» »

Können kleine Männer attraktiv sein?

S_eveoofPninxe


@ Oryx

Daran habe ich noch nicht gedacht.

Ich stand mal auf einen Mann, bis ich erfahren habe, das er ne Freundin hat.

Wenn das mit Frauen nicht klappt, versuche ich bei Männern. Ich wußte nicht das die großen Männern total auf die kleinen abfahren.

Mir ist die Körpergröße bei Frau oder Mann völlig.

e%nigmatCic1606


dem schließe ich mich an. du bist nun wirklich einer der blauen nicks hier im forum, die durch sehr reflektierte und intellektuell anregende beiträge und einen großartigen sinn für humor hervorstechen.

Jetzt mal ganz allgemein gefragt und ohne besonderen Bezug auf mich weil ich auch gar nicht darüber diskutieren will ob das auf mich tatsächlich zutrifft - Was haben denn die genannten Eigenschaften mit Sozialkompetenz zu tun ? Man kann doch auch intelligent und witzig sein ohne mit Leuten klar zu kommen und umgehen zu können.

Auch das liegt bei Dir möglicherweise in der Empathieproblematik, ja.

Nein, nicht wirklich. Das war nur eine umständliche Art dir zu sagen dass dein Beitrag wenig bis gar nichts mit meinem zu tun hat.

EJhemalige@r N#utzer0 (#568x697)


Das war nur eine umständliche Art dir zu sagen dass dein Beitrag wenig bis gar nichts mit meinem zu tun hat.

Aus Deiner Sicht sicher nicht - das habe ich auch vorher schon verstanden. Ich hab Dich nur darauf hingewiesen woran das liegt. Passt schon.

hrag-t1ysZja


Jetzt mal ganz allgemein gefragt und ohne besonderen Bezug auf mich weil ich auch gar nicht darüber diskutieren will ob das auf mich tatsächlich zutrifft - Was haben denn die genannten Eigenschaften mit Sozialkompetenz zu tun ?

wenn jemand es versteht, sich in eine situation, die einen anderen betrifft so hineinzudenken, dass er reflektiert dazu beitragen kann und verschiedene seiten von bedürfnissen berücksichtigen, andere meinungen zulassen und diskussionen führen kann, ohne ein mindestmaß an contenence beizubehalten, so geht das in meiner vorstellung nicht ohne sozialkompetenz. denn sozialkompetenz beinhaltet dialogfähigkeit und konsensfähigkeit.

und auch die fähigkeit, sich so zu artikulieren, dass emotionen wie lachen sehr gezielt ausgelöst werden können, zähle ich dazu.

natürlich ließe sich vorzüglich darüber diskutieren, inwieweit dies einfach adaptiert werden kann, um das gegenüber zu blenden oder eben aus der notwendigkeit heraus, mit der umwelt klarkommen zu müssen.

h$ag-tyUsja


ohne ein mindestmaß an contenence beizubehalten

jetzt hab ich aber mal so richtig den freud rausgehauen ]:D

"ohne ein mindestmaß an contenance zu unterschreiten" sollte es heißen.

e{nigmFatic916K06


Aus Deiner Sicht sicher nicht - das habe ich auch vorher schon verstanden. Ich hab Dich nur darauf hingewiesen woran das liegt. Passt schon

Jo. Einigen wir uns einfach darauf dass wir uns wie üblich sicher nicht einig werden.

und auch die fähigkeit, sich so zu artikulieren, dass emotionen wie lachen sehr gezielt ausgelöst werden können, zähle ich dazu.

Aber doch nur wenn diese Fähigkeiten bewusst eingesetzt werden.

wenn jemand es versteht, sich in eine situation, die einen anderen betrifft so hineinzudenken, dass er reflektiert dazu beitragen kann und verschiedene seiten von bedürfnissen berücksichtigen, andere meinungen zulassen und diskussionen führen kann, ohne ein mindestmaß an contenence beizubehalten, so geht das in meiner vorstellung nicht ohne sozialkompetenz. denn sozialkompetenz beinhaltet dialogfähigkeit und konsensfähigkeit.

Frag mal NotMichaelCaine, die scheint das anders zu sehen ;-D

Ebheimaliger Nuqtzer (#56^869x7)


Frag mal NotMichaelCaine, die scheint das anders zu sehen ;-D

Nein tu ich nicht ]:D . Ich habe hier ja nicht meine Empathie eingesetzt um Dich zu pampern und mit Dir über Dich als Individuum zu diskutieren. Das hast Du ins Spiel gebracht.

Mein Thema, das ich von Dir und anderen aufgenommen hatte, war allgemeine Aussagen über eine Gruppe von Fadenerstellern zu machen, die hier mit unterschiedlichen Ausgangsfragen dasselbe Problem schildern. Ich könnte das jetzt erläutern, aber wir wissen ja bereits, dass Du damit nichts anfangen kannst und diese Metadiskussion führt hier sicher zu weit, während die allgemeine Diskussion warum das Thema Partnerlosigkeit hier immer wieder auftaucht eben schon zum Ausgangsthema gehört.

eJnigma'tiAc1606


Nein tu ich nicht ]:D . Ich habe hier ja nicht meine Empathie eingesetzt um Dich zu pampern und mit Dir über Dich als Individuum zu diskutieren. Das hast Du ins Spiel gebracht.

Das meinte ich auch nicht. hag-tysja hat mir ja quasi Empathie vorgeworfen.

DEumal


hag-tysja hat mir ja quasi Empathie vorgeworfen.

:-o What a bitch!

hBag-ty{sxja


Aber doch nur wenn diese Fähigkeiten bewusst eingesetzt werden.

seit du die kamera in deiner wohnung mit einem handtuch zugehangen hast, seh ich doch aber nicht mehr, ob du das bewusst oder unbewusst einsetzt.

hag-tysja hat mir ja quasi Empathie vorgeworfen.

tja, die vorweihnachtszeit voller nächstenliebe ist vorbei. willkommen zurück auf dem boden der tatsachen - honey. ]:D

:-o What a bitch!

und dir werf ich gleich auch irgendeine eigenschaft zu...toleranz oder fürsorge oder so.tzz.

E]hemalige,r N/utzEer (#5/6869x7)


Das meinte ich auch nicht. hag-tysja hat mir ja quasi Empathie vorgeworfen.

affektive Empathie, klar. Hast Du! Schlimmer Vorwurf :|N

;-)

ePnigm#ati7c16x06


Und der Unterschied zwischen affektiver und kognitiver Empathie ist was ?

E'hemaligger N=utzerx (#568697)


Nach Lawrence Shaw,[16] Elizabeth Segal,[17] sowie Tharrenos Braitsis,[18] und Co-Autoren kann man drei Formen der Empathie unterscheiden: emotionale (affektive), kognitive und soziale Empathie. Emotionale Empathie ist die Fähigkeit, das Gleiche zu empfinden wie andere Menschen (Mitgefühl); man nennt sie auch emotionale Sensitivität. Die kognitive Empathie ist vergleichbar mit der Theory of Mind; es ist die Fähigkeit, nicht nur Gefühle, sondern auch Gedanken und Absichten anderer Menschen zu verstehen und daraus korrekte Schlussfolgerungen zu ihrem Verhalten abzuleiten. Bei der sozialen Empathie handelt es sich um die Fähigkeit, komplexe soziale Situationen (Systeme) mit Menschen unterschiedlicher Kulturen, Charaktereigenschaften und Werthaltungen zu verstehen, um mit ihnen konstruktiv kommunizieren zu können

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Empathie Quelle]]

SDeveoVofni{nxe


Es hat sich was erben. Ich habe Arbeitskolligen gefragt, ob sie lust hätte mit mir was zum Trinken, sie hat ja gesagt. Aber wann genau, sagt sie mir noch. Sie ist etwas größer als ich. Das wird mein erstes Date überhaupt sein. Ich kenne sie schon etwas länger aber ich habe mich nie getraut sie zu fragen. Weil ich immer dachte, ,,Was will dieser Zwerg von mir?''. Aber sie ist überhaupt nicht Oberflächlich. Viele Frauen achten auf die Größe anstatt auf Charakter.

O>r~yxx


Es hat sich was erben. Ich habe Arbeitskolligen gefragt, ob sie lust hätte mit mir was zum Trinken, sie hat ja gesagt.

Das ist absolut Spitze! :)^ :)^ Na dann viel Glück und viel Spaß! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH