» »

Ex meldet sich plötzlich wieder

j$ule!jxuly


Danke für deinen Beitrag Ktefan :)^

Ich lasse jetzt auf jeden Fall die Eröffnung verstreichen und werde dann überlegen, ob ich ihm danach mal nen kurzen Besuch abstatte. Habe gestern mit meinem besten Freund darüber gesprochen und er würde mich auf jeden Fall begleiten, wenn ich dies wünsche. Wäre vlt gar nicht schlecht. Fände ich persönlich auch besser, als mit meinem Partner dort aufzutauchen und irgendwelchen verkrampften Smalltalk zu führen.

SOol>amxie


...aber hast Du vor, mit Deinem Partner darüber zu sprechen? Was glaubst Du, wie würde er reagieren? Dir geht es ja einfach darum, dass damals alles irgendwie keinen richtigen Abschluss hatte, oder? Nicht darum, wieder Kontakt zu Deinem Ex zu haben, oder?

j7uEleju3ly


Ja genau, Solamie. Mir geht es nicht darum, wieder Kontakt mit meinem Ex zu haben. Selbst, wenn er mich zurück haben wollen würde, würde ich nicht mehr zu ihm zurück gehen.

Bis jetzt habe ich ehrlich gesagt mit meinem Partner noch nicht darüber gesprochen. Das Thema Ex ist etwas heikel und so wie ich ihn kenne, würde er es nicht verstehn, dass ich noch einmal ein Gespräch führen will, um das alles abzuschließen. Mein Freund denkt in solchen Sachen eher schwarz-weiß. Ich bin jetzt mit ihm zusammen und deswegen "muss" das Kapitel Ex ja schließlich abgeschlossen sein.

Nur für meinen Seelenfrieden wäre es hilfreich, ein paar Antworten zu bekommen. Es ist jetzt natürlich nicht mehr so akut wie direkt nach der Trennung, aber trotzdem keimt hin und wieder der Gedanke auf (auch in Hinblick auf meine aktuelle Beziehung), diese offenen Fragen ein für alle mal abgehakt zu bekommen.

S;ola<mixe


Ich verstehe Dich einerseits, andererseits kann es auch gut sein, dass Du die für Dich drängenden Fragen eh nicht beantwortet bekommst. Die Frage ist eben auch, was sich Dein Ex verspricht... aber ohne mit Deinem Partner drüber zu sprechen... hm. Fände ich jetzt nicht so toll, aber vielleicht ergibt sich ja eine Gelegenheit.

j=ulejxuly


Ja das stimmt schon, ich fände es auch nicht toll, wenn mein Partner nicht mit mir drüber sprechen würde, wäre er an meiner Stelle. Andererseits, wäre der Fall dann endgültig abgehakt, warum viel Lärm um nix machen ":/ Ach, ich hab grad keine Ahnung. Ich werde es wohl auf mich zukommen lassen. Die Beziehung zwischen meinem Partner und mir ist gerade so harmonisch, dass ich da eigentlich nicht reingrätschen möchte.

DTiAe Sfeherxin


Die Beziehung zwischen meinem Partner und mir ist gerade so harmonisch, dass ich da eigentlich nicht reingrätschen möchte.

puh... da bin ich jetzt ein wenig hin- und hergerissen ":/

ich selber würde das schon ansprechen - aber dann eben in dem offenen modus "xy hat mich eingeladen, sein neues geschäft mal anzuschauen. ich werde da nach der eröffnung mal hingehen und schauen, wie das so ist...!"

Dziec Sexherin


nachtrag

warum viel Lärm um nix machen

ääähhhmmm... es ist nicht nix!

LAo"laXx5


Mein Freund denkt in solchen Sachen eher schwarz-weiß. Ich bin jetzt mit ihm zusammen und deswegen "muss" das Kapitel Ex ja schließlich abgeschlossen sein.

Nur für meinen Seelenfrieden wäre es hilfreich, ein paar Antworten zu bekommen. Es ist jetzt natürlich nicht mehr so akut wie direkt nach der Trennung, aber trotzdem keimt hin und wieder der Gedanke auf (auch in Hinblick auf meine aktuelle Beziehung), diese offenen Fragen ein für alle mal abgehakt zu bekommen.

Hmm. Auf der einen Seite steht also die vage Möglichkeiten auf Antworten, die eigentlich nicht mehr wichtig sind, und vielleicht mehr Seelenfrieden. Auf der anderen Seite würde es in deiner aktuellen Beziehung Heimlichkeit und das Überschreiten einer Grenze bedeuten, die dein Freund eigentlich nicht überschritten haben wollen würde.

Könnte sein, dass du damit wegen einer kleinen Unbehaglichkeit bezüglich der Vergangenheit, die du zu beseitigen bestrebt bist, mitten in eine aktuelle und schwerwiegende Beziehungskrise hineinmanövrierst.

Sollte die Kosten/Nutzen-Rechnung da nicht eigentlich klar gegen den Besuch beim Ex ausfallen? ":/

Svolbamixe


...muss ich Lola zustimmen :)z

j>ulexjuly


Guten Morgen *:)

Ich hab die Sache jetzt noch einmal sacken lassen und noch einmal eine Nacht drüber geschlafen.

ich selber würde das schon ansprechen - aber dann eben in dem offenen modus "xy hat mich eingeladen, sein neues geschäft mal anzuschauen. ich werde da nach der eröffnung mal hingehen und schauen, wie das so ist...!"

Bin gestern Abend noch einmal in mich gegangen und hab mich gefragt, ob ich diese Heimlichkeiten in meiner Beziehung will. Da ich sehr für Ehrlichkeit bin, finde ich deinen Satz sehr gut, liebe Seherin. So in etwa dachte ich mir das gestern Abend auch.

Hmm. Auf der einen Seite steht also die vage Möglichkeiten auf Antworten, die eigentlich nicht mehr wichtig sind, und vielleicht mehr Seelenfrieden. Auf der anderen Seite würde es in deiner aktuellen Beziehung Heimlichkeit und das Überschreiten einer Grenze bedeuten, die dein Freund eigentlich nicht überschritten haben wollen würde.

Könnte sein, dass du damit wegen einer kleinen Unbehaglichkeit bezüglich der Vergangenheit, die du zu beseitigen bestrebt bist, mitten in eine aktuelle und schwerwiegende Beziehungskrise hineinmanövrierst.

Sollte die Kosten/Nutzen-Rechnung da nicht eigentlich klar gegen den Besuch beim Ex ausfallen? ":/

Absolut, Lola! Habe gestern die Beziehung zu meinem Ex noch einmal Revue passieren lassen und habe bewusst hauptsächlich an die negativen Momente gedacht. Meine Hilflosigkeit, das Gefühl, allein zu sein trotz Beziehung, das Gefühl als er 3 Wochen untergetaucht ist ohne, dass ich ihn irgendwie erreicht hätte.

Ich bin zum Schluss gekommen, dass ich meine Beziehung nicht gefährden möchte, für ein paar Antworten, die ich vlt nicht einmal bekommen werde. Zumindest nicht in der Form, in der ich mir das vorstelle.

Sollte ich irgendwann in der Zukunft mal zufällig an dem Laden meines Ex vorbei spazieren und die Muße haben, hineinzugehen, werde ich das machen und meinem Freund dann auch davon berichten, dass ich dort war. Da der Laden mitten in der Innenstadt ist, wird das sicher früher oder später mal der Fall sein. Zumindest dass ich vorbei spaziere. Ob ich dann hineingehe oder nicht, lass ich mir noch offen.

Danke für eure ganzen Beiträge und euren Input zu diesem Thema. Ihr habt mir sehr geholfen, meine Gedanken zu sortieren :-)

Falls es jemanden interessiert, ob ich dann doch noch mit meinem Ex gequatscht habe, werde ich euch gerne davon berichten ;-D

DHive SDeherin


Falls es jemanden interessiert, ob ich dann doch noch mit meinem Ex gequatscht habe, werde ich euch gerne davon berichten ;-D

ich bitte darum ;-)

S`olamixe


Falls es jemanden interessiert, ob ich dann doch noch mit meinem Ex gequatscht habe, werde ich euch gerne davon berichten ;-D

:)z :)^

Deine Entscheidung finde ich gut. Es ist ja oft so, dass man sich nach dem Ende einer Beziehung irgendwie noch über irgendwas Klarheit wünscht, wenn es so doof und ohne einen richtigen Abschluss zu Ende gegangen ist - dass der dann aber wirklich noch durch die Person kommt, halte ich für eher selten. Diesen Abschluss kann man meist eh nur in sich selbst finden, schätze ich. Daher :)^ für Deine Entscheidung.

jMuxlejuxly


Danke Solamie, freut mich sehr das zu hören. Nachdem sich mein Gefühl des Aufgewühltseins wieder gelegt hat, fand ich meine anfängliche Euphorie dieses Gespräch zu führen fast ein wenig lächerlich ;-D

Aber dass meine Neugierde irgendwann siegt und ich mir den Laden ansehen werde, das halte ich für ziemlich wahrscheinlich :=o

K]einexName


Hallo zusammen,...

ich möchte mal von Außenstehenden gerne die Meinung über meine aktuell Situation "hören", die mich gerade etwas aus der Bahn schmeißt...

Ich habe im Oktober 2015 einen Mann kennengelernt, ich den ich mich nach 5 / 6 Treffen unglaublich verliebt habe... Für mich war es der Mann, für den ich wohl versucht hätte Berge zu versetzen, den ich am liebsten nie wieder weglassen wollte...

Zum besseren Verständnis seine Vorgeschichte: Er war zuvor von 2012-2014 in einer Beziehung... Hochzeit im Dezember 2013 und Achtung, die Scheidung hatte er bereits im September 2014 eingereicht, da sie ihn nach 3 Monaten, also im März 2014 für einen anderen verlassen hatte...!!

Wir haben uns also kurz nach dem Trennungsjahr kennengelernt. Über vier Wochen haben wir regelmäßig was unternommen, die Initiative dazu kam überwiegend von ihm, er hat mich dann irgendwann zu sich nach Hause eingeladen. Wir haben gekocht, geredet und irgendwann waren wir müde und er hatte mich gefragt, ob ich bei ihm übernachten möchte... Ich stimmte zu. Nächsten Tag musste ich früh morgens weg, ... Tagsüber kamen mir seine Nachrichten seltsam vor. Ich fragte nach, was los ist... Und so nahm alles seinen lauf...

Seine Antwort war, dass er mich mag, ich liebenswert, attraktiv bin,... aber wir leider nicht dieselbe Wellenlänge haben. Es tut ihm leid, dass er wahrscheinlich komisch sei, ich mir keine Vorwürfe machen soll, vielleicht etwas Zeit vergehen muss... usw..

Für mich brach damals die Welt wie ein Kartenhaus zusammen, ich brauche normalerweise immer lange, jemanden zu vertrauen, mich zu öffnen, doch ich habe ihn bereits in dieser Zeit wirklich geliebt... ich habe um ihn gekämpft, nach einem Treffen gebeten, um zu reden... Aber nein, er hatte mich abgeblockt, Nachrichten nicht gelesen, Tage nicht geantwortet... und ich war einfach unsagbar traurig, aber habe es akzeptiert.

Im Dezember 2015 meldete er sich wieder, ich hätte die Welt knutschen können ... Es ging wieder los,... Kino, Essen gehen, Sauna... ich überlies ihn wieder das Tempo, die Initiative, der Kontakt brach aber nach eine Weile ab...

Zwischendurch hatten wir immer mal kurz Kontakt, belanglos... wie geht es dir usw... Es wurde März 2016... Er meldete sich, ob ich mit Ihm die Eissaison eröffnen möchte und Lust auf einen Spaziergang habe... Kurzum fuhren wir los und hatten einen wunderschönen Tag... Ich übernachtete bei ihm... Er fragte, ob ich nächste Woche zum Essen mitgehen möchte, mit dabei würde ein paar Freunde und seine Geschwister sein... Ich konnte mir es überlegen und ihm dann Bescheid sagen... kaum aufgewacht, war mein Gefühl am nächsten Morgen erdrückend, aus Angst ihn wieder zu verlieren... Ich ging zur Arbeit... Er meldet sich, allerdings war er wieder anders... ich lies noch einen Tag vergehen, dann fragte ich wieder nach, was los ist... Die Antwort... einfach zermürbend... Es tut ihm leid, er kann noch keine Beziehung führen (nach 2 Tagen, redete er von Beziehung!) Er ist es jetzt gewohnt alleine zu sein... Er schämt sich mir gegenüber, aber er kann einfach nicht... Ich wusste aber, dass er aktiv im Singleportal angemeldet ist und dort auch online ist und somit auch auf der "Suche" war.

Heute ist nun März 2017... wir hatten uns nachdem etwas Zeit verging und ich mein Herz wieder im Griff hatte, darauf geeinigt, auf meinen Vorschlag hin, ab und zu mal was zu unternehmen, als Freunde... Wir gingen schwimmen, was Essen... Jeder fuhr wieder zu sich nach Hause... Jeder war wieder aktiv im Singleportal.... Irgendwann unternahmen wir dann weniger... Ich hatte es akzeptiert, dass ich wohl nicht die Frau an seiner Seite sein kann...

November 2016... ich habe nach vielen Dates und ein paar gescheiterten Beziehungsversuchen, die IHM nie das Wasser reichen konnten jemanden kennengelernt... mir erstmalig wieder mehr vorstellen können... und mit diesem Mann bin ich bis jetzt seit 5 Monaten liiert... Mein neuer Partner und ich mussten uns in vielen Dingen zusammenraufen und streiten oftmals... Er will Campen ich liebe Fernreisen... ich leiste mir etwas von meinem Geld, er spart unglaublich gerne... Einige Gegensätze, im Prinzip haben wir uns aber im groben ganz gut zusammengerauft, wie man so schön sagt.

Allerdings, was für mich schon ein kleines Problem ist, da ich gerne aktiv bin in meiner Freizeit, Sauna, Radfahren, mit Freuden treffen, aber auch die Zeit zu weit genießen. Sein Sohn (7) ist jedes 2. Wochenende und fast die gesamten Schulferien da... Ich bin 30 und möchte mein Leben noch genießen, deshalb habe ich mich bewusst dafür entschieden erst später in 3-4 Jahren Kinder zu bekommen... Fazit zu meiner aktuellen Beziehung... Sind wir zu Zweit ist alles gut, wir planen Urlaub, die Zukunft, machen einen Tanzkurs... Es passt! sind wir zu dritt fühle ich mich oft in meinem Leben in meinem machen und tun eingeschränkt... Ich habe mich schon dabei erwischt, dass meine Gedanken dann an den anderen Mann schweifen...

Es ist so, dass sich der andere seit November 2016 immer wieder mal meldet, er hat mich zeitgleich als ich meinen Freund kennenlernte angeschrieben, was mit unseren Unternehmungen los ist, ob ich mal wieder was machen möchte... Meine Antwort darauf war, dass ich nichts mehr mit ihm unternehmen möchte, auch nicht als Freunde, weil ich jemanden kennengelernt habe und das somit nicht als Richtig empfingen würde. Ich habe mich also für meinen Freund entschieden. Er freute sich für mich und wünschte mir viel Glück!

ER meldete sich in abständen von 4-6 Wochen immer wieder und hatten daraufhin belangloses geschrieben, wie Freunde... Vor zwei Tage meldete er sich wieder, wie es mir geht... wir schrieben ein bisschen... und dann kam sie, die Nachricht, die mich völlig aus der Bahn geschmissen hat... Er weiß nun, dass er damals einen riesen Fehler gemacht hat... Vielleicht war einfach die Zeit noch nicht da für ihn, seine Einsicht zu spät und es tut ihm leid...Er kann es mir nicht erklären und weiß es schon länger, wollte es mir auch nicht sagen, weil ich in einer Beziehung bin, aber nun hat er es doch gemacht...

Ich habe ihm geantwortet, dass ich nie damit rechnete, dass diese Aussagen von ihm kommen würde, dass es niemals mehr sein würde als Freundschaft... dass ich es erst mal sitzen lassen muss und nicht einordnen kann.

Gestern hatten wir keinen Kontakt... Ich bin hin und hergerissen... Meine aktuelle Beziehung ist schön und es würde mir schwer fallen, ihn zu verlassen, allerdings ist da sein Kind... Ich weiß nicht, ob ich jemals in diese Rolle reinwachsen kann...

Dann der andere Mann, der für mich so perfekt war, aber was ist, wenn er mich wieder stehen lässt, nach 2 Tagen... ?? Was ist, wenn er es nun ernst meint, wenn er jetzt "frei" ist... ?

Kann mir jemand weiterhelfen? Aber wahrscheinlich wird es hier kein Richtig oder Falsch geben...

jWulej~ulxy


@ KeineName

Sei doch so nett und mach bitte deinen eigenen Thread auf, das hier ist meiner ;-D ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH