» »

WhatsApp

Plllüsch(biesxt


Nicht gut, es hat sich nur wenig an ihrem Verhalten geändert.

Sie ist neuerdings auch unzuverlässig was Verabredungen angeht.

Ich stehe vor ihrer Haustür und sie ist nicht da. Auf Nachfrage kommt dann,

dass sie vergessen hat mir ab zu sagen.

Oder es kommt gar keine Antwort,ist ihr dann wohl egal dass ich sauer bin.

Ich lege den Kontakt erst mal auf Eis.

D5ieDosyismraachtdas:Gifxt


Plüschbiest

Erst einmal mein Bedauern, dass Du in Deinem Bekannten/Freundeskreis eine Person hast, die Dich so wenig respektiert und empathisch mit Dir umgeht. Das ist kein schönes Gefühl, und um so bitterer, wenn man den Menschen als solches mag.

Aber auch hier gilt, rechtzeitig Grenzen setzen. Nicht reden, sonndern handeln. Es ist Deine Lebenszeit, und nicht nur die der Freundin (las sich so) die sinnlos verdattelt wird.

Bei Menschen, die sich so verhalten (persönlich nutze ich keine Messenger und kein FB) ist es leider zum Gewohnheitsverhalten geworden, sich zu wichtig und unabkömmlich für die Welt zu halten.

Ich las erst kürzlich einen Bericht über das bewusste Entschleunigen, weil Menschen durch permanente Reizüberflutung kaum noch in der Lage sind, sich auf nur eine Tätigkeit zu konzentrieren. Für Deine Situation betrifft es leider auch Menschen, nämlich Dich persönlich.

Für mich ist das Verhalten der Dauerchatter/innen via Handy oder Tablet vergleichbar mit einer Bahnhofsmission, in der auf jeden Vorbeigehenden reagiert wird und Kurzgespräche entstehen, während der Sitznachbar, der Hauptgesprächspartner wie im Bahnhof stehen gelassen und abserviert wird.

Es wird nicht richtig zugehört, man selbst muss Sätze wiederholen, um die konzentrierte Aufmerksamkeit und eine Antwort/Reaktion zu bekommen. All das wirkt nur noch mühsam und verkrampft, und enttäuscht natürlich obenauf.

Du bist für diese Freundin offenbar zu einer Selbstverständlichkeit geworden, die man behandeln kann wie man will. Dem würde ich eine konsequente Absage geben. Sei Handelnde und nicht nur Agierende. Wenn Du Dich nicht wahrgenommen und respektiert fühlst, geh einfach. Aufstehen, und den via Handy kommunizierenden Menschen mit sich und "seiner/ihrer" Welt sitzen lassen.

In so einer Situation, würde ich persönlich kein Wort mehr verlieren oder etwas zum Verhalten erklären. Das ergibt sich aus der Situation selbst, was schief gelaufen ist. Danach, würde ich in Ruhe abwarten, ob und wie sich die Person bei mir wieder meldet.

Tut sie das nicht, und vorallem nicht zeitnah, war ich diesem Menschen ohnehin nicht wichtig, und dann ist dieser Kontakt für mich verzichtbar geworden. Mir ist gegenseitiger Respekt und empahtischer Umgang miteinander wichtig. Je besser und näher ich den Menschen kenne, desto angenehmer wird es, wenn beide dafür denselben Wellengang haben.

Es mag en Detail Gründe geben, warum ein Handy bei einem gemeinsamen Treffen dominiert, Krankheit von Angehörigen oder dringende Probleme, die eine schnelle Reaktion notwendig machen. Aber im Alltagsumgang erwarte ich, als Bezugsperson behandelt zu werden, sonst hat sich der Sinn des Treffens selbst ins Aus gestellt.

Setze deutlichere Grenzen für Dich, wenn man Dich verletzt und nicht respektiert. Damit wird es Dir deutlich besser gehen, weil Du Dich weder abserviert noch ignoriert fühlst, wenn Du entscheidest wie lange Du Dir das Verhalten des Gegenübers bieten lässt. @:) :)*

PLlGüsmcJhbi9exst


Du triffst es auf den Punkt. Genau das ist es. Sie war mir offensichtlich wichtiger, als ich ihr.

Sie hat sich bis jetzt nicht bei mir gemeldet Für mich hat sich diese Freundschaft erledigt.

P%Jsichbiesxt


Meine Freundin hat mich heute angerufen und sich aufrichtig entschuldigt.

Sie würde auf Grund ihrer Krankheit an extremer Vergesslichkeit leiden.

Ich soll sie vor Verabredungen immer dran erinnern, dass wir miteinander verabredet sind.

IDa sie ihr Handy gern und oft nutzt werde ich ihr mal die Kalenderfunktion nahe legen. Da kann man dann auch die Erinnerung einstellen.

Nutze ich für Arzttermine auch, die sind ja manchmal Wochen vorher ausgemacht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH