» »

Stalker im Internet

JSonahUni'verse hat die Diskussion gestartet


Ich habe ein Problem mit einer Internetbekanntschaft.

Und zwar: Ich habe letztes Jahr in einem internationalen gay chat jemanden kennen gelernt.

Wir haben eine Zeit lang jeden Tag getexted, auch Sexting, Cam etc. Für mich war das nichts Ernstes, mehr so eine oberflächliche Sexbekanntschaft. Auch vor dem Hintergrund, dass er in Amerika lebt, ich hingegen in Europa, war das für mich klar. Für ihn aber anscheinend nicht.

Um es kurzzufassen: Er ist mir irgendwann zu aufdringlich geworden und ich habe ihm dann nicht mehr die Aufmerksamkeit gegeben, die er von mir wollte. Er hat ständig nach meiner Handynummer gefragt und mir angeboten, dass er mir ein Flugticket nach Amerika bezahlt. Selbstverständlich habe ich das abgelehnt, weil ich keinen näheren Kontakt wollte.

Vor ca. zwei Wochen bekam ich dann einen Brief von ihm. Das verdammte Problem dabei ist, dass ich ihm nie meine Adresse gegeben habe.

Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen, reagiere nicht mehr auf seine Nachrichten und habe ihn im Messenger geblockt.

Ich würde es ihm zutrauen, dass er hier auftaucht.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? KANN man überhaupt etwas machen?

Ich ziehe gerade ernsthaft in Erwägung, umzuziehen, wenn er nicht aufhört mich zu kontaktieren.

Antworten
Evhe malig&er 1Nutzer8 (#59l1005x)


Zieh um sonst wirst du immer mit diesem Gedanken Leben. Und mach den Fehler nicht mehr.

K*obixn


Ich würde an deiner Stelle auch umziehen. Wer einfach so an deine Adresse rankommt, ist auch zu anderen Dingen in der Lage. Da würde ich auf Nummer sicher gehen :-o bin gerade echt schockiert, wie weit Menschen gehen können

JEonrahVUniQverxse


Kann man einfach beim Einwohnermeldeamt anrufen und die Adresse von jemandem erfragen?

Ich habe keinen Schimmer, wie er da dran gekommen ist.

K\o*bin


man kann das erfragen, ich meine auch, dass man eine Gebühr zahlen muss und dann Auskunft bekommt.

Aber wie er das aus den USA geschafft haben soll, ist mir ein Rätsel. Weißt du, ob er Bekannte oder Verwandte hier hat?

I=mma


Wie schwer ist es denn, deine Adresse rauszubekommen? Wenn man diese ganz leicht ergooglen kann, sehe ich da noch keinen Grund zur Sorge. Du hattest ihn gesperrt, er wollte dich erreichen, also schrieb er dir einen Brief. Das sehe ich nun noch nicht als Stalking an (höchstens als penetrant).

Wenn er deine Adresse nur durch massive Recherche rausbekommen konnte, dann steckt zumindest schon mal ein hoher Aufwand dahinter.

Dass er tatsächlich diesen extrem weiten Weg auf sich nimmt, um dich zu besuchen, kann ich mir kaum vorstellen.

Direkt umziehen finde ich nun auch fragwürdig, wie wäre es damit, ihm einfach noch mal deutlich zu sagen, dass du keinen Kontakt mehr möchtest? Notfalls könntest du ja auch einen Freund erfinden?

J,ona|hUnKivexrse


Ja hat er

JfonahUni?v ersxe


Mein Nachname steht in meiner Email-Adresse und ich hatte ihm gesagt, in welcher Stadt ich wohne.

Ich sehe das als Stalking an weil ich ihm explizit die Auskunft über meine Adresse und Telefonnummer verweigert habe. Und weil ich ihm gesagt habe, dass ich kein Interesse an weiterem Kontakt habe.

Er hat in dem Brief alles, was ich gesagt habe, komplett rumgedreht.

Ich habe gesagt "Sorry, ich habe kein Interesse, kontaktiere mich bitte nicht mehr".

Er schreibt: "Tu mir das nicht an, du kannst doch mit mir reden. Was ist denn los? Du bedeutest mir so viel. Bitte lass uns telefonieren. Ich warte auf dich. Du bedeutest mir so viel".

Ich weiß nicht, was er von mir will. Wir hatten nie eine tiefere Beziehung.

EQhemalKiger< Nut9zer (#v568697)


Mein Nachname steht in meiner Email-Adresse und ich hatte ihm gesagt, in welcher Stadt ich wohne.

googelst Du Dich ab und zu? Manchmal ist es erstaunlich welche Informationen dabei rauskommen. Wie bewusst gehst Du mit Deinen Daten um? Ward ihr über eine App in Kontakt und ist die Ortungsdienste bei Deinem Smartphone an?

Ich weiß nicht, was er von mir will. Wir hatten nie eine tiefere Beziehung.

Die Definitionen sind da sehr unterschiedlich und weil Du ihn ja nicht kennst - der kann ja theoretisch so gut wie "alles" sein?! Dazu kommt der kulturelle Unterschied...

Umziehen würde ich deshalb nicht. Ich würde ihn halt - sollte er tatsächlich vor der Tür stehen auch dort lassen und ggf. die Polizei rufen, wenn er nicht geht.

r5rf20I17


Wenn er vom Einwohnermeldeamt die aktuelle Adresse erfährt (was leider in der Tat möglich ist), wird er, nach Umzug, auch die neue erfahren können (sofern Du Dich regulär ummeldest).

twulixps


Die Sperrung der Herausgabe der Adresse an Privatpersonen durch das Einwohnermeldeamt kann beantragt werden. Es muß dazu ein trifftiger Grund vorliegen.

k%lei4ner_dHrachensDtern


Mein Nachname steht in meiner Email-Adresse und ich hatte ihm gesagt, in welcher Stadt ich wohne.

Naja, wenn du nicht im wahren Leben Peter Müller heißt hast du ihm ja praktisch deine Adresse gegeben!

Und ich sehe da auch definitiv (noch) kein stalking, sondern eben den Versuch dich doch noch zurückzugewinnen. Manche Leute nennen das auch "um jemanden kämpfen" und es wird nicht von jedem negativ gesehen.

Und sorry, aber

Wir haben eine Zeit lang jeden Tag getexted, auch Sexting, Cam etc. Für mich war das nichts Ernstes, mehr so eine oberflächliche Sexbekanntschaft.

war eben nur für dich so, für ihn offensichtlich nicht. Jeden Tag schreiben ist ja doch schon ziemlich viel und für ihn hattet ihr offensichtlich eine Beziehung, du hast sie beendet und er versucht dich jetzt zurückzugewinnen, bis dahin alles völlig im normalen Rahmen.

Also nun gleich umziehen zu wollen etc. finde ich schon sehr abwegig.

Im übrigen bin ich doch mal wieder schockiert, wie leichtfertig Leute mit ihren Daten umgehen, denn im Endeffekt hast du ihm alles gegen :|N . Er weiß wie du aussiehst, wie du heißt und wo du wohnst, das ist schon mehr als nur ein bißchen leichtsinnig.

djjerxmo


Ich würde nicht nur deswegen umziehen, wenn dir deine Wohnung gefällt. An die neue Adresse kommt er dann doch auch, wenn er an die alte gekommen ist. Habt ihr gemeinsame Freunde, dass jemand deine Addi verpfiffen hat? Ansonsten ja, man kann über das Meldeamt gegen Gebühr die Adresse bekommen. So war es jedenfalls früher.

Sollte er eines Tage vor deiner Tür stehen, hol die Polizei. Ganz einfach. *:)

hpaRg-ytysja


ich sehe an dem punkt auch noch kein stalking.

er hat von dir offenbar geburtsdatum, vorname und stadt erfahren und durch die e-mail adresse auch den nachnamen. damit kann ich von so ziemlich jeder normalsterblichen person die adresse gegen kleine gebühr beim einwohnermeldeamt erfragen - auch online.

scheinbar hat er mehr in eurem miteinander gesehen, was bei täglichem kontakt und doch recht intimen austausch jetzt auch nicht sooo verwunderlich ist.

hast du denn mal klar kommuniziert, dass es für dich zu keinem zeitpunkt mehr war und keine gefühle da waren und dich vielleicht dafür entschuldigt, wenn du dadurch falsche erwartungen in ihm geweckt hast?

das fände ich sauberer und für ihn nachvollziehbarer, als sich durch ausschleichen des kontaktes aus der nummer zu ziehen.

für die zukunft würde ich mit persönlichen daten deutlich sparsamer umgehen.

sollte er tatsächlich mal vor der tür stehen, musst du ihn nicht reinlassen und sollte er nicht gehen, kannst du dann die polizei rufen.

C+lodi&ne


Wenn man glaubt mit nem Feuer spielen zu müßen, dann sollte man Handschuhe tragen,und nicht ne Emailadresse mit seinem Namen!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH