» »

Er ist spurlos verschwunden

F<l3iedferxina


Bitte nicht böse sein, aber kann es sein, dass du zu sehr an ihm hängst? Für eine lose Bekanntschaft und drei Treffen finde ich persönlich es etwas zu extrem, das Meldeamt mit einzubeziehen. Vielleicht hat er auch seinen Brüdern gesagt, dass sie keinerlei Informationen über ihn an dich herausgeben sollen, eben weil du so anhänglich bist. Ist nur eine Vermutung, könnte es mir aber vorstellen.

Lasse die Sache ruhen. Er kennt doch deinen Namen und könnte dich, wenn er wollte, auf vielerlei Art und Weise anschreiben/anrufen.

lQostuSunashixne


Ja Seherin da könntest du Recht haben.

Für mich ist das keine lose Bekanntschaft. Das habe ich ja denk ich schon geschrieben. Für mich ist er ein guter Freund und er ist mir sehr wichtig. Wenn ich ihm nicht so wichtig bin, dann möchte ich das von ihm wissen. Ich kann das nicht einfach so aufgeben. Anhänglich ist glaube ich auch etwas anderes.

Ich finde es erschreckend, wie leichtfertig ihr mit euren Freundschaften umgeht.

MuariePCurxie


Naja "Freundschaften"

Für viele ist das was du da hast keine Freundschaft.

Drücke dir die Daumen das du etwas von ihm hörst.

-kvie\tnapmePsinx-


Mal angenommen er hat sich etwas angetan, wie du befürchtest, was würde es denn jetzt noch ändern, wenn du zu ihm Kontakt suchst?

Ich kann zwar nachvollziehen das es schmerzlich für dich ist und das du diesen Austausch als etwas besonderes empfunden hast (auch ich habe einen Menschen mit dem ich mich über Gott und die Welt austausche, wir wissen aber nicht unsere vollen Namen, auch nur den Wohnort, ich möchte auch gar nicht mehr preis geben). Ich finde es nicht ok wenn andere das abwerten und nicht als Freundschaft betiteln wollen, weil es von der herkömmlichen Norm einer Freundschaft abweicht-aber man selbst legt doch fest was Freundschaft und in welchem Ausmaß eine Freundschaft ausmacht.

Soviel dazu.

So hart es auch ist. Er hat entweder sich etwas angetan. Hat sein Handy verloren, es wurde geklaut, oder es hat bewusst eine neue Nummer, oder gar kein Handy mehr etc etc.

wenn er wollte, dann würde er dich kontaktieren können, er weiß deinen Facebook Namen, darüber kann er schreiben usw.

er tut es aber nicht, also muss man davon ausgehen, er will es gerade nicht.

Das mit dem Meldeamt finde ich auch ein Stück zu weit. Willst du dann vor seiner Tür stehen? Ihm auflauern? Was würdest du dann sagen in diesem Fall? Vielleicht interpretiert er es sogar als stalking, weiss man nicht. Da du schon dabei bist, wenn du seine Adresse hast, dann schreib ihm einen Brief. Mehr aber auch NICHT. Und nur einmal..

pFlacevs


Für mich ist das keine lose Bekanntschaft. Das habe ich ja denk ich schon geschrieben. Für mich ist er ein guter Freund und er ist mir sehr wichtig. Wenn ich ihm nicht so wichtig bin, dann möchte ich das von ihm wissen. Ich kann das nicht einfach so aufgeben. Anhänglich ist glaube ich auch etwas anderes.

Ich finde es erschreckend, wie leichtfertig ihr mit euren Freundschaften umgeht.

Für mich ist "drei mal Treffen und drei Telefonate" keine Freundschaft. Für mich ist die Sache klar - du kannst die Tatsache nicht ertragen, dass er einfach keinen Kontakt mehr zu dir will. Ihm ist nichts passiert (das wüssten seine Brüder), er hat dich einfach aus seinem Leben gestrichen.

Und da du das nicht ertragen kannst, klammerst du dich an die Illusion, ihm könnte was passiert sein. Du weißt genau, das es nicht so ist - du kommst nur nicht aus deiner Sehnsuchtsspirale raus.

L5ewnian


Es verschwinden viele Menschen. Manche tauchen irgendwann wieder auf, und manchen stoesst was zu, was erst Jahre spaeter herauskommt, wenn ueberhaupt. Die Idee, dass wenn was passiert waere, es die Familie auf jeden Fall wuesste, trifft nicht zu.

Es kann auch sein, dass er sich abgeschottet hat aus eigenem Wunsch. Aber selbst dann kann es auch sein, dass er sich freuen wuerde oder es zu schaetzen wuesste, wenn jemand noch den Kontakt sucht, der es ehrlich meint. Vielleicht hat er Depressionen und weint darueber, dass sich keiner fuer ihn interessiert, obwohl er es selber herbeigefuehrt hat. Menschen halt... {:(

Er hat nicht klar gesagt, dass er keinen Kontakt mehr will, und also weiss lostSunshine das nicht und wir wissen es auch nicht.

pXlac'es


Ich halte es für unwahrscheinlich, dass er seine Nummer ändert und dass ihm dann was zugestoßen ist. Viel wahrscheinlicher ist, dass er die Nummer geändert hat, weil er die Brücken zum alten Leben abbrechen wollte.

L0ewixan


Das eine schiesst das andere nicht aus. Abgesehen davon gibt es verschiedene Moeglichkeiten, und selbst wenn man eine davon fuer die Wahrscheinlichste haelt, bedeutet das nicht, dass man alle anderen ignorieren muss.

CEote Sau$vagxe


Es ist doch egal ob "sowas" für andere User eine Freundschaft wäre oder nicht. Für dich ist es eine. Ich finde das übrigens nachvollziehbar. Ihr kennt euch schon ewig, ihr hattet jahrelang Kontakt, der weit über "was machst du so" hinausging. Auch übers Internet können intensive persönliche Bindungen entstehen, selbst wenn man sich nur Mails schreibt. Das kann halt jemand, der sowas noch nie selbst erlebt und empfunden hat, nicht nachvollziehen. Macht nichts.

Dass ihm was passiert ist, glaub ich eher nicht. Er hat offenbar eine Entwicklung durchgemacht, die hier einen tiefen Einschnitt erfahren hat:

Vor einem Jahr zog er sich dann zurück und wollte dem ganzen Medienrummel entkommen. Er schrieb mir, dass er nur noch per Handynummer erreichbar ist.

Seitdem hat er mir noch 2 mal geschrieben.

Seitdem hat er offenbar seine sozialen Kontakte gezielt abgebrochen und seine Spuren gezielt verwischt, auch wenn du anscheinend keine Ahnung hast, was der Grund oder Anlass dafür gewesen sein konnte. Ich halte es für wahrscheinlich dass er nun halt auch die letzte Brücke abgebrochen hat, eben die zu dir. So plötzlich war das doch gar nicht. Und wenn er tot wäre wäre seine Familie darüber informiert worden.

Nachdem er den Kontakt zu dir nicht offiziell abgebrochen hat, kannst du schon versuchen ihn zu finden. Wenn dir das sonst keine Ruhe lässt, wieso nicht? Falls du ihn findest kann er dir dann immer noch sagen dass er keinen Kontakt will.

Übers Meldeamt hast du schon eine Chance wenn du seinen Namen und sein Geburtsdatum weißt. Soviel ich weiß muss man da keinen speziellen Grund angeben sondern nur eine Bearbeitungsgebühr zahlen.

P@erSfect"PYitcxh


Ich schliesse mich der vorletzten Nachricht von Lewian zu hundert Prozent an.

Menschenskinders, faßt euch doch mal (alle) an die eigene Nase.

Fast jeder Mensch neigt nunmal dazu, sich zurück zu ziehen wenn es einem dreckig geht.

Und bei Depressionen finsterster Sorte machen Menschen das erst recht!

Und:

Falls er an D. leiden sollte, Du Dich bei ihm meldest würde er sich, so vermute ich, sich darüber freuen.

(das Gleiche gilt selbstverständlich auch für den Fall, wenn sich ein anderer / oder gar mehrere sich bei ihm - trotz Rückzug - melden, somit Sorge um ihn kundtun)

Das Ganze hat was von Stochern im Nebel.

Aber auch ich würde ein derartiges, ungutes Gefühl nicht mal 'so eben' beiseite schieben.

Ich finde es gut dass es (noch?) Menschen gibt, die bei dererlei Hindernissen nicht gleich die Schultern hängen lassen, eben NICHT sofort resigniert aufgeben, nicht gleich lockerlassen.

(oder, hiermit die negative Kehrseite hervorkramend: gleichgültig zur Tagesordnung übergehen. Dazu fällt mir spontan diese fürchterliche Begebenheit ein wo gleich mehrere Leute über einen älteren Herrn hinweggestiegen sind, der in irgendeiner Bankfiliale zwischen den Automaten auf dem Boden, im Sterben lag. Aufgrund unterlassender Hilfeleistung haben diese Pappnasen hoffentlich ordentlich einen auf die Mütz gekriegt.)

Ppe7rf ectPintcxh


Und hiermit noch auf Deine Nachricht von gestern, 07:21 Bezug nehmend:

Problemlos, selbst über längere Zeitabstände bei einem vorigen Gespräch anknüpfen zu können ist etwas Besonderes.

Aufgrund Deiner vorherigen Beschreibungen ahnte ich schon, dass Euer Kontakt (dann doch) mehr war als nur eine (naive) Schwärmerei Deinerseits...

Dass das Erörtern von Problemen nicht einseitig war ist ein gutes Zeichen - das mit dem o.g. Anknüpfen noch viel mehr.

Eine konkrete Idee habe ich leider nicht, wie Du den Knaben so mir nichts, Dir nichts aufstöbern kannst.

FJur`ubxa


Hmm, also wenn nicht mal der Bruder, mit dem der Verschwundene offenbar eigentlich immer ein gutes Verhältnis hatte, nix weiß... dann finde ich das schon irgendwie... seltsam? Und kann verstehen, dass man sich da Sorgen macht. Hat der Bruder denn keinen Kontakt mehr zur Mutter und kann da vielleicht mal nachfragen, ob die etwas weiß? Also auch wenn man sich möglichst absetzen will... wenigstens zu Weihnachten oder besonderen Anlässen meldet man sich doch normal bei der Familie... um allen ein frohes Fest zu wünschen oder so ":/ außer das Verhältnis zur Familie war schon lange vorher extrem schlecht aus verschiedenen Gründen, was hier aber offenbar nicht der Fall war. Dann einfach komplett den Kontakt abzubrechen, obwohl klar ist, dass sich dann alle Sorgen machen...? Da würde ich ehrlich gesagt auch irgendwie vermuten, dass da was nicht stimmt ???

C!oteS{auv3agxe


Also auch wenn man sich möglichst absetzen will... wenigstens zu Weihnachten oder besonderen Anlässen meldet man sich doch normal bei der Familie... um allen ein frohes Fest zu wünschen oder so ":/

Jemand der sich quasi auslöschen will zB meldet sich natürlich nicht pro forma zu irgendwelchen Anlässen bei seiner Familie.

Das mit der Depression ist eine plausible Theorie finde ich.

ERhemaliger8 NutzerF (#586 592)


Also ich denke auch dass ihr eine Freundschaft hattet auch wenn es viele hier anders sehen .

Ihr hattet über längere Jahre hinweg immer wieder Kontakt mal intensiver mal lockerer aber halt Kontakt . Dies geht für mich schon über eine lose Bekanntschaft hinaus.

Bei mir ist es so wenn ich einen Menschen in mein Herz geschlossen habe Interesse an ihm und seiner Person entwickelt habe so ist mir sein Wohlergehen auch wichtig und ich sorge mich um ihn wenn ich längere Zeit nichts von ihm höre.

Deshalb finde ich es nicht gerade schön hier manche Kommentare von Usern zu lesen die lost Sunshine unterstellen keine Freundschaft mit dem Verschwundenen gehabt zu haben . Bleibt es nicht jedem selbst überlassen was man als solche bezeichnet ? Der Eine empfindet so der Andere eben anders. Immer dieses Pauschaliesieren und dann wird dieses auch manchmal etwas harsch rübergebracht.

Was ich aber genau so sehe wie hier einige auch erwähnten ist dass ich denke wenn ihm etwas passiert wäre man die Familie schon informiert hätte.

Wenn du jetzt über das Einwohnermeldeamt etwas herausbekommst kannst du ihn ja anschreiben sollte er sich daraufhin aber nicht bei dir melden musst du davon ausgehen dass er keinen Kontakt mehr möchte so schwer dies auch zu akzeptieren ist .

Ich hatte mal eine ganz besondere Frau kennengelernt - sie war die beste Freundin meines damaligen Freundes - wir hatten durch ihn immer wieder Kontakt haben uns öfter zu viert getroffen und konnten sehr gut miteinander reden . Dann habe ich die Beziehung mit meinem Freund beendet wir drei blieben jedoch weiterhin befreundet .

Wir hatten jetzt nicht mehr so engen Kontakt wie vorher haben aber jeder Anteil am Leben des jeweils anderen genommen . Dann hörte es plötzlich auf ich weiß bis heute nicht warum.

Für mich damals auch sehr schwer zu akzeptieren aber es bleibt einem letztendlich nichts anderes übrig .

Ich hoffe dass du auf irgendeine Art und Weise Gewissheit bekommst was mit ihm ist und wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche - Alles Liebe :-)

P_erfielctPiitxch


@ LostSunshine

Nix Neues?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH