» »

Frauen sind emotionaler als Männer

L{an_aAx3 hat die Diskussion gestartet


Ich möchte mal diese These in den Raum stellen und lesen, welche Erfahrungen ihr bisher gemacht habt.

Sind denn Männer nicht auch verliebt? Warum können sie es einfach nicht sagen/zeigen?

Gibt es auch Frauen, die ihren Gefühlen keinen freien Lauf lassen?

Bin gespannt :)D

Antworten
ERhiemaliig+er" N|utzer (#515x610)


Sind denn Männer nicht auch verliebt?

Doch, manche Männer sind schon verliebt. So wie auch manche Frauen.

Bei meinem Partner bin ich mir zB sehr sicher, dass er ziemlich heftig in mich verliebt ist ;-D

Warum können sie es einfach nicht sagen/zeigen?

Können DIE Männer das denn nicht? ":/ Meiner kann mir das sowohl sagen, als auch zeigen.. Ich denke, Männer sind individuell unterschiedlich. So wie auch nicht alle Frauen gleich sind.

Gibt es auch Frauen, die ihren Gefühlen keinen freien Lauf lassen?

Ich bin zB nicht sonderlich emotional überschwänglich. Und ein "Ich liebe dich" kommt mir wesentlich schwerer über die Lippen als meinem Partner ;-D

D~iSe Saeherin


da müssten wir jetzt aber erst mal definieren, was wir unter emotional verstehen ;-D

L4anxaA3


Mit emotional meine ich, Gefühle zulassen und auch anderen zeigen. Nicht nur Traurigkeit oder Ärger, sondern auch Freude und Verliebtheit. Ich kenne so viele Männer, die so abgestumpft sind, dass man nie so genau weiß, woran man ist.

KlantmenmecDhani)ker


Wenn ich meine Tage habe, bin ich ungeniessbarer, als meine Frau.

DRi}ei Se~he^rin


hmmm... es ist aber oft schon ein riesenunterschied (geschlechter- oder persönlichkeits- oder sternzeichen- oder.... bezogen?) zwischen gefühle habe, zulassen und zeigen!

ich bin zum beispiel ein extrem emotionaler und emotionsgesteuerter mensch. was ich aber wem davon zeige, ist eine andere geschichte!

meine brüder sind unglaublich unterschiedlich. der eine ist eine emotionsbombe und zeigt das auch, der andere ist sehr emotional, zeigt es aber kaum. der dritte ist ein sehr sachlicher mensch und wirkt (!!!) sehr sachlich...

L)iv\erepool


Sind denn Männer nicht auch verliebt?

Sicher gibt es Männer, die verliebt sind. Und welche, die es nicht sind. Genauso wie es solche und solche Frauen gibt.

Meiner ist auf jeden Fall sehr verliebt. Und wenn ich mich unter meinen Kumpels und Kollegen umschauen, sind da genug Männer dabei, die verliebt sind und das auch nicht verstecken.

Warum können sie es einfach nicht sagen/zeigen?

Auch hier gilt: es gibt eben solche und solche. Es gibt eben nicht DIE Männer, die ALLE so sind.

Ich kenne Männer, bei denen ich dankbar wäre wenn sie ihre Emotionen und Gefühl nichts ständig ausleben würden. Und eben auch Männer, bei denen ich mir wirklich nicht vorstellen kann, dass sie sowas wie Gefühle haben.

Es gibt meinen besten Freund, von dem ich jahrelang überzeugt war, dass er statt eines Herzens nur einen Stein hat und sofort tot umfällt wenn er öffentlich Gefühl zeigt. Und der dann irgendwann mal die Frau seines Lebens traf und seitdem auf einer rosa Wolke schwebt, die kaum auzuhalten ist. Und es gibt halt auch meinen Typ, der kein besonders großer Redner ist und von dem ich niemals große Liebesbekundungen erwarten kann. Aber der mir sein Verhalten deutlich zeigt, wie wichtig ich ihm bin.

Gibt es auch Frauen, die ihren Gefühlen keinen freien Lauf lassen?

Ja, mich. Öffentliche Anfälle von Gefühl gibt es bei mir alle paar Jahre mal und dann sind sie mir meistens auch noch peinlich. Ich bin völlig unemotional und es muss schon viel passieren, dass ich meinen wenigen Emotionen freien Lauf lasse. Mich haben auch die Gefühle, die ich für meinen Partner habe, völlig überfahren und überfordert. Das kenne ich so von mir nicht, damit musste ich erstmal klarkommen.

Sehr emotionale Menschen, die dies auch ausleben, empfinde ich persönlich auch als sehr anstrengend.

PAaul_JReveRre


Falsch: Frauen sind emotionaler als Männer

Richtig: Frauen zeigen manche ihrer Emotionen offener als Männer.

Männer werden weiterhin gesellschaftlich dazu gedrängt einen Teil ihrer emotionalen Welt zu unterdrücken, selbst wenn das erzieherisch, durch bspw Eltern und Lehrer, nicht mehr so stark vermittelt wird.

LGabnaAx3


Wenn ich meine Tage habe, bin ich ungeniessbarer, als meine Frau.

Wie zeigt sich das?

Es gibt meinen besten Freund, von dem ich jahrelang überzeugt war, dass er statt eines Herzens nur einen Stein hat und sofort tot umfällt wenn er öffentlich Gefühl zeigt. Und der dann irgendwann mal die Frau seines Lebens traf und seitdem auf einer rosa Wolke schwebt, die kaum auzuhalten ist. Und es gibt halt auch meinen Typ, der kein besonders großer Redner ist und von dem ich niemals große Liebesbekundungen erwarten kann. Aber der mir sein Verhalten deutlich zeigt, wie wichtig ich ihm bin.

Also ist er von einem Extrem ins andere gewechselt. Das stell ich mir auch anstrengend vor.

Und ja, mein Freund ist auch genau einer von dieser Sorte, der einfach keine Worte raus bringt. Mich macht das verrückt. Warum kann man denn nicht mal vor dem Partner Emotion zugeben?

Männer werden weiterhin gesellschaftlich dazu gedrängt einen Teil ihrer emotionalen Welt zu unterdrücken, selbst wenn das erzieherisch, durch bspw Eltern und Lehrer, nicht mehr so stark vermittelt wird.

Männer sollen ja nicht in Tränen ausbrechen, das würde mir auch komisch vorkommen. Aber sie könnten einem schon sagen, wenn sie etwas bedrückt oder das sie sich über etwas freuen. Ich finde auch in dem anderen Extrem (also Freude) zeigen sie sich zurückhaltend.

Oder ich hab bisher einfach die falschen Männer kennengelernt.

PRaul_R^evere


Ich finde auch in dem anderen Extrem (also Freude) zeigen sie sich zurückhaltend.

Oder ich hab bisher einfach die falschen Männer kennengelernt.

Die saßen immer ganz still vorm Fernseher wenn Fußball lief? :=o

L:anaxA3


Die saßen immer ganz still vorm Fernseher wenn Fußball lief? :=o

Also wenn ich da an meinen Vater denke, ja.

D7ie Seh*er~in


Warum kann man denn nicht mal vor dem Partner Emotion zugeben?

vielleicht weil es zum einen manchmal nicht wichtig ist? weil es manchmal sogar besser tut (demjenigen, der diese emotionen erst mal in den griff bekommen möchte)? vielleicht weil es auch manchmal den anderen nichts angeht? vielleicht, weil er/sie stillschweigend davon ausgeht, dass der andere das auch ohne, dass man was rauslässt merkt?

Zcacha[riasx M


LanaA3 30.01.17 11:55

Frauen sind emotionaler als Männer

Kommt doch auch immer auf den kulturellen Hintergrund an, auf die Persönlichkeitsstruktur und um welche Emotionen es für jeden einzelnen Menschen geht.

Manche zeigen nur verhalten Aggressionen, aber dafür übeschwänglich Freude. Bei anderen anders herum.

Manche Menschen sind in aller Öffentlichkeit total verliebt, manche nur gegenüber dem Partner...

Pauschal kann man da nix Konkretes zu sagen.

Frauen sind halt von der Venus, Männer vom Mars ... ;-)

SBozexy


Ich glaube viele Männer sehen es immer noch als "Schwäche zugeben" an Gefühle offen zu zeigen. Zumindest Dinge wie Trauer (weinen), Angst oder eben in Sachen Liebe. So zumindest stelle ich es mir vor. Wobei ich nicht weiß wie groß der Anteil da ist.

DEie> SeHhervin


Ich glaube viele Männer sehen es immer noch als "Schwäche zugeben" an Gefühle offen zu zeigen.

:)z und seien wir mal ganz ehrlich... bei aller gleichstellerei und emanzipation, mögen wir gewisse geschlechterstereotypen doch auch irgendwie!? dass der mann furchtloser, sachlicher, deeskalierender usw. ist und frauen rückhalt geben, um ihre emotionen auch zu leben - und nebenbei ja damit dann auch das sozialleben maßgeblich mit... klischeeschwein, ich komme ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH