» »

Affären

Ptarlxé


Thja ... theoretisch sehr bequem :)! NUR :) selten praktikabel :).

Manchmal rutschen die Leute in Beziehungen rein die sie eigentlich gar nicht wollen!

Wachen dann auf als geschiedene, aber total unglückliche Trottel!

Alle müssen verdammt klar im Kopf sein damit das so funktioniert!

Geht lieber in so'n Club! Swinger oder Bumsschuppen wenn ihr nur Abwechslung sucht und ansonsten alles OK ist! |-o

hpttpxii


ich bin der meinung am Anfang meinen die Männer es ist spannend eine neue kennenzulernen und trotzdem die (alte) zuhause zu haben wegen haus kinder usw... (warm halten)und später merken sie, die neue ist doch nicht so der hit es gibt sachen da ist die eine besser und es gibt sachen da ist die andere besser und so kommt es dass männer oft doppel leben führen. Ich könnte dies nie

Pgarx


Ne, auf lange Sicht ist das mega anstrengend denke ich :)

EKvoluxzzer


Wieso, weshalb, warum? Ganz einfach, es geht um Bedürfnisbefriedigung. Der Mensch hat nun mal Bedürfnisse. Diese lassen sich nicht für jeden im Rahmen eines monogamen Beziehungskonzeptes verwirklichen. Der eine verzichtet eben auf das, was eine monogame Partnerbeziehung nicht "bringt", andere weichen aus, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen.

Bxambriexne


Warum betrügen Männer ihre Ehefrauen, haben lange Affären, wo sie sagen, dass sie sich trennen, sie trennen sich dann aber nicht wegen "rachsüchtiger Frau, Kind, finanzieller Lage, Haus,...."

Weil es Frauen gibt, bei denen es funktioniert?

Vor allem wenn die Herren auch brav für Sex zahlen. Denn die vielen Männer die bei Prostituierten landen, werden ja nicht nur Singles sein!

PZaru


Gilt Sex bei einer Prostitutierte auch als betrug? ]:D @:)

B7ambIiene


In offenen Beziehungen undtoleranten Ehen wohl nicht. Dann läuft das eher unter "unnötigen Ausgaben". ]:D

PFarlwé


So geil ;-) '" unnötige Ausgaben" .... und wir Recht du dabei hast! Ich habe das mal ausprobiert war in Frankfurt auf Fortbildung ! Nun ja ist ja auch eine Art Fortbildung ;-) die Frau war bestimmt neu im Gewerbe, jung und hübsch und sprach 2 Wörter deutsch :) . Was da los war, keine Ahnung aber er sind eben nicht ;-) soooooo. Mein Stolz war am Boden zerschmettert und ich habe mir geschworen nie nie nie wieder Geld für Sex auszugeben! ;-) Zumindest bis ich so 60-70 bin ;-)

Uko1mo x3


Plüschbiest: Frauen gehen genauso oft fremd wie Männer und trennen sich genauso selten wie Männer.

Definitiv.

Melpomene: Längst nicht jeder/ jede der/die fremdgeht liebt den Ehemann bzw. die Ehefrau nicht mehr. Männer können Sex und Liebe einfach besser trennen, da können nun die Gendergirls sagen was sie wollen, es ist einfach fakt.

Melinka: In deiner Welt vielleicht, ja. In meiner nicht. Und nun?

Tendenziell ist das wohl richtig, was Melpomene schreibt, aber eben nur tendenziell. Die davon abweichenden Frauen in Melinkas Welt sind auch nach dem, was ich mitbekomme, beileibe keine Einzelfälle. Zumal das stark von Lebensphasen, Situationen, vom Gegenüber und vom Zyklus abhängig sein kann und daher auch bei ein und derselben Frau keineswegs immer gleich sein muss.

So sehr grundlegend unterscheiden sich Männer und Frauen nicht. In der Anlage, aber nicht im Endeffekt.

Mdonik\a65


Meiner Beobachtung nach sind Frauen eher bereit, wegen einer Affäre ihr Leben auf den Kopf zu stellen als Männer. Mit viel Enttäuschungspotential.. Männer bleiben da eher etwas besonnener, falls man das so posititiv ausdrücken darf. o:)

U$omo x3


Meiner Beobachtung nach sind Frauen eher bereit, wegen einer Affäre ihr Leben auf den Kopf zu stellen als Männer.

Das schätze ich genauso ein (, wobei in letzter Zeit in meinem Umfeld gerade so manchem reifen Gockel die Sicherung sehr gründlich durchgebrannt ist). Aber oft ist es von der Bereitschaft zur Umsetzung ein etwas weiterer Weg. Und währenddessen hat frau die Rückfahrkarte doch ganz gerne noch fest in der Hand. Bestens verständlich. Letztendlich bleiben noch genügend, die nur aus der Deckung heraus agieren.

Lfa^ylKa1!01


Ich denke, dass diese gebundenen Männer sich nicht entscheiden, weil es für sie der einfachste und bequemste Weg ist. Sie behalten ihre Sicherheit, sprich: langjährige Ehefrau, Kinder, eventuell gemeinsames Haus, gemeinsame Freunde, etc. Nebenbei gibt es dann regelmäßige aufregende, heiße Stunden mit einer attraktiven Geliebten, die sie skrupellos jahrelang hinhalten und ihr immer wieder auf's Neue versprechen, sich bald zu trennen.

Schade nur, dass so viele das mitmachen und darauf reinfallen.

E*volDuzzexr


Warum soll ein Ehemann für ein wenig extra Sexualleben gleich sein ganzes, im Grunde zufriedenstellendes, Familienleben über Bord werfen?

Für 100 Gramm Wurst legt sich auch niemand eine ganze Sau zu.

E&hemalig4er/ NutQzer K(#834x37)


Für 100 Gramm Wurst legt sich auch niemand eine ganze Sau zu.

Stimmt, aber warum sagt man dem Wurstverkäufer, dass man eigentlich eine ganze Sau möchte....? ":/ warum nicht gleich die Wahrheit? :-D

L[ayl{ah10x1


Weil diese Gattung Mensch bequem, feige, hochgradig egoistisch und skrupellos ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH