» »

Ekel vor Freundin

V.erh;uetexr


Naja, die Schnürsenkel haben nun selten Kontakt mit der Straße. ;-)

Klar, beim großen Geschäft werden Hände gewaschen. :D

ACelixxir


den trick musst du mir dann zeigen, wie du die schuhe an- und ausziehst, ohne was anderes als die schnürsenkel zu berühren! ;-D ;-) ;-D

VSerhuetxer


Mit Turnschuhen kein Problem. Sonst fasst man aber auch nicht an die Sohle. Der Rest ist dich sauberer als jede Tastatur in deutschen Büros. ;-)

VPerh"uetexr


Ich tausche ein 'i' gegen ein 'o'.

r\r2m017


Die Tatsache, dass der Streit darüber so laut und heftig wurde, dass ihr danach tagelang nicht miteinander geredet hat, sagt mehr aus als die Streitfrage an sich.

MGess agghio


Hände waschen prinzipiell ja...aber ganz zwanghaft bei jedem nach Hause kommen, halte ich für übertrieben.

Vor der Essenzubereitung ja.

Ja greifst du kein Geld an, Einkaufswagen u.s.w.

A*eIlixixr


jaaa, Verhueter, ich glaube es ist doch klar was ich meinte, oooder? ;-)

CVhaenceU007


Ihr seid seit 5 Jahren zusammen und Dir fällt das jetzt erst auf? Mal ehrlich. Ihr werdet ja in den Jahren vor dem Zusammenzug hier und da mehr als ein, zwei Tage am Stück miteinander verbracht haben (Urlaub, Wochenende).

Was die Hygiene anbelangt. Ja, nach der Toilette finde ich das auch sehr wichtig (Woher genau weißt Du, dass sie sich da nicht die Hände wäscht?). Und bevor ich mit Lebensmitteln hantiere ich das ebenfalls Standard.

Ich käme jedoch nicht auf die Idee, beim Betreten meiner Wohnung als erstes Hände zu waschen.

Das sind meine Mindestansprüche an (meine!) Hygiene. Andere können das gerne anders sehen. Aber nach mehreren Jahren mit einem Partner würde ich schön blöd gucken, wenn der plötzlich derart daher kommt und deshalb sogar Streit anfängt. Und schon gar nicht, wenn das so geschieht:

Ich hatte sie letztens damit konfrontiert und gefragt warum sie das nicht macht, weil ich mich davor ekel.

Sie hat Dir ja ihre Meinung dazu gesagt. Daher verstehe ich dies hier überhaupt nicht:

Ich habe eigentlich keine Lust jedes Mal sie daran zu erinnern.

Das solltest Du auch schön bleiben lassen. Du bist nicht ihr Erziehungsberechtigter, Du bist ihr Partner. Hör auf, sie erziehen zu wollen nach Deinen ureigenen Hygienemaßstäben. Ihre Meinung kennst Du ja jetzt. Du kannst nun überlegen, inwiefern Du das für Dich akzeptieren kannst oder eben nicht. Wenn nicht, musst Du Deine Konsequenzen daraus ziehen. Das ist das, was Du tun kannst.

rFr20w17


Ich finde allerdings - wenn es irgendeine Verhaltenskleinigkeit gibt (etwas öfter Hände waschen ist ja nun keine Riesensache) um die der Partner einen bittet, weil er wirklich ein Problem damit hat, kann man ihm den Gefallen auch mal tun. Die Tatsache, hier stur zu mauern, sagt auch einiges aus. Da dürfte es einiges an verhärteten Fronten geben. Sowas nicht zu tun, obwohl man weiss, der andere hat wirklich ein Problem damit, ist auch nicht viel besser als den Partner ständig ermahnen und erziehen zu wollen.

Stellt sich also die Frage, was da wirklich das Problem ist zwischen den beiden.

A2elixxir


:)^ :)^ :)^

W}inteTrkind


Die Männer, die sich hier nach dem kleinen Toilettengang nicht die Hände waschen: Allein schon die Tatsache, dass ihr den Penis in der Hand hattet, sollte doch schon Grund sein, sich die Hände zu waschen, bevor man wieder in eie Allgemeinheit geht oder? :-/ ":/

C%ha3ncFex007


Wenn jemand nach 5 Jahren plötzlich damit ankommt? Und dann noch in dieser Art und Weise?

Sie hat ihm doch vernünftig ihre Sicht der Dinge erklärt. Das hat mit 'stur mauern' nichts zu tun.

r]r20x17


Wer da genau welche Art und Weise an den Tag gelegt hat wissen wir doch gar nicht. Ich rate dazu, mal über die Kommunikationsmuster und die allgemeine Beziehung zueinander nachzudenken, Wegen sowas so nen zoff zu haben sagt halt einiges aus (über beide).

4`pleWasu-re


TE

mich würde das "Problem" auch extrem stören, aber um es kurz zu machen zitiere ich mal völlig übereinstimmend Chance007 :

Ihr seid seit 5 Jahren zusammen und Dir fällt das jetzt erst auf? Mal ehrlich. Ihr werdet ja in den Jahren vor dem Zusammenzug hier und da mehr als ein, zwei Tage am Stück miteinander verbracht haben (Urlaub, Wochenende).

Wie zur Hölle fällt einem so etwas erst nach langen 5 Jahren auf ? Verstehe ich ebenfalls absolut nicht :|N Ich hätte ruckzuck gerafft, was Sache ist und dann wäre das gleich Thema gewesen, ist doch klar.

Bist zu so ein schlechter Beobachter ??? ":/

Was die Hygiene anbelangt. Ja, nach der Toilette finde ich das auch sehr wichtig (Woher genau weißt Du, dass sie sich da nicht die Hände wäscht?). Und bevor ich mit Lebensmitteln hantiere ich das ebenfalls Standard.

:)z yep, das sehe ich auch als Mindeststandard an und das sollte auch jede/r so handhaben. Alles andere ist doch unhygienisch und damit irgendwie eklig, sorry. :-X

Neandertal lässt grüßen ;-D

Wenn deine Freundin in der Sache sich nicht ändern möchte, dann hast du nicht viel Alternativen - genaugenommen nur zwei. Akzeptieren oder aber wieder als Single durch die Welt gehen. Eigentlich schade, wenn man so uneinsichtig ist wie sie und das dann riskiert.

V$erhhuetaer


dass ihr den Penis in der Hand hattet, sollte doch schon Grund sein, sich die Hände zu waschen, bevor man wieder in eie Allgemeinheit geht oder?

Wieso? Der ist doch super reinlich sauber. Oder soll ich mir auch Hände waschen, wenn ich mir an die Wange gefasst oder am Arm gekratzt habe?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH