» »

Meine Schwiegereltern belasten unsere Beziehung

1^00 swYaxtch


das ist aber - mal etwas direkt gesagt - dein problem, welches du nicht deiner frau zuschreiben solltest

Sehe ich ganz anders. Ich denke, das man von seiner über 30jährigen Ehefrau durchaus erwarten kann dass sie sich als solche verhält und gegenüber ihrer Mutter ganz klar Stellung bezieht. Anderenfalls hat die Mutter weiterhin das Leben der Tochter (bzw. des Paares) unter Kontrolle, kann weiterhin ihren Drang zu manipulieren und zu bestimmen uneingeschränkt ausleben. Das kann nicht gut enden. Torqis Frau sollte sich endlich abnabeln und mit ihrem Ehemann ein srlbstbestimmtes Leben führen.

Tgorqri


Natürlich habe ich auch schon darüber nachgedacht ob ich da einfach ein Problem habe. Aber ich habe festgestellt das es einfach fundamentale Differenzen gibt zwischen mir und ihnen.

Ich meine sie sind ja so wie sie sind und ich auch. Und es kann nicht angehen dass ich mir meine Vorstellung vom Leben da kaputt machen lasse.

Ich finde es ist auch richtig das über oder mot meiner Frau zu tun. Ich könnte auch hergehen und doe Sache direkt klären aber es geht uns beide was an.

1e00] sw?atch


Ich meine sie sind ja so wie sie sind und ich auch. Und es kann nicht angehen dass ich mir meine Vorstellung vom Leben da kaputt machen lasse.

Ich finde es ist auch richtig das über oder mot meiner Frau zu tun. Ich könnte auch hergehen und doe Sache direkt klären aber es geht uns beide was an.

:)^ ich sehe es auch so dass hier in erster Linie deine Frau gefragt ist.

Dqie (Seherjin


Ich denke, das man von seiner über 30jährigen Ehefrau durchaus erwarten kann dass sie sich als solche verhält und gegenüber ihrer Mutter ganz klar Stellung bezieht.

sie scheint aber nicht immer stellung beziehen zu müssen, weil sie das gar nicht so sieht wie ihr mann? vielleicht genießt sie ja diesen tochter-rückzugsraum in dem sie so behandelt wird - eben weil sie im berufsleben als führungskraft immer sagen muss, wo es lang geht?

1000 s[wa5tch


vielleicht genießt sie ja diesen tochter-rückzugsraum

Glaube ich nicht. Ich denke eher dass sie keinen Ausweg aus dieser Situation sieht und deshalb darin verharrt. Sie kennt es eben nicht anders.

1^00 ~s?watcxh


Ich finde, dass es erst nach der Hochzeit von Torqi und seiner Frau schlimmer wurde, zeigt durchaus dass von seiner Schwiegermutters Seite aus Eifersucht oder Angst vor Kontrollverlust im Spiel ist. Da besteht doch auf jedenfall Handlungsbedarf.

K3lei(o


Torqi

Es ist halt nicht so einfach. Ein paar mal bin ich schon daheim geblieben aber glücklich ist me ok ne Frau damit natürlich auch nicht.

Sie sieht ihre Eltern halt ganz anders.

Wieso musst Du einen Kriegsschauplatz daraus machen? Wie oft ist es denn, dass sie/ihr bei ihren Eltern ist?

Allerdings frage ich mich auch, warum Du da mitgehst? Gerade das zeigt doch Deiner Frau, dass Euch das nicht verbindet, allerdings auch, dass Du ihre Beziehung zu ihren Eltern respektierst. Deswegen bist Du doch nicht automatisch Teil davon. Euch als Paar macht doch etwas anderes aus, oder?

Was ich halt nicht begreife ist, dass meine Frau eigentlich ziemlich Selbstbewusst ist. Sie ist Führungskraft und weiß was sie will.

Das heißt nicht unbedingt etwas. Eltern-Kind-Beziehungen haben oft trotzdem eine andere Dynamik.

Ich finde es ist auch richtig das über oder mot meiner Frau zu tun. Ich könnte auch hergehen und doe Sache direkt klären aber es geht uns beide was an.

Was spricht dagegen, sich hier abzugrenzen? Tue ich immer – ich will keine besonders großen Kontakt zu der Verwandtschaft eines Partners. 3x im Jahr reicht und alles, was sie über mich sagen, interessiert mich auch nicht, sprich Grenze an den Partner, dass er das auch so handhabt. Wenn sich der Partner beeinflussen lässt, dann ist es seine Entscheidung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH