» »

Einsamkeit in Beziehung, Schwangerschaft macht verletzlicher

L!ian-bJill


Vielleicht ein interessanter Faden für dich:

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/723672/]]

C/hanceL00x7


Habe ihn per SMS gebeten mich dort kurz alleine zu lassen.

Sorry, aber natürlich ist das Drama. Das Einschließen ebenso.

Nach allem, was Du schreibst, wage ich mal zu behaupten, ihr werdet auf keinen gemeinsamen Nenner mehr kommen. Er hat jeglichen Respekt vor Dir verloren (oder nie gehabt).

Er möchte nicht mit Dir sprechen und Probleme wälzen. Das hat er doch jetzt lange Zeit mehr als deutlich gemacht. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass sich das ändern wird.

Es wäre gut für Dich, wenn Du das schnell verinnerlichst und aufhörst, auf Wunder zu hoffen. Vielleicht wirst Du dann endlich handlungsfähig. Kein Kind sollte unter solchen Umständen groß werden. Wenn Du es nicht für Dich kannst, dann unternimm etwas fürs künftige Kind. Es gibt Hilfen. Nur annehmen muss man sie auch.

UfnsirchtbarVerGeixst


Hallo, da bin ich wieder. Habe gegessen, und bin danach kurz vor Erschöpfung eingeschlafen.

Er hatte um halb vier geschrieben dass wir ja reden können, nachdem ich gegessen habe - aber war wohl nur ein leeres Versprechen. Er kam nicht her oder so...dann kam plötzlich vor einer Stunde, ob ich mit ihm eine Sendung im Fernsehen ansehen will. Was soll das denn?

Danke für die verlinkte Seite. Aber ich finde ehrlich gesagt, das klingt wie sich ein abgehobenes Zeug aus einem Selbsthilfegurubuch ??? oder so. Das ist nichts für mich denke ich.

Weiß jetzt nicht was ich tun soll, wenn ich auf sein Angebot zu reden eingehe, und nur etwas emotional werde, kriege ich wieder oben drauf.

L=olOaX5


Ich finde es spannend, dass du dir Gespräche wünschst, andererseits hier im Faden aber kaum auf den Punkt kommst. Wir wissen hier auf Seite 3 nach wie vor nicht, WORÜBER du mit deinem Partner eigenlich reden möchtest.

Bleibst du in deinen Gesprächsversuchen mit deinem Partner auch bei "Wir müssen reden." stecken?

Vielleicht musst du erst inhaltlich ein paar Dinge aussprechen, um wirklich in ein Gespräch zu kommen?

U2nsi9chtbtarerGexist


Habe ihn per SMS gebeten mich dort kurz alleine zu lassen.

Sorry, aber natürlich ist das Drama. Das Einschließen ebenso.

Nein, das missverstehst Du leider. Ich habe einfach solche Angst vor einer Begegnung und versuche mich so selbst zu schützen. Sehe keine andere Lösung für diesen Schutz und kann verstehen dass Dir es albern vorkommt.

Er hat jeglichen Respekt vor Dir verloren (oder nie gehabt).

Ich glaube das auch. Oder er ist einfach ein liebloser Mensch. Ob er zu dem Kind nun auch so sein wird, muss ja nicht sein. Er kann sonst wirklich gut mit Kindern und mag die seiner Freunde sehr gerne.

C1hanxce007


Ich habe einfach solche Angst vor einer Begegnung und versuche mich so selbst zu schützen

Wie soll denn so ein Gespräch überhaupt zustande kommen? Dass das nicht geht ist Dir aber schon klar?

Deinen Partner kann ich nicht einschätzen. Aber das, was Du allein über Deine Reaktionen und Gedanken schreibst, klingt mehr als ungesund. Ich würde mich wirklich erst mal um Hilfe für Dich ganz alleine bemühen. Das lässt sich auch nicht mit Überempfindlichkeit durch Schwangerschaft erklären.

Du bist doch gar nicht in der emotionalen Verfassung, ein Gespräch führen zu können. :|N

Usnsich"tbDare rGeixst


Ich finde es spannend, dass du dir Gespräche wünschst, andererseits hier im Faden aber kaum auf den Punkt kommst. Wir wissen hier auf Seite 3 nach wie vor nicht, WORÜBER du mit deinem Partner eigenlich reden möchtest.

Habe das doch genau geschrieben.

Allgemein:

Ich meine mit zu klären eben solche Themen, die es in Beziehungen immer mal gibt: das äußern von Bedürfnissen und Gefühlen, Absprachen treffen, Dinge miteinander diskutieren... da gäbe es viele Themen.

Ich spreche immer nur ein konkretes Thema an, bitte ihn darüber mit mir zu reden.

Gestern:

Gestern war es z.B., dass ich mir Zeit mit ihm wünsche und ab und zu Aufmerksamkeit. Zeit wo er nichts anderes macht, oder zu tun hat. Ich spüre einfach kein Interesse an meiner Person. So hat er z.B. 2 mal die Woche Zeit für jeweils 4 Stunden Sport und danach noch Freunde treffen, aber für mich eben keine.

Habe ihm gestern versucht zu erklären, dass mich das traurig macht. Seine Reaktion war nur "das stimme gar nicht", ob ich ihm (wieder) den Abend versauen wolle.

C(hance%007


Und ich schließe mich mal den Fragenden an, die gern wissen würden, über was konkret Du denn ganz dringend mit Deinem Partner sprechen möchtest? Wo drückt der Schuh am meisten?

Cehanche0x07


Er hatte um halb vier geschrieben dass wir ja reden können, nachdem ich gegessen habe - aber war wohl nur ein leeres Versprechen. Er kam nicht her oder so...dann kam plötzlich vor einer Stunde, ob ich mit ihm eine Sendung im Fernsehen ansehen will. Was soll das denn?

Das klingt für mich nicht nach Desinteresse an Deiner Person.

Warum bist Du nicht hingegangen, nachdem Du gegessen hast und hast gesagt, okay, lass uns reden? Ihr nehmt euch wirklich beide nichts.

Uknsi-chUtbare9rGeixst


Wo drückt der Schuh am meisten?

Am meisten drückt der Schuh, dass er egal was es ist, wenn es mal Streit gab oder unterschiedliche Meinungen oder Vorstellungen,also Situationen bei denen es hinterher eigentlich Gesprächsbedarf oder Klärungsbedarf als Paar gibt er jegliches Gespräch, jegliche Klärung verweigert oder boykottiert.

Er will einfach alles totschweigen.

Seit einigen Monaten belastet mich das immer mehr, dass er erwartet, dass alles harmonisch ist, selbst wenn mittlerweile soviel unausgesprochenes zwischen uns ist.

Für mich ist es wichtig Sache zu klären, dass jeder sich erklären darf und das man sich zuhört.

So kann man Sacheb abarbeiten, sich gegenseitig öffnen und Nähe und Vertrautheit entstehen.

U^nsicht2barerGexist


Warum bist Du nicht hingegangen, nachdem Du gegessen hast und hast gesagt, okay, lass uns reden? Ihr nehmt euch wirklich beide nichts.

Weil ich Angst habe, dass das quasi eine "Falle" ist, also dass ich mich öffne und reden will, er aber wieder ablenkt und beleidigend wird, sobald ich etwas anspreche was ihm nicht passt und dann wieder wegläuft, falls ich weinen sollte. Dafür habe ich einfach keine Kraft mehr heute. :-(

c?la/iCrext


Ehrlich gesagt fällt es mir sehr schwer zu beurteilen, ob wirklich dein Partner das Problem ist oder nicht eher du selbst. Sich im Zimmer einschließen, hungern und sich selbst bedauern ist doch kein normales Verhalten und alternativlos schon gar nicht.

Vielleicht ist dein Partner tatsächlich ein gefühlskalter Arsch, dem du egal bist. Aber vielleicht ist er auch ziemlich überfordert von deinem Verhalten und geht dem Drama lieber aus dem Weg. Denn so wirklich klar ist mir auch nicht, was genau du von ihm willst, was es zu klären gibt und ob er alles totschweigen oder du alles totreden willst. Wenn es ständig Krach und Klärungsbedarf gibt und dann wieder von vorne, dann passt ihr halt einfach nicht zueinander. Nicht alle Probleme kann man durch Reden lösen.

mfar\iposxa


Mir würde ein einziges Gespräch von vielleicht einer Stunde schon ausreichen - darum bitte und bettle ich seit langer Zeit, sicher seit einem Jahr.

Und in diesen Bedingungen setzt ihr ein Kind in die Welt? Habt ihr beide das so gewollt?

wOinte4rDsonJne 0x1


Gestern stand ich, nachdem er mal wieder ein Gespräch verweigert hat, vor ihm und habe etwa gesagt: "ich bitte dich von Herzen darum dir Zeit zu nehmen und mit mir zu reden, mir ist es sehr wichtig!" Er hat dann dasselbe gesagt mit piepsig hoher Stimme, und sich dabei in den Augen gerieben. :°(

oh, das ist menschenverachtend, das wird nichts mit deinem Partner, er hat keine Achtung für dich.

Bitte und bettele nicht... schaffe Tatsachen, besinn dich auf dich und deine SElstachtung. Das hat kein Mnesch verident.

Und klar hast du Perspektiven... gehe ins Frauenhaus und dort wird man dir helfen dein Leben zu organisieren. Wenn du keine Arbeit hast ( die würde ich mir jetzt vor der Geburt auch nicht mehr suchen), dann bekommst du Harz 4 zum Leben und das Amt bezahlt dir eine kleine Wohnung (Vater muss auch Unterhalt zahlen). Und dann besinn dich auf dein Kind und genieße es erst mal und später suchst du dir eine Arbeit und findest vielleicht einen Partner der dich auch verdient und mit dem du glücklich werden kannst...mit dem jetzigen wirst du es wahrscheinlich nicht. So Leid mir das auch tut, das so klar zu schreiben.

Nur du hast ein ganzes Leben vor dir....willst du es so verbringen , an der Seite eines Partners dem du schnuppe bist und den du "nur" versorgen darfst. ":/ Wo bleibst du da ?

N(aKnaWxi


Kann es sein, dass du ständig nur leidest? Für mich klingt Verhalten furchtbar. Wenn er allerdings Frühstück macht, etwas unternehmen will, gemeinsam etwas im Tv ansehen etc, klingt das für mich als würde er immer wieder versuchen, gemeinsam Zeit zu verbringen. Und 2x die Woche zum Sport/zu Freunden ist echt nicht viel. Du arbeitest nicht/nur wenig/tust dir schwer was zu finden/hast keine Freunde und leidest ... Schrecklich! Kannst du dich an eine Institution wenden die dich ein bisschen unterstützt in deinem Leben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH