» »

Widersprüchliches Verhalten in neuer Beziehung

H*ap&pyISong hat die Diskussion gestartet


Zu Beginn möchte ich mich schon einmal für den langen Text entschuldigen, aber ich bin einfach nur sehr ratlos, traurig und durcheinander .

Im Januar lernte ich auf einer Disco einen Mann kennen, wir hatten über den gesamten Abend hinweg Blickkontakt, später sprach er mich an, wir tauschten Telefonnummern und führten außerhalb der Räumlichkeiten ein interessantes Gespräch, man war sich sofort sympathisch.

Meistens enden solche Begegnungen an dieser Stelle, doch er meldete sich direkt in der gleichen Nacht bei mir. Nach dem Aufwachen schrieb er mir abermals und verabredete sich mit mir für den gleichen Nachmittag auf ein Treffen. Ich selbst wirke wenn ich nervös bin und einen Menschen neu kennenlerne recht hölzern, so auch bei diesem Treffen geschehen.

Nachdem das Treffen vorbei war ging jeder seiner Wege, erneut dachte ich nun, das wäre es gewesen. Kaum zu Hause angekommen hatte ich bereits die erste Nachricht von ihm auf meinem Telefon und wir schrieben weiter auf WhatsApp.

Ein nächstes Treffen wurde von ihm angepeilt, bereits wenige Tage später, dieses Treffen verlief erneuet schön, man stellte eine Vielzahl von Gemeinsamkeiten fest, nach dem Treffen erneut Kontakt via Whatsapp.

Zwischenzeitlich stellte sich heraus, das er (30) noch zu Hause bei seinen Eltern wohnt, was für mich insofern kein Problem darstellte. Dies signalisierte ich ihm auch.

Ich selbst teilte mir zu diesem Zeitpunkt noch eine gemeinsame Wohnung mit meinem Exfreund, was ich ihm zu Beginn des Kennenlernens unverzüglich mitteilte, denn ich wollte mit offenen Karten spielen, dies stellte für ihn kein Problem dar.

Nach weiteren Treffen in Cafés oder gemeinsamen nächtlichen Autofahrten, was ich sehr mochte, denn es mündete in eine angenehme Atmosphäre lud er mich zu sich nach Hause ein.

Wieder war der Tag gekennzeichnet von Spaß, man verstand sich nach wie vor prima. Der Tag war gekennzeichnet durch kleinere Annäherungsversuche meinerseits um ihn zu signalisieren, das er mir sehr sympathisch ist.

Da ich ihn aber nicht immer nur in der Öffentlichkeit oder bei ihm zu Hause treffen wollte, lud ich ihn zu mir nach Hause ein. Da es bereits sehr spät war, blieb er einfach über Nacht, die Intention hierfür ging von ihm aus, wir unterhielten uns einfach miteinander hier teilte er mir mit, das er viele Jahre Single gewesen sei, keinen Masterplan habe und nicht wüsste was als nächstes zu tun wäre und der Funke bei ihm noch nicht übergesprungen sei, dies fand ich wahnsinnig ehrlich von ihm, bekleidet schliefen wir miteinander angekuschelt ein.

Nach weiteren Treffen erfolgte weiterer Körperkontakt initialisiert durch mich, was in Händchenhalten und Kuscheln überging. Sporadisch bekam ich durch ihn später recht schnelle Küsse von ihm auf die Wange, die so schnell waren, so schnell konnte ich gar nicht gucken oder das ganze realisieren.

Am 14 Februar schrieb er mir eine Whatsapp Nachricht zum Valentinstag, da ich damit gar nicht gerechnet hätte und auch nicht davon ausging, habe ich mich mich sehr darüber gefreut.

Wenige Tage später unterhielten wir uns miteinander und er gestand mir, das er sich mit mir eine langfristige Beziehung vorstellen könnte und kein Interesse an etwas kurzweiligen hätte, da dies für mich etwas überraschend kam und ich perplex darüber war, hatte ich mich nicht weiter bei ihm dazu geäußert, teilte ihm aber abermals durch Körpersprache mit, das er mir ebenfalls etwas bedeutet.

Ich war zudem sehr verunsichert, unterhielt mich mit Freunden über die Situation und wagte den Entschluss doch eine Beziehung mit ihm zu beginnen, dies teilte ich ihm später mit, worüber er sich sehr freute und glaube an dem Abend während einer Umarmung ein Ich habe dich lieb von ihm vernommen zu haben.

Teil 1.

Antworten
H3aptpySxong


Ab diesem Zeitpunkt ging es allerdings steil bergab. Nach einem weiteren Treffen waren wir plötzlich kein Paar mehr, was mich zunehmend verunsicherte, also unterhielt ich mich mit ihm und führte ein klärendes Gespräch über Nähe und Distanz, das man sich natürlich nicht 24x7 sehen müsste und permanent Kontakt haben müsste. Ich dachte die Sache sei damit aus der Welt geschafft, bereits am morgen darauf war er sich erneut unsicher und ich verglich es bei ihm mit einem Besuch bei Disneyland, und einem ständigen ja wir fahren, nein wir fahren nicht. Hierbei wäre ein Kind ja enttäuscht. Mangels seiner Erfahrung sagte ich ihm, ich würde mich seinem Tempo anpassen, das es in Ordnung ist, wenn er sich mal nicht bei mir meldet usw… das er die Zügel quasi in der Hand hat.

Inzwischen übernachtete ich auch bei ihm, er schlief immer bekleidet, was mir merkwürdig vorkam, ich es aber akzeptierte.

Auch wurde ich Freunden von ihm vorgestellt, der Abend war sehr angenehm, er kuschelte sich an mich, hielt den Abend über meiner Hand, was mir inzwischen ein Gefühl von Sicherheit nach den Irritationen vermittelt, da ich der Annahme war, man stellt niemanden seinen Freunden vor, wenn man für diese Person keine Gefühle hätte.

Kurze Zeit später wurde ich dem Vater vorgestellt sowie weiteren Freunden.

Da ich mich seinem Tempo anpassen wollte, ließ ich ihm die Zeit, einige Zeit später kam es durch ihn zu den ersten Küssen mit Zunge, seine Hand wanderte mal unter mein T-Shirt hin zum Bauch etc.

Zuvor offenbarte er mir, das er im Alter von 23 Jahren eine Fernbeziehung zu einem Mädchen im Ausland hatte, sie sahen sich aber nur sehr selten, in den 4 Jahren allenfalls insgesamt 5 mal.

Dann gab es die Situation mit einem sehr starken Gewitter, da er mit dem Auto unterwegs war und es auch umgestürzte Bäume gab, schrieb ich ihm eine Nachricht, das er bitte auf sich aufpassen soll, sonst nichts. Zuvor hatten wir 2 Tage keinen Kontakt, kurze Zeit später sagte er mir, nach ewigen hin und her, das er das für sich als klammernd empfunden habe. Was ich absolut nicht nachvollziehen konnte. Ihm erklärte, was Klammern eigentlich sei.

Zwischenzeitlich waren wir einmal im Schwimmbad, ich stellte fest, das er mir kurzzeitig auf meine Brüste im Bikini starrte, was ich niedlich fand, und ich sah ihn auch zum ersten mal quasi nur mit Badeshorts bekleidet. Bis dahin hatte er ja immer nur mit Klamotten geschlafen oder sich wie ich es fand beim Wechsel der Hose recht geniert verhalten, für mich aber absolut grundlos, da ich fand das er das gar nicht nötig hatte.

Letztes Wochenende dann wieder eine Irritation, er war sehr erkältet, wir trafen uns trotzdem, er brach es dann jedoch ab, wirkte aber sehr unsicher und ich schlug vor, wenn er erstmal seine Ruhe bräuchte, könnte ich am Abend nochmal vorbei kommen, darüber war er sehr glücklich. Allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt keinen Körperkontakt mehr, von ihm.

Letztes Wochenende fragte ich ihn per WhatsApp nach einem T-Shirt von ihm, da ich teilweise recht schwer einschlafen kann, die erste Nacht wenn ich wieder ohne ihn bin. Er hatte zu dem Zeitpunkt nach wie vor meine Decke. Für ihn war es in Ordnung und er verabredete sich mit mir für den Nächten Tag, damit ich es haben könnte.

Nach rumdrucksen seinerseits gestand er mir nun am nächsten Tag, das er das ganze albern finden würde, ich habs akzeptiert und gesagt, dies wäre für mich kein Problem, er hätte mir das ruhig sagen können und über die Irritation gelacht, weil das keine große Sache für mich war und wieder gab es durch ihn keinen Körperkontakt.

Da nun die Kehrtwende erfolgte, mich das sehr verunsicherte, das nach einmaligen Zungenküssen und ständigen Händchen halten und kuschelnd einschlafen von ihm nun gar nichts mehr kam sprach ich ihn jetzt darauf an, und fragte ob er sich denn zwischenzeitlich an die Situation gewöhnt hat.

Er überlegte ewig hin und her, da meinte ich, er soll einfach sagen was er denkt, es müssten keine schön formulierten Sätze sein er kann auch alles sagen, was er doof findet.

Nun erfolgte allerdings der Hammer, als wir im Schwimmbad waren, hatte ich einen High Waist Bikini an, was er ganz schrecklich fand, ich kein Selbstbewusstsein hätte und Sit Ups machen könnte, ich kam mir vor als würde ich von ihm als dick dargestellt (ich bin 1,84m groß und wiege knapp 80 kg, was auf die Größe allenfalls normal aussieht und nicht dick m.M.n) er sagte, er sei oberflächlich und würde mich mit sich vergleichen. Ich erwiderte, das er selbst auch ein paar Röllchen habe, die Situation fand ich ohnehin schwachsinnig und es kam mir fadenscheinig vor.

Dann sprach ich ihn auf den fehlenden Körperkontakt an, nach weiteren hin und her sagte er mir er hätte freundschaftliche Gefühle für mich/ keine romantischen Gefühle, aber das nicht heißt das man es nicht probieren kann. Ich dachte nur wtf. Ihm würde die Spannung fehlen.

Da ich mich ja die ganze Zeit seinem Tempo angepasst habe, meinte ich das wenn kein Körperkontakt erfolgt etc. wie sich da Spannung entwickeln soll. Ich selbst habe wesentlich mehr Erfahrung als er, kam zuvor aus einer 7 Jährigen Beziehung und hatte insgesamt ein für mich zufriednen stellendes Sexleben.

Da ich langsam die Geduld verlor, fragte ich ihn nach seinen Erfahrungen, die er schon gemacht habe, hier sagte er mir, er habe einem Mädchen was er nur einen Tag kannte, einen Heiratsantrag gemacht. Inzwischen war ich fix und fertig und wollte nur noch nach hause fahren, was er aber nicht wollte.

Inzwischen gehe ich davon aus, das er keinerlei sexuelle Erfahrungen hat, das mit dem freundschaftlichen Gefühlen kommt mir ebenfalls Fadenscheinig vor.

Ich schrieb ihm dann gestern morgen einen Brief, den er nach dem Aufsehen las in dem ich meinte, das ich gerne wüsste woran ich nun bin und er seine Gefühle und Gedanken ordnen soll. Weil alles so konfus erscheint. Ich ihn lieb gewonnen habe etc.

Nachdem er ihn las, legte er seinen Kopf auf meine Schulter und nahm meine Hand, sprach aber kein Wort mit mir und verharrte recht lange in dieser Position.

Bevor ich nun ging, sprach ich ihn nochmal auf den Brief an, ob er das ganze jetzt beenden wollen würde oder ob er Zeit braucht. Er bat um Zeit, das er sich dann bei mir melden würde. Ich fragte ihn, ob er in dieser Zeit keinen Kontakt haben möchte, das wollte er aber auch nicht.

Beim umziehen meinerseits fiel das Wort T-Shirt, er dachte es ging um das neulich und gab mir zu verstehen, das es sei als wäre ich Brei im Kopf, als ich fragte was er damit meint, mir kam es vor als denkt er, ich sei nicht ganz normal im Kopf, teilte er mir mit, es wäre so, als wäre ich in ihn verknallt, es kam ihm wieder wie klammern vor. Erneut dachte ich wtf, die Basis einer Beziehung ist doch, das man ineinander verliebt ist.

Als ich ging, umarmte er mich, die Umarmung ging von ihm aus und verabschiedete sich mit den Worten bis dann.

ich bin jetzt total durcheinander wegen allem, habe gestern den ganzen Tag nur geweint und verstehe sein ewiges hin und her nicht. Warum stellt er mich Freunden usw… vor, wenn er für mich nur Freundschaft empfindet, warum brauchte er neulich 3 Anläufe bei der Verabschiedung, oder umarmte mich eine halbe Ewigkeit, wenn er nur Freundschaft empfinden würde oder vereinbart regelmäßige Treffen.

Dieses widersprüchliche Verhalten macht mich einfach nur noch fertig, da ich natürlich Gefühle investiert habe.

Teil 2.

ARl9icex__


Du Ärmste. Man kann dir wahrscheinlich nur raten, ihn zu vergessen auch wenn es furchtbar schmerzhaft ist.

Weißt du, ob er schon einmal Sex hatte?

Vielleicht hat er erektionsstörungen oder ähnliches was sein dubiosen Verhalten erklären könnte.

L%omaxx


Deine Irritationen kann ich gut verstehen. Es wäre um vieles schöner, wenn er deine (nonverbalen) Zeichen verstehen würde, ohne dass es vebalisiert werden müsste. Aber vllt hat er dich auch schon verstanden. Wie auch immer, dir wird nichts anderes übrigbleiben, mal reinen Tisch zu machen und deine Gefühle auf selbigen zu packen. Und dann forderst du eine klare Aussage von ihm.

Solltest du eine Beziehung mit ihm eingehen, wäre das miteinander reden auch eine Vorraussetzung, dass sie funktioniert.

GOrape2frui(tsaxft


Hallo HappySong,

das mit dem T-Shirt finde ich auch irgendwie skurril, aber deswegen gleich so ein Fass aufzumachen, ist ja wohl ziemlich vermessen…

Für mich klingt es so, als ob da noch einige Leichen im Keller liegen könnten, daher solltest du dir vielleicht möglichst bald schon überlegen, deinen Einsatz

da ich natürlich Gefühle investiert habe.

etwas nüchterner zu hinterfragen, also die rosarote Brille abzunehmen. Nicht, dass du dich damit selber noch geiselst. Das klingt alles sehr manipulierend und wird dich so nicht glücklich machen, vermute ich Mal.

Wie würde es aussehen, wenn du jetzt erst Mal etwas auf Abstand gehst oder wonach ist dir jetzt?

Pylace6bo0Z906


Kurz und knapp du hast dir deine Antwort ja eigentlich schon selbst gegeben: Er dürfte wenig bis keine Erfahrung hinsichtlich Beziehungen haben.. ;-)

Er hat sich mit seinen 30 Jahren ein Bild gemacht wie für ihn eine Beziehung sein sollte, hat sich das vorgestellt und somit aber vermutlich ein sehr einseitiges Idealbild entwickelt. Jetzt konfrontierst du ihn natürlich mit deiner Erfahrung sowie deinem Bild was Beziehung bedeutet und dabei kommts zu Punkten die eben nicht dem entsprechen was er erwartet... Manches davon gefällt ihm, manches wird ihn überfordern im ersten Moment, manches gefällt ihm dann halt auch nicht und kann er auch nicht verstehen.. Eventuell hindert ihn seine mangelnde Erfahrung daran, Situationen einfach mal anzunehmen und auch zu akzeptieren, dass etwas vl. anders verläuft als er es sich immer ausgemalt hat.. aber das ja nichts schlechtes sein muss..

Aber ganz ehrlich, ich glaube nicht, nachdem was du hier geschrieben hast, das er für dich der Typ ist mit dem eine Langzeitbeziehung entstehen und bestehen kann..

Lsuc/y47x11


@ HappySong

ich vermute, er hatte noch nie eine richtige Beziehung gehabt, dass hat er nur erfunden. Sex hatte er noch nie (er ist noch Jungfrau), er lebt mit 30 Jahren noch zu Hause. Mit dem T-Shirt, von deiner Seite finde ich niedlich, wo ich damals noch jung war, haben wir das auch so gemacht, da hatten wir was zum ......., er kennt das alles nicht.

Nun liegt es an dir, in wie weit du das ganze fortfahren möchtest, möchtest du einen erfahrenen Mann oder einen Mann, den du alles beibringen mußt oder möchtest. :-/ ":/

Mein Rat, nehme dir einen erfahrenen und einen den du nach deinen Vorlieben in deine Richtung lenken kannst.

S8unn y60


Was mir insbesondere ins Auge gestochen ist, ist, dass er angekleidet schläft. Das finde ich doch sehr befremdlich von einem 30-jährigen Mann und deutet darauf hin, dass er entweder sehr verklemmt ist, oder einfach durch den Umstand, dass er nie eine Freundin hatte, so agiert.

Dir bleibt für dich selber zu überlegen, ob du so stark genug in ihn verliebt bist, dass du mit viel Geduld und Zeit seine Verklemmtheit lösen kannst, oder aber du lässt es.

M4ori|tz27x1


Dass ein Mann mit 30 Jahren noch unerfahren ist, gibt es schon, zwar nicht oft, aber das gibt es, sei es große Schüchternheit, fehlende Möglichkeiten, verklemmte Erziehung. Da gibt es viele Gründe.

Aber auch ein solch unerfahrener Mann wird sexuell erregt, wenn er neben einer Frau im Bett liegt, wenn er ihren Körper sieht oder fühlt.

Dieser Mann scheint ja gar kein sexuelles Interesse zu haben.

Und ich glaube nicht, dass sich das ändern wird.

P[lace-bo090x6


Mein Rat, nehme dir einen erfahrenen und einen den du nach deinen Vorlieben in deine Richtung lenken kannst.

Wow... warum sollte man seinen Partner in irgend eine Richtung lenken? :|N Ich weiß ja nicht, aber ich zb möchte so akzeptiert werden wie ich bin, und wenn ich so was erwarte muss ich auch gleich handeln und meinen Partner auch so akzeptieren und nehmen wie er ist.. das heißt nicht das man sich alles gefallen lassen muss und nicht mal auch Kompromiss eingeht aber seinen Partner in eine Richtung zu lenken empfinge ich als vollkommen verkehrt..

P?esch`biexst


Der Typ will endlich eine Freundin, aber der Funke scheint bei ihm nicht über gesprungen zu sein.

Wenn man frisch verliebt ist, ist man scharf auf den Anderen. Man sucht die körperliche Nähe.

Hvappy.Sonxg


@ Alice_

Weißt du, ob er schon einmal Sex hatte?

Inzwischen gehe ich davon aus, das dies nicht der Fall ist. Deswegen auch die Anpassung an sein Tempo um ihn nicht zu überfordern oder Sachen zu überstürzten.

@ Lomax

Ich habe oftmals versucht ihm deutlich zu machen, das nur wenn man miteinander redet Probleme aus der Welt geschafft werden können und im Irritationen zu vermeiden. Ihm fällt das alles nicht so leicht, ich bekomme stellenweise schon Kopfschmerzen, weil ich gedanklich beide Seiten beleuchte. Da Kommunikation aber das A und O in einer Beziehung ist, muss er den Mund aufmachen.

@ Grapefruitsaft

Skurril ist das mit dem T-Shirt eigentlich nicht, ich glaube das geschah aus dem Grund des vermissens heraus und hat wohl den selben Grund, warum manche Erwachsene noch ein Kuscheltiere haben, einfach weil es Nähe verspricht.

Für mich klingt es so, als ob da noch einige Leichen im Keller liegen könnten

Er ist ein Scheidungskind, was mit 30 Jahren noch zu Hause bei den Eltern bzw. Vater wohnt mit neuer Frau zusammen.

Was ich grundsätzlich nicht verstehe, er hat bereits ein Jahr im Ausland gelebt und dann nochmal 7 Monate in einem weiteren Land. Man könnte somit meinen, das er weltgewandter ist, offener etc.

Die rosarote Brille habe ich nie getragen, denn die ganzen Irritationen haben dazu beigetragen, das ich mich zwar in ihn verliebt habe, aber fast ausschließlich mit dem Kopf dabei bin.

Wie würde es aussehen, wenn du jetzt erst Mal etwas auf Abstand gehst oder wonach ist dir jetzt?

Aufgrund des Briefes und das er Zeit für sich braucht, wurde ich ja quasi in eine Wartehaltung versetzt. Ich würde schon gerne noch einmal mit ihm reden, will ihm aber auch die Zeit geben, die er für sich braucht bzw… um endlich mal eine klare Entscheidung zu treffen.

@ Placebo0906:

Interessanter Ansatz, er selbst sagte mal zu mir, er habe das Gefühl ich sei er als Mädchen, da wir sehr viele Gemeinsamkeiten etc. haben, vll. wird er dadurch auch ein Stück weit mit sich selbst konfrontiert. Da er eine Beziehung zudem nicht gewöhnt ist, führt natürlich alles zu Irritationen und einem Ungleichgewicht.

@ Lucy4711:

Das mit dem Mädchen aus dem Ausland glaube ich ihm schon, da er bereits 1 Jahr im Ausland gelebt hat und dann nochmals 7 Monate in einem weiteren Land und auch Fremdsprachen studiert hat, was er denn allerdings abgebrochen hat. Mich wundert es eben, wie man diese lange Zeit des nicht Sehens überbrücken kann, ich hätte das nicht gekonnt. War glaube ich eine Distanz von ca. 6000 bzw. 7000 km.

Ich möchte das ganze insofern nicht aufgeben, da er mir unheimlich als Herz gewachsen ist, ich mich in seiner Gegenwart wohl und geborgen fühle und er eine massive Ruhe auf mich ausstrahlt.

L4ucy4W711


@ Placebo0906

ich glaube , du hast da was völlig falsch verstanden und interpretiert.

PVlüsc4hbyieCst


Der Typ ist sicher nicht verklemmt. Der ist einfach nicht verliebt..

Oder geht ihr jedem an die Wäsche in den ihr nicht verliebt seid?

P|lacebxo0906


@Lucy4711

Dann tuts mir leid @:) Sorry..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH