» »

Ich verliess sie

H?arGryPot/ter3


Womöglich hast du sie nicht unfair verlassen, sondern sie hat dich für einen anderen verlassen, aber dir ist es zu peinlich es hier zuzugeben

Jetzt wird meine Geschichte hier anders presentiert. Man bittet um Rat was man in seiner Situation machen sollte, wo man viele Fehler gemacht hat, dann wird hier Predigt ohne Ende gehalten und Tatsachen verdreht. Als ob ihr nie Fehler macht.

S,heielaxgh


Als ob ihr nie Fehler macht.

Doch - die macht jeder!

Aber die wenigsten erwarten, dass sie nicht für diese bezahlen müssen bzw. in Deinem Fall ernsthaft denken sie könnten auch nur den Hauch einer zweiten Chance haben... ;-)

HtarrydPottxer3


Tascha:

Warum fragst du? Du schreibst sie hätte mich verlassen (schön wärs,dann hätte ich vielleicht noch eine Chance bei ihr), dann fragst du, ob ich verliebt war?

Ja, zu dem Zeitpunkt war ich sehr verliebt, sonst hätte ich doch nicht meine Ehe aufs Spiel gesetzt. Wenn es mir nur um Sex geg. wäre, dann hätte ich bestimmt nur Affäre gehabt.

Es gab viel Streit mit meiner Frau, mit der anderen fühlte sich alles "toller" an ohne den Alltag.

SJhei5lagxh


Es gab viel Streit mit meiner Frau, mit der anderen fühlte sich alles "toller" an ohne den Alltag.

zzz

Und GENAU in solchen Situationen trennt sich "in Sschen Mann" eben die Spreu vom Weizen.

Die einen bleiben und arbeiten an ihrer Ehe, und die anderen gehen eben den Weg des geringeren Widerstandes...

C3leo gEdward}s v. DFavonpxoort


Ich finde dein Verhalten zwar dermaßen kotzig, weniger das verlassen sondern dein Gejammer und die bodenlose Unverschämtheit, aber trotzdem etwas das dir helfen könnte:

Das Ding was oben in dem knöchernen Teil sitzt, auch Gehirn genannt, hat die Angewohnheit aus Selbstschutz etwas zu relativieren (klappt nicht immer, manches bleibt auch nach Jahren/Jahrzehnten so)...

also sicher war deine Ehe nicht so toll wie du sie dir jetzt einredest und selbst wenn du sie zurückhaben würdest, was dir eh nicht gelingt (ich würde dich auslachen), kommt die nächste Trulla und verdreht dir wieder den Kopf. Außerdem ist das nicht mehr die Frau die du verlassen hast, also in alte Bequemlichkeiten und Gemütlichkeiten würdest du nie wieder kommen.

Mit der nächsten Frau hingegen könnte es klappen, das Kapitel mit der Ex-Frau kannst du jedenfalls ziemlich sicher abhaken.

Stempel drunter und in die Akten legen.

ESleo2nora


:)z :)^

S4ommeHrkinxd44


Nichts ist unmöglich. Die Sache ist dumm gelaufen für dich, ohne frage. Außerdem scheint deine Exfrau nun glücklich zu sein mit einem anderen Mann

Eine Freundin von mir hat eine Familiengeschichte, die ihresgleichen sucht: Ihre Eltern haben jung geheiratet, die Trennung erfolgte, als die Freundin 1 Jahr alt war. 50 Jahre lang hatten die Eltern kaum Kontakt zueinander, hatten sich völlig aus den Augen verloren, die Freundin hielt weiter losen Kontakt zu beiden. Beide hatten andere Partnerschaften, keiner von beiden hat nochmal geheiratet oder weitere Kinder bekommen.

Bei einer Beerdigung im weiteren Familienumfeld, 50 Jahre nach der Scheidung, trafen sich ihre Eltern wieder - und der Blitz schlug ein zweites Mal ein. Es folgte - Hochzeit Nummer 2 - und danach 15 glückliche gemeinsame Jahre bis zum Tod des Vaters.

Solche Fälle sind die absolute Ausnahme, klar.

Und du bist jetzt in einer schlechten Position, du bist einsam und liebeshungrig, und das, was passiert ist zwischen deiner Exfrau und dir ist noch viel zu frisch.

Leb dein Leben - mach was draus, fokussiere dich auf dich und deinen Beruf, und wenn du in 10 Jahren noch an deine Exfrau denkst, dann schreib ihr einen Brief, bitte sie um ein Treffen, und guck was da noch ist zwischen euch, ob es eine Anziehung gibt.

HCarryuPottqer3


Hallo Sommerkind,

Ich glaube, dass unser Zug mit meiner Ex ist doch abgefahren.

S]omm^erki|nd4x4


Hallo Sommerkind,

Ich glaube, dass unser Zug mit meiner Ex ist doch abgefahren.

Ja, das ist wohl realistisch und es freut mich das du dies nun anscheinend so akzeptieren kannst. Dann hat dir der Faden ja anscheinend schon geholfen.

Vielleicht achtest du darauf, wirklich alle Dinge, die dich an sie erinnern, wegzustellen, sie wirklich aus deinem Leben zu streichen, damit die Regel "Aus den Augen, aus dem Sinn" irgendwann greifen kann.

Das tut jetzt noch eine Weile weh aber dann wirst du eine andere Frau kennenlernen, bei der du es von Anfang an besser machen kannst. Alles Gute dir @:)

H%arrzyPotVter3


Ja, das ist wohl realistisch und es freut mich das du dies nun anscheinend so akzeptieren kannst.

ICH muss wohl, bleibt mir doch nichts anders übrig - ich möchte dass sie glücklich und gesund ist, auch ohne mich.

hat dir der Faden ja anscheinend schon geholfen.

Ja, weil man manchmal Dinge nicht klar sieht.

Ich möchte allen Menschen da draußen sagen - macht keinen Fehler wie ich! Ich hätte mich mehr um meine Exffrau kümmern müssen statt mich neu zu verlieben. Das Gras ist doch leider nicht immer grüner auf der anderen Seite.

HXarrysPott{erx3


Die einen bleiben und arbeiten an ihrer Ehe, und die anderen gehen eben den Weg des geringeren Widerstandes...

Das stimmt.

SPommer)kindB44


ICH muss wohl, bleibt mir doch nichts anders übrig - ich möchte dass sie glücklich und gesund ist, auch ohne mich.

Das finde ich schön und zeigt doch auch, dass du sie noch liebst. Nur "haben" wirst du sie wohl nicht mehr, sofern man einen Menschen je wirklich "hat". Lieben darfst du sie aber trotzdem - und ihr im Stillen wünschen, dass sie glücklich du gesund ist, auch ohne dich.

Ich möchte allen Menschen da draußen sagen - macht keinen Fehler wie ich! Ich hätte mich mehr um meine Exffrau kümmern müssen statt mich neu zu verlieben. Das Gras ist doch leider nicht immer grüner auf der anderen Seite.

Das ist eine gute Erkenntnis für die Zukunft, sei aber auch nicht ZU hart mit dir selbst. Sich zu verlieben kommt vor, das kann man nicht willentlich steuern. Dein Fehler war höchstens, das du diesem Gefühl nachgegangen bist. Allerdings ist es unglaublich schwer, einem starken Verliebtheitsgefühl nicht nachzugeben, das kennt jeder, der schonmal heftig verliebt war.

Das ist nicht umsonst so, soll den Fortbestand der Art sichern.

Wenn man sich mal so umhört bei Paaren, die 20 Jahre und länger zusammen sind, dann ist es eher selten, dass es da noch nicht vorgekommen ist, das einer von beiden sich mal in jemand anderen verliebt hat.

Nur: Nicht jede Verliebtheit wird erwidert - führt also nicht zum Eklat. Manche lassen sich auf geheime Affären ein, bleiben aber bei ihrem Partner. Manche verlassen ihre Ehepartner und werden glücklich mit dem neuen Partner - manche versuchen einen Neuanfang mit dem Ehepartner und werden wieder glücklich - und manche verlassen ihre Ehepartner und bereuen es später - so ist es dir passiert. Das es so war, sagt aber nichts darüber aus, wie du dich damals in der Situation, als du beschlossen hast, deine Frau zu verlassen für eine andere, gefühlt hast. Es hätte ja auch anders ausgehen können, es gibt eine Menge Leute, auch hier im Forum, die ihre große Liebe dummerweise kennengelernt haben, als sie noch in einer Beziehung/Ehe waren.

Und: Oft ist es so, dass wenn einer aus der Beziehung ausbricht, der andere innerlich schon lange gegangen ist. Vielleicht war deine Ehe schon tot, als du die andere kennenlerntest. Vielleicht hätte deine Ehefrau sich in 2 Jahren in einen anderen Mann verliebt. Wer weiß?

Du kannst dich jetzt hier im Forum von den Moralisten oder auch im Real Life als Bösewicht hinstellen lassen, dich selbst verurteilen und andere vor deinem größten Fehler warnen. Oder du sagst dir: "Never a mistake - always a lesson".

Aufstehen, Krone richten und weitergehen. @:)

HvarPry0Pottexr3


vielen Dank, sommerkind. Du hast es so schön geschrieben.

Mein einziger Fehler war: zuerst hätte ich meiner Ehe eine Chance geben müssen, und wenn es dann nichts gebracht hätte, dann gehen! Aber es ist nun mal zu spät. Hauptsache- wir sind alle am Leben und gesund.

H:arrysPottner3


Aus Liebe loszulassen ist der größte Liebesbeweis und macht auch etwas (Gutes) mit dir, vor allem wenn du dich vorher nicht respektvoll verhalten hast. Es gibt dir dein Rückgrat zurück.

Sehr klug. Das mache ich am besten - loslassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH