» »

Wieviel ist mir mein Karma wert?

hzag-/tysxja


oneflower:

ich hatte ja nicht mal so richtig wirklich einen großen kinderwunsch. ich habe schon einen größeren sohn. nun konnte ich aber seinen wunsch nach eigenem fleisch und blut durchaus verstehen und war bereit, den wunsch zu erfüllen.

dennoch lieben dank für deine wünsche. @:)

flamechen:

ja, diese optionen gehen mir die ganze zeit durch den kopf. und ich weiß noch nicht so genau, welche blöder ist.

ach, das ist doof, da hat man noch ein schlechtes gewissen, weil man in diesem gesamten irrsinn dinge über eine dritte person erfährt (es ist ja nicht mal gesichert, sondern nur eine sehr hohe wahrscheinlichkeit), die für diese weitreichende folgen im leben haben können.

mein talent, den henker über andere zu spielen ist irgendwie ausbaufähig.

qmuac;ksalbHerei


Ach hag-tysja, was ein Scheiß, tut mir sehr leid.

Ich bin mir sehr sicher, dass ich es ihm mitteilen würde, ob nun bald oder später - keine Ahnung.

Auch wenn Du das anders meinst, aber genau deshalb:

wie ich meinen seelenfrieden und mein gewissen miteinander in einklang bringe.

würde ich es sagen, denn langfristig hätte ich, würde ich es nicht sagen, keinen wirklichen Seelenfrieden.

Wenn Du ihm eh noch wegen Schulden einen Brief schreiben willst/musst, könntest Du es ja eventuell da reinpacken - ist halt die Frage, ob er das ohne "Beweise" glaubt und er Dich dann einfach so in Ruhe lässt, vielleicht wäre es also später, wenn Du mehr Abstand hast, doch besser?

Xiira.in


Ich könnte dir noch aus Karma-Sicht meinen Fall zum Vergleich geben.

Es ist nicht die gleiche Situation, aber ich habe auch lange mit mir gehadert, ob ich es sage oder nicht.

Ich hatte mal 2 Freunde, die wurden ein Paar. Waren ca 2 Monate zusammen und er zog damals Hals über Kopf zu ihr von Köln nach Berlin.

Ohne dass sie sich vorher mal länger getroffen hatten ging es wie gesagt nach 2 Monaten in die Brüche. Er reiste ab.

Ich war nun mit beiden befreundet. Die Freundin bat mich, ihr beizustehen... bei einer Abtreibung. Ich fuhr zu ihr, sie bat mich dem Freund nichts davon zu erzählen, mit dem ich aber auch sehr gut befreundet war.

Ich war in der Zwickmühle, ich fand und finde noch heute, er hätte es verdient gehabt davon zu wissen. Ich sagte das der Freundin auch aber sie bestand auf Verschwiegenheit.

Damals dachte ich, ich könnte diese Geheimniskrämerei nie überwinden. Ich begann sogar eine Beziehung mit besagtem Freund (Die Freundin hatte wohl dann doch Skrupel und brach den Kontakt zu mir ab.). Ich schwieg.

In der Beziehung wusste ich, dass er ihr trotzdem hinterhertrauerte. Trotzdem sagte ich ihm nichtmal nach der Trennung, dass sie von ihm schwanger war. (Ob die Abtreibung statt fand, kann ich nicht 100% sagen, ich war nicht dabei, sondern nur in der Nachphase da, wo sie über Bauchkrämpfe klagte. Also gehe ich davon aus, dass sie stattfand.)

Nach der Trennung wollte ich ihm die Illusion dieser Freundin so gerne nehmen, aber ic tat es nicht. Es hatte keinen Einfluss mehr auf sein Leben.

Irgendwann verschwanden das miese Gefühl es ihm nicht gesagt zu haben und auch das Bedürfnis ihm damit eins reinzuwürgen.

Ich würde empfehlen noch ein paar Wochen abzuwarten. Die Wut im Bauch ist manchmal ein schlechter Ratgeber. Man kann später wieder klar denken und dann würde ich einen neutralen Brief schreiben, denn bei ihm ist es eine Situation, die ihn sehr wohl langfristig beeinflusst.

hTag-tyysja


ja, quacks...das ist es eben.

dieser creton, der keine zeit hatte, mit zum arzt zu kommen, um mit eigenen augen auf dem monitor zu sehen und mit eigenen ohren von meiner ärztin zu hören, dass ich ganz echt schwanger war, hält mir hinterher vor, dass er ja nicht überzeugt wäre, weil er ja keine beweise gesehen hat (und den test könnte ich ja auch auf ebay ersteigert haben).

wenn er also in dieser situation schon mit paranoia reagiert, wie reagiert er dann auf diese nachricht, die ja absolut eins in die fresse ist? und ich fürchte auch fast, dass ich noch zu sehr emotional drin stecke, um worte zu finden, die nicht entweder total grotesk wirken oder wie eine billige rache.

vielleicht wirklich erst mal das geld sichern und klären, ob seine sachen auf seine kosten zu ihm kommen sollen oder den weg in die große tonne finden sollen und dann mit abstand schritt zwei gehen und das risiko einkalkulieren, dass er es persönlich nimmt, dass ich so lange nichts gesagt habe.

CQot$eSaugvage


Xirain

Ich finde, deine Situation lässt sich mit der der TE nicht vergleichen. Du hattest damals einen Loyalitätskonflikt und das Geheimnis wirkte nicht so stark in die Zukunft wie das auf das die TE hier gestoßen ist.

vielleicht wirklich erst mal das geld sichern

Das wäre vielleicht vernünftig. Sonst gibt er dir das Geld nicht zurück, weil er glaubt, mit der anderen Sache willst du ihm eine reinwürgen.

h<ag-tycsja


Sonst gibt er dir das Geld nicht zurück, weil er glaubt, mit der anderen Sache willst du ihm eine reinwürgen.

ich hoffe, er wird nicht bestreiten, dass er den darlehensvertrag zusammen mit mir unterschrieben hat. sonst müsste ich an seiner geistigen verfassung zweifeln.

qhuacJksa-lbe*rxei


Kommt vielleicht auch drauf an, welcher "Typ" Du tendenziell bist. Eher hauruckzack, jetzt alles auf einmal und volle Kanne durch, weil abschließen und keine Lust, noch wochenlang daran zu denken, dass da noch was ansteht, oder ob Du mit so einem "Gedankenpäckchen" ganz gut klarkommst. Also, mal vorausgesetzt, Du entschließt Dich dazu, es zu sagen.

Xeirkaxin


Ich glaube kaum jemand kann diese Situation vollständig nachvollziehen...

Ich verglich deswegen mit inneren Konfliktsituationen, die ich erlebte, die auch eine moralische Ebene enthielt.

Bzw eine "Karma Ebene"

h)agJ-tyUsja


hauruckzack

:)z

aufschieberitis tut für gewöhnlich nicht so gut.

allerdings war ich auch schon ewig nicht mehr so zart besaitet wie gerade und ruhig und friedlich konnten wir noch nie streiten. ich weiß also, dass gut möglich ist, dass ich damit ein streichholz in den benzintank werfe.

und ich würde da verdammt gern auf der höhe sein und mir meines standpunktes verdammt sicher. so ein "mist, hätt ich doch die klappe gehalten", was mir mittendrin dann ins hirn schleicht, kann ich nicht brauchen.

aPva'n2ti


Oh wow. Was für ein Asi. Tut mir echt leid, das ist wirklich hässlich.

Ich würde mir mein Geld wiederholen und ihm danach einen ausreichend geschwärzten Befund zu schicken, dem er nur die Diagnose entnehmen kann und das es nicht von dir kommt. Najanaguts Spruch finde ich ganz großartig, würde aber solange warten, bis ich selbst den für mich behalten würde. Oder vielleicht auch nicht, da bin ich unsicher.

X!iraxin


Wie groß ist das Darlehen, wie lange dauert es zurück zu zahlen?

Wenn es wenig ist, würde ich auf das Geld scheißen und ihm einen Brief schreiben mit Empfehlung zum humangenetischen Arzt zu gehen, da es beim Embryo eine Auffälligkeit gab, die nicht durch dich ausgelöst worden ist.

hgag-_tysjba


ihm danach einen ausreichend geschwärzten Befund zu schicken, dem er nur die Diagnose entnehmen kann und das es nicht von dir kommt. Najanaguts Spruch finde ich ganz großartig, würde aber solange warten, bis ich selbst den für mich behalten würde. Oder vielleicht auch nicht, da bin ich unsicher.

ich müsste sogar den namen schwärzen (bis auf die initialien), vermute ich, aber ja, das zumindest wäre ja möglich. ob er dann glaubt, was da steht. ich komme immer mehr zu dem schluss, dass das nicht mein ziel sein muss.

auch wenn meine ehre echt richtig eklig verletzt ist, ist es eigentlich ganz schön bedeutungslos, ob dieser mensch mir glaubt oder nicht. in seiner gunst stehen muss ich nicht. ich will nur fair und sauber bleiben, mir selbst zu liebe.

Wie groß ist das Darlehen, wie lange dauert es zurück zu zahlen?

zu hoch, um es abzuschreiben. für 100 euro mach ich keinen vertrag. da ich großzügig bin, veranschlage ich auf grund der einkünfte drei monate. es ist also zeitlich überschaubar.

qjuacEksallberei


ob er dann glaubt, was da steht. ich komme immer mehr zu dem schluss, dass das nicht mein ziel sein muss.

Ob er es glaubt oder nicht, ist absolut sein Ding, das sollte sicher nicht Dein Ziel sein. Aber ob er Dich bei Zweifeln dann in Ruhe lässt (was Du ja vermutlich willst), das könnte für Dich wichtig sein, oder? Wie schätzt Du ihn denn da ein?

EWhemali'ger ]Nut@zCer r(#51x5610)


ihm danach einen ausreichend geschwärzten Befund zu schicken, dem er nur die Diagnose entnehmen kann und das es nicht von dir kommt. Najanaguts Spruch finde ich ganz großartig, würde aber solange warten, bis ich selbst den für mich behalten würde. Oder vielleicht auch nicht, da bin ich unsicher.

ich müsste sogar den namen schwärzen (bis auf die initialien), vermute ich, aber ja, das zumindest wäre ja möglich. ob er dann glaubt, was da steht. ich komme immer mehr zu dem schluss, dass das nicht mein ziel sein muss.

Die Idee mit dem geschwärzten Befund würde mir auch zusagen. Ob und was er dann daraus macht, ist seine Sache. Wenn es ihn beschäftigt, er dir aber dennoch nicht glaubt, dann steht es ihm ja frei selbst einen Termin beim Humangenetiker zu vereinbaren und sich durchchecken zu lassen.

C/oteaSauvxage


ich hoffe, er wird nicht bestreiten, dass er den darlehensvertrag zusammen mit mir unterschrieben hat. sonst müsste ich an seiner geistigen verfassung zweifeln.

Nachdem er sich gerade völlig unvorhersehbar verhält, könnte es schlicht und einfach sein dass er sich zu dem Darlehen gar nicht mehr meldet, behauptet er hätte grad keine Möglichkeit was zurückzuzahlen o.Ä. Damit dass es schwierig wird musst du jetzt leider rechnen ...

ihm einen Brief schreiben mit Empfehlung zum humangenetischen Arzt zu gehen, da es beim Embryo eine Auffälligkeit gab, die nicht durch dich ausgelöst worden ist.

Das find ich auch eine gute Idee. Sie muss ihm ja keine konkrete Diagnose auf die Nase binden. Die Info dass er einen Gendefekt hat reicht eigentlich aus. Das wird ihn sicher beunruhigen ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH