» »

In Freundschaft finanziell unterstützen?

Mtilk"y_e7x7


Ja sie kennt kein anderes Leben.

Es reicht ihr anscheinend, wenn ihr Freunde hin und wieder ein bisschen was spendieren, ein paar Zigaretten, ein paar Drinks.....

Sie hat genau 2 Paar Jeans, 2 oder 3 Paar Schuhe, eine Winterjacke, eine leichte Jacke (hat ihr der Freund vor ein paar Wochen spendiert) und ein paar T-Shirts.

Mehr besitzt sie nicht.

Aber es scheint ihr zu reichen.

Ihr Vater hatte ihr einen Mini-Job besorgt (10 Stunden pro Woche, also 2 Nachmittage à 5 Stunden).

Sie hätte ein paar Hundert Euro pro Monat dadurch verdient.

Sie ist ein einziges mal dort gewesen, danach nie wieder.

Also Interesse an eigenem Geld ist gleich Null.

B!eauFtifu^lDNay89


Du scheinst grade nicht zu kapieren was ich da anspreche... Aber auch das ist typisch denn du gehst eh nicht auf Sachen von anderen ein...

M'ilk|y_e77


Nein ich kapiere gerade nicht was du meinst.

ICH habe ja immer gearbeitet.

Obwohl ich es nicht gerne mache.

Habe mich nie aushalten lassen.

Mvirs(axnmir


Wohnt ihr in Deutschland? Wenn ja, weise ich dich nur kurz auf die Gesetzeslage beim Rauchen hin:

[[https://www.bussgeldkatalog.com/wp-content/uploads/2016/05/bussgeldtabellen-jugendschutzgesetz.pdf]]

Je nach Bundesland kann das zwischen 120 bis zu 2000 Euro (Bayern) variieren, wenn man Jugendlichen unter 18 das Rauchen gestattet.

Mti?lky_xe77


Wir leben in Österreich.

Rauchen ab 16 Jahre erlaubt.

L?.vabnPexlt


Und wie ist das eigentlich mit der Schulpflicht? - In Deutschland muss man bis 18 in irgendeiner Form von Ausbildung/Schule sein - und sei es nur einmal wöchentlich. Wird das nicht erfüllt, kann das für Eltern und Jugendliche durchaus Konsequenzen haben.

Ich hätte Dir damals wie folgt geantwortet:

Früher war es üblich, dass 16jährige in die Ausbildung gingen und von ihrem Ausbildungsgehalt auch noch zuhause Kostgeld abgegeben haben, sofern sie dort noch wohnten. Inzwischen hat sich das zwar alles bei vielen aus unterschiedlichsten Gründen nach hinten verlagert, dennoch kann man offensichtlich ab dem Alter von 16 Jahren erwarten, eine gewisse Verantwortung für sein Leben zu übernehmen, auch in finanzieller Hinsicht.

Jetzt mal von deutschen Verhältnissen ausgehend, denn ich kenne mich mit den österreichischen absolut nicht aus, sie hätte einen ganz regulären 450€ Job machen können (keine schwarz entlohnten Blödsinnsaufgaben wie einkaufen gehen etc.): Regale einräumen im Supermarkt oder ähnliches. Mit 450€ netto und ohne irgendwelche finanziellen Verpflichtungen kann man als Jugendlicher schon ein ganz schönes Luxusleben führen. Und reichlich Freizeit, das Geld auf den Kopf zu hauen, hat man dann immer noch. Sie hätte recht schnell festgestellt, dass das letztendlich viel einfacher (und luxuriöser) ist, als immer mal wieder für 10, 20, 30 Euro rumzuschnorren.

Durch Dein Verhalten ihr gegenüber ("Verwöhnen") hast Du sie aber in ihrer Lebensweise bestätigt und diese gefestigt. Freundschaftlich finde ich das im übrigen überhaupt nicht. Gut möglich, dass es dem aktuellen Geldgeber bald schon wieder zu blöd wird und sie dann irgendwann wieder bei Dir auf der Matte steht. Sie ist mit den Herausforderungen offensichtlich gerade überfordert. Freundschaftlich wäre dann, ihr zu helfen, Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln. Gerade, wenn es die Eltern gar nicht können. Junge Menschen aus solchen Umfeldern sind auf positive Einflüsse und Unterstützung von anderen angewiesen. Und die, die aus solchen Millieus rauskommen, hatten in der Regel jemanden, der sich ihrer angenommen hat. Da zu sagen "ist Sache der Eltern" finde ich nicht nur nicht freundschaftlich, sondern tatsächlich auch menschlich daneben.

Bbraunes{lederxsofa


Das Mädel symbolisiert ja irgendwie deinen inneren Konflikt mit dir selbst, Milky. Nur, dass du arbeiten gehst um nicht so zu enden wie sie und das Mädel lässt es einfach und sucht sich wen zum durch fressen. Sie wird sich sicher nochmal melden, wenn niemand mehr Lust hat auf sie. Dann bist du wieder gut genug.

Und genau deshalb, um nicht so zu enden, ist Arbeit gut, egal wie nervig es ist.

Mkilkyx_e77


@ L.vanPelt:

In Österreich gibt es nur 9 verpflichtende Schuljahre, und die hat sie.

(Mit 15 oder 16 Jahren ist man in Österreich also normalerweise aus der Schulpflicht raus)

Es wird gerade diskutiert, ob eine Ausbildungs- bzw. Schulpflicht bis 18 Jahre eingeführt wird, aber das ist noch nicht klar, ob es gesetzlich geändert wird.

Bis es soweit wäre, das so ein Gesetz erlassen wird, fällt sie ja auch schon längst wieder altersmäßig raus.

Habe es auch schade gefunden, dass sie den 450 Euro Job nicht gemacht hat. Für die paar Stunden ist das netto wirklich gutes Geld. Dafür hätte sie sich echt viel leisten können.

Aber sie möchte wirklich gaaaar nix machen, schafft es ja nicht mal mehr vor 17 Uhr aus dem Bett, da sie die Nächte durchmacht.

Ich und eine andere Freundin (in meinem Alter), haben echt versucht, positiv auf sie einzuwirken.

Haben ihr gesagt dass sie für ein paar Stunden Arbeit dann echt viel Geld hätte.

Aber keine Chance.....

Haben auch mit ihr geredet, was sie interessieren würde, welche Lehre/Ausbildung sie machen könnte.

Denn ihrem Vater ist das anscheinend egal.

(Ich befürchte ja, sie ist vielleicht schon einem Mann versprochen, den sie bald heiraten soll......)

Ich habe ihr gesagt, sie soll eine Ausbildung machen, die sie interessiert, damit sie nicht wie ich später was macht, was ihr keinen Spaß macht.

Aber ihr Interesse ist halt null.

MFilkGy_ew77


@ Braunesledersofa:

Ja stimmt, sie symbolisiert quasi mein Problem.

Aber stimmt - so möchte ich nicht leben mit Null Besitz und Null Einkommen.

Bei mir wird sie aber nix mehr gratis bekommen, wenn sie irgendwann wieder vor der Tür steht (außer Getränke und ein paar Chips, denn das ist selbstverständlich für Gäste).

Sie hat vier mal hintereinander nachmittags verschlafen (falls das nicht sowieso nur eine fadenscheinige Ausrede war.....)

Da sie seit über 4 Wochen kein Treffen mehr geschafft hat, ist das Interesse an mir wohl eh nicht mehr sehr groß (der andere Gönner ist natürlich viel spendabler, weil der ist ja frisch in sie verliebt und gibt sein letztes Hemd für sie, seine erste große Liebe.....)

Mein Freund hat mich von Anfang an gewarnt.

Er hat gesagt sie ist ein Ghetto-Mädchen und bleibt dort, wo es am meisten zu holen gibt.

Ich hatte trotzdem gehofft, dass sie nicht so ist.

Wir hatten echt viel Spaß und ich hatte den Eindruck sie mag mich gerne.

Aber vielleicht können Leute aus diesem Milieu keine uneigennützigen Freundschaften führen.

Die müssen halt immer schauen, wo es was zu holen gibt.

Sie kennt es halt nicht anders.

Sehr sehr schade.

Ich habe sie echt gern gehabt.

Habe mehr in ihr gesehen als ein Mensch, der nur ausnutzen möchte.

Hatte so gehofft, dass sie nicht so ist. :-|

geerald$ 5a=us wiexn


gib ihr noch eine chance :)z .....im grunde genommen bist ja nur gekränkt, weil sie eben deine ansprüche puncto freundschaft, nicht erfüllt....aber mögen tust sie ja trotzdem ;-) .....und sie dich wahrscheinlich auch... sie kennt eben nichts anderes-wer soll es auch beibringen, wenn nicht du ":/ .....aber sowas geht eben nicht von heute auf morgen....

M>ilkyb_e77


Wenn sie wirklich mal wieder vorbeischaut, dann schlage ich ihr sicher nicht die Türe vor der Nase zu.

Eben - ich bin gekränkt weil sie mich jetzt so aufs Abstellgleis geschoben hat, seit sie ihren Freund hat.

Aber ich mag sie natürlich trotzdem.

Und stimmt - sie hat ja nie eine richtige Freundschaft erfahren (das hat sie mir selbst erzählt).

Sie kennt das ja nicht.

Ich lasse mich jetzt einfach überraschen, ob sie irgendwann wieder Lust auf ein Treffen hat.

Danach fragen werde ich nach 4 mal "verschlafen" aber nicht mehr. ;-)

B/raune4sletdexrsofxa


Äähm Moment mal, Milky soll der faulen Göre beibringen eine Ausbildung toll zu finden und sie zur Pünktlichkeit erziehen? Milky hat sich mal bewusst gegen Kinder entschieden, findet das Arbeitsleben selbst kacke, aber soll bei dem Mädel jetzt die Pädagogin raus hängen lassen?

Milky, vergiss sie. Sie ist in der Pubertät und fährt eine ganz andere Schiene wie du. Dich auf sie zu konzentrieren, ist genauso unbefriedigend wie deine Lust aufs Büro. Lass sie machen. Und du machst dein Ding in der Hoffnung, dass du dich eines Tages mal bewirbst.

M%ilky\_Ke77


Gestern hat sie mich besucht.

Zwar mit 1,5 Stunden Verspätung, aber immerhin ;-D

Wir haben uns so super verstanden wie immer.

Habe ihr gesagt dass sie mir gefehlt hat und es nett wäre, sie mal wieder öfter zu sehen ;-)

Die Pädagogin lasse ich sicher nicht raushängen.

Habe ihr nur mal gesagt, dass es gut wäre wenn sie eine Ausbildung macht oder zumindest geringfügig arbeitet.

Und dass sie sich was suchen sollte, was sie interessiert (weil ich ja weiß, wie kacke es ist, was zu machen, das einem nicht gefällt....)

Aber mir ist klar, dass sie natürlich nichts machen wird.

Gesagt habe ich es ihr, dass es besser für sie wäre.

Aber ich bin nicht ihre Mutter.

Mehr als es ihr zu sagen, kann ich nicht machen und steht mir auch nicht zu.

MWilkyx_e77


Wir haben uns in der letzten Woche ein paarmal getroffen, wir verstehen uns wieder sehr gut.

Ich mag sie wirklich und trotz Altersunterschied verstehen wir uns sehr gut.

Ich lasse es freundschaftlich laufen und möchte sie nicht "erziehen".

Für "Erziehung" wäre es mit 17 Jahren sowieso schon zu spät ;-)

Wir haben beide das gleiche Problem anscheinend: Angst vor was Neuem, vor der Ernsthaftigkeit des Lebens, vor dem Erwartungen.....

Genau das gleiche Problem, das auch meine Schwester hat.

Wir wollen anscheinend wirklich nicht "erwachsen" werden.....

hCiklexines


und findest du das gut oder willst du was dran ändern?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH