» »

Heilig Abend- Was tun?

Z$im/tkekxs77 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ihr!

Als Einzelkind kommt man ja oft in Situationen, in denen man Abwegen muss...

So auch jetzt.

Meine Mutter ( Ende 50) ist seit etwa 4 Jahren allein lebend. Die ersten zwei Jahre habe ich sie Heilig Abend abgeholt, wir haben gemeinsam beschert und gegen frühen Abend wieder nach Hause gefahren, da wir dann mit unseren Kindern immer zur Schwiegerfamilie gehen.

Letztes Jahr hat sie mir ganz kurzfristig abgesagt, da ihr Hund kränkelte. Allerdings denke ich, dass es ein Vorwand war. Es gab Unstimmigkeiten zwischen uns...

Tja, in wenigen Tagen ist wieder Heilig Abend...

Was tun?

Soll ich ihr anbieten, sie wieder abzuholen und dass sie dann wieder bei uns mit beschert?

Allerdings besuchen wir sie am 1.Feiertag gegen späten Nachmittag.( Ist immer so)

Oder soll ich es lassen? ???

Ich muss hinfahren, sie abholen, sie ist dann etwa 2-2.5h bei uns, dann muss ich sie wieder heim fahren, weil wir spätestens um 19 Uhr bei SchwEltern sein müssen.

Einfacher vom Ablauf wäre es, es nicht zu tun...

Aber kommt dann nicht das schlechte Gewissen?

Andererseits kann ich ja nix dafür, dass sie alleinstehend ist....

Oh man....blöööööööd. ":/

Was meint ihr?

Danke @:)

Antworten
Spchmidvti7q0


Wie weit wohnt sie denn weg? Kann sie nicht wenigstens eine Strecke alleine kommen? Kommt sie gern zu Euch? Hat sie mal signalisiert, dass sie es freuen würde, wenn sie wieder bei Euch sein dürfte?

Schwierig....ich hätte bei meiner Mama vermutlich auch ein schlechtes Gewissen.

c"rieWcharxlie


Deine Mutter ist alleine und verbringt WEihnachten alleine, weil Ihr um 19 Uhr bei den Schwiegers (mit den kids?) seit.

Klar hast Du da ein schlechtes Gewissen, hätte ich auch.

es stellt sich nicht die Frage, ob Du sie abholen und dann wieder alleine nach Hause verfrachten sollst sondern, warum sie nicht einfach mit zu den Schwiegers kommt? Die Lösung ist doch total naheliegend. %-|

cmrFieciharmlie


..... und gerade, weil sie sonst keine kids hat finde ich das seltsam, dass du sie ernsthaft an Weihnachten alleine läßt. Eine Idee wäre auch, dass Ihr mit ihr WEihnachten bei Euch zu Hause verbringt und dann am nächsten oder übernächsten Tag zu den Schwiegers. Die Zeiten ändern sich, führt halt eine neue Tradition ein. Sie will bestimmt nicht alleine sein.

Sqchmuidtix70


Aber sie ist Heiligabend dabei und am 1. Feiertag fahren sie doch auch hin? Das sehe ich nicht so. Die TE kann ja nun auch nichts dafür, dass sie keine Geschwister hat.

Z6imtkuekxs77


@ Schmidti

Nee, sie hat keinen Führerschein. Es sind ein paar Kilometer, nicht extrem weit mit dem Auto.

Hm...wenn ich sie fragen würde, würde sie erst mal sicher nicht nein sagen. Aber ggf. wieder kurzfristig absagen?

Sie ist sehr schwierig...und arbeitet (unbewusst) öfters mit meinem schlechten Gewissen.

Daher eben auch die Überlegung, ob ich es tun sollte...

Es ist ja ihr Leben und ihre Entscheidung allein lebend zu sein...

Andererseits....Heilig Abend...Einzelkind.... :-/

SvchmKidtti70


Und öffentliche Verkehrsmittel?

Ich meine, Ihr lasst sie ja nicht komplett allein an Weihnachten. Und nur weil Du ein Einzelkind bist...

Ich bin auch eine Einzelkindmama und weiß nicht, ob ich meiner Tochter einen Vorwurf machen würde, wenn sie an Weihnachten nicht vollumfänglich für mich da wäre. ":/

ZKimetkekxs77


@ cricharlie

Im ersten Jahr hatte ich ihr angeboten, mit zu SvhwEltern an Helig Abend zu gehen. Das wollte sie aber nicht.

Der Kontakt zwischen meiner Mutter u meinen SchwEltern ist nicht sehr eng.

Naja,wenn ich sie Heilig Abend hole und wir am 1.Feiertag zu ihr gehen, dann "beansprucht" sie sozusagen ja zwei zeitliche Parts...

Und den ganzen Heilig Abend mit ihr bei uns zu sein, kommt definitiv nicht in Frage.

Der Kontakt zwischen ihr und meinem Mann ist jetzt auch nicht sooo mega...Sie haben keinen Streit oder so. Aber es wäre irgendwie "merkwürdig."

Und muss ich mir selbst als Mutter mit zwei Kindern eine "merkwürdige Atmosphäre" schaffen?

Und wie gesagt, wir gehen dann ja auch noch zur SchwFamilie, dort kommt meine Schwägerin mit Kids auch hin...es ist für die Kids echt schön. Es sind dann insgesamt 5 Kinder von 7-14 Jahren.

LG

Z@imtkWekvs7x7


@ Schmidti

Hihi...wir wohnen auf dem Land. Da fährt an den Feiertagen kaum/ kein Bus. ;-D

Hm...ich bin auch gerade dabei an Heilig Abend etwas mehr Raum für meine Familie zu schaffen...

Letztes Jahr war das erste Mal, wo ich meine Mutter nicht geholt habe ( weil sie kurz vorher absagte) und das erste Mal, dass wir Heilig Abend bei uns selbst gegessen haben. Sonst würde nämlich bei SvhwEltern gegessen. Nun trifft sich die Familie erst nach den jeweiligen Essen und beschert dann zusammen.

Und irgendwie finde ich das nach so vielen Jahren ganz gut. Bin immerhin Ende 30 und muss an Weihnachten seit Jahren zwischen allen Familienparts hin und her switchen...

Da wäre etwas mehr Eigenzeit eigentlich angebracht.... :-/

Sachmjidti7x0


Kein Bus? Keine Bahn? Undenkbar für eine Großstadtpflanze wie mich. ;-D

Was ist mit Deinem Vater? Gibt es da auch noch Kontakt?

Z{ikmtkek,s7x7


Straßenbahn oder UBahn gibt's hier eh nicht...Einen kleinen Bahnhof,bei dem stündlich bis 20Uhr ein Zug in die Nachbarorte fährt und Busse, die zumindest zu Schultagen fahren. ;-D

Ja, meinen Vater und Frau besuchen wir am 1.Feiertag von etwa 12- 16 Uhr und dann fahren wir etwa 30 Min zurück/zu meiner Mutter.

Das meinte ich mit hin und her switchen...Irgendwie habe ich viele Jahre versucht es allen recht zu machen. Dabei habe ich ja selbst Kinder.

Ach ja und Kontakt zwischen meinen Eltern gibt's keinen.

Das ist nicht kombinierbar. :|N

R3uf;usxIII


Die grundlegendste Information, die fehlt, ist: Was für Bedürfnisse hat die Mutter? Das nächste wäre, ob euch eure gegenseitigen Bedürfnisse grundsätzlich interessieren. Jedenfalls ist es eine der letzten Sachen, die ich empfehle, dass ihr euch in gemeinsame Festivitäten zwingt, auf die aufrichtig kein einziger Mensch Bock hat. Diese Frage ist im Forum kaum sinnvoll zu lösen.

SfchmiEdti7x0


Habt Ihr wenigstens am 2. Feiertag "frei"? Das klingt ja schon nach Gehetze.

Boam[b.ienxe


Puhhh... das hört sich nach Stress an den Feiertagen an. Ich hab auch nur ein Kind, aber es würde mir nichts ausmachen an den Feiertagen allein zu sein. Früher hab ich das manchmal gehabt und auch richtig genossen.

@ Zimtkeks

ruf sie an und frag sie, ob sie Lust hat zu euch zu kommen. Es könnte jedoch auch sein, dass ihr das Herumgefahre zu viel ist. Dann solltest du nicht beleidigt sein.

ZXimtke_ks7x7


@ Schmidti

Ja, zum Glück...Der zweite Feiertag gehört uns. :)z

Da empfange ich keinen Besuch und wir gehen auch nicht auf Besuch.

Da machen wir,was wir wollen. Sehr gerne gehen wir mittags essen, danach spazieren und dann dickbäuchig aufs Sofa plumpsen. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH