» »

Meine Ehefrau ist mir fremd gegangen

mTiker3~3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir geht es einfach nur noch schlecht!

Meine Ehefrau und ich sind beide 33 Jahre alt und haben 2 gemeinsame Kinder im Alter von 2 und von 4 Monaten.

Dazu ist noch mein Stiefsohn (4) den sie aus einer anderen Beziehung mitgebracht hatte.

Meine Frau war auch schon einmal verheiratet für knapp 2 Jahre, damit hat sie aber keine Kinder mit dem Ex.

Bis zum 7.1 glaubte ich noch das meine Frau und ich eine glückliche Ehe führen, am 8.1 hat sie mich mal eben schnell verlassen und mir die Trennung ausgesprochen mit der Begründung: Sie liebt mich nicht mehr und sie ist wohl nicht beziehungstauglich.

Ich dachte erst meine Frau ist psychisch krank im Kopf, die spinnt doch.

Sie ist einfach mit unseren Kindern zu ihrer Mutter abgehauen und wohnt vorübergehend dort bis sie in ihre eigene neue Wohnung mit den Kindern wieder gezogen ist.

Wir beziehen beide Leistungen nach dem SGB II, sie hat mich bis auf 50 Euro hier einfach völlig ohne Geld sitzen lassen.

Nach Rücksprache mit meinem Rechtsanwalt musste ich also alle behördlichen Dinge erledigen das ich wieder mein eigenes Geld bekomme und ich muss jetzt demnächst aus unserer für mich alleine viel zu großen Wohnung raus und umziehen.

Über ihre Facebook Log IN Daten habe ich dann herausgefunden was los ist.

Meine Frau ist Internetopfer geworden von einem 8 Jahre älteren Typen der hier nicht mal wohnt und seine Arbeit sowie Familie (alleinerziehender Vater) in Bayern hat.

Der beeinflusst meine Frau total und verspricht ihr das blaube vom Himmel.

Meine Frau hat sich deshalb von mir getrennt weil er ihr schöne Augen und versprechungen macht und weil sie sich bei ihrer Mutter treffen können.

Nun ist der Typ hier weil er Urlaub hat und meine Frau und er haben sich schon bei Facebook ablichten lassen wie sehr sie sich lieben! *kopfschüttel*

Und ich sitze hier verlassen und alleine und kann meine Kinder nur noch über die normale Umgangsregelung sehen, alle 14 Tage übers Wochenende.

Am 5.1. hatte meine Frau mich noch bei meiner Nachbarin in den Himmel gelobt wie sehr sie mich liebt und was für ein Glück sie doch mit mir hatte.

Jetzt ist sie weg!

Und sie geht mir schon seit Ende 2016 mit dem fremd, auch wenn zunächst nur Online Flirts.

Ich hatte meiner Frau vertraut, wir hatten schön Weihnachten gefeiert mit den Kindern und uns lieb gehabt, uns ein schönes neues Jahr gewünscht und jetzt sowas.

Es interessiert meiner Frau auch gar nicht wie es mir geht, sie hat Spaß daran mich hier leiden zu sehen und das ich hier ohne Geld sitze.

Das Geld ging immer auf ihr Konto, das hat sie schnell für mich zu gemacht, da komme ich online nicht mehr heran.

Meine Frau war sonst eine sehr liebe Frau und gerade von ihr hätte ich nie erwartet das sie mal fremd gehen würde und schon gar nicht in einer Ehe und erst recht nicht wo wir gerade erst wieder frisch Eltern wurden.

Das tut so unbeschreiblich weh!

Dieser neue Freund will doch nur Sex mit ihr, nicht mehr und nicht weniger.

Natürlich gehören immer 2 dazu aber dieser Typ ist viel mit schuld daran und zerstört unsere Ehe, unsere Familie.

Ich habe meiner Frau geschrieben und gesagt das ich sie über alles liebe und ich daran kaputt gehe.

Es ist so als wenn meine Frau plötzlich eine Hirnwäsche von dem neuen Typen verpasst bekommen hat.

Ich bin einfach nur traurig, mein Herz tut weh und alles scheisse gerade!

Antworten
p}ara<zellnxuss


War das schon mals hier? Das kommt mir bekannt vor. Ich denke, du mußt das akzeptieren. Sonst gehst du unter.

m5ikeX33


ja ich hatte schon mal geschrieben, als ich noch nicht wusste das meine Frau fremd geht.

Es ist aber sehr schwer es zu aktzeptieren und es aktzeptieren zu wollen.

Ich liebe meine Frau!

pParazOelxlnuss


Jo mike. Es tut sicherlich sehr weh. Nur, wenn du die Fakten nicht sehen willst, dann wird das eine endlose, bittere Oper. Lass sie ziehen. Sie hat ihre Entscheidung getroffen.

MZr9s9Hidxe


Meine Frau ist Internetopfer geworden von einem 8 Jahre älteren Typen der hier nicht mal wohnt und seine Arbeit sowie Familie (alleinerziehender Vater) in Bayern hat.

Deine Frau ist nicht das "Opfer" von irgendeinem Kerl aus dem Internet, sie selbst ist für ihr Handeln verantwortlich und du darfst in der Situation auch ruhig auf sie sauer sein. :°_

m/ioke3x3


Ja wie bereits geschrieben, dazu gehören immer 2!

Aber meine Frau ist sonst nicht so kalt! Und gerade was das Thema fremdgehen betrifft hat sie mir

gesagt sowas würde sie niemals machen und wenn wir irgendwann mal getrennte Wege gehen würden, dann will sie keinen Mann mehr.

EphemalhigerH Nut=zeUr (#15x)


Siehe auch hier: [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/734005/ klick]].

s3ensibPelm>ann9x9


Und gerade was das Thema fremdgehen betrifft hat sie mir gesagt sowas würde sie niemals machen

Menschen können viel reden, wenn der Tag lang ist. Den Menschen erkennst du nicht an seinen Worten, sondern an seinem Handeln- und Worte sind oft schnell und leicht gesprochen ...

Nun ist sie weg, schließe das Kapitel ab, suche dir einen Job und suche dir eine neue Frau. Deine Kinder werden immer auch deine bleiben.

mUikex33


Als wenn das alles so einfach wäre.....vertrauen zu Frauen ist gerade ziemlich im Eimer.... :°(

D;ieDo;sismaRchtdxasGift


Bevor Du einzig die Schuld in einem fremdem Mann als Ehezerstörer siehst, wäre es gut eure Beziehung der letzten Monate deutlicher zu hinterfragen. Eine Frau, die über Monate im Internet nach emotionaler Nähe und Verständnis über Online-Medien sucht, zumal mit 3 jungen Kindern - kann nicht mehr innerlich überzeugt glücklich gewesen sein. Hier blendest Du etwas deutlich aus in meiner Einschätzung.

Die Frage, welche sich mir bei euch stellt, wie all das von Dir unbemerkt passieren konnte, ohne das Du eine Veränderung an Deiner Partnerin wahrgenommen hast. Eine frisch verliebte Frau unter Glückshormonen müsste eine Schauspielerin par exellence sein, Dir ein glückliches Familienleben zu präsentieren während sie innerlich ganz anders empfindet über Monate.

Kann es sein, dass Deine Frau sich nach einem tatkräftigen aktiven Mann sehnt, der sein Leben anpackt und über eine berufliche Tätigkeit den Familienunterhalt hilft abzusichern? Wenn es wie Du hier schreibst nur um Sex ginge, hätte sie nur den gesucht und mitgenommen, aber keine räumliche Trennung ohne Wenn und Aber durchgezogen.

Wie sah euer Alltag aus in den letzten Monaten, gab es auf ihrer Seite Existenzängste oder häufiger Streit in Alltagssituationen, den Du nicht ernst genug genommen hast?

Das Du trauerst und den Verlust Deiner Familie bedauerst mag verständlich sein, aber wird nicht darüber hinweg täuschen können, dass es in eurer Ehe Probleme gab über die nicht rechtzeitig genug gesprochen wurde.

Hier könntest Du ansetzen, um eure Situation genauer zu reflektieren, um aus der Opfersituation heraus zu finden, die Dich aktuell lähmt aktive Entscheidungen zu treffen.

E#llWaPro$pella


hat sie mir

gesagt sowas würde sie niemals machen und wenn wir irgendwann mal getrennte Wege gehen würden, dann will sie keinen Mann mehr.

Nun ja .. manche Menschen entwickeln sich weiter, andere eben nicht.

Über ihre Facebook Log IN Daten habe ich dann herausgefunden was los ist.

Hoffentlich hat sie ihre Daten inzwischen geändert, man schnüffelt einfach seinem Partner nicht hinterher, egal, was vorgefallen ist oder was man auch immer vermutet.

Der beeinflusst meine Frau total

Oder aber sie ist endlich mal aufgewacht.

Es interessiert meiner Frau auch gar nicht wie es mir geht, sie hat Spaß daran mich hier leiden zu sehen und das ich hier ohne Geld sitze.

Das ist lediglich DEINE Sicht der derzeitigen Situation.

Und ich sitze hier verlassen und alleine und kann meine Kinder nur noch über die normale Umgangsregelung sehen, alle 14 Tage übers Wochenende.

Ja, geht 10.000 anderen auch so... und die kriegen das super geregelt, sogar zwischen Hamburg und München.

Wir beziehen beide Leistungen nach dem SGB II, sie hat mich bis auf 50 Euro hier einfach völlig ohne Geld sitzen lassen.

Dann geh arbeiten.. oder bist Du so krank, dass Du nicht arbeiten kannst.

aber dieser Typ ist viel mit schuld daran und zerstört unsere Ehe, unsere Familie.

Und Du denkst anscheinend überhaupt nicht daran, dass Du vielleicht auch den einen oder anderen Fehler gemacht hast und die Ehe daran kaputt gegangen ist. Dieser andere Mann gibt Deiner Frau wieder das Gefühl, eine Frau zu sein, begehrt zu werden. Und nicht nur Heimchen am Herd, liebende Mutter und treusorgende Ehefrau. Was hast DU getan, damit sie bei Dir bleibt. Warum sitzt Du jammernd in der Wohnung, warum ergreifst Du nicht die Initiative. Ich höre nur Jammern und Wehklagen und wie schlecht Deine Frau ist und wie sie es wagen konnte, Dich zu verlassen. Mit Sicherheit gab es vorher schon Warnzeichen, Du hast sie nur nicht sehen (wollen)

Keine Silbe von Selbsterkenntnis, dass eine Ehe aus 2 Personen besteht, und Du hast Deine 50 % einzubringen... anscheinend hast Du dies aber unterlassen. Nun ist Dir davon gerannt... manchmal erkennt Mann eben erst im Verlust, was Mann hatte.

Regelt Eure Angelegenheiten wie zwei Erwachsene, und dann leb Dein Leben.

s-ensiybelKmanln99


Eine Frau, die über Monate im Internet nach emotionaler Nähe und Verständnis über Online-Medien sucht, zumal mit 3 jungen Kindern - kann nicht mehr innerlich überzeugt glücklich gewesen sein. Hier blendest Du etwas deutlich aus in meiner Einschätzung.

:)z

CMleo Ed}wards( v. Dasvonpooxrt


Bei dem anderen Faden denke ich mir schon dass, wenn man eine Trennung mit einer Geisteskrankheit gleichsetzt, man selbst so ein bisssschen aus der Realität abgedriftet ist. Brauchst du denn eine Fremdeinwirkung als Begründung?

Immerhin sagst du jetzt dass sie ein Opfer sei. Ähm, erst verrückt und nun manipuliert? Warum kannst du denn nicht akzeptieren dass sie sich verliebt hat? ":/

Wenn du in der Ehe auch schon so dass du dir deine eigenen Begründungen suchen musst?

ruazoxr80


Hallo mike33

Mein Beileid, sowas ist einfach nur traurig. Und macht mich wütend sowas zu lesen.

Auch wenn es jetzt ein Holzhammer-Plädoyer ist: Vergiss die Alte, vorerst! Entweder sie kommt zur Vernunft und zu dir zurück, oder sie lässt es bleiben. Lass es sie entscheiden und renn ihr NICHT hinterher! Ich weiss das ist sehr einfach gesagt, aber schlussendlich das einzig richtige in so einer Situation, mit diesen Dingen wie du sie schilderst. SIE hat es verbockt und/oder liebt dich nicht mehr, also muss SIE allenfalls wieder den ersten Schritt machen, falls noch ein Funke besteht. Wenn sie nicht will, lass sie. Wenn sie will, überlege es dir gut was du machst. Aber lass erst mal die erste Aufregung sich legen und sei dir Gewiss, der Schmerz lässt irgendwann nach (Standardsatz, ich weiss).

Und genau weil ich solche und ähnliche Storys immer und immer wieder höre, auch aus dem Bekanntenkreis, werde ich NIE im Leben heiraten oder Kinder haben!!!

reaz&orM80


Warum kannst du denn nicht akzeptieren dass sie sich verliebt hat?

Vielleicht weil er sie noch liebt?!? Hallo?!?!? Sowas kann man nicht einfach so innert kurzer Zeit akzeptieren! Vor allem nicht so wie die ganze Geschichte abgelaufen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH