» »

kriege ex freundin nicht aus dem Kopf, kompliziert

RXupertrs2chxuhy hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community

Ich hab mich hier extra registriert, weil ich unbedingt mit jemandem reden muss, der unparteiisch ist.

Es geht um eine besagte Ex Freundin von mir, wir waren nicht lange zusammen, ca 4 Monate. Damals waren wir beruflich beide viel unterwegs, sodass keine Zeit für unsere Beziehung blieb. Wir sind/waren Kollegen. Das ist jetzt ca 1 1/2 Jahre her.

Optisch gesehen war sie meine Traumfrau: lange blonde haare, top Figur usw. Dadurch, dass wir uns eben nicht oft gesehen haben, haben wir im Endeffekt beschlossen, es sein zu lassen. Aus heutiger Sicht ein großer Fehler wie ich finde.

Jetzt habe ich eine andere Position in der Firma und arbeite nur noch im Büro. Sie ist noch viel unterwegs, ab und zu sehe ich sie. Sie hat mich nach der Trennung von fb und whats app gelöscht. Diese Tatsache hat mich damals schon getroffen, aber heute irgendwie umso mehr, dass wir kaum Kontakt haben. Kein reden, nicht mal Geburtstagswünsche...

In der Zwischenzeit habe ich eine neue Beziehung...meine neue Freundin ist auch nach relativ kurzer zeit schwanger geworden. Die Schmetterlinge waren da, doch jetzt, wo der kleine auf der Welt ist, ist plötzlich alles anders. SIe hat sich auch extrem verändert und langsam merke ich auch, dass wir gar nicht zusammenpassen...

und da denk ich eben an meine ex schon sehr oft...dass unsere zeit sehr schön war und sie eben so ganz anders als meine jetzige Freundin ist...

Ich hab jetzt auch mitbekommen, dass meine ex angefangen hat wieder Jura zu studieren, und nur mehr teilzeit arbeitet. sie ist eben auch in einer Beziehung, wobei der neue typ von ihr 20 jahre älter als sie ist....

Bitte jetzt nicht steinige, aber ich vergleiche die 2 schon unbewusst oft in meinem Kopf...die Ex mit dem traumkörper und die neue, die auch schon vor der Schwangerschaft etwas pummelig war

ich will diese Gedanken eigentlich nicht, aber ich ertappe mich oft, wie ich beim sex an die ex denke....

wenn die ex und ich uns begegnen, herrscht stille....mir kommt vor, sie ist genauso schüchtern, wie ich

im Endeffekt denk ich, dass ich unsere Beziehung zu schnell aufgegeben habe damals

wahrscheinlich krieg ich so eine Frau nie wieder

Ich wollte mir das mal nur so von der Seele schreiben

Antworten
LKolaXx5


Fehler hin oder her, ihr habt es eben damals so entschieden und mittlerweile hat sich die Welt erheblich weitergedreht. Du bist jetzt sogar Vater und hast eine Familie. Konzentiere dich auf die Gegenwart und heule nicht einer Beziehung nach, die du selbst (mit)beendet hast!!!

Und hör' um Himmels willen auf beim Sex an die Ex zu denken! :-X

Mzatze8BeMrlin


Wie kam es denn dazu, dass du was mit einer pummligen angefangen hast? Wolltest du hauptsache nicht mehr alleine sein oder hat sie dich wirklich angezogen?

D/ie OSeherxin


ist das erst wieder in dir aufgeploppt, als der kleine da war? seit ihr euch mitten im eltern-sein, als liebespaar erst wieder finden müsst? seit deine jetzige freundin gegen ihre schwangerschaftspfunde kämpft? seitdem du nicht mehr die erste geige in der beziehung spielst?

L|inealxa80


Eigentlich ist an der Situation überhaupt nichts kompliziert.

Ihr habt Euch Dich getrennt. Beide haben neue Partner, Du sogar ein Kind (ich lese irgendwie nichts davon, dass Dir das in irgend einer Form was bedeutet?). Das Problem ist meines Erachtens nicht Deine Exfreundin, denn Frauen, die irgendwie besser aussehen, noch heißer sind Deiner Meinung nach als Deine derzeitige Freundin gibts ja wirklich wie Sand am Meer. Wenn es so wäre, dass das Menschen beeindruckt, dürfte niemand eine Beziehung haben, denn dann würden nur die Topmodels und Pornostars untereinander in Beziehungen sein können. Das ist ja Quatsch. Man liebt Menschen ja für mehr als einen Traumkörper und blonde lange Haare (hoffe ich).

Die Frage ist doch aber, wieso bist Du mit Deiner Freundin zusammen und wieso seid ihr zusammen gekommen? Es gab mal Schmetterlinge, wo sind die hin? Eine Schwangerschaft und Geburt sind extrem einschneidende Erlebnisse, die alles auf den Kopf stellen, eben nicht nur die Straffheit der Bauchdecke. Ich denke eher, Du fühlst Dich vernachlässigt, der Sex kommt zu kurz (total normal) und schon sind Deine Gedanken auf Wanderschaft, ob es nicht noch was besseres geben könnte und schwups: da ist sie in Deinem Kopf, die Ex-Freundin.

Eins ist jedoch sicher: das Gras ist nicht grüner auf der anderen Seite. Es sieht nur so aus. Bleib bei Deiner Freundin, unterstütze sie und arbeite mit ihr gemeinsam daran, dass die Schmetterlinge zurück kommen. Nach knapp einem Jahr Beziehung (?) müsste das doch machbar sein.

Ich drücke die Daumen. :)^

D?ieDosismLacht.dasGixft


ich will diese Gedanken eigentlich nicht, aber ich ertappe mich oft, wie ich beim sex an die ex denke....

wenn die ex und ich uns begegnen, herrscht stille....mir kommt vor, sie ist genauso schüchtern, wie ich

im Endeffekt denk ich, dass ich unsere Beziehung zu schnell aufgegeben habe damals

wahrscheinlich krieg ich so eine Frau nie wieder

Ich würde es so sehen, dass ihr beide eine für jeden von euch unbefriedigende Situation frühzeitig beendet habt. Was Dich im Moment so beschäftigt, ist vermutlich das was sich einige Menschen fragen, wenn eine Beziehung frühzeitig scheitert. Was wäre, wenn falls gewesen. Aber dieser Moment lässt sich nicht mehr zurück holen im Leben. Sie hat für sich feste Konsequenzen gezogen aus eurer Trennung.

Es gibt Menschen, die damit besser klar kommen, als einer latenten "Scheinfreundschaft" weiter nach zu jagen. Menschen, die mal heftig ineinander verliebt waren, deren Anziehung und Leidenschaft füreinander hoch war, stellen (manchmal) die Gefühle nicht schlagartig ab nach einer Trennung. Es besteht die Möglichkeit, dass es vor 1,5 Jahren ihre Art war den Kontakt komplett einztustellen, damit es nicht länger wehtut als es nötig.

Selbst wenn die Ratio wegen der fehlenden Voraussetzung eine gemeinsame Trennung anerkennt, muss es die emotionale Ebene nicht gleichermaßen tun. Diese Erfahrung machst Du gerade selbst.

Optisch gesehen war sie meine Traumfrau: lange blonde haare, top Figur usw. Dadurch, dass wir uns eben nicht oft gesehen haben, haben wir im Endeffekt beschlossen, es sein zu lassen. Aus heutiger Sicht ein großer Fehler wie ich finde.

Die Optik mag in den Anfängen einer Beziehung einen großen Einfluss auf Romantik und Anziehung haben. Aber eine tragfähige Partnerschaft braucht einiges mehr, um ihre Erfüllung zu finden. Was Dich heute gedanklich umtreibt ist, dass Du unzufrieden darüber bist, eine B-Wahl für Dich getroffen zu haben, obwohl es die Option für eine A-Wahl gab.

Allerdings hilft Dir Deine Wehmut von heute nicht. Es gibt auf beiden Seiten Fakten, neue Partnerschaften, auf Deiner Seite eine Familiengründung - die Verantwortung für euer Kind. Nutze die Möglichkeit Dich als Vater und Partner wieder mehr einzubringen, und Deiner jungen Freundin zu helfen ihr Platz als Mutter und Partnerin neben Dir einzunehmen.

Gerade die Geburt eines ersten Kindes verändert in der Psyche einer Frau wahnsinnig viel, und auch die tägliche Angst Fehler beim Baby zu machen, lässt vieles in der Partnerschaft erst einmal zurücktreten. Darüber kann man jedoch gemeinsam reden, und es wäre höchst unklug weiter einer Schwärmerei nachzuhängen, die Dich als junger Vater und Partner nicht weiter bringt.

Kann es sein, dass Du die neue Beziehung eher halbherzig eingegangen bist, aus Frust das die Beziehung zur Kollegin nicht geklappt hat und euer Kind eher ein frühzeitiger Zufallsvorfall war, quasi ungeplant? Wenn ich die Zeit der Schwangerschaft von eurer realen Beziehungsdauer abziehe, wart ihr gerade mitten in der Kennenlernphase und habt zu wenig Zeit als Paar verbracht, um zu testen wie kompatibel ihr miteinander seid. Macht Dir das gerade so sehr zu schaffen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH