» »

40 Jahre Altersunterschied

Dsi!eKrXuemxi


@ BebeUltime

Äh, habe ich geschrieben, das sie unbedingt mit ihrem Partner reden soll? %-|

Es war lediglich ein Vorschlag von mir. Offenheit hilft oftmals mehr, als verdrängende Verschlossenheit!

Zumal die TE ja selbst geschrieben hat, dass ihr das Verdrängen immer mehr zu schaffen macht.

Dieses "reden, reden, reden" war demnach nicht auf ihren Partner bezogen, sondern im allgemeinen. Und wenn es die gute Freundin oder ein Therapeut ist.

Bitte vorher genau lesen! %-|

Hä? naja, ok, du hast es ganz dezent angedeutet ;-D

Wie sieht denn dein Partner dieses Thema, redet ihr darüber? Ich könnte mir vorstellen, das er da vielleicht eine etwas andere "weniger besorgte" Ansicht hat.

(....)

Und vor allem, rede mit ihm darüber.

(....) Wenn ihr euch im Arm haltet und du ihm sagst, dass du angst vor der Zukunft hast, dann kann er sich gegebenenfalls auch öffnen? Vielleicht fühlt er momentan ja genauso?

Dann muss keiner diesen Kummer mit sich alleine ausmachen, verstehst du?

anstatt den Augenroll-smiley zu verwenden, würde mich wirklich interessieren, was sie Deiner Meinung nach mit ihm besprechen sollte.

KNellerYCifnderelxla


Was will man da groß reden und noch zu sagen?

Wenn jemand auf Partner steht, die 40 Jahre älter sind, bleiben einem halt nur sehr wenige Jahre für das Zusammenleben. Das wissen beide Seiten. Was gibt es da viel zu reden? Ok, man muß die gemeinsame Zeit besprechen, die einem bleibt, wie man sie gestalten will, aber großartig verlängern kann man die kurze Zeit nunmal nicht.

Und wegen dem "Zurückbleiben". Wie schon gesagt wurde, die TE wird sich neu verlieben und jetzt nicht mit sagen wir mal 25 Jahren für immer allein bleiben.

Ich finde es auch etwas seltsam, was hier in dem Faden so erwartet wird, wie der TE nun "geholfen" werden soll.... %-|

B7ohe3mixa


Wenn jemand auf Partner steht, die 40 Jahre älter sind, bleiben einem halt nur sehr wenige Jahre für das Zusammenleben. Das wissen beide Seiten. Was gibt es da viel zu reden?

Ja, eigentlich gibt es nicht viel zu reden. Es ist wie es ist. Trotzdem hilft es mir, wenn ich meine Ängste diesbezüglich einfach mal offen aussprechen darf. Das ändert nichts an den Tatsachen, aber es nimmt mir doch ein wenig den Druck.

Danke also für's "Zuhören" hier @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH