» »

Paranoide Eifersucht

D7ieD]osissmachPtdasxGift


Ich selbst habe mich häufiger gefragt, wieich selbst mit diesem Problem umgehe, auf meiner Seite und wie bei anderen Menschen.

s-aloeon


@ DieDosismachtdasGift:

zu meinen Untersuchungen:

gestern hatte ich Magen und Darmspiegelung aber unter Narkose.

Heute morgen haben sie mir eine Messsonde durch die Nase in den Magen geschoben, die bleibt bis morgen früh drin... {:(

hat alles was mit meiner OP vor Jahren zu tun

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/628068/?p=59#p22797198]]

ist nur zur Kontrolle, bis jetzt alles ok, aber die Sonde ist nicht so toll...

sEaloo+n


@ DieDosismachtdasGift:

schau bitte mal deine PN, ich hab da was geschrieben was ich (sorry an die anderen) nicht bis in alle Ewigkeit im Netz stehen haben möchte, zumal es nur Spekulation ist.

sialooxn


ich lieg hier in der Klinik und hab Langeweile, also schreib ich mal was:

DieDosismachtdasGift beschreibt meine Frau sehr gut, ohne dass sie sie kennt.

Sie hat so einige gesundheitliche Probleme und sicher auch psychische. Sie ist also krank.

Sie nutzt ihre Krankheiten, die ja nun meist nicht so schlimm sind, dass sie das Bett hüten müsste, aber auch aus, um sich das Leben angenehmer zu machen. Es ist ja super bequem, wenn man etwas gerade nicht (machen) will, Kopfschmerzen o.ä. zu behaupten.

Zusätzlich hat sie einen etwas übertriebenen Ordnungssinn und Putztrieb.

Sie kann auch mit Kopfschmerzen o.ä. super stundenlang das Haus sauber machen.

Soweit so gut. Schönes ordentliches Umfeld gefällt mir auch.

Jetzt stellt euch vor, nachdem ich wegen Kopfschmerzen o.ä. keinen Sex hatte und ohne sie allein mit den Hunden weg war, komm ich nach Hause und sie saugt das Haus.

Auch noch ok.

Aber dann soll ich den Hunden die Füße sauber machen weil sie ja gerade geputzt hat.

Auch noch ok.

Und dann gibt es Stress (Kritik), weil ich die Hundefüße nicht ordentlich genug sauber gemacht habe.

Wenn ihr jetzt denkt, ich zieh den Kopf ein und kusche, täuscht ihr euch. Natürlich widerspreche ich. Aber es ist völlig sinnlos. Sie bleibt bei ihrer Meinung. Egal ob ich die Hunde nochmal nachbessere oder stur bleibe, die Stimmung ist versaut.

Sie nutzt ihre Lehrer Mechanismen und erzieht mich.

Es gibt bei uns im Wohngebiet einen Mann, dessen Frau hatte einen Hirntumor. Es wurde immer schlimmer. Irgendwann saß sie nur noch im Rollstuhl, später lag sie apathisch im Bett.

Er hat sie bis zum Schluss gepflegt. Das hat ihn viel mehr gestresst und kaputter gemacht, als ich es heute bin. Dann ist sie leider verstorben.

Ich denke, ich hab meine Frau nun mal, mit all ihren Macken. Was ich so schreibe, sind ja nur die negativen Beispiele, es ist ja bei weitem nicht immer so.

Ich pflege sie sozusagen auch.

Aber es stresst mich inzwischen so sehr, dass mir mein Unterbewußtsein signalisiert, dass ich bald nicht mehr kann bzw. selbst krank davon werde.

spalooxn


P.S.

Ich hatte auch schon mal mehrmals gesundheitliche Probleme, da hat sie mich natürlich auch unterstützt.

Es ist also nicht ganz einseitig. Deshalb ist mein Verständnis auch sehr groß....

a2n_rxe


Du bist doch schon krank. Wo ein Wille da ein Weg. Aber scheinbar brauchst du wie so viele Artgenossen noch den letzten Schub.

sTalooxn


[[https://youtu.be/XZdQgoBzjdo]]

s0alo(on


...Sorry an die, die sagen, ich soll mich trennen:

Ich werd das irgendwie hinkriegen, ich lieb sie einfach zu sehr...

oWn.odixsep


Der TE beklagt sich hier über angebliche Versäumnisse oder Fehler seiner Ehefrau. Aber was schreibt er über seine Beiträge zur guten Partnerschaft? Wo ist ein Blumensträußchen, wann gab es die letzten Pralinen von ihm als kleine Anerkennung? Findet der wöchentliche Ausflug statt, auch mal mit Übernachtung unterwegs, was ist mit dem Jahresurlaub? Eventuell sogar mal ein Schmuckstück? Anscheinend gibts da nichts und er strengt sich nicht für die Partnerschafft an. Wer da nichts tut, dem ist die Partnerschafft gleichgültig und er hält seine Frau nur sklavisch zum Kochen, Putzen, Bügeln. Der ist ein No Go. Frauen benötigen ihre Freiheit und ein paar schöne Stunden - dann sind sie auch aus freien Stücken treu!

s<aloo7n


@ onodisep:

Also nur, weil ich dazu noch nichts geschrieben habe, heißt das nicht, dass das nicht stattfindet.

Dazu wurde schon viel in meinen anderen Beiträgen von 2014 gesagt.

Komprimiert gesagt, wird viel Initiative von mir von meiner Frau aus diversen gesundheitlichen und anderen Gründen gecancelt. Allerdings hat sich das schon sehr gebessert.

Und ein Naturtalent was Aufmerksamkeiten angeht, bin ich leider nicht. Ich glaube, es kommt rüber, wenn ich etwas sozusagen gezwungenermassen mache.

Ganz schuldlos ist sie daran aber auch nicht, sie hat schon oft an meinen Aufmerksamkeiten/Geschenken rum gemäkelt, da verliert man dann auch etwas die Lust...

oPno@disxep


Gut! Dann gib bitte nicht auf, sondern versuche, dass es wieder so ähnlich wird, wie es bei Eurer Hochzeit war.

Ist doch gar kein Thema: meine Frau und ich streiten uns nach 32 Jahren Ehe auch mal und versöhnen uns dann wieder. Weil ich Rheuma habe, fällt mir jeder Ausflug schwer, und es kam auch schon vor, dass meine Frau am tag nach einem Urlaub Streit anfing. O.K., vielleicht habe ich den Streit angefangen (weil ich noch von der Fahrt müde war), aber meine Frau versucht gar nicht erst, mich wieder abzubremsen und einzufangen. Trotzdem gebe ich nicht auf, es für sie schön zu machen, denn dann habe auch ich etwas davon. Sei bitte auch Du der verzeihende Gentleman.

Nichts ist mehr wie früher, denn die Zeit geht weiter. Trotzdem kann man es sich immer wieder schön machen.

s:aloxon


ja, so ist der Plan... :)z

Im Gegensatz zu 2014 geht es hier ja nicht darum, was alles in der Beziehung schwierig ist sondern eher darum, wie ich mit dem Status Quo, so wie er nun mal ist, gut klar komme bzw. darum, dass ich derzeit überhaupt nicht gut damit klar komme...

A7llor"a


Das Leben kann so wunderschön sein!

Aber du versuchst auf Biegen und Brechen, dich mit einer unbefriedigenden Situation zu arrangieren.

Du sagst, du liebst deine Frau.

Das klingt aber schon bissel wie eine Einbahnstraße!

Ich habe hier in deinem Thread so tolle Meinungen gelesen.

Aber irgendwie fängst du immer wieder von vorne an. WILLST du überhaupt was verändern?

sla$loxon


Allora:

ich hab auch tolle Meinungen gelesen und das hat mir auch geholfen.

Diejenigen, die geschrieben haben, ich solle mich trennen, glauben ja sicherlich nicht wirklich, dass ich morgen ausziehen werde. In diesem Fall gäbe es viel organisatorisches vorher zu klären. Auch wäre es der totale Blödsinn, ein paar Monate vor dem Auszug unseres Sohnes weg zu gehen. Die Zeit kann ich ja echt noch nutzen, um mir noch klarer zu werden, was ich will.

Nach meiner Psychotherapie 2014 ging es mir lange gut, leider sind wohl ein paar Sachen passiert seitdem, die zu einem Rückfall geführt haben. D.h., ich habe auch noch Hoffnung, dass es mir wieder besser geht oder dass ich tatsächlich was ändern kann.

Wenn das "Kind" im Herbst weg geht, muss sich dann wirklich etwas ändern. Vielleicht tut es das automatisch. Die Prioritäten verschieben sich ja dann auch etwas.

Zusätzlich hab ich schon angefangen, wieder allein etwas zu unternehmen...

@ onodisep:

heute war so ein Tag. Gestern haben wir einen Ausflug für heute geplant, meine Frau hat Freitag und Samstag wie blöd im Garten gearbeitet, obwohl sie gesundheitlich eigentlich vorsichtig machen soll. Heute hat sie dann den Ausflug abgesagt, weil ihr "alles weh tut". Ich bin dann alleine mit den Hunden weg gefahren, zuhause hätte ich mich nur geärgert. Schön war es alleine aber leider auch nicht...

Mqito[raj


Eifersucht ist der Beginn des Endes jeder Beziehung, über kurz oder lang!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH