» »

Zwischen Eifersucht und Unsicherheit

L'a_D]olce_zViata


Guten Morgen ihr lieben @:)

ich danke euch für eure Antworten und die verschiedenen Blickwinkel auf meine Situation.

Ich hab die Zeit ein wenig genutzt um in mich zu gehen.

Ich hatte mit Ihm noch einen ziemlich "krassen" Austausch per WhatsApp der total schief ging. Mir ist dann innerlich die Hutschnur geplatzt und es stimmt einfach, via. Schreiben kann man so was einfach nicht klären. Beim Schreiben wirft man sich viel ungeschönter Dinge an den Kopf.... ich hätte vieles nicht in der Art ausgesprochen wenn er vor mir gestanden hätte. Und ich denke, dass es ihm genau so geht.

Er warf mir viele Dinge vor, und eines hat mich wahnsinnig verletzt. Ich habe ihm von Anfang an gesagt das mein Selbstbewusstsein momentan auf einem Tiefpunkt ist. Ich habe vor 2 Jahren die Diagnose Morbus Crohn bekommen seit dem ging es mir wirklich schlecht und ich habe diverse Medikamente durch und habe gut 15 kg zugenommen (davor schon nicht sehr schlank) ...meine Haut ist überall gerissen, durch die Medis gehen mir die Haare aus usw. das zerrt wahnsinnig an mir und ich habe mich dadurch sehr verschlossen und abgekapselt. Er wusste das, wir haben Gespräche über sowas geführt. Er bat mir an, mir zu helfen das wieder aufzubauen und mit mir daran zu arbeiten. UND genau in diese Wunde hat er Salz gestreut :°(

Ich wäre ihm zu zurückhaltend, schüchtern würde hilflos auf ihn wirken und er könnte damit nichts anfangen. Er braucht eine starke Frau und eine die sich nimmt was sie will und ich solle das eben umsetzen. Ihn küssen, ihn packen wann ich das will usw.

Da wir uns aber total in Rage geschrieben haben und ich letztendlich total verletzt war, musste ich aus der Situation raus.

Deshalb hab ich ihm geschrieben, dass sich dieses Gespräch für mich wie ein Schlag in die Magengrube angefühlt hat und dass ich jetzt Zeit für mich brauche um zu überdenken WAS und ob ich "DAS" so will wie es ist. Das ich ihm seinen Urlaub nicht weiter versauen möchte und wir uns vielleicht nochmal treffen wenn er wieder in Deutschland ist, aber so lange möchte ich meine Ruhe und lass ihm auch seine. Weil eben so viel falsch verstanden wird über das geschriebene.

Er antwortete, dass ich alles falsch verstanden hätte und er das so nicht gemeint hätte. Er mich nicht verletzen wollte. Das ich aber so viel kompliziert machen würde und dass er sich langsam frägt ob Er es kompliziert macht? usw.

Ich hab ihm daraufhin nur noch geantwortet, dass ich denke das wir beide es kompliziert gemacht haben, ich wirklich Zeit für mich möchte und wir schauen wie es weiter geht wenn er wieder hier ist.

Ich denke, dass es so das richtige ist. Aber jetzt nichts mehr von ihm zu hören macht mich auch kirre, aber da muss ich durch.

Am Samstag gegen Mitternacht landet er wieder hier. Ich bin gespannt ob er sich dann nochmal bei mir melden wird :-|

Von meinem Gefühl her, oder meiner ersten Intuition würde ich derzeit sagen, er mag mich wirklich und das sehr gerne.

Lässt aber nicht mehr zu, weil er sich derzeit nicht sicher ist ob er eine feste Bindung eingehen möchte oder nicht und dass auch unabhängig von meiner Person. Er genießt seine Freiheiten wahnsinnig.

Und was mir eben noch durch den Kopf geschossen ist und mir Bedenken bereitet....

Wir stehen auf zwei verschiedenen Standpunkten im Leben. Ich will noch heiraten, ich will noch Kinder... er hat/hatte beides schon, somit hat er die Notwendigkeit oder das Streben danach nicht in der Art und Weise wie es bei mir vorhanden ist.

Ich glaube, dass ist ein Punkt der unsere Welten ein wenig teilt. :-/ Und mein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen geht nicht von heute auf morgen. Wenn ich meine damaligen Beziehungen betrachte, da war ich immer die starke Frau, die Macherin, Entscheiderin und hatte quasi "die Hosen an" aber ich kann diese Rolle gerade nicht übernehmen. :(

man was für ein Roman wieder :-D sorry!

FQli%edervina


Wenn er jetzt keine Kinder mehr möchte und auch keine Hochzeit. Könntest du damit leben oder ist das für dich undenkbar?

S*cr6apxpy


@ La_Dolce_Vita

Also ich kann absolut nachempfinden wie es dir in dieser Situation geht, da ich aktuell in einer fast identischen Situation bin nur halt eben umgekehrt (ich bin M sie ist W) Hab dazu ebenfalls einen Faden eröffnet falls es dich interessiert. ;-)

Ich für mich komme mittlerweile immer mehr und mehr zu dem Entschluss dass, wenn es schon zu Beginn so kompliziert ist, es sich in der Regel auch nicht bessern wird.

Ich kann dir nur empfehlen dass du auf jeden Fall sobald er wieder da ist das Gespräch Aug in Auge suchst und dabei für dich rausfindest ob dieser Mann so wie er sich JETZT verhält dass ist was du willst. Denn der Mann vor zwei Wochen der dir immer lieb geschrieben hat und der immer so nette Sachen gesagt hat ist er aktuell nicht mehr.

Ich kenne es von mir selbst, man hält oft an etwas fest was mal war bzw. wie jemand war und verdrängt völlig dabei dass der betreffende Mensch eben nicht mehr so ist, denn ansonsten würde man ja nicht darüber nachdenken müssen.

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und hoffe für dich dass sich doch noch für dich alles zum Guten wendet. :-)

CZima]rr$a


Meiner Meinung nach muss man gar nicht immer identische Ziele und Wünsche haben.

Problematisch wird es allerdings, wenn sie so grundverschieden sind wie bei euch (Heirat/Kinder). Wir reden hier ja auch nicht von Banalitäten wie z.B. welches Sofa man sich kauft - hier geht es wirklich um lebensverändernde Dinge.

Ich hatte einen ähnlichen Fall in meinem Bekanntenkreis, der Mann war bereits geschieden und hat sich geschworen, nie wieder zu heiraten. Meine Bekannte hat durchgehalten und nach einigen Jahren hat er ihr letztlich einen Antrag gemacht (ohne Drängen ;-) ). Leider ist das eher die Ausnahme.

Dass du außerdem schreibst, er würde dein ohnehin angeknackstes Selbstbewusstsein weiter schwächen, sagt schon alles wie ich finde. Du brauchst jemanden, der dich unterstützt und dir nicht zusätzlich das Leben schwer macht.

Ich wünsche dir nur das Beste!

-Tviehtnamefsinx-


Och man, du tust mir wirklich sehr Leid. Und er scheint für dich nicht der richtige Mann zu sein. Ich kann absolut verstehen was du brauchst in deiner Situation und finde das auch ganz natürlich, ein Freund soll einem ja gut tun und auch stärken in gewisser Weise. Aber er scheint mir so drauf zu sein, als möchte er sich nur fallen lassen, er möchte keine Belastung haben. Daher auch sein Zitat: eine starke Frau haben zu wollen, die sich einfach nimmt, ohne das er viel tun muss. Ich beobachtete ähnliches bei mir, ein Mann der schon eine Ehe und Kinder hinter sich hat, der einfach nicht mehr bereit ist viel zu geben, sondern einfach nur noch den Genuss möchte. Frau soll total autark sein, am besten nur noch als bedienstete fungieren und getrennte Kasse, sie soll am besten ähnlich wie die Ehefrau sein, mit nur Pflichten, aber keine Rechte. Diese Männer so scheint mir, kommen nach ihrem Vorleben, in diese Phase, wo sie keine Lust mehr auf Anhängsel haben, die einen wirklich Mann brauchen. Darum passt auch die Freundin mit der er im Urlaub ist so gut zu ihm, wahrscheinlich eine starke Frau, die alles für sich selbst zahlt, aber den Urlaub mit ihm geniesst und er hat seinen Spass und alle Annehmlichkeiten. Wo er jederzeit tschüss sagen kann, wenn es zuviel wird. Ich denke das dieser Mann genau diese Schiene fährt. Ab einem gewissen Alter werden die Männer anders, wenn sie alles hinter sich haben, dann schauen sie ganz genau wer da noch als Beziehungspartner in Frage kommt und die Ansprüche enorm hoch geschraubt. (das Frauen so ab einem gewissen Alter werden, oder ebenfalls negativ auswirkend in Hinsicht auf die Partnersuche und Beziehungsansprüche, möchte ich nicht in Abrede stellen, es geht hier aber gerade um einen Mann).

Glaube du solltest noch ganz viel in dich gehen. Verstehen kann ich das, du hängst an den schönen Stunden, aber vielleicht öffnen dir seine Worte und auch die Taten (mit der Freundin im Urlaub) ja die Augen.

A\nkai101


Sag mal, Du hast in Deinem ersten Beitrag Deine Mädels erwähnt. Ich habe das so verstanden, dass Du zwei Töchter hast. Ist das richtig ?

Ich weiss nicht, ob ein anderer Mensch dazu beitragen kann, das eigene Selbstwertgefühl zu steigern bzw.

wieder herzustellen. Ich denke, man muss seinen Wert selbst erkennen. Und wenn man das

geschafft hat, kann einem niemand mehr runter reissen.

Du musst Dich frei machen von der Beurteilung anderer. Und den Halt, den Du Dir wünschst, bekommst

Du am sichersten bei Dir selbst. Den kann Dir auf die Dauer kein Partner geben. Im Gegenteil,

wenn Dein Freund erst mal alle Schwachstellen bei Dir kennt, wird er immer wieder mal seinen Finger

in die Wunde legen.

AElesOsand:raIch


Naja sagen wir es mal so. Du hattest relativ schnell Sex mit ihm, hast dich in ihn verguckt. Er hat seine "Beute" erlegt und hat deswegen kein Interesse an irgendetwas ernsthaftes. Ein Mann der es "langsam" angehen lassen will, nachdem man schon Sex hatte, will dich nur hinhalten, warmhalten, etc.

Zu dem Thema mit der besten Freundin sagen ich jetzt auch mal nichts. Du müsstest selbst wissen dass das wahrscheinlich nicht ganz so stimmt.

Vergiss ihn, Männer gibt es wie Sand am Meer.

DQanceIBntoTpheSotorm


Also ich sehe das irgendwie nicht ganz so negativ wie die meisten hier.

Seine Aussage war ja, dass er das umgekehrte Gefühl hat : du distanzierst dich. Du hast ja auch selber gesagt, dass da etwas dran ist. Unsicherheit und daraus resultierende Zurückhaltung. Vielleicht habt ihr euch irgendwie unbewusst gegenseitig mit eurem Verhalten beeinflusst?

Ich würde es zumindest als positiv betrachten, dass er sich trotz Urlaub die Zeit genommen hat um mit dir anscheinend sehr lange darüber zu diskutieren.

Zu dieser besten Freundin-Sache: Da würde ich mir ehrlich gesagt am wenigsten Gedanken machen. Finde ich vollkommen normal, dass man ein gemeinsames Zimmer im Urlaub hat. Wenn mir jemand so nahe ist, dass ich mit diesem jemanden meinen Urlaub irgendwo verbringe dann teile ich doch auch mit ihm das Zimmer. Geschlechterunabhängig.

Dass die beste Freundin vielleicht in Wirklichkeit mehr ist als eine Freundin, dieses Risiko ist theoretisch immer gegeben. Aber ich würde mir da nicht explizit wegen dem Zimmer und dem Urlaub Gedanken machen.

CFoteSauMvage


Zu dieser besten Freundin-Sache: Da würde ich mir ehrlich gesagt am wenigsten Gedanken machen. Finde ich vollkommen normal, dass man ein gemeinsames Zimmer im Urlaub hat. Wenn mir jemand so nahe ist, dass ich mit diesem jemanden meinen Urlaub irgendwo verbringe dann teile ich doch auch mit ihm das Zimmer. Geschlechterunabhängig

Du vielleicht, ich zB nicht. Und andere Leute in meinem Umfeld, die keine Studis mehr sind auch nicht.

DAancoeIntoNTheStworm


Gut, das mag man verschieden empfinden.

Trotzdem würde ich das beste Freundin-Thema losgelöst von deren Beziehung sehen. Es geht ja um die Beziehung der TE zu diesem Mann und nicht um die der besten Freundin zu ihm. Spekulieren ob da mehr läuft, bringt einen da nicht weiter. Man sollte sich da auf die Art und Qualität der eigenen Beziehung zueinander konzentrieren, anstatt da noch andere in ein Gedankenspiel einzubauen, die man gar nicht kennt und ohne wirklich viele Hintergrundinfos. Finde ich zumindest.

CooteSvauxvage


Trotzdem würde ich das beste Freundin-Thema losgelöst von deren Beziehung sehen. Es geht ja um die Beziehung der TE zu diesem Mann und nicht um die der besten Freundin zu ihm.

Wenn es sich um meinen Freund handeln würde, würde ich das nicht losgelöst sehen. Für mich hängen die sozialen Beziehungen untrennbar mit den Menschen zusammen. Und wenn sich ein 35jähriger im Urlaub ein Hotelzimmer mit einer Frau nimmt interessiert mich der Rest nicht weiter.

L!aV_Dolc#e_Vitxa


Hallo zusammen, ich melde mich zurück leider etwas spät |-o

@Scrappy - Danke für dein Feedback zu dem ganzen, tut mir leid dass du in einer ähnlichen Situation steckst. Ich werde deinen Thread gleich mal durchforsten :)

@Cimarra - Wir haben oberflächlich über das Thema Kinder/Heirat am Anfang mal geschrieben, er hätte gegen beides nichts einzuwenden wenn es für ihn passt. Ich sehe nur die Problematik, dass sein Streben danach nicht so intensiv ist wie bei mir, da er ja beides schon erlebt hat und dass evtl. ein Punkt zwischen uns sein könnte der problematisch wird. Ist irgendwie blöd zu erklären ich hoffe du weißt was ich meine :)

@-vietnamesin- - Du beschreibst meine Bedenken ziemlich gut, genau so habe ich ihn zu der Zeit eingeschätzt, aber jetzt wandelt sich mein Bild wieder komplett seit er aus dem Urlaub zurück gekommen ist. Es ist ein großes Hin und Her und so recht weiß ich einfach nicht "wer ist er denn jetzt wirklich ???" Vermutlich heißt es weiter in mich gehen und herausfinden wohin der Weg geht.

@Anka101 - Nein ich meinte damit nicht meine Kinde, ich bin kinderlos :) damit waren meine besten Freundinnen gemeint die derzeit eben selbst in Trennungen leben und wahrlich nicht gut auf Männer zu sprechen sind.

Ich habe auch für mich beschlossen, dass an erster Stelle nun wirklich mein Wohlergehen stehen muss, und ich für mich wertvoll werden muss. Um mein Selbstbewusstsein aufzubauen, ich hoffe dass sich viel vom Rest dann von alleine ergibt.

@ DanceIntoTheStorm + @CoteSauvage - Ich glaube mittlerweile nicht, dass zwischen ihm und seiner Freundin wirklich was gelaufen ist. Aber ich glaube, wenn SIE Interesse an ihm zeigen würde, das er ganz schnell drauf anspringen würde...Ich versuche deshalb noch ein wenig abzuwarten und die Situation zu beobachten ohne vorschnell zu viel rein zu interpretieren oder mir alles kaputt zu denken. Ich möchte es mir natürlich auch nicht schön reden.

Soooo und nun die aktuelle Situation - er ist Samstag gegen 22 Uhr gelandet und aus dem Urlaub zurück gekommen. Anders als erwartet hat er sich in der gleichen Nacht noch gemeldet. Gegen 03:00 Uhr Nachts bekam ich eine lange Whatsapp Nachricht in der er sich entschuldigte - dafür das er über reagiert habe, er mich respektlos behandelt habe, mir zu viel an den Kopf geworfen habe usw. Daraufhin haben wir eine Zeitlang getextet -

die Essenz aus dem ganzen:

Wir wollen beide das gleiche, eine Beziehung - aber er will einfach noch ein wenig Zeit um herauszufinden ob er sich damit Sicher ist. Er Will seine Zeit mit mir verbringen und er hat mich wahnsinnig gerne. Er hat aber sehr große Angst, dass sich seine Gefühle nicht so entwickeln wie meine und er mich verletzen wird, was aber nicht heißen soll dass er das ausschließt oder jetzt schon "weniger Gefühl" merkt, deshalb hat er wohl Panik geschoben als ich ihm sagte ich sei verliebt. Für mich ist Verliebt das gleiche wie "Verguckt, Schmetterlinge im Bauch haben" Für IHN jedoch schon sehr nahe an Liebe und er fand meine Äußerung zu früh. Wir haben uns darauf geeinigt, Dinge sofort anzusprechen und die Zeit zu genießen ohne uns ständig im vornherein alles kaputt zu denken. (Seine Angst mich zu verletzen, und meine verletzt zu werden)

Gesagt getan wir haben uns Sonntag, Montag und Dienstag gesehen . er hat auch bei mir geschlafen und war wieder wie am Anfang. Wahnsinnig anhänglich, kuschlig, liebevoll.... Die Treffen gingen von Ihm aus. Die Zeit mit ihm ist schön und er hat versucht so viel davon wie möglich mit mir zu verbringen. Gestern war er jedoch wieder zurückhaltender und es war irgendwie "was komisches in der Luft" ...was es ist weiß ich noch nicht. Er hatte mir an dem Abend etwas auf seinem Handy gezeigt und was sehe ich da....Sein Hintergrund ist ein Bild von Ihm mit seiner besten... >:( Waaarum? Für mich wieder ein Schlag ins Gesicht, aber direkt wieder rumzanken geht ja auch nicht, schließlich ist es ja nur ein Foto.

Also ich werde einfach nicht schlau aus ihm, er ist wahnsinnig wechselhaft. In seinen Launen, seinen Taten.... Ich kann all eure Bedenken aber auch die Zusprüche nachvollziehen und ich fühle von all dem ein bisschen was in mir ":/

Ich muss versuchen gefühlsmäßig Abstand zu gewinnen, ohne ich zurück zu stoßen. Ich kann in der momentanen Situation einfach nicht klar denken, bzw. heraus kristallisieren was nun wirklich Sache ist. Lt. ihm will er ja was festes mit mir ? :-|

Irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl aber, dass da irgendwas nicht stimmt - ich weiß nur noch nicht was. :°(

Außerdem hat mich irritiert dass er gestern schrieb, dass ihm das gemeinsam auf der Couch - Film gucken langsam langweilig wird, und wir was machen sollen. (wir konnten uns immer erst spät Abends sehen und hatten vllt. 2-3 Stündchen bis zum schlafen gehen....) ich genieße es noch sehr einfach nur mit ihm zu "relaxen" und zu kuscheln. Bin ich ihm zu langweilig?

Naja ich habe auf Grund meines schlechten Selbstbewusstseins wirklich angefangen mich zu vergraben aber derzeit finde ich es argh früh, dass ihn das schon stört - wir führen ja auch Gespräche während des Films und liegen nicht nur stumm da.

CboteJSauva+ge


Sein Hintergrund ist ein Bild von Ihm mit seiner besten... >:( Waaarum? Für mich wieder ein Schlag ins Gesicht, aber direkt wieder rumzanken geht ja auch nicht, schließlich ist es ja nur ein Foto.

Das find ich ja krass ;-D Und wenn er dir dann was auf dem Handy zeigt und du dabei seinen Hintergrund siehst frag ich mich: Will der dich provozieren oder ist er einfach nur ein Idiot??

-[vi4etna>mesxin-


Ich musste gerade schmunzeln, KAUM steigt er aus dem Flieger, sitzt alleine auf seinem Sofa, schreibt er dir eine ellenlange Nachricht ]:D ;-) . Das musste ja nun so kommen!

Ich möchte nicht gemein sein, aber auf mich wirkt das nicht echt. Auch das er etwas machen möchte, na du weisst schon..klingt mir sehr danach, es ist das was er will und sonst nichts weiter. Kein Kerl der aufrichtig und ehrlich ist, würde sowas sagen.

Und zu dem Handybild will ich am liebsten nichts sagen, man könnte ja fast glauben, es ist seine richtige Freundin und gar nicht wie von vielen hier angenommen, eine Affäre.

A!nka1x01


Dass er Dir das Bild auf dem Handy gezeigt hat, ist in meinen Augen nicht nur unsensibel, sondern schon

beinahe perfide. Will er Dir Wechselduschen verpassen ? Oder anders ausgedrückt: in der einen Hand das

Butterbrot und in der anderen das Messer ?

An Deiner Stelle würde ich mal genau beobachten, ob er sowas regelmässig macht. Zuerst liebevoll sein

und daraufhin grausam. Dann musst Du Dich vor ihm schützen. Es gibt durchaus Menschen, die Freude daran

haben, ihren Partner bewusst zu quälen.

Das ist jetzt reine Spekulation und muss keinesfalls stimmen. Aber sein Verhalten macht stutzig.

Dass es ihm langweilig wird, ein paar Abende hintereinander auf der Couch zu kuscheln, würde ich

nicht tragisch nehmen. Viele Männer kuscheln nicht gerne so ausdauernd, wie es Frauen tun.

Deshalb brauchst Du für ihn keineswegs langweilig sein.

Pass auf Dich auf und wenn Du bemerkst, dass er Dir immer wieder kalte und heisse Duschen verpasst,

dann vergesse ihn.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH