» »

Mein freund weis nicht mehr was er will

J*eyqjIeyxb


Es geht grundsätzlich einfach nur darum das ich das in den Griff kriege und ruhig bleibe wenn es einen Streit gibt.

Ja trotzdem, es geht ja darum auch das er mir schreibt das er nicht abgeschlossen hat. Ich merk das es ihm ja so auch nicht gut geht.

Das er zeit braucht was er will. . .

Habe ihm gesagt ich werde ihm zeit geben. . .

EJhemanlige/r NRutzerb (#5.1561x0)


Es geht grundsätzlich einfach nur darum das ich das in den Griff kriege und ruhig bleibe wenn es einen Streit gibt.

Ich glaube nicht, dass das einfach ist. Dazu ist es wichtig die eigene Impulskontrolle zu verbessern, zu lernen achtsam zu sein und in sich hinein zu spüren, ab wann man innerlich zu köcheln beginnt. Es ist wichtig sich zu überlegen, wie man stattdessen reagieren könnte, anstatt auszuticken. Und es ist meiner Meinung nach auch essentiell sich über Kommunikation im Allgemeinen Gedanken zu machen. Weil es eben bei der Kommunikation nicht nur die Sachebene, sondern auch noch ganz viele andere Ebenen gibt. Es ist gut, wenn man lernt im Bedarfsfall Ich-Botschaften zu verwenden und insgesamt gewaltfrei miteinander kommunizieren und auch diskutieren und streiten kann.

Wenn du glaubst, dass du dich einfach nur in den Griff kriegen musst, um ruhig zu bleiben wenn es einen Streit gibt, wird das meiner Meinung nach eher früher als später nach hinten losgehen. Weil es immer mal wieder passiert, dass man überrumpelt wird und dann schlicht alte, gewohnte Verhaltensmuster an den Tag legt. Einfach so, weil man kein passendes Alternativverhalten zur Hand hat.

JoeyKj:eyxb


Doch ich denke schon das es klappt.

Ich weiß wie ich vorher war und was ich schon an Veränderungen vorgenommen hab.

Wie du schon sagst, ist die Kommunikation auch sehr wichtig zu einem Streit gehören auch immer zwei.

Ich kann nicht mehr tun als wie ich ihm gesagt hab. Liegt nun mal an ihm. Wenn er sich gegen mich entscheidet, hab ich Pech gehabt.

Aber man merkt wie gesagt das es ihm nicht egal ist.

E9inLeGuteTFrxage


Also hab ich das richtig verstanden, dass Dein Freund bei DIR wohnte, es war nicht eure gemeinsame Wohnung?

Dann ist die Aussage "pack Deine Sachen" noch viel härter. Du bedrohst ihn nämlich quasi mit seiner Existenz. Ich kenne die Situation selbst, wenn man "bei" jemandem wohnt, aber ohne Rechte. Das ist eine ziemlich bedrückende Situation, weil man bei jedem Streit Angst haben muss, dass es "das Ende" ist und man quasi obdachlos ist.

Das dann an Deiner Position auch noch auszuspielen und den Freund "rauszuwerfen", egal ob gewollt oder nur so dahin gesagt, ist ein No Go. Kann ihn gut verstehen, dass er nicht zurückkommen will. Damit würde er sich wieder unter Druck setzen, dass Du ausrastest und das er von Dir abhängig ist. Von einer Person die anscheinend emotional wenig kontrolliert ist.

Bei Eltern hat man eher die Sicherheit, dass die einen nicht rauswerfen und dass er sich eine eigene Wohnung wünscht ist verständlich, denn da gehört IHM die Wohnung und er kann machen was er will. Wenn Du da als Freundin zu Besuch kommst hat er das Zepter in der Hand.

Jveyjleyb


Jaa das war aber meine Wohnung, weil wir uns gemeinsam eine suchen wollten.

Ich hab ihm angeboten auch mit in den Mietvertrag reinzunehmen, das er nicht so was denken braucht. Das war natürlich vorher nicht das Thema weil wir eh zusammen uns was suchen wollten.

Ich verstehe deine Meinung. Natürlich .

Aber wie gesagt, man weiß ja trotzdem was man an jemanden hat. Er hält dpa sich ja einerseits offen weil er noch Sachen und auch noch nen Schlüssel hat. Wäre ja was anderes wenn ich ihm den abgenommen hätte.

Darum geht es ja auch. Ich kann es völlig nachvollziehen.

E7ineGu}teFragxe


Ich bin selbst eine Frau und in einer 18-jährigen Beziehung. Glaub mir, auch ich hab schon Sachen gesagt, die ich nie so gemeint habe und mein Freund auch.

Ich kann Dich auch verstehen. In der Wut sagt man solche Sachen und denkt halt einfach nicht drüber nach. Ich denke aber, wenn ihr einen gemeinsamen Weg machen wollt, dann braucht ihr wirklich auch ein gemeinsames Heim. Aber solange er sich nicht sicher ist, bringt Dir das auch nichts.

Ihm nachrennen, das nutzt Dir ebensowenig was. Er kann auch nicht erwarten, dass Du jetzt monatelang abwartest, bis er sich "gefunden" hat. Entweder liebt er Dich und möchte Dein Partner sein oder er wills nicht. Aber erstmal "selbstständig" und dann irgendwann vielleicht usw.... das ist Dir gegenüber auch unfair.

Es spricht nichts dagegen eine Beziehung auch mit getrennten Wohnungen zu führen, wenn ihr beide das möchtet (ihr seid doch noch sehr jung oder?), aber ein Schwebezustand wäre etwas, was ich kaum aushalten könnte. Egal ob Du jetzt einen Fehler gemacht hast oder nicht. Er wird auch schon welche gemacht haben.

@:) Hoffe dass ihr das hinbekommt, so dass beide glücklich sind.

B-lranuerLoxtus


Wie alt seid ihr denn, wenn ich fragen darf? Oder hab ichs überlesen? :)D

J(eyj:eyxb


Jaa natürlich hat er Fehler gemacht. Nicht zu wenige. Aufgrund einerd Fehlers von ihm bin ich ja so wütend geworden.

Wenigstens jemand der weiß das man sich in Beziehungen mal streitet. Nicht so klar, aber das ist ja auch nicht an der Tagesordnung.

Ja eben das denke ich auch, ewig warten kann ich nicht. Ich kann verstehen wenn er momentan etwas durch den Wind ist, aber er sagt ja auch das er mich liebt.

Mehr als anbieten einer gemeinsamen Wohnung kann ich nicht, oder ihn so lange in den Mietvertrag mit aufnehmen.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll.wie gesagt, die ganzen Tage war er immer Zuhause, heute ist er bei Freunden. Die Fragen ja auch was sache ist und nen merkt es.

Ich war vorher in einer 10 jährigen Beziehung. Für ihn ist es die längste jetzt, bin auch ein wenig älter, uns trennen 3 Jahre

Jleykjexyb


31 Und 28

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH