» »

Vasektomie beim Mann, zu viel verlangt?

E0voluQzze9r


Sein Hauptargument gegen eine Vasektomie ist, dass er dann 2 Wochen lang keinen Sex haben darf.

Dann wartet doch einfach, bis du mal zwei Wochen unpässlich bist, dann kann er es in der Zwischenzeit erledigen.

E"nte[mitHxund


@ fussel88:

Ich finde das einfach eklig Metall im Muttermund zu tragen. Selbst einen Tampon finde ich schon schmerzhaft. Beim Sex könnte ich mich dann nicht mehr entspannen weil ich jedes Mal Angst hätte, dass mein Partner da hängen bleibt und mir was abreißt.

@ Comran:

Natürlich soll er weiterhin Kondome verwenden, falls er mit anderen Frauen schläft. So viel Verstand setze ich jetzt mal voraus.

Ich habe das Thema nur mal nebenbei vor dem Fernseher angesprochen. Ich werde es am Wochenende noch mal richtig in Angriff nehmen.

Sofern er die Kosten trägt und ich vom Anästhesisten ein O.K. kriege würde ich mich auch sterilisieren lassen. Wenn mir der Anästhesist aber dringend abrät dann weiß ich nicht was ich mache.

@ Nordi84:

Ich weiß nicht was gegen die Endgültigkeit einer Vasektomie spricht (ist aber auch heutzutage gar nicht mehr endgültig), wenn man definitiv keine Kinder will und auf Dauer auch keine Kondome verwenden möchte.

L.il1aLirnxa


Sofern er die Kosten trägt und ich vom Anästhesisten ein O.K. kriege würde ich mich auch sterilisieren lassen.

Mit Anfang 30 wird es schwierig einen Arzt zu finden, der die Sterilisation vornimmt, gerade wenn du bisher keine Kinder hast.

Darf ich mir die Frage erlauben, warum der Mann die Kosten tragen müsste?

EPhemaligPer Niutzier (x#51x5610)


Ich finde das einfach eklig Metall im Muttermund zu tragen. Selbst einen Tampon finde ich schon schmerzhaft. Beim Sex könnte ich mich dann nicht mehr entspannen weil ich jedes Mal Angst hätte, dass mein Partner da hängen bleibt und mir was abreißt.

Einen Tampon führt man in die Vagina ein.

Eine Spirale oder Kupferkette liegt nicht im Muttermund, sondern im Uterus. Im Gebärmutterhals befindet sich nur der Rückholfaden des IUPs.

Hängen bleiben und was abreissen passiert bei IUPs nicht.

Ich weiß nicht was gegen die Endgültigkeit einer Vasektomie spricht (ist aber auch heutzutage gar nicht mehr endgültig), wenn man definitiv keine Kinder will und auf Dauer auch keine Kondome verwenden möchte.

Vielleicht ist er sich ja gar nicht so sicher, dass er definitiv keine Kinder will? Ausserdem hängen Männer teilweise auch unabhängig vom Kinderwunsch an ihrer Zeugungsfähigkeit ;-)

Ob und wie er seine Ablehnung einer Vasektomie begründet, das ist alleine seine Angelegenheit. Rechtfertigen muss er sich dafür nicht.

Und was heißt hier "nur" für eine Bettgeschichte. Wir treffen uns immerhin 2-3 pro Woche, was rund 10-15 mal Geschlechtsverkehr entspricht.

Das heißt ihr trefft euch erst seit wenigen Wochen bis maximal 2 Monaten miteinander und nun denkst du darüber nach von ihm eine Vasektomie zu verlangen? Ernsthaft? ;-D

Angenommen DU willst keine Kinder mehr (und auch nicht mit Hormonen, Kupfer oder Kondomen verhüten), dann wäre es ja naheliegend wenn du dich Sterilisieren lassen würdest. Klar, ist ein größerer Eingriff als beim Mann. Hätte aber den entscheidenden Vorteil, dass du dir nie wieder Gedanken über Verhütung machen musst. Auch wenn der Fall eintritt und du den Bettteiler im Laufe deines Lebens doch nochmal wechseln würdest ;-)

dnoomhkixde


Außerdem könnte ich theoretisch noch eine Familie gründen mit 31. Aber er ist 47, da kann es definitiv eine endgültige Sache sein.

Nö, bei dir schließt sich das Zeitfenster für mögliche Kinder in naher Zukunft. Er kann, mit glück, noch 2-3 Dekaden lang Kinder bekommen. Bei dir ist das bald eine endgültige Sache.

k(athaerina--die-großxe


Sofern er die Kosten trägt und ich vom Anästhesisten ein O.K. kriege würde ich mich auch sterilisieren lassen. Wenn mir der Anästhesist aber dringend abrät dann weiß ich nicht was ich mache.

Zahlst du denn auch seine Vasektomie im Gegenzug, wenn er es machen lässt?

S?hxetilajgxh


Ich finde das einfach eklig Metall im Muttermund zu tragen. Selbst einen Tampon finde ich schon schmerzhaft. Beim Sex könnte ich mich dann nicht mehr entspannen weil ich jedes Mal Angst hätte, dass mein Partner da hängen bleibt und mir was abreißt.

Eine Spirale sitzt nicht im Muttermund, sondern im Uterus. Man spürt sie dort nicht.

Es ist absolut unmöglich, dass der Partner hängenbleibt oder gar etwas abreisst.

[[http://www.zanzu.de/sites/default/files/styles/image_full/public/135b_koperspiraal.jpg?itok=YtkBLbuA Wo die Spirale sitzt]]

Sofern er die Kosten trägt und ich vom Anästhesisten ein O.K. kriege würde ich mich auch sterilisieren lassen. Wenn mir der Anästhesist aber dringend abrät dann weiß ich nicht was ich mache.

":/

Wieso sollte er denn die Kosten für DEINE Sterilisation tragen?

Ich weiß nicht was gegen die Endgültigkeit einer Vasektomie spricht (ist aber auch heutzutage gar nicht mehr endgültig), wenn man definitiv keine Kinder will und auf Dauer auch keine Kondome verwenden möchte.

Ich sage es mal so:

Es ist piepegal, wie Du das siehst, oder was Du nicht kapierst oder einsiehst.

SEIN Körper - SEINE Entscheidung!

hSag-%tysxja


Sofern er die Kosten trägt und ich vom Anästhesisten ein O.K. kriege würde ich mich auch sterilisieren lassen. Wenn mir der Anästhesist aber dringend abrät dann weiß ich nicht was ich mache.

in einer langjährigen, festen beziehung kann man sicher die kosten für den eingriff teilen.

in einer affäre, die seit ein paar wochen geht würde ich wohl nur verwundert gucken bei einer solchen forderung.

mjond+Xsterne


Die Frage ist doch auch, inwieweit ein Internetforum die Frage klären kann, ob die Forderung einer Frau an ihre Affäre zu viel verlangt wäre.

Das kann doch einzig alleine der Mann beantworten, oder?

Nein, da irrst Du Dich. ;-)

Das Internet ersetzt den Papst, und wenn das Internet sagt, der Mann muss sich den Samenleiter durchtrennen lassen, dann muss er es.

Da gibt es keine Diskussion.

BIeneSttoxn


(....) und wenn das Internet sagt, der Mann muss sich den Samenleiter durchtrennen lassen, dann muss er es.

Da gibt es keine Diskussion.

:-o Das wusste ich gar nicht! Hoffentlich fragt meine Frau nicht das Internet in Sachen, die mich betreffen. :-/

EntemitHund

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Affäre nicht so lange dauern wird, wie Du glaubst. Und das Ihr bis ans Ende Eurer Tage wöchentlich 10 mal Sex haben werdet - weil es doch so toll ist - ist eine, entschuldige, naive Vorstellung. Irgendwann ist das Feuer raus und wenn Ihr keine Beziehung anstrebt, dann ist das Ende vorprogrammiert. Und Dein Freund wäre ein Narr, wenn er sich sterilisieren lassen würde, weil es für Dich praktischer ist.

Der Mann wäre ein Narr, wenn er sich sterelisier

BLe4nettxon


Sorry, Kopierfehler. |-o

éQpiKnie


@ Benetton

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Affäre nicht so lange dauern wird, wie Du glaubst. Und das Ihr bis ans Ende Eurer Tage wöchentlich 10 mal Sex haben werdet - weil es doch so toll ist - ist eine, entschuldige, naive Vorstellung.

10 - 15 mal Sex, bitte. *ergänz* :)z

Ich kann nicht anders als anzunehmen, dass Du das nicht ernst meinen kannst, liebe TE.

Ja, Du verlangst verstörend viel von Deiner neuen (!) Bett(!)bekanntschaft. %:|

EKhemal6iger N!utzerk (#=51x5610)


Und das Ihr bis ans Ende Eurer Tage wöchentlich 10 mal Sex haben werdet - weil es doch so toll ist - ist eine, entschuldige, naive Vorstellung.

Ich glaube nicht, dass sie gemeint hat, dass sie wöchentlich 10x Sex haben.

Ich habe das eher so verstanden: 2x wöchentlich Sex über 5 Wochen = insgesamt 10x Sex.

Oder eben: 3x wöchentlich Sex über gute 3 Wochen = insgesamt 10x Sex.

Deshalb gehe ich davon aus, dass die Ente und der Bettteiler sich noch gar nicht lange kennen.

SfheAilaxgh


Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die Affäre nicht so lange dauern wird, wie Du glaubst. Und das Ihr bis ans Ende Eurer Tage wöchentlich 10 mal Sex haben werdet - weil es doch so toll ist - ist eine, entschuldige, naive Vorstellung. Irgendwann ist das Feuer raus und wenn Ihr keine Beziehung anstrebt, dann ist das Ende vorprogrammiert. Und Dein Freund wäre ein Narr, wenn er sich sterilisieren lassen würde, weil es für Dich praktischer ist.

Ja - genau so ist es? :)z

Eqnte&mi#tHunxd


@ LilaLina und Sheilag:

Die Kosten müsste er tragen, weil ich das Geld schlicht nicht aufbringen kann.

@ blackheardetqueen:

Ich bin mir sicher, dass man mit Ende 40 weiß ob man Kinder will oder nicht, gerade dann, wenn man beruflich mit Kindern zu tun hat und das Elend jeden Tag vor sich sieht. Ich wusste schon mit 15, dass ich nie Kinder will, daran hat sich bis heute nichts geändert. Und selbst wenn er Kinder wollte, dann ist er schlicht zu alt.

Deine mathematische Berechnung kann ich nicht nachvollziehen. Wir treffen uns jetzt seit 6 Monaten.

@ katharina-die-Große:

Er ist privat versichert, da muss er die Kosten nicht übernehmen. Außerdem sind diese ja viel geringer beim Mann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH