje, hoffentlich hat Alias mehr Glück als du, Lavazza :°(

Das ist eben das typische Klischee, dass der Mann dann die Scheidung doch nicht durchzieht.

Es muss aber nicht so sein.

Es wäre aber natürlich der Supergau für Alias, wenn es so typisch laufen würde. :°( :°( :°(

Aber es ist ja noch alles offen, hoffentlich hat der Mann wirklich genug Rückgrat und besteht auf Scheidung und Neuanfang.

t[he!_b4rai]n


Hi Alias!

So wie du die Situationen bechreibst klingt es immer sehr positiv. Interpretiert aber wird durch die anderen Schreiber und auch durch dich alles mögliche in beliebige negative Richtungen. Sowas passiert immer weider, nach dem Motto: Bad News are good News. Wir wollen uns ja immer gerne das Schlechte ausmalen.

Es gibt da ein Beispiel: Wenn ich mit dem Auto fahre ist es wichtig dorthin zu schauen wo ich hinfahren möchte, denn ich lenke immer unbewusst ein wenig in die Richtung in die ich schaue. Konkreter: Wenn jemand was tolles erreichen möchte und nur ans Scheitern denkt geht es ggf. wirklich schief. Daher: Fokus auf das was du erreichen möchtest.

Denke positiv! Denke doch wie ihr es gemeinsam hinbekommt. Nicht über scheitern nachdenken!!! Das kostet nur Energie, macht schlechte Laune und hilft nicht.

Wie du eure Beziehung zueinander beschreibst und was ihr unternehmt und auch was dein Partner unternimmt klingt toll! Gib euch eine Chance!! Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen und glaube fest daran, dass es was wird :)^

W4M H2014


[...], hoffentlich hat der Mann wirklich genug Rückgrat und besteht auf Scheidung und Neuanfang.

Ich verstehe nicht, warum die Trennung von der Frau Rückgrat bedeutet?

Er sollte eine Entscheidung treffen (egal ob Trennung von der Frau oder der Affäre). Entscheidung treffen, dazu stehen und sich klar positionieren. Das ist Rückgrat zeigen.

Viele denken, zu seiner Frau zurückzukehren sei eine einfache Sache und wäre feige, weil man vor den Konsequenzen der Scheidung Angst hat.

Seiner Frau jedoch die Affäre zu beichten, zurück zu gehen, und gemeinsam an der Partnerschaft zu arbeiten ist in meinen Augen mindestens genauso schwer. Die Vergangenheit gemeinsam aufzuarbeiten, verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen, sich wieder einander annähern, all das ist ein schwerer Prozess, den man da durchläuft.

Viele vergessen dies, wenn sie sagen: Er war zu feige, sich von seiner Frau zu trennen. Ich sage "es ist mitunter mutiger, sich gegen die Affäre zu entscheiden, reinen Tisch zu machen, und die Probleme mit der Partnerin gemeinsam anzugehen".

Alias 731588


Hallo lavazza! @:) @:)

Es tut mir sehr leid, dass du so miese erfahrungen gemacht hast, ich war richtig geschockt, als ich deine geschichte gelesen habe! :-o Es gibt in der tat viele parallelen zu meiner geschichte %:| , aber ich weigere mich immer noch, zu glauben, dass männer all dies nur tun, um uns zu verarschen. Versteh mich nicht falsch, ich denke nicht, dass ich diejenige aus 1000en bin, bei denen es anders läuft, aber wenn ein mann so wie deine ex-affäre so weit geht und dir sogar deine tochter vorstellt, dann müssen da tiefere gefühle im spiel gewesen sein. Ich will ihn jetzt nicht verteidigen, aber ich denke nicht, dass er dich nur nach strich und faden belogen, ausgenutzt und dir alles vorgespielt hat. Viel mehr war es vielleicht so (wie es bei mir ja auch kommen kann), dass er sich sehr wohl vorstellen konnte, mit dir neu zu beginnen, aber dann die gefühle zu seiner frau doch wieder stärker geworden sind und sie sich nochmal zusammengerauft haben. ":/

Und auch wenn ich totale angst habe, dass es mir gleicht ergeht wie dir (und ich weiß, dass ich dann – wenn es so weit ist, nicht aus allen wolken fallen darf), werde ich das risiko eingehen. Dieser mann ist alles, was ich immer wollte, ich mach mir sicher nicht vorher schon alles kaputt, indem ich den schwanz einziehe, aus angst davor, verletzt zu werden. Meine beste freundin sagt: "zu tode gefürchtet ist auch gestorben".

momentan unternimmt nämlich genau dieser mann alles, um mich glücklich zu machen. Er verbringt seine ganze freizeit mit mir, unterstützt mich sowohl moralisch, als auch finanziell, checkt termine für mich, erledigt für mich schwere arbeiten (die sonst mein expartner gemacht hätte) und ist überhaupt der liebste, lustigste und gutaussehendste mann, den ich jemals in meinem leben kennengelernt habe. x:) x:) wir teilen die selben interessen und trotzdem gibt es sicher auch einige reibungspunkte zwischen uns, was gut so ist.

seine tochter kannte mich sogar, wir waren zu dritt shoppen und am spielplatz usw.

er war mit mir 4x im urlaub, wir übernachteten zusammen, er schlief angeblich auch seit einem jahr auf der couch.

aber die böse rachsüchtige frau würde das kind nehmen, das haus usw........

ich kenn all die schönen worte und versprechungen, man denkt sich, ja viele fallen drauf rein, ABER ich nicht, denn ER ist anders. nie im leben ist er ein einfacher feiger betrüger, nie im leben, ich kenne ihn, /seine gefühle sind echt.......!

aber irgendwann muss man einsehen, dass er leider keine ausnahme ist sondern die regel

also sowas habe ich wirklich noch nie gehört. :-o Dass männer affären beginnen und der geliebten vorgaukeln, sie würden sich bald, ganz bald trennen – ja – solche beispiele gibt es (leider) zuhauf. Aber dieser mann hat dich ja wirklich in sein leben gelassen, oder? Ich meine, wenn seine tochter dich kannte und er mit dir urlaub gefahren ist, dann war diese beziehung ja sogar sowas wie offiziell oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass seine frau von alldem nix wusste, alleine, weil ja sicherlich die tochter schon zuhause von dir erzählt hat. Ich denke, hier ist es einfach denkbar unglücklich gelaufen. Für dich. :°(

Denke positiv! Denke doch wie ihr es gemeinsam hinbekommt. Nicht über scheitern nachdenken!!! Das kostet nur Energie, macht schlechte Laune und hilft nicht.

Wie du eure Beziehung zueinander beschreibst und was ihr unternehmt und auch was dein Partner unternimmt klingt toll! Gib euch eine Chance!! Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen und glaube fest daran, dass es was wird

Das ist sehr sehr lieb von dir!!! Ich versuche wirklich, positiv zu denken und gebe dieser beziehung eine chance. Ich werde euch jedenfalls weiter auf dem laufenden halten.

Ich verstehe nicht, warum die Trennung von der Frau Rückgrat bedeutet?

Nein, das sehe ich auch nicht so. rückgrat bedeutet für mich genau das, was du geschrieben hast:

Er sollte eine Entscheidung treffen (egal ob Trennung von der Frau oder der Affäre). Entscheidung treffen, dazu stehen und sich klar positionieren. Das ist Rückgrat zeigen.

Er HAT ja eine entscheidung getroffen. Er hat sich von seiner frau getrennt. Sagt er. Ich will ihm das jetzt einfach mal glauben. Es fehlen jetzt quasi noch die formalitäten.

Seiner Frau jedoch die Affäre zu beichten, zurück zu gehen, und gemeinsam an der Partnerschaft zu arbeiten ist in meinen Augen mindestens genauso schwer. Die Vergangenheit gemeinsam aufzuarbeiten, verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen, sich wieder einander annähern, all das ist ein schwerer Prozess, den man da durchläuft.

Ich stimme dir zu. Und ich würde es verstehen, wenn er zurück ginge, ich habe ihm das ja sogar selbst ein paar mal nahe gelegt. Aber er sagt, es ist zu spät. Und dass er erst im nachhinein draufgekommen ist, dass diese ganze beziehung von anfang an nie so stimmig und harmonisch war wie es nun bei uns beiden der fall ist (das können schmeicheleien sein, aber auch hier werde ich nicht müde, zu wiederholen: ich glaube ihm jetzt einfach mal). Er verliert kein böses wort über seine frau, er sagt nur, dass es nie wieder gut werden kann, weil es das eigentlich nie war. Sie waren beide unzufrieden und gefangen in ihrer beziehung bzw. ehe, er hat sich halt mit arbeit und party abgelenkt, sie sich mit teuren luxusgütern. Er will ihnen beiden die chance geben, jemanden kennenzulernen, der jeweils besser passt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH