» »

Ich habe im Ausland betrogen und mich neu verliebt...

M=a8ggIie9B4 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich weiß nicht weiter und würde gerne eine neutrale Meinung oder Erfahrungen von Außenstehenden bekommen.

Meine Aussgangssituation:

Ich bin seit 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist 28 und ich 22. Wir haben uns kennen gelernt, und nicht viel spatter unsterblich ineinander verliebt. Ich hatte meinen Seelenverwandten gefunden. Wir waren über glücklich und ich bin auch relative schnell bei ihm eingezogen, da es so einfach leichter war. Nachdem wir entschieden hatten im Sommer, diesen Jahres eine 1-monatige Reise zu machen, wir davor standing unterwegs waren und er danach im Herbst noch einmal die Schulbank drücken wollte, sind wir für den Übergang bei seinen Eltern eingezogen. Ich liebe seine Familie. Alles war super. Dann habe ich mich dafür entschieden ein Auslandspraktikum in China zu machen. Also bin ich nach unserer Reise im Oktober, während er um meine Hand angehalten hat!!! (Ich habe "Ja" gesagt) für 5 Monate nach China. Ich bin jetzt seit 2,5 Monaten hier. Er hat mir am Anfang sehr über den Kulturschock hinweg geholfen und war für mich da als ich mich unwohl gefühlt habe.

Ich weiß jetzt, ich habe mich zu sehr an ihm fest gehalten, zu sehr an zu Hause geklammert. Ich habe hier nicht wirklich Anschluss gefunden. Meine Kollegen sind zwar nett, gehen aber nicht gerne weg. Sonst, habe ich nur wenige Leute kennen gelernt.

Anfang des Monats hatten wir dann Besuch aus unserer Firma aus Deutschland. David (27). David, ist nach China gekommen um Schulungen zu geben und kommt aus der selben Gegend wie meine Mama. Also haben wir schnell Gesprächsthemen gefunden. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Er hat mir erzählt, dass er auch eine Freundin hat. Dann haben wir uns ein paar Tage später auf ein Bier getroffen und noch viele andere Gemeinsamkeiten endeckt und gelacht bis uns die Backen geschmerzt haben. Ich habe gleich gemerkt, dass David etwas besonderes ist. Ich habe mich sofort wohl gefühlt.

Lange Rede kurzer Sinn, es hat gefunkt und ich habe die Liebe meines Lebens (das glaubte ich zumindest) betrogen. Aber ich hatte das Gefühl das Schicksaal hat erneut zugeschlagen. Nur dieses Mal, noch heftiger. Ich musste meine Gefühle erkunden und hab auf meinen Bauch gehört und sehr viel Zeit mit David verbracht. Bis er China, nach 2 Wochen wieder verlassen hat. Am letzten Abend hat er mir gestanden, dass er sich in mich verliebt hat. (Mit seiner Freundin, lief es wohl nicht mehr gut, und er wollte die Sache früher oder später beenden) DAS IST NATÜRLICH AUCH KEINE ENTSCHULDIGUNG!

Aber ich hatte noch weniger eine Ausrede, für mein Verhalten. Ich weiß was ich getan habe, war falsch und das schlimmste was ich je verbrochen habe. Ich werde mein Leben lang, damit leben müssen.

Aber in dem Moment, in den zwei Wochen hat es sich irgendwie richtig angefühlt (Ich weiß, das ist grausam)

Ich habe Tage nicht mehr essen können, als David weg war. Wegen meinem schlechten Gewissen meines Freundes gegenüber und weil die Schmetterlinge in meinem Bauch verrückt gespielt haben.

Ich kann aber mit David über alles redden und er hat sich schließlich von seiner Freundin getrennt. Wir haben jeden Tag Kontakt. Mein Freund weiß es noch nicht, ich wollte es ihm nicht übers Telefon sagen. Aber ihm war klar, dass irgendwas anders ist und ich mich verändert habe. Schließlich war ich auf einmal jeden Tag unterwegs.

Morgen fliege ich über Silvester nach Hause um mein Visa zu erneuern. Ich habe 9 Tage, 9 Tage um mir über meine Entscheidung, was ich tun soll klar zu werden.

Ich glaube ich habe mich entschieden. Für David bzw für mich. Ich bin einfach noch nicht so weit.

Meine Frage an euch: Soll ich meinem Freund, die ganze Wahrheit erzählen? Oder nur einen Teil. Ich weiß, ich würde es nicht hören wollen, das ich so eiskalt betrogen wurde. Aber vielleicht braucht er das um mich schneller zu vergessen. Sollte ich es gleich tun? Er holt mich mit meiner Mutter vom Flughafen ab und fährt extra 4h für mich in meine Heimat. ich kann ihn aber auch nicht davon abbringen, ohne das ich ihm jetzt schon etwas sage.

Ich hoffe es gibt jemanden, der mich ansatzweise verstehen kann.

Ich hätte nie gedacht, dass ich eine Lügnerin und Betrügerin bin. Aber es ist nunmal so passiert.

Antworten
TQimba;t$ukxu


Ich hoffe es gibt jemanden, der mich ansatzweise verstehen kann.

Kann ich!

Soll ich meinem Freund, die ganze Wahrheit erzählen?

Ja, vollständig und unverzüglich. Alles andere wäre link.

Er ist 28 und ich 22. Wir haben uns kennen gelernt, und nicht viel spatter unsterblich ineinander verliebt.

Lerne: Nicht alles, was man für unsterblich hält, ist auch unsterblich. Eher ist alles sterblich, würde ich sagen. Auch die große Liebe. Du bist 22, hast dein Leben noch vor dir, du wirst die Erfahrung der Sterblichkeit gewisser Dinge noch oft machen.

pXarazvellnuxss


Sags ihm einfach und gut isses.

swwe&eny /72


Puh, ganz schwierige Situation. Ich hatte gerade versucht mir vorzustellen was ich tun würde.

Dein Freund hat ja schon gemerkt das was nicht stimmt. Ich vermute das er wissen möchte warum du dich trennst. Könnte mir auch vorstellen das er dich fragt ob es einen anderen gibt. Ihn dann aber anzulügen fände ich auch nicht gut.

Ich denke ich würde ihm vorab schon sagen das du dich trennen möchtest. Ist natürlich nicht die feine englische Art. Aber du kommst am Flughafen an und er begrüßt dich da voller Freude. Wie willst du da reagieren ? So tun als wäre nicht's? Dann habt ihr eine 4 stündige Fahrt vor euch. %:| Spätestens da möchte er wissen was los ist. Ihm da aber die Wahrheit zu sagen geht gar nicht.

Darum würde ich es wohl am Telefon sagen und ihm aber auch anbieten das ihr redet wenn du da bist, sofern er das dann noch möchte.

Ich glaube das es in deiner Situation kein Richtig gibt. Egal wie du's machst, es wird ihn von den Füßen holen.

GFrienssp*uddxing


Mach Dir nicht so viele Vorwürfe.

Ich finde es gut, dass Du ehrlich sein willst und denke, Du solltest ihm alles sagen. So wie Du es hier geschrieben hast. Es zeugt von Respekt ihm gegenüber, wenn Du ihm die Wahrheit sagst und ihn nicht weiter belügst.

Dlumaxl


Maggie94

Meiner Meinung nach solltest du erst einmal ein bisschen runter kommen und dich sammeln. Oder bist du an sich ziemlich sprunghaft und fährst damit gut?

gveraldb au8s w"ien


Aber in dem Moment, in den zwei Wochen hat es sich irgendwie richtig angefühlt

dann war es auch richtig-trotz aller komplikationen.....

ich würde ihn jedenfalls vorwarnen und ihm auch den langen weg ersparen-die vier gemeinsamen std im auto könnten die hölle für euch beide werden....sag ihm am telefon, dass du dich trennen möchtest und ihr besprecht das ganze ein, zwei tage, nachdem du zu hause bist....am besten auf neutralem boden-alles andere wird zu einem drama....sag ihm einfach, dass du dich unsterblich verliebt hast und da dir ehrlichkeit immer wichtig war und ist,möchtest klare fronten schaffen...dass du mit dem anderen im bett warst, würde ich an deiner stelle nicht unbedingt sagen-macht nur noch mehr schmerzen und bringt genau nichts.....alles gute *:)

Cxom]ran


Wir haben uns kennen gelernt, und nicht viel spatter unsterblich ineinander verliebt.

Ich habe gleich gemerkt, dass David etwas besonderes ist.

Du geizt ja nicht gerade mit schneller Schwärmerei ;-) . Was ich aber für dein Alter noch recht normal finde. Du warst gerade mal volljährig, als du mit deinem Freund zusammenkamst. Er war älter, alles war toll, aber so viele Menschen hast du noch nicht in dein Leben gelassen - jedenfalls nicht so nahe. Und schon hat dir der nächste Mann imponiert.

bzw für mich. Ich bin einfach noch nicht so weit.

Das sollte dein Plan werden. Erst einmal Klarheit über die eigenen Gefühle und wie du dir ein Beziehungsleben vorstellst. Ob es immer gleich der Mann für's Leben ist. Oder ob deine Gefühle für David wirklich größer sind als für deinen Freund (die spannende Umgebung fern von zuhause lässt Vieles auch anders anfühlen).

Was mich überrascht ist, wie schnell du deinen Freund betrügen konntest. Du warst gerade mal ein paar Wochen weg. Daraus solltest du für dich die richtigen Schlüsse ziehen. Bist du leicht zu beeindrucken? Bist du wankelmütig? Hast du es forciert oder eher David? Waren deine Gefühle für den Freund nach ein paar Wochen schon weg? Brauchst du eher Aufmerksamkeit und Beachtung?

Was dein rein praktisches Problem angeht: vermeide, dass dich dein Freund abholt. Du musst ihm noch nicht alle Einzelheiten sagen, sondern dass du etwas Zeit für dich brauchst. Um dir über ein paar Dinge klar zu werden. Und dann macht ihr lieber innerhalb deines Aufenthalts ein Treffen unter 4 Augen.

Wenn du dich entscheidest, mit ihm Schluss zu machen, muss er keine Details erfahren. Wenn du dich entscheidest, doch bei ihm zu bleiben, dann sollte er von deinem Fehltritt erfahren und eine eigene Entscheidung fällen können.

Was ich dir auch noch sagen möchte: niemand garantiert dir, dass David für dich noch da ist, wenn du aus China zurückkommst. Vielleicht macht er nicht einmal mit seiner Freundin Schluss. Behalte das im Hinterkopf, dass du die Entscheidung nicht nur wegen ihm triffst. Sondern tatsächlich für dich.

R1alpVh_H'H


Mit 22 bist Du offen für vieles, die Hormone kochen regelmäßig über, Du bist jung. In dem Alter schon zu heiraten und auch noch zu glauben, diese frische junge Liebe wäre schon gegen alle Versuchungen des Lebens immun, ist etwas zu kurz gegriffen. Mit etwas Abgeklärtheit im Alter nimmt man dies und jenes an schönen Erfahrungen mit, aber bekommt es doch auf die Reihe, den großen Versuchungen auch mal zu widerstehen. Und man merkt, wann man einen Partner hat, wo man weiß: der ist es und wo man dann auch immun ist gegen solche Menschen wie David. Diesen Partner hast Du geglaubt in Deinem Verlobten zu haben, aber offenbar ist da doch noch mehr, es gibt Gefühle, die Dir Dein Verlobter nicht geben kann. Du wirst sicher noch die ein oder andere Beziehung haben und lernen, was Du alles brauchst um dann irgendwann die Entscheidung Heirat viel bewusster treffen zu können als diesmal.

Deinem Verlobten würde ich reinen Wein einschenken. Und dann kann man nur hoffen, dass das mit David Bestand hat und das nicht nur das kurzfristige Produkt von Einsamkeit, Heimweh und Frust in seiner Beziehung war.

S(ta_lfyYr


Ich schließe mich Dumal an.

Fahre erstmal runter und überlege dir, was du jetzt willst. Dafür sollten 9 Tage reichen.

Du hast dir mit deinem Freund etwas aufgebaut. David war ein Urlaubsflirt, da haben nach fast 3 Jahren der Beziehung mal wieder die Schmetterlinge getanzt. Sowas kommt vor. Gut möglich, dass du da in 2 Wochen komplett drüber hinweg bist. Und dann?

Gehe in dich und überlege dir, was du wirklich willst und ob du das, was du hier in Deutschland an "Beziehungsfundament" hast, aufgeben willst für jemanden, den du eigentlich gar nicht kennst. Wie sicher du dir dann schlussendlich bist, wirst nur du wissen.

Kprabb.elkäfxerle


Egal wie du dich am Ende entscheidest, sagen solltest du es deinem Verlobten. Und wenns dumm läuft, dann hat er einfach keine Lust mehr auf dich ;-)

Ejhemali5ger vNutzer (x#15)


Das war auch sofort mein Gedanke:

Comran schreibt:

Was dein rein praktisches Problem angeht: vermeide, dass dich dein Freund abholt. Du musst ihm noch nicht alle Einzelheiten sagen, sondern dass du etwas Zeit für dich brauchst. Um dir über ein paar Dinge klar zu werden. Und dann macht ihr lieber innerhalb deines Aufenthalts ein Treffen unter 4 Augen.

:)z

Schmerzhaft wird es für Deinen Freund so oder so. Doch letztendlich auf diese Weise weniger qualvoll bezüglich des ersten Moments denke ich. Er hat in der Abholsituation keine Rückzugsmöglichkeit, keine Fluchtmöglichkeit, um für sich erst mal runterzukommen, zu sortieren.

Und wie Comran schon sagt: Auch erst mal keine Einzelheiten vor einem direkten Gespräch welches Ihr dann in Ruhe haben solltest. 'Betrogen' hast Du ihn schon und es ist keine Lüge oder weiterer Betrug, wenn Du nun zu ihm sagst, dass etwas (vor allem emotional) passiert ist und Du erst mal Zeit zum Sortieren brauchst.

Auch ganz wichtig:

Behalte das im Hinterkopf, dass du die Entscheidung nicht nur wegen ihm triffst. Sondern tatsächlich für dich.

Ich würde auch bei Deinem Freund nicht gleich an Trennung denken. Sollte er nach dem Klärungsgespräch, nach Deiner 'Beichte' bereit sein Dir Zeit zu lassen, würde ich es an Deiner Stelle annehmen. Denn Du sagst ja nicht, dass Du Deinen Freund nicht mehr liebst. Und so wie ich Dich verstehe läuft, bzw. lief die Beziehung ja sehr gut.

Als Denkanstoss:

Du hast Dein Lebensumfeld von jetzt auf gleich total verändert - Du fühltest Dich einsam. Und dann kommt David, ein Stück Heimat. Hast Du Dich mal gefragt, ob er Dich auch so dermaßen umgeschmissen hätte, hättest Du ihn in Deinem normalen Umfeld kennen gelernt?

Oder kann es sein, dass es doch schon im Vorfeld gar nicht so toll war mit Deinem Freund? Du Dir da nur etwas vorgemacht hast?

Alle diese Fragen bedürfen meiner Meinung nach erst mal eine Klärung für Dich selbst bevor Du Hals über Kopf nach zwei Wochen Dein bisheriges Leben über den Haufen wirfst. Nicht wenige Menschen haben eine solche Entscheidung schon bitter bereuen dürfen....

BJlac^kSwanU87


Ich an deiner Stelle würde mir auch erstmal in mich gehen und versuchen herauszufinden, was grad wirklich los ist.

Würdest du dich auch gegen deine jetzige Beziehung entscheiden, wenn dein David nicht mehr da ist (weil er sich doch wieder für die Ex entscheidet)? Wenn du dann ganz allein wärst?

Dass du noch nicht bereit zum Heiraten bist mit deinen 22 kann ich absolut nachvollziehen.

T^imbatxuku


Ralph_HH

Mit 22 bist Du offen für vieles, die Hormone kochen regelmäßig über, Du bist jung. In dem Alter schon zu heiraten und auch noch zu glauben, diese frische junge Liebe wäre schon gegen alle Versuchungen des Lebens immun, ist etwas zu kurz gegriffen.

Das fasst die Situation ziemlich gut zusammen. Auch wenn sie sich noch gegen David und für ihren Freund entscheiden sollte, wäre eine Heirat noch viel zu verfrüht aus den von dir angeführten Gründen.

-$viet^na8mesJin-


Du wirst wohlmöglich noch öfter mal davor stehen in deinem Leben, vor allem auch mal anders herum, dass du diejenige bist die betrogen und verlassen wird. Passiert, ist sehr bitter, aber kommt halt vor und da du noch jung bist, erwartet dich noch einiges.

Ich würde deinem Noch Freund klaren Wein einschenken, Bitte sage es ihm vorher, ich stelle mir grade vor ich wäre du und komme da am Flughafen an und er erwartet mich Freude strahlend, heile Welt..freut sich auf Silvester mit dir usw. und du wirst ihm sagen müssen das Ende ist. Natürlich wäre das auch nicht die feine englische Art, die Sache jetzt per Telefon etc. zu beenden, aber ich könnte es auch nicht anders. Wird vermutlich ein echt beschissenes Silvester für ihn. Aber ändern lässt sich das nun auch nicht und alles aufschieben macht es ja nicht anders.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH