» »

In Freundschaft finanziell unterstützen?

Dtie SPeheritn


Was meint ihr?

dass sie nein raffiniertes luder ist! sie wird dir nichts beisteuern, sodass das einzige, was du tun kannst ist, dass du einfach nur leitungswasser und pfefferminztee im hause hast, wenn sie kommt. dass du einen beutel tabak hast und sie sich gerne mal eine drehen kann, wenn sie will.

sie wird das ganze solange weiter treiben, solange sie jemanden findet, der sie "aushält". und wenn du das nicht mehr mitmachst, dann sucht sie sich jemanden anders... oder nsie muss halt dann irgendwann doch mal arbeiten (wäre ja ein gutes ergebnis, wenn sie das irgendwann muss, weil du das spiel nicht mehr mitspielst).

ganz davon abgesehen: hast du es wirklich nötig, mdir gesellschaft zu erkaufen? :=o

MPilk:y_e77


Mittlerweile merke ich selber, dass sie ein raffiniertes Luder ist :-(

Ich hab das schon mitbekommen, dass sie sich bei anderen auch durchgeschnorrt hat, bis diese es gecheckt haben und sich zurückgezogen haben.

Sie hat das so gut drauf die Masche "armes kleines Mädchen aus zerrüttetem Elternhaus" (Sie hat eine Stiefmutter).

Immer wenn ich mal um Beisteuerung von ein paar Euros gebeten habe (geht ja ins Geld bei stundenlangen Besuchen bis zu 5 mal pro Woche.....), hatte sie irgendeine traurige Geschichte parat, warum ihr Vater ihr gerade kein Taschengeld geben kann.

MCilky:_be77


Die Krönung war, als wir eine Party mit Freunden gefeiert haben.

ALLE haben was mitgebracht, von Alkohol über Essen bis zu Getränken und Zigaretten.

Von ihr kam NIX!!

Es war ausgemacht, dass sie 5 Euro beisteuert, weil sie nix eingekauft hat.

Dann wollte sie mir die 5 Euro nicht geben (wobei 5 Euro lächerlich waren, sie hat locker für 20 bis 30 Euro konsumiert, und wir haben dann sogar ein Taxi nach Hause gebraucht).

Dann hat sie mir vorgeworfen dass ich wg. 5 Euro herumzicke.

Und das nachdem ich ihr ein Jahr lang bei jeden Treffen ALLES bezahlt habe!

Soooo frech!

Sie hat sich dann zwar entschuldigt und mir widerwillig das Geld gegeben, aber seitdem sehe ich sie mit anderen Augen.

Habe ich gestern nochmal gesagt, dass sie ab sofort bei Treffen was beisteuern muss, sonst kaufe ich nix mehr ein außer Mineralwasser.

Nix mehr mit teuren Energy Drinks und Marken-Keksen.

Die anderen waren auch alle sauer auf sie, weil sie sich durchgeschnorrt hat.

N(aDnni7x7


Naja ehrlich, du bist so blöd und finanzierst und verstreibst ihr die Freizeit.

Dafür das du immer gejammert hast das du so wenig Zeit für dich hast, verstehe ich noch weniger das die junge Dame täglich bei dir abhängt.

Was gibt dir den die "Freundschaft"?

Ich würde erstens nix mehr zahlen, kaufen ausleihen und dergleichen und ganz bestimmt auch nicht ständig mit ihr abhängen. Ganz einfach.

MXi:lk;y_e7x7


Sie hat auch ganz offen gesagt, dass ihr Ziel ist möglichst früh zu heiraten und ein Kind zu bekommen.

Bis es soweit ist, bin ich anscheinend die Person, die ihr die Freizeit finanzieren soll %:|

Ich will da nicht mehr mitmachen.

Wenn sie nix dazuzahlt, kaufe ich einfach nix mehr ein bzw. verstecke meine Süßigkeiten.

MNiilkqy_ey77


Es war eine Zeitlang wirklich sehr lustig mit ihr.

Aber dann wollte sie eben ständig kommen, das habe ich dann eh reduziert auf ein erträgliches Maß.

Dass sie so schnorrt ist mir erst nach und nach aufgefallen.

Sie hat das sooooo geschickt gemacht mit ihrer Masche auf armes Mädchen.

Vor allem weil mein Freund mir die Augen geöffnet hat und diese Party, als alle anderen extrem sauer auf sie waren.

Nqaden)ixa


Naja wenn du nun anders über sie denkst, lass das künftig einfach bleiben.

Du bist ihr nix schuldig und musst nichts tun/bezahlen was du nicht möchtest.

D[ie SeDherixn


Wenn sie nix dazuzahlt, kaufe ich einfach nix mehr ein bzw. verstecke meine Süßigkeiten.

so ein verhalten ist einer erwachsenen frau doch unwürdig ":/

sag ihr klipp und klar, dass du den mist nicht mehr mitmachst und sie solle sich das, was sie bei dir konsumieren möchte, bitte mitbringen (geld beisteuern ist irgendwie doof)! und dann ziehst du das durch und stellst eben nichts mehr hin, hast keine schachtel kippen für sie da, keine cola, oder was auch immer - du selber isst aber, auf was du lust hast und rauchst deine zigaretten. ohne häme, aber mit der entsprwchenden ansage.

M:iltky_eI77


Ich werde das jetzt eh nicht mehr mitmachen, wenn ich keine Besserung merke.

Weil wir haben jetzt schon mehrmals über das Thema gesprochen, und wenn sie nix beisteuert, dann wird eben nix mehr konsumiert.

Ich hoffe ich schaffe es, hart zu bleiben.

Sie schaffte es bisher immer wieder, mich irgendwie zu manipulieren.

Mein Freund sagt, sie hat das perfektioniert, weil sie sich ihr Leben lang durchgeschnorrt hat.

M;iflk=y_e7b7


Ich habe mitbekommen, dass sie jetzt eh fast keine Leute mehr hat.

Weil nach und nach alle bemerkt haben, dass sie sich durchschnorrt.

Letztes mal war ich sogar dabei, als sie ein Freund abgeholt hat und der hat sie verarscht und zu ihr gesagt "Du glaubst wohl du bist die Tochter vom Präsident, weil du nicht arbeiten willst. Du stehst immer erst am Nachmittag auf, dann kommst du am Abend raus, schnorrst von mir Zigaretten, machst Fotos für Facebook und Instagram und dann gehst du wieder schlafen".

C4oteSRauv1age


Mein Freund und ein paar gemeinsame Freunde meinen, dass sie mich nur ausnutzt und dann bald nicht mehr kommen wird, wenn es nicht mehr alles gratis gibt.

Was meint ihr?

Warum sollen wir hier in die Glaskugel gucken? Wart es doch einfach ab, dann wirst du es schon sehen :-D

Rqalph_xHH


Eine Freundschaft ist eigentlich eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die umso besser funktioniert, je mehr die zwei auf Augenhöhe miteinander umgehen. Abhängigkeiten führen schnell zu komplizierten Situationen, der eine erkauft sich irgendwas vom anderen. Bestes Beispiel der reiche "Sugar Daddy", der eine junge Frau finanziell aushält im Gegenzug für Sex. Freundschaft würde ich das nicht nennen, eher ein gegenseitiges austauschen von Leistungen. Prostitution könnte man das auch nennen.

Ich habe nie ein Problem damit gehabt, finanziell mehr beizusteuern bei Freunden, die klamm sind. Aber die haben immer nach Kräften ihren Teil dazu beigetragen, auch wenn der kleiner ausfiel. Man sollte rechtzeitig merken, wenn das irgendwie in eine ungesunde Richtung kippt. Ganz ehrlich, wenn man als Besuch eingeladen ist, übt man sich doch in Bescheidenheit, sagt tausendmal danke für alles und stellt da nicht auch noch Ansprüche. Und wenn doch, würde ich sagen, ist es als Gastgeber dämlich, sowas mitzumachen.

Warum kannst Du nicht nein sagen? Zum Besuch gehört eine Einladung. Wieso kommt sie einfach so? Wieso lässt Du sie rein, wieso tischt Du ihr jedesmal was auf, obwohl Du nicht willst? Das hat sich bei Euch entwickelt von einem "ich komm mal zum Kaffee vorbei" hin zu einem "Du bist zuständig, dass ich abends genug gegessen und geraucht habe". Warum machst Du sowas mit?

Ich bin Nichtraucher, aber wenn ich sehe, was Zigaretten kosten... Spätestens beim zweiten Besuch wäre das mit dem Schnorren bei mir vorbei gewesen. Ich bin nicht geizig, aber wenn andere Menschen geizig sind und meinen, dann auf meine Kosten zu konsumieren.. Ne, warum denn?

Wach mal auf!

c4hiewfoZlatxu


Rauchst du selber oder besorgst du extra für sie welche?

LR.van$Pelt


Ganz ehrlich? Für mich bist Du ein "Opfer-Täter". Ist natürlich super praktisch: Du kannst Dich selbst als die Großzügige fühlen und dann noch um Zuspruch bitten, weil Du ja sooo schlimm ausgenutzt wirst:

Was meint ihr?

Knapp 6 Monate später und Du bejammerst und "erkennst" exakt dieselben Umstände. :)=

Gleichzeitig hast Du da jemanden, der Dir Deine Zeit vertreibt, durch die Du Dich ggf. jung und hip fühlen kannst, die niemals Deine Lebensumstände kritisieren könnte (mangels eigener Lebenserfahrung)... Das ist Dir anscheinend ein paar Kippen, Euros und Colas wert.

Und daher nochmal einen Auszug aus meinem Beitrag aus dem Sommer:

Durch Dein Verhalten ihr gegenüber ("Verwöhnen") hast Du sie aber in ihrer Lebensweise bestätigt und diese gefestigt. Freundschaftlich finde ich das im übrigen überhaupt nicht. (...)Sie ist mit den Herausforderungen offensichtlich gerade überfordert. Freundschaftlich wäre dann, ihr zu helfen, Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln. Gerade, wenn es die Eltern gar nicht können. Junge Menschen aus solchen Umfeldern sind auf positive Einflüsse und Unterstützung von anderen angewiesen. Und die, die aus solchen Millieus rauskommen, hatten in der Regel jemanden, der sich ihrer angenommen hat. Da zu sagen "ist Sache der Eltern" finde ich nicht nur nicht freundschaftlich, sondern tatsächlich auch menschlich daneben.

In Anbetracht Deines Alters und Dauer dieser "Freundschaft" finde ich das alles schon ein bisschen zum fremdschämen.

B>ralunesvled0ersoxfa


Jetzt wo das Problem deiner Arbeitsstunden erledigt ist, kommt das nächste Problem, das eskaliert und du verfängst dich wie eine Fliege im Netz.

Reduzier den Kontakt auf ein Minimum oder brich ihn komplett ab, keine Zigaretten mehr, kein Geld mehr. Nach einer Weile wird sie sich eh wen anderes suchen. Warum lässt du dich so von einem Teenie einnehmen?

Ehrlich mal, ohne ein Problem ist dir langweilig oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH