» »

Hat Leidenschaft eine Zukunft?

e%l^la_exlla hat die Diskussion gestartet


Liebe Forumsmitglieder,

ich habe ein Problem und brauche einen Rat. Ich fange am besten von Vorne an.

Vor ca. einem Jahr habe ich (34) im Internet einen Mann (33) kennen gelernt. Bereits beim ersten Date hat es bei mir gewaltig gefunkt. Ich habe mich um ihn bemüht und es war nicht schwer, weil er sich für mich auch durchaus interessierte. Zwischen uns flammte eine unglaubliche Leidenschaft auf, die wir einige Monate lang hemmungslos lebten. Gleichzeitig waren wir beide an einer festen Beziehung interessiert und lernten uns auch menschlich kennen, indem wir regelmäßig was unternahmen und Gespräche geführt haben. Bei den Gesprächen wurde es mir langweilig: In meinen Augen öffnete er sich nicht, führte aber auch kein Smalltalk...er redete einfach zu wenig. Ihr wisst sicher alle, ohne eine gute Kommunikation ist es schwierig, emotionale Nähe aufzubauen. Da mir an der Beziehung mit ihm einiges gelegen hat, habe ich das Problem angesprochen, er gelobte Besserung und so vergingen weitere paar Monate. Ohne großen Erfolg. Er machte Schluss.

Um die Geschichte kurz zu halten, lasse ich ein paar Details weg. Kurz rum: Er kam nach zwei Monaten zurück und wollte es mit mir wieder versuchen. Ich war noch verliebt und freut mich. Mittlerweile ist seitdem ein halbes Jahr vergangen. Er hat mich seinen Eltern und Freunden vorgestellt, wir haben Gemeinsamkeiten und Aktivitäten gefunden, die wir gern zusammen machen. Ich hatte zwischenzeitlich tolle Gefühle ihm gegenüber und habe ihm gesagt, dass ich ihn liebe und mir meine Zukunft und Familie mit ihm vorstellen kann. Unsere Sexualität funktioniert nach wie vor wunderbar.

Jetzt kommt mein Problem. Von ihm kommen keine Gespräche aus, was die gemeinsame Zukunft angeht. Obwohl er mich schon sehr früh nach dem Kinderwunsch gefragt hat, meint er mittlerweile, dass dafür der richtige Zeitpunkt kommen muss. Er wollte nicht mit mir zusammenziehen als ich umgezogen bin und vor kurzem (das war das Schlimmste) habe ich zufällig eine von ihm geschriebene Notiz gelesen, wo es stand, dass er mich nicht liebt. Dabei hat er mir noch in der letzten Zeit Geschenke und Überraschungen gemacht und freut sich merklich immer, wenn ich bei ihm bin.

Ich bin ratlos! Soll ich bei diesem Mann bleiben?! Auf der einen Seite liebe ich ihn, andererseits bin ich mir zu schade, mit mittlerweile 35 mit jmd. zusammen zu sein, der mich nicht wirklich liebt...Oder tut er doch?

Danke für Eure Ratschläge. :)^

Antworten
M[erlixne72


Könntest du das erläutern "eine Notiz wo drauf steht dass er dich nicht liebt"?

eFl^la_elxla


eine Art "Tagebuch", was zwar nicht für mich bestimmt war, lag aber auf dem Schreibtisch rum...

MFer&lixne72


Die Frage ist, was erwartest du in naher Zukunft? Möchtest du weitere Jahre in eine Beziehung investieren in der es nur um Sex geht?

Deine besten Jahre vielleicht verschwenden? Und die Möglichkeit den Mann zu treffen, der mit dir eine Familie gründen möchte, verpassen?

Und so gar nichts gemeinsames ausser Sex. Ich meine das ist ja alles recht und schön, aber wie wollt ihr mal Problem lösen, wenn ihr euch jetzt schon nichts zu sagen habt?

Such das Gespräch, red Tacheless. Nur so weißt du was wirklich Sache ist.

Wenn man so lange zusammen ist, dann muss auch ausgesprochen werden wie es wirklich aussieht. Ob er dich liebt weiß nur er.

Sieht ja nicht sehr danach aus, oder?

Pbythonxist


Ich glaube, dass Leidenschaft auf der körperlichen Ebene durchaus eine Zukunft hat, aber eben erstmal nur auf dieser Ebene. Einer nonverbalen, körperlichen Kommunikation.

Auf der verbalen (Reden) und emotionalen Ebene hingegen - nach einem Jahr, einer Trennung von seiner Seite, dann seiner Rückkehr, er zieht nicht mit dir zusammen, er verschiebt den Kinderwunsch, naja, sieht das schon schwieriger aus. Entweder hat er ne andere Geschwindigkeit in der Adaption der Beziehung oder irgendwas hält ihn davon ab: seine Freiheit, dein vieles Reden ]:D und er braucht Ruhephasen und Rückzugsphasen - die er in der gemeinsamen Wohnung und/oder mit Kind nicht hätte, vielleicht auch der Gedanke an andere Frauen. Ich persönlich finde nach 1 Jahr mit Trennung und Rückkehr zwischen durch nun auch recht flink mit Zusammenziehen und Kinderchen kriegen. Kurz: du klingst drückend und nicht locker flockig.

Dabei hat er mir noch in der letzten Zeit Geschenke und Überraschungen gemacht und freut sich merklich immer, wenn ich bei ihm bin.

Ist das ein Aspekt von Lieben für dich? Wenn du bei ihm bist, ist dein Körper da, dein Gesicht, deine Präsenz. Da tut sich schon hormonell was anderes bei einem Mann. Vielleicht eher eine triebhafte Seite.

Und wie könnte denn seine Sicht sein? "Ella redet ein bisschen viel, wenn der Tag lang ist und macht viel Smalltalk - aber der Sex mit ihr ist 'ne Wucht. Eigentlich würde mir reichen, wenn sie bei mir ist und mir körperlich nah ist." Wäre doch auch mal ehrlich. Es würde einige Gemeinsamkeiten und Unterschiede zusammenfassen. Du brauchst Reden und emotionale Nähe plus Sex, aber braucht vor allem deine körperliche Nähe / Dasein - und tiefgründige Gespräche wären "ganz nett", aber sind nicht Bedingung für eine gute Beziehung aus seiner Sicht.

Ich bin ratlos! Soll ich bei diesem Mann bleiben?!

"Soll ich"-Fragen ersetze man am besten durch "Möchte ich"-Fragen.

Auf der einen Seite liebe ich ihn, andererseits bin ich mir zu schade, mit mittlerweile 35 mit jmd. zusammen zu sein, der mich nicht wirklich liebt...Oder tut er doch?

Und du meinst, wir hier wissen das besser als er? Was hat er denn zu deiner Reaktion auf den Zettel gesagt? Ich denke, dass du da ja enttäuscht warst und das mal angesprochen hast.

Ich persönlich glaube ja, dass sexuelle Kompatibilität zwar auch Beziehungs- und nonverbale Kommunikationsaspekte hat, aber tendenziell einfacher zu erreichen ist als eine stabile Beziehungsbasis mit ihrer Kommunikation, Ansichten, Werten und deren Abgleich.

Beim Sex wissen Mann und Frau, dass sie grundsätzlich zusammenpassen. Schlüssel-Schloss. Bei der Beziehung und so emotional ist diese Grundgewissheit an sich anders rum: Männer und Frauen sind sich da nicht besonders gleich. Sondern müssen sich eher aneinander gewöhnen. Wenn ich das mal so verallgemeinern darf.

m6nef


Ehrlichgesagt weiß ich nicht, wieso dir Zukunftsgespräche nach einem Jahr so wichtig sind. Ich finde das ziemlich kurz, zumal davon effektiv nur 10 Monate Beziehung waren.

Obwohl er mich schon sehr früh nach dem Kinderwunsch gefragt hat, meint er mittlerweile, dass dafür der richtige Zeitpunkt kommen muss.

Ist das nicht so? Nur weil ihr nun schon Anfang/Mitte 30 seid, heißt es ja nicht, dass man nach 10 Monaten Beziehung sofort wissen muss, dass und wann man hundert pro sicher Kinder miteinander möchte.

Er wollte nicht mit mir zusammenziehen als ich umgezogen bin und vor kurzem (das war das Schlimmste)

Ist das nicht auch verständlich und sollte auch aus deiner Sicht vernünftig sein? Ihr wart da gerade mal kurz nach eurer Trennung wieder zusammen. Sicherlich wäre es befriedigender und romantischer, wären sich beide todsicher, sofort zusammenziehen zu wollen. Erstmal eine Weile die Beziehung zu testen ohne gleich die Hausstände zusammenzuwerfen ist aber doch auch nachvollziehbar, gerade in diesem Fall. Ich hätte es, selbst bei größtem Verliebtheitsgefühl, auch nicht getan.

Dabei hat er mir noch in der letzten Zeit Geschenke und Überraschungen gemacht und freut sich merklich immer, wenn ich bei ihm bin.

Naja, aus dem Alter, wo man das mit Liebe gleichsetzt, solltest du raus sein, oder? Kann so sein, muss aber nicht. Gerne mit jemandem Zeit verbringen und ihm eine Freude machen kann man auch bei seiner Oma oder seiner besten Freundin von Herzen wollen ]:D

wo es stand, dass er mich nicht liebt.

Dann ist das entweder so, oder er hatte gerade ne schlechte Phase. Von wann war der Zettel? Vielleicht während eurer Trennung geschrieben und dann wieder irgendwie in die Hände gefallen und liegen lassen. Da nun herumzuinterpretieren bringt dir wirklich gar nichts. Frag ihn von wann er ist und was er zu bedeuten hat. Da du nicht rumgewühlt hast, sondern er offen rumlag, sollte das ja kein Drama sein. Unbequemes Gespräch, aber wenn es dir so auf der Seele brennt auch nicht vermeidbar.

DLie jSeher7ixn


auch ich würde die frage umformulieren in "was will ich auf dauer?"

erst wenn du dir beantworten kannst, wie wichtig dir freundschaft, sex, emotionale nähe, leidenschaft, liebe in der beziehung sind, wie groß dein kinderwunsch ist, wie hoch deine sehnsucht nach sicherheit in der zukunftsplanung... erst dann würde ich ein grundsatzgespräch mit ihm führen :)_

LQinaBla80


Liebe Ella - Ella,

ich bin ungefähr in Deinem Alter und bin auch seit circa einem Jahr mit einem neuen Partner zusammen. Ich habe früher auch immer gedacht, Liebe muss kompliziert sein, nur dann kann es auch Leidenschaft geben, nur dann ist man richtig verliebt usw.. Um es anders auszudrücken: nur um was man kämpft, war für mich wertvoll. Das ist alles anders, seit ich mit meinem neuen Freund zusammen bin. Da gab es nie eine Frage, ob wir ineinander verliebt sind und die Zukunft miteinander verbringen wollen, gerade ist er zu mir gezogen und wir planen eine Familie. Und das, obwohl es bei mir durchaus noch einige Hürden mehr zu nehmen gab.

Was ich damit sagen will: Ich würde mich in unserem Alter nicht mehr auf Männer einlassen, die nicht wissen was sie wollen und die noch dazu klar (das Buch lag bestimmt nicht unabsichtlich offen....?) sagen, dass die Gefühle nicht vorhanden sind. Glaubst Du daran, dass die Liebe nach einem Jahr plötzlich doch noch bei ihm anklopft? Ich irgendwie nicht, zumal er sich ja auch schon von Dir getrennt hatte. Versteh mich nicht falsch, ich halte Leidenschaft und gegenseitige Anziehung für einen der wichtigsten Anker einer Beziehung, sonst kann man auch in eine WG ziehen. Aber das allein macht zum einen Dich nicht glücklich und dürfte auch als Basis für eine langfristige Beziehung nicht ausreichen.

Ich weiß, es ist ganz großes Glück und ein Zufallstreffer, wenn man das Komplettpaket findet. Aber willst Du lieber deine Zeit damit verbringen, nur so halb glücklich zu sein wie Du sein könntest oder jeden Tag die Chance haben, etwas komplett erfüllendes zu finden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH