» »

Ehemann treibt sich in Online Erotik Foren rum

Cmlo"dxine


Ganz Ehrlich, mit so was wie Dir, wollt ich echt nicht Verheiratet sein!

B:urgmaxn


Also ich würde mich auch lieber mit Erotik -Foren beschäftigen in so einer Lage und mit so einem Feldwebel zu Hause. Da kann einem doch jegliche Lust vergehen.

Es ist brutal anstrengend wenn man ne Frau hat, die man immerzu bei Laune halten muss und ausführen was sie sich in den Kopf gesetzt hat. Das ist frustrierend und da hilft auch eine Paartherapie nicht viel, weil charakterliche Dinge nur schwer in den Griff zu bekommen sind. Irgendwann brechen sie wieder durch.

Sorry TE, aber Du solltest bei Dir anfangen nach Fehlern zu suchen.

LjaylTa10x1


@ inguana2010

Möchtest du überhaupt noch diesen ganzen Stress? Wenn man eine Beziehung/ Ehe/ Freundschaft/ etc. lange Zeit nicht mehr genießen kann, man vieles versucht hat, um diese zu retten, sollte man mal ernsthaft über eine Trennung nachdenken. Wieso genau bist du eigentlich noch mit ihm zusammen, was hält dich bei ihm? Glaubst du wirklich, dass eure Ehe gerettet werden kann? Wenn ja, wie? Würde es dir ohne ihn besser gehen, zumindest auf langfristige Sicht? Was genau muss passieren, damit es wieder eine schöne Ehe werden kann?

p>appVel x60


Ganz Ehrlich, mit so was wie Dir, wollt ich echt nicht Verheiratet sein!

Es ist halt so, dass sie ihrem Mann kaum Luft lässt,aber das versteht sie einfach nicht. Was sie sagt ist richtig, nur das zählt.

Sorry TE, aber Du solltest bei Dir anfangen nach Fehlern zu suchen.

Genau das solltest du tun. Dein Mann kann einem auch ein bisschen leid tun.

BWur*gmaxn


was hält dich bei ihm?

Eher andersrum... was hält ihn bei ihr ?

svka4die2x2


Es gibt soo viele langverheiratete Ehepaare, welche keinen Sex mehr haben.

Ich schätze 80 bis 90 Prozent.

[[http://www.welt.de/icon/article142177219/Die-traurige-Sex-Realitaet-von-Paaren-und-Ue-30ern.html]]

sFkad:ie22


Ein paar Tipps wie sich das Liebesleben verbessern lässt...

[[http://www.welt.de/icon/article130681400/Sieben-Loesungen-fuer-ein-ewiges-Beziehungsproblem.html]]

shensiXbellmanxn99


Es gibt soo viele langverheiratete Ehepaare, welche keinen Sex mehr haben.

Ich schätze 80 bis 90 Prozent.

[[http://www.welt.de/icon/article142177219/Die-traurige-Sex-Realitaet-von-Paaren-und-Ue-30ern.html]]

Dein Link macht dazu aber eine deutlich andere Aussage.

Lcayl!a^101


Es gibt soo viele langverheiratete Ehepaare, welche keinen Sex mehr haben.

Naja, jeder Mensch hat das Recht auf ein erfülltes Sexleben (okay, abgesehen von Pädophilen, etc.), und wenn man den über einen sehr, einen zu langen Zeitraum nicht mehr bekommt, dann sollte man sich trennen. Sex in einer Beziehung gehört nunmal für die meisten Menschen dazu - er macht Spaß, verbindet... Natürlich sollte er nicht an erster Stelle stehen, aber wenn das Sexualleben langfristig so gut wie gar nicht mehr vorhanden ist, dann führt das nur zu Frust, Fremdgehen, usw.

sSensibielmjann9x9


Natürlich sollte er nicht an erster Stelle stehen, aber wenn das Sexualleben langfristig so gut wie gar nicht mehr vorhanden ist, dann führt das nur zu Frust, Fremdgehen, usw.

In meinen Augen ist eine Beziehung ohne Sex bei gesunden Partnern keine Beziehung mehr, sondern ein nebenher Leben zweier Menschen die Aufgaben bei der Hausarbeit und bei der Kinderbetreuung erledigen und gelegentlich miteinander reden. Die Beziehung ist da längst tot. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man unter diesen Bedingungen zusammenbleibt. Und was soll denn bei einer Beziehung an erster Stelle stehen? Für mich gibt es da keine Rangfolge. Es gibt Dinge, die für mich in einer Beziehung zwingend dazugehören- der Sex gehört in jedem Fall dazu.

L,aylxa101


In meinen Augen ist eine Beziehung ohne Sex bei gesunden Partnern keine Beziehung mehr, sondern ein nebenher Leben zweier Menschen die Aufgaben bei der Hausarbeit und bei der Kinderbetreuung erledigen und gelegentlich miteinander reden. Die Beziehung ist da längst tot. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man unter diesen Bedingungen zusammenbleibt.

Sehe ich auch so. Ich kenne mehrere solcher Paare, die sehr lange zusammen sind und nur aufgrund von Bequemlichkeit zusammenbleiben. Durch ihn kann sie sich schöne Dinge leisten, er hat eine Putzfrau und Köchin; weil es ihrer Meinung nach (vermeintlich) besser für die Kinder ist; beide sind nicht offen für Veränderungen; sie nehmen die Probleme gar nicht als solche wahr; sie haben den Blick für anderes, schönere versperrt und könnten sich gar nicht mehr vorstellen, nach dieser langen Zeit glücklich zu werden... Traurig, aber so ist es bei manchen. Gibt mit Sicherheit noch andere Gründe, die mir jetzt nicht einfallen...

Für mich gibt es da keine Rangfolge. Es gibt Dinge, die für mich in einer Beziehung zwingend dazugehören- der Sex gehört in jedem Fall dazu.

Darüber habe ich noch nicht nachgedacht, aber da hast du recht. Auch für mich müssten die Liebe, der Sex, die Vertrautheit, die Ehrlichkeit, die Loyalität/ Treue gleich stark sein. Bezüglich des Sex müsste es nicht kontinuierlich so sein, kurze, seltene Phasen der Abstinenz wären okay, wenn der Rest stimmt.

S]nyxx


tut leid wenn ich da etwas spartanisch bin, aber solche Beziehungen gehören einfach beendet. viele Beziehungen sind schon nach einigen größen Problemen nicht mehr zu retten. Schon wenns zu einer Therapie geht, hat die Titanic den Eisberg bereits touchiert.

dass der Mann hier diverse Erotikkontaktseiten in einem offensichtlich nicht-polyamoren Beziehung durchsurft sagt wohl schon alles. Wäre er zufrieden, würde er das nicht machen. Die Schuld obliegt nicht der TE... aber das ist ein Musterbeispiel einer Nutzbeziehung / Zombiebeziehung. :(v

Auch ich bin der Meinung, es gibt keine funktionierende Beziehung ohne funktionierenden Sex. :=o

Ich finde aber auch die Angriffe hier Richtung der TE nicht in Ordnung, der Mann scheint mir ebenso kein Heiliger zu sein... (scheinbar Eifersuchts- und Wutanfälle? lässt auf mangelnde Vertrauensbasis warumauchimmer schließen) ließt sich als würden sich in dieser Beziehung zwei Unvernünftig gealterte gern gegenseitig beflegeln. :-X

L/ayl+a1t01


Ich finde aber auch die Angriffe hier Richtung der TE nicht in Ordnung, der Mann scheint mir ebenso kein Heiliger zu sein... (scheinbar Eifersuchts- und Wutanfälle? lässt auf mangelnde Vertrauensbasis warumauchimmer schließen)

Dasselbe habe ich mir auch so gedacht.

Cearambalxa 2


Ohne Sex ist alles nichts und mit Sex ist alles super klingt für mich genauso komisch wie ohne Sex ist alles super und ohne Sex ist alles besser.

Ich würde keinem wirklich glauben, der so etwas behauptet. ;-)

LCa7yla10x1


@ Caramala2

und mit Sex ist alles super

So etwas hat doch niemand behauptet, oder habe ich was überlesen?

Super ist alles, wenn alles stimmt. Wenn allerdings langfristig auch nur eine wichtige Sache in einer Beziehung nicht passt, dann läuft in der Regel auf mindestens einen unglücklichen Beziehungspartner oder eine Trennung hinaus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH