» »

keinen Respekt?

M"urkxas


Du hast es ja bereits kurz und knackig formuliert, Abstand!!!!

Wie groß der Abstand sein muss, damit Du Dich endlich besser fühlst, liegt alleine an Dir selber. Die eigentliche Einsicht, ob es unter diesen genannten Umständen überhaupt noch Sinn macht, um jemanden zu kämpfen, den man glaubt zu lieben, ist ein erster wichtiger Schritt, der aber erst einmal selbst erkannt werden will.

Du erinnerst mich ein wenig an jene Frauen, die ihren Partner "lieben", obwohl dieser trinkt, oder schlägt, weil dieser ja nicht immer so ist und sonst ja ganz lieb und umgänglich ist.

Da denke ich mir dann immer, nagut, dann ist ja alles bestens und alles kann so bleiben, wie es eben ist. Wo ist das Problem?

Man kann nur an sich selber erfolgreich arbeiten und handeln. Wenn der andere nicht einsieht und nichts tut, dann gibt es für mich nichts, was einen Kampf überhaupt noch rechtfertigt, da dieser ja nie gewonnen werden kann.

Wenn man die "Schwachpunkte" seines Partners erst einmal gut genug kennt, dann lässt es sich für diesen, auch ohne große Veränderung, gut weiterleben.

Sprich; Das, was man sagt, fordert oder auch androht, sollte dann auch wirklich umgesetzt werden, um nicht an Glaubwürdigkeit zu verlieren, die dann den Gegenpart nur noch mehr stärkt und dazu veranlasst, eben nichts ändern zu müssen.

Also ziehe Deine Konsequenzen, so schwer es anfangs auch fallen mag, um nicht noch mehr Zeit sinnlos zu verschwenden.

Aber ich fürchte, dazu bist Du nicht in der Lage.

Sialxdo


Ich würde auch nicht sagen, dass Du es magst. Aber Du hast da offensichtlich ein Muster, das dich Partner aussuchen läßt, die dich respektlos behandeln. Das passiert ganz sicher unbewusst.

Wobei - eigentlich schon bewusst, denn Du läßt es ja zu, dass sie dich so behandelt. Allerdings passiert das aus deinem Unterbewusstsein heraus.

Der erste Schritt für dich - wenn Du die behalten willst - kann also nur sein, dass Du dir dein eigenes Verhalten bewusst machst und reflektierst: wann passiert das, dass sie dich so behandelt? Wie fühlst Du dich dabei? Was möchtest Du daran nicht? Und in dem Moment kann dir das dann klar werden und Du kannst sagen: Stop mal, Mädel, so nicht.

f%rosch3koengig0x27


Naja ich weiss nicht ob ich da ein Muster habe, weil ich hatte sicher vor dem Ganzen seit Jahren keine Freundin. Es ist irgendwie aus einer Schwachen Situation damals herausgewachsen, die ganze Geschichte. Mein Ziel war es unbedingt mit dieser Person zusammen zusein, obwohl schon Anzeichen von Respektlosigkeit von Anfang an vorhanden waren. Nun bin ich auch nach jeder Ausseinandersetzung wieder zurück gekommen und habe ihr dauern Vergeben, obwohl sie schon jede erdenkliche Grenze überschritten hatte. Ich bin einfach davon Ausgangen das sie so einfach ist, nur mittlweile weiss ich das es nicht auf Augenhöhe war. Ich weiss nicht ob ich sie als Person mit vielen persönlichen Problemen sehen soll oder ob sie wirklich eine von den schlechten Menschen ist. Wenn ich ihr mal was sage, kommt es eins zu eins zurück, dh. sie bezieht auch keine Stellung zu meiner Aussage (es wird zurückgeschimpft). Ich muss zugeben das ich niemand bin der eine Frau ernst nimmt die zu allen JA und AMEN sagt, ich such mir wenn schon eine gewisse Herausforderung und ich denke niemand will mit keinem Respekt behandelt werden. Nun wenn ich ihr momentan begegne kann ich mir nix positives erwarten. So lange ich auf Abstand geh, bleibt sie auch weg von mir. Vielleicht hat sie einen großen Stolz oder sie *pfeift* einfach auf mich!

EthemaligeFr NuHtzeJr (#f568697x)


So lange ich auf Abstand geh, bleibt sie auch weg von mir.

Kann es sein, dass ihr eigentlich schon sehr lange (seit dem Auszug) aus ihrer Sicht gar keine Beziehung mehr führt, sondern nur noch Du lange glaubtest ihr würdet eine führen? Das würde 1:1 zu ihrem Verhalten passen, fürchte ich.

f/rodschxkoenUig0027


Ich bitte auf meinen Text einzugehen... Sie ist immer wieder abgehauen und ich hab wieder betteln dürfen das sie zurückkommt... Ob Auszug hin oder her...es geht eher darum das ich es nicht mehr versuchen sollte sie zurück zubekommen. Weil ich immer lese wie schlecht Männer sie Frauen behandeln, also ich sag euch das geht auch umgekehrt....

M-urkxas


Also habe ich ja anscheinend schon recht mit meiner anfänglichen These gehabt.

Und wo genau ist nun eigentlich Dein Problem?

Sorry, dass würde ich auch jeder Frau so sagen, wenn Du schlecht behandelt wirst, Du unglücklich bist und Respekt ein Fremdwort für Deine Freundin ist, dann lasse endlich los und gehe endlich dauerhaft und endgültig auf ABSTAND!

Wenn nicht, dann bist Du doch selber Schuld, wenn es Dir so geht, wie es Dir geht.

Und komme mir jetzt bitte nicht mit, aber sonst ist sie ganz lieb, oder ich liebe Sie trotzdem!

Wenn dem so ist, dann brauchst Du keinen Rat und auch keinen Therapeuten, sondern dann gehörst Du so behandelt, sorry, aber solche Geschichten werde ich nie und nimmer verstehen können und auch nie wollen.

Fange endlich komplett neu an und schiesse sie endlich in den Wind, aber selbst wenn Du das tust, dann befürchte ich, dass , wenn Sie merkt, dass Du es ernst meinst, Sie plötzlich in "Reue" angedackelt kommt und das ganze beginnt von vorne.

Deine Entscheidung, für Dein Leben und alle anderen Ratschläge sind kontraproduktiv und in meinen Augen völliger Blödsinn.

Gehe endlich und vergiss Sie.

Aber das kannst Du nicht, denn sonst wärstDu schon längst weg und hättest hier nicht geschrieben. Traurig, was manche Menschen so mit sich machen lassen.

fkrosch.koenig0[2#7


Man könnte auch sagen traurig wie manche Menschen andere behandeln oder jemand der sie gern hat! Interessant das nur die eine seite von der Medaille bennenst...

r,r20x17


Aber worauf willst Du denn nun hinaus? Der einzig richtige Rat, den man Dir geben kann, ist, die Sache zu beenden. Warum klappt das nicht?

FZli(ederikna


Weshalb machst du nicht den Mund auf? Suche das Gespräch und wenn das nichts bringt, würde ich mich trennen.

f,roschPkoe}nixg027


Ich weiss auch nicht warum ich an dieser Frau so festhalte. Ich denke ich lerne nicht so oft welche kennen und wenn es einmal klappt halte ich halt mit allen Mitteln fest. Hatte noch nicht oft eine Trennung und ich bin auch nicht jemand der zwanghaft eine Beziehung zu dem weiblichen Geschlecht sucht. Komm auch recht gut alleine zu Recht.

rSr0201x7


Naja, sie wird wohl irgendwas in Dir triggern. Viele Leute kleben wie Magneten an Partnern, die sie ständig nur demütigen.

Da wird dann irgendwas in einem angeregt, was so mächtig ist, dass man in eine Art Starre verfällt und nichts mehr tun kann, manchmal noch weiss, was theoretisch richtig wäre, aber oft nichtmal mehr klar denken kann. Dann erstarrt und verharrt man wie ein Kaninchen was von einer Schlange hypnotisiert wird, bevor es gefressen wird, einfach wie gelähmt.

Diesen Text hier finde ich ziemlich interessant (aber vorsicht, er ist auch ziemlich bedrückend)

[[http://www.narzissmus.net/schuld-und-verantwortung-in-der-narzisstischen-beziehung/]]

Ekhemauligere NuFtzer (##568x697)


Ich denke ich lerne nicht so oft welche kennen und wenn es einmal klappt halte ich halt mit allen Mitteln fest.

So schwer das jetzt auch ist:

Schau Dir die Fakten an: Wenn Du Dich nicht meldest und ihr nicht hinterherläufst, nicht bettelst und so weiter habt ihre keinerlei Kontakt. Der Konstakt der entsteht, wenn Du das tust ist negativ. Sie ist Dir gegenüber agressiv und verletzt Dich. Sie hat noch dazu eben auch ihre eigenen psychischen Probleme.

Schau der Realität ins Auge und erkenne, dass sie sich schon lange getrennt hat und nur jedesmal re-agiert wenn Du Dich wieder meldest. Sie will diese Beziehung nicht. Da gibts nichts zu deuteln. Und zwar nicht, weil sie zu stolz oder was weiss ich ist, sondern weil sie eben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat und keine Beziehung brauchen kann. Würde sie auch nur ein kleines bisschen wollen würde sie auch von sich aus irgendwann mal Kontakt suchen. Das tut sie aber nicht, oder?

Liebe wird nicht immer erwidert. Das ist traurig für alle Beteilligten aber leider ist es manchmal so. Mach das Buch zu und schau Dich nach jemand anderem um.

fQro=sch@koe8nigx027


Sie ist ja in meinen Augen nur eine kleine Maus, weisst aber anscheinend Eigenschaften eines Narzissten oder Borderliner auf und das muss anscheinend nüchtern und real betrachtet werden! ich vermisse Sie...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH