» »

Höchste Zeit für ein neues Gesicht!

Endlich - med1 zieht um. Auf eine neue, zeitgemäße Plattform.

Ein so großer Umzug benötigt allerdings etwas Zeit. Daher ist med1 in den kommenden 24 Stunden nur mit Einschränkungen nutzbar: Neue Diskussionen, Antworten, das Registrieren oder das Versenden und Löschen privater Nachrichten (PNs) ist für die Dauer des Umzugs nicht möglich. Diese Funktionen sind erst nach dem Abschluss der Arbeiten wieder verfügbar.

Achtung: Änderungen im persönlichen Account oder Löschungen, die Ihr während des Umzugs macht, werden nicht mit übertragen.

Einsamkeit in Beziehung, Schwangerschaft macht verletzlicher

V%erhueBter


Was wäre denn heute die Tagesordnung? Wenn du dich einsperrst, ist die Ordnung doch eh schon im Eimer.

d[anaxe87


Dazu bin ich zu schwach.

Dann hast du nur die Wahl dir jemanden zu suchen der dir hilft, Frauenhaus oder die alte Freundin von vor x Jahren anrufen oder es doch bei deinen Eltern versuchen ode rFrauenberatungsstelle beispielsweise oder du lebst weiter so und findest dich damit ab das du für den Rest deines Lebens so lebst wie jetzt. Nur noch zehnmal schlimmer, weil da noch ein Kind ist, für das du fröhlich sein solltest, da sein musst, stark sein muss.

Udn_sichtb|are|r9Geixst


Kannst du dir nicht einen anderen Wohnort suchen? Wo du eventuell auf alte Freunde triffst, wo die Wahrscheinlichkeit höher ist, eine feste Arbeitsstelle zu bekommen?

Ich habe keine alten Freunde.

Auch eine andere Wohnung könnte ich mir nicht leisten, habe derzeit kaum eigenes Geld.

Bin für den Rest der Schwangerschaft auch krank geschrieben, und wenig belastbar.

Sebsibelman ist aber ein schöner Name!

Ich bin so traurig und nervlich mittlerweile völlig am Ende. Ich träume nachts immer wieder ich hätte meine Stimme verloren, wäre stumm.

Denke insgeheim auch damit zufrieden sein das ich mich heute eingeschlossen habe, so kann er den ganzen Tag genau das machen was er möchte ohne sich durch mich gestört zu fühlen.

Aber langsam wird der Hunger zum Problem, war heute schon gegen fünf wach.

C#omrrxan


Oh je, da leidet aber jemand ganz gewaltig :°_ .

Wollte gestern auch wieder über etwas reden, habe geweint. Er lief wieder davon. Habe ihn gebeten mit mir zu sprechen.

Über was möchtest du denn mit ihm reden? Sind das konkrete Dinge, immer ähnliche, oder um was soll es da gehen? Redet er denn mit dir, wenn du mit unbelasteten Themen kommst?

Ich möchte doch nur ab und an einmal reden können, Dinge ansprechen, sich begegnen...vielleicht 1 mal in 3 Wochen?

Wäre dafür auch bereit z.B. drei Tage als "Bezahlung" oder Entschädigung gar nichts von ihm zu wollen, bzw. in meinem Zimmer zu bleiben.

Das klingt gruselig, ehrlich. Du tust mir gerade voll leid. Aber du brauchst nicht nur Trost, sondern auch eine Alternative. So geht es ja nicht weiter, das siehst du selbst, oder? ":/

SQola^mie


Generell käme ich mit einem Partner, der nur davon läuft nicht klar und meine Erfahrung ist, dass sich jemand, der sich so verhält, nicht grundlegend ändert. Du kannst ihn nicht ändern - es ist die Frage, ob Du dauerhaft damit klar kommst. Der zweite Punkt, den ich nur ganz vorsichtig ansprechen möchte, weil ich nicht weiß, um was es konkret geht, ist, dass es auch recht anstrengend klingt, dass es so ein Drama gibt, dass Du Dich sogar einschließt, nicht isst, Dich völlig zurück ziehst... wie gesagt, ich weiß nicht genug über Euch, um das einzuschätzen, aber ist es möglich, dass er genau vor diesem Drama wegläuft? Es klingt nämlich auch in meinen Ohren sehr anstrengend und auch, wenn ich von einer tragfähigen Beziehung erwarten würde, dass sie Dich ein Stück weit auffängt, so liegt die Verantwortung für Dein Wohl doch in erster Linie bei Dir selbst. Auch wenn man sich manchmal so sehr wünschen würde, jemand wäre einfach da - Du hast die Verantwortung für Dich und nun auch für Dein Kind! Daher musst Du eine Lösung finden, wie Du wieder aus diesem Tief rausfindest - v.a. musst Du herausfinden, ob das Tief mit ihm zu tun hat und eine Trennung besser wäre, oder ob es in Dir liegt - dann musst Du Dir woanders Hilfe holen, Dein Freund scheint das jedenfalls nicht übernehmen zu wollen.

Magst Du etwas erzählen, was Dich eigentlich so bedrückt? Stehen Eure partnerschaftliche Probleme im Vordergrund oder eher eine allgemein depressive Episode? Mit wem könntest du sonst noch sprechen? Hebamme evt.?

Uunsic.htbamrerGeisxt


Was wäre denn heute die Tagesordnung? Wenn du dich einsperrst, ist die Ordnung doch eh schon im Eimer.

Mit Tagesordnung meinte ich eher, dass er eben erwartet, dass ich smalltalk mache, fröhlich Netz und aufmerksam bin...ihn küsse und kuschle wenn er möchte.

Bereit bin für eine Unternehmung etc.

Alles totschweigen eben.

Dabei bin ich völlig fertig, habe kaum geschlafen, habe das Bedürfnis über gestern zu reden, die Dinge zu klären.

Aber so ist es ihm auch recht, wie gesagt. Ist eine genau so gute Lösung für ihn und seinen Tag, dass ich quasi "nicht da" bin.

Er wird allerdings gewiss eine Entschuldigung erwarten, sauer sein, dass ich nicht zu seinem hergerichteten Frühstück gekommen bin.

Aber ich schaffe es nicht, mich dafür zu entschuldigen, da ich seine Gegenwart einfach nicht ertragen hätte.

Der smalltalk, das tun als ob nix sei, die Warnung in seinen Augen, dass ich bloß nichts "problematisiere". :°(

w%inter=sonnfe 201


Geh raus aus deinem Zimmer, denn es könnte so wirken, als wenn du ihn damit erpressen willst. Es kann so wirken, wie :Sieh, wie unglücklich ich bin und nun muss ich auch noch hungern...."

Weist du, das ist nicht sehr erwachsen, so wirst du nichts ändern und er wird sich dadurch nicht erweichen lassen.

Geh raus, nimm dir was zu essen, wenn er normal tut, sage: für mich ist es momentan nicht normal. Ich habe Redebedarf, nenne mir bitte einen Termin (heute Abend?) .... dann könnt ihr ja den Tag "normal" miteinander verbringen.

Berücksichtige aber auch, dass die Hormone in der <Schwangerschaft etwas verrückt spielen, klar bist du jetzt vielleicht liebesbedürftiger.

Wenn er schon immer so war, dass er wenig mit dir redet, ist das schwierig von heut auf morgen zu ändern und da solltest du ihn auch nicht zu sehr mit zu viel Problemen bedrängen. Das geht oft nur nach hinten los.

Weist du den anderen ändert man schwer, fange bei dir an....erwarte nichts unmögliches, beweise dir damit täglich, dass er nicht auf dich eingeht. Sei offen, genieß die normalen Stunden (wie er sie auch mag ) und versuche Absprachen mit ihm zu treffen.... so nach dem Motto: klar wir genießen erst mal den Tag, aber wann wollen wir mal über meine Anliegen sprechen?

Was hast du denn für Sorgen, die du gerne besprechen würdest.

U:nsich*tbSarerGexist


Ich habe Redebedarf, nenne mir bitte einen Termin (heute Abend?)

Wie gesagt, das macht er nicht. Er würde zwar sagen, dass er mit mir reden wird (zu einem Termin), aber dann nicht auf das Thema eingehen, ablenken, beleidigen usw.

Das ist doch das Problem.

Der zweite Punkt, den ich nur ganz vorsichtig ansprechen möchte, weil ich nicht weiß, um was es konkret geht, ist, dass es auch recht anstrengend klingt, dass es so ein Drama gibt, dass Du Dich sogar einschließt, nicht isst, Dich völlig zurück ziehst... wie gesagt, ich weiß nicht genug über Euch, um das einzuschätzen, aber ist es möglich, dass er genau vor diesem Drama wegläuft?

Nein, es gibt kein Drama. Habe mich still und leise eingeschlossen. Ohne Worte.

Allerdings ist für ihn jegliches registrieren von irgendeiner Emotion in meiner Stimme bereits Drama.

Er macht mich dann auj nach, äfft mich aus.

Gestern stand ich, nachdem er mal wieder ein Gespräch verweigert hat, vor ihm und habe etwa gesagt: "ich bitte dich von Herzen darum dir Zeit zu nehmen und mit mir zu reden, mir ist es sehr wichtig!" Er hat dann dasselbe gesagt mit piepsig hoher Stimme, und sich dabei in den Augen gerieben. :°(

Magst Du etwas erzählen, was Dich eigentlich so bedrückt? Stehen Eure partnerschaftliche Probleme im Vordergrund oder eher eine allgemein depressive Episode?

Partnerschaftliche Dinge: er will eine Grau die ihm den Rücken freihält, selbst aber keine Bedürfnisse anmeldet.

Wünsche mir nur, dass er ab und zu auch etwas von mir "wollen" würde. Etwas außer Sex, Essen und seiner Ruhe.

Über was möchtest du denn mit ihm reden? Sind das konkrete Dinge, immer ähnliche, oder um was soll es da gehen? Redet er denn mit dir, wenn du mit unbelasteten Themen kommst?

Über Themen die eben im Beziehungsalltag auftauchen.

Gestern war es z.B., dass ich mir Zeit mit ihm wünsche und ab und zu Aufmerksamkeit. Zeit wo er nichts anderes macht, oder zu tun hat. Ich spüre einfach kein Interesse an meiner Person. So hat er z.B. 2 mal die Woche Zeit für jeweils 4 Stunden Sport und danach noch Freunde treffen, aber für mich eben keine.

Habe ihm gestern versucht zu erklären, dass mich das traurig macht. Seine Reaktion war nur "das stimme gar nicht", ob ich ihm (wieder) den Abend versauen wolle.

Du tust mir gerade voll leid. Aber du brauchst nicht nur Trost, sondern auch eine Alternative. So geht es ja nicht weiter, das siehst du selbst, oder?

Danke, Comran.

Es gibt keine Alternative.

Wenn er schon immer so war, dass er wenig mit dir redet, ist das schwierig von heut auf morgen zu ändern und da solltest du ihn auch nicht zu sehr mit zu viel Problemen bedrängen. Das geht oft nur nach hinten los.

Mir würde ein einziges Gespräch von vielleicht einer Stunde schon ausreichen - darum bitte und bettle ich seit langer Zeit, sicher seit einem Jahr.

Manchmal lässt er sich zum Schein darauf ein, redet dann aber über was anderes. Das ist so fürchterlich.

V!erhuepter


[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/732031/Schreiben/]]

Na da haben sich ja zwei Kindergartenkinder gefunden - sorry.

Etwas außer Sex, Essen und seiner Ruhe.

Du hast mit ihm noch Sex? o.O

Es gibt keine Alternative.

Natürlich gibt es die!

darum bitte und bettle ich seit langer Zeit, sicher seit einem Jahr.

Die Schwangerschaft war also ungeplant?

s\ensi;belm;an


Auch eine andere Wohnung könnte ich mir nicht leisten, habe derzeit kaum eigenes Geld.

Naja, wenn du es schaffst, zu einem bestimmten Termin in einem anderen Ort eine feste Arbeit zu finden und dir dort schnell eine Wohnung organisierst (zunächst ohne besondere Ansprüche, einfach eine Matratze mit Schlafsack reinlegen) und dir dann nach dem ersten Monatsgehalt langsam etwas aufbaust, könnte es funktionieren.

Ich glaube nicht, dass du mit deinem derzeitigen "Freund" jemals glücklich wirst- er hat kein Gehör für deine Probleme und möchte offenbar nur eine heile Welt vorfinden, ohne dazu beitragen zu müssen- das passt mit dir nicht zusammen. Wenn ein Partner Probleme hat, dann spricht man darüber und überlegt gemeinsam, wie man die Probleme gemeinsam löst- die Partnerin damit alleine zu lassen, ist kein partnerschaftliches Verhalten und in einer Beziehung geht es auch nicht darum, nur die persönlichen Probleme als solche anzuerkennen.

Cno'mraAn


Gestern stand ich, nachdem er mal wieder ein Gespräch verweigert hat, vor ihm und habe etwa gesagt: "ich bitte dich von Herzen darum dir Zeit zu nehmen und mit mir zu reden, mir ist es sehr wichtig!" Er hat dann dasselbe gesagt mit piepsig hoher Stimme, und sich dabei in den Augen gerieben. :°(

Dir ist schon klar, dass ein solches Verhalten unempathisch und erniedrigend ist? Man kann auch sagen, er verhält sich wie ein Arsch.

Mag sein, dass du in der Schwangerschaft empfindlicher bist. Ich glaube auch, dass du zu wenig Selbstbewusstsein nach außen lebst, um hier Paroli bieten zu können und deine Belange durchzusetzen. Aber als ein Partner, der dich eigentlich lieben sollte, sollte er versuchen, einen Weg für dich zu bereiten anstatt ihn durch Abblocken zu verbauen.

Es gibt keine Alternative.

Es gibt immer eine Alternative.

Magst du bisschen über euch erzählen? War das schon immer so, oder ist es gerade im letzten Jahr oder während der Schwangerschaft schlimmer geworden? Erzähl bisschen, was euch eint und wie ihr beschlossen habt, eine Familie zu gründen. Was seine guten Seiten sind und wie ihr zusammen kamt. Was ihr so arbeitet, wie euer Leben bisher verlief.

UUn_sPic#htba[rerGueist


Werde jetzt erst mal was essen gehen in der Küche. Habe ihn per SMS gebeten mich dort kurz alleine zu lassen.

VBerhEuetexr


Das erste Zitat sollte sein:

Er hat dann dasselbe gesagt mit piepsig hoher Stimme, und sich dabei in den Augen gerieben.

kJleiner&_drach$enstern


Meine Güte, der Kerl macht mich ja schon bei deiner Schulderung hochgradig aggressiv!

Warum lässt du dir das bitte gefallen?

Du klingst für mich leider, als hättest du Null Selbstbewusstsein. :°_

Geh! Das wird nicht besser, er wird dich nur weiter runtermachen und nicht ernst nehmen und erniedrigen!

Zieh aus, das arme Kind, das in einer drstigen Umgebung aufwachsen muss :°( !

Es gibt immer eine Alternative!

Frauenhaus, Hartz IV ...

Warum glaubst du, dass deine Eltern zu ihm halten, es sind doch DEINE Eltern?

Gib dir endlich wieder eine Stimme, kläre deine Eltern auf, was er für ein empathieloses A****loch ist, steh bitte endlich für dich ein!

Nimm dein Leben in die Hand und baue dir und deinem Kind eine Zukunft auf.

n[imuxe88


Einen Menschen wie deinen Partner wirst du NIE dazu bringen, dass er sich für deine Bedürfnisse und Gefühle interessiert.

Es scheint aber auch, als würdest du diese Art der Beziehung irgendwie brauchen. Sich im Zimmer einsperren und vor sich hin hungern.... Das klingt eher nach einem Teenager als nach einer erwachsenen Frau. Was erwartest du, dass dein Partner plötzlich Prinz Charming wird?

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1) verlasse ihn und bau dir ein neues Leben auf. Alleine (mit Kind) oder mit neuem Partner.

2) arrangiere dich mit der Situation und akzeptiere ihn wie er ist.

Mehr Möglichkeiten hast du nicht. Mir scheint, als würdest du dieses Leid und Drama schon fast genießen. Soll's auch geben. Du meinst, du kannst nichts ändern. "Ich kann nicht" heißt immer "ich will nicht". Die Entscheidung liegt bei dir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH