» »

Muss ich mein ganzen Leben lang alleine bleiben?

PA@sch3biesxt


Ja, aber nur wenn alles andere stimmt,

jlusft_luoo7king?


Ich habe mal ein paar Fragen an dich:

Warum verlieben sich Leute ineinander?

Warum geht man mit jemandem eine Beziehung ein?

Was erwartet man innerhalb einer Beziehung?

Was erwartet man vom Partner?

Was macht eine Person liebenswert?

Es gibt nicht unbedingt richtig oder falsch als Antwort, aber mich interessiert deine Meinung dazu wirklich.

hUanseimmerno7cho*hne


So respektlos wie du mit den Forenteilnehmern umgehst, wirst du auch durch dein Leben laufen (wenn du überhaupt raus gehst ]:D )

Wer hier "voll krank" ist, weisst du ganz genau. Es ist gut, wenn du so wenig wie möglich Menschen mit deiner Gegenwart belästigst. Wer braucht schon einen aggressiven Jammerlappen in seinem Leben.

Zieh die Decke über den Kopf oder schau einen Film.

Mehr kann man dir nicht mehr empfehlen.

Ich werde auf so eine dü... sch.. bestimmt nicht eingehen und drauf antworten!!

h~ansGimmerUnochohnxe


Du hast es aber doch schon 41 Jahre lang so getan. Wäre es nicht besser daran zu arbeiten sich damit abzufinden? Ich habe nicht deinen ganzen Faden gelesen, aber:

Du brauchst einen guten Job

Musst eigenständig sein und leben

Musst durchschnittlich aussehen

Wenn du nicht durchschnittlich aussiehst musst du einen umso besseren Job haben.

Und du musst gute soziale Fähigkeiten haben

Wenn das nicht der Fall ist musst du abwägen: Kann ich das ändern? Wenn nicht dann setze deinen Fokus darauf dich mit der Einsamkeit abzufinden. Dafür gibt es auch Therapien.

ich habe mich nicht damit 41 jahre damit abgefunden!! und um ehrlich zu sein, ich glaube auch nicht das ich das in zukunft schaffe.

wobei ich ja eigentlich keine hoffnung mehr habe, weil ich merke keine will was von mir bzw. ist halt mein eindruck und das alle negativ auf mich reagieren und naja irgendwie kann man sich aber nicht mit dem gedanken anfreunden sein ganzes leben alleine sein zu müssen. übrigens hat das nicht nur mit krankheit oder angst zu tun, das ich keine finde. ich glaube wenn ich alle möglichen ansprechen könnte oder würde, das ich trotzdem keine bekommen würde.

h%ansi=mmerQnoch5ohxne


Warum ist das betreute wohnen nichts für dich? Wovor hast du da Angst?

Schade, dass du diese große Chance in deinem Leben vorwärts zu kommen verschenkst.

So lange sich an deinem jetzigen Zustand nichts ändert, wirst du auch keine Frau finden.

So ziemlich jede Frau de einen Kerl kennenlernt der noch im Kinderzimmer im Elternhaus wohnt

verlangt von ihrem Kerl dass er selbstständig wird und auszieht.

hab ich nicht geschrieben das ich nicht darüber reden möchte?

hZans/immWe%rno8chVohxne


J_B

ich brauche einen guten Job? ich werde in diesem leben wahrscheinlich gar keinen job mehr ausüben können.

J~_B


ich habe mich nicht damit 41 jahre damit abgefunden!! und um ehrlich zu sein, ich glaube auch nicht das ich das in zukunft schaffe.

wobei ich ja eigentlich keine hoffnung mehr habe, weil ich merke keine will was von mir bzw. ist halt mein eindruck und das alle negativ auf mich reagieren und naja irgendwie kann man sich aber nicht mit dem gedanken anfreunden sein ganzes leben alleine sein zu müssen. übrigens hat das nicht nur mit krankheit oder angst zu tun, das ich keine finde. ich glaube wenn ich alle möglichen ansprechen könnte oder würde, das ich trotzdem keine bekommen würde

Wie gesagt es gibt Therapien dafür, dass man sich mit so einer Lage abfinden kann. Da könntest du dich mal mit ein paar Therapeuten in Verbindung setzen (die Wartezeiten sind aber vermutlich lang). Und ja: Meistens hat es einfach mit den Gegebenheiten zu tun, ob man bei Frauen eine chance hat oder nicht. Krankheit oder Angst eher nicht. Wobei natürlich eine starke körperliche Beeinträchtigung oder auch psychische Probleme eine Beziehung häufig ausschließen.

ich brauche einen guten Job? ich werde in diesem leben wahrscheinlich gar keinen job mehr ausüben können.

Siehst du denn durchschnittlich gut aus ???

PklüscGhbziest


Warum ist das betreute wohnen nichts für dich? Wovor hast du da Angst?

Schade, dass du diese große Chance in deinem Leben vorwärts zu kommen verschenkst.

So lange sich an deinem jetzigen Zustand nichts ändert, wirst du auch keine Frau finden.

So ziemlich jede Frau de einen Kerl kennenlernt der noch im Kinderzimmer im Elternhaus wohnt

verlangt von ihrem Kerl dass er selbstständig wird und auszieht.

hab ich nicht geschrieben das ich nicht darüber reden möchte?

Nicht einmal hier, kannst du über deine Ängste reden? Schade.

Kannst du denn wenigstens mit einem Therapeuten drüber reden?

JBolaMnda3x45


Die meisten Paare lernen sich über den Job oder über Freunde kennen. Einen Job kannst du leider nicht ausüben und Freunde hast du offenbar nicht (und so scheint es willst auch nicht wirklich welche?). Ich glaube gerne, dass es unter diesen umständen schwierig ist eine Partnerin zu finden.

Frauen auf der Strasse, in der Bahn oder sonstwo anzusprechen, halte ich für grundsätzlich schwierig. Ich denke um dabei Erfolg zu haben, sollte der Mann einigermassen selbstbewusst rüberkommen, und dazu muss die Frau es auch mögen einfach angequatscht zu werden. Du bist schüchtern, was es schwierig macht, und vermutlich würde eine schüchterne Frau besser zu dir passen, die wiederum mag dann vielleicht nicht von Fremden angesprochen werden.

Ich frage mich auch, selbst wenn du mit einer Frau ins Gespräch kommen würdest, über was könntest du mit ihr reden? Ohne Job, Hobbies, Freunde scheint es schwer zu sein eine Gemeinsamkeit zu finden auf der man Gespräche aufbaut, was gerade beim Kennenlernen wichtig ist.

Es wurde bestimmt schon mehrmals geschrieben (aber ich habe nicht alles gelesen), ich würde mir an deiner Stelle irgendein Hobby suchen. Das kann alles sein, aber es ist wichtig, dass es dich wirklich interessiert und du es nicht ausschliesslich machst um Frauen kennen zu lernen. Sowas merkt man doch meistens, und das wirkt abschreckend. Ich kenne sogar Paare die sich über Internetforen zu ihrem Hobby kennengelernt haben. Wenn du aber gar nichts machst um irgendwie mit Frauen in Kontakt zu kommen, dann ist es natürlich unmöglich eine Partnerin zu finden.

Frauen riechen das auf 3 Km dass du ein Typ bist mit dem nichts los ist.

Obwohl ich eine Frau bin rieche ich nicht auf 3 Km ob mit einem Typ nichts los ist, bevor ich überhaupt mit ihm gesprochen habe.

Gerade um Leute mit einer Sozialen Phobie machen moderne, junge, selbstbewusste, psychisch gesunde Frauen einen großen Bogen. Solche Typen kommen doch oft total schüchtern rüber.

Und mir sind schüchterne Männer schon immer sympatisch gewesen. Nur um festzuhalten, dass es keine allgemeingültigen Regeln gibt was ein Mann bieten muss, an die sich absolut alle Frauen halten.

viel Glück!

E7ksiXtoaxja


Ich war auch lange in diesem Teufelskreis gefangen. War mit fast Mitte 20 (ja ich weiß, das klingt jetzt aus der Perspektive nicht mal lang) fast an dem Punkt, sämtliche Lebensfreude verloren zu haben. Die neunmalklugen Tipps oder Sätze wie Stell dich nicht so an haben das sogar verschlimmert.

Das klingt jetzt doof und hilft in dem Fall auch nicht wirklich weiter (außer vielleicht zu hören, dass es bei vermeintlich hoffnungslosen Fällen doch plötzlich geklappt hat), aber ich habe meinen jetzigen Partner (bin selber weiblich) genau an dem Tag kennengelernt als ich sogar laut vor einer Freundin und vom Tiefsten überzeugt (nicht eingeredet!) ausgesprochen habe, dass mich nun alle Männer (bin hetero) jetzt einfach kreuzweise können und ich mich eben damit abfinde, dass ich niemanden finde. Und schwups, plötzlich war da wieder wer Interessantes, der auch noch an mir interessiert war, und mit dem ich auf einer Wellenlänge lag (und es noch immer tue).

Wie gesagt, das hilft jetzt so erstmal nicht. Aber vielleicht macht es ein wenig Hoffnung, dass trotzdem mal ein kleines Wunder passiert. Denn nichts anderes ist es, wenn es emotional einfach passt, man sich menschlich versteht und sich dann auch noch gegenseitig angezogen fühlt. Wenn man das mal gefunden hat, kann man nicht mehr viel falsch machen beim Verlieben und Beziehung eingehen. Danach beginnt aber direkt die Arbeit, diese aufzubauen und zu halten.

Einziger - wahrscheinlich wenig hilfreiche - Tipp: Vergleich dich nicht mit anderen, sei du selbst. Dann wirkt man weniger verkrampft, dafür natürlicher und dadurch attraktiv (zumindest auf die potentiellen Freundinnen).

Und vielleicht hilft das paradoxe Einreden, dass es gar nicht schlimm ist, Keine Beziehung zu haben. Effekt vgl. soeben beschrieben.

P&lüschbixest


Seufz, Jolanda lies doch erstmal den ganzen Thread.

Er hat Soziale Phobie, Depressionen. Panikattacken kann nicht mit anderen kommunizieren. hat keine Freunde, keine Hobbies ist Erwerbsunfähig und wohnt im Kinderzimmer des elterlichen Zuhause . Und das Ganze kombiniert mit einem durchschnittlichen Aussehen und einer vermutlich eher unvorteilhaften Figur.

Da wird es ganz, ganz schwer eine Freundin zu finden.

rur20x17


@ hans

also ich finde "einen Job finden" klingt dann wie ein erreichbares und äusserst sinnvolles Ziel für die nächsten Jahre, oder? Sollte mit 41 noch machbar sein, muss ja nix dolles sein.

MYyDe$cemxber


Ich weiß nicht, ob es noch was bringt, dass ich hier schreibe und ob das überhaupt irgendwo bei dir ankommt TE.

Wenn ich sowas lese oder höre, wie hier seitenweise über alles Schlechte, was einem widerfährt berichtet, da wird mir regelrecht schlecht. Ich würde das ganze gern einmal in eine andere Sicht lenken:

1. Vergleich dich bitte nicht mit anderen. Es gibt immer jemanden, der besser, aber genauso auch schlechter dran ist, als man selbst.

2. Du hast nur das eine Leben. Warum vergeudest du es mit Jammern, Selbstmitleid und Trostlosigkeit?

Warum nutzt man nicht, diese kostbare Zeit, die einem gegeben ist?

3. Das Leben (so empfinde ich es) besteht immer wieder aus Träumen und Zielen, die man sich selbst setzt. Man bekommt nichts geschenkt und man muss (sehr oft) für alles kämpfen. Manchmal kann der Weg dahin auch Spaß machen: z.B.: Abnehmen: Sport strengt an, aber wenn man die Radtour geschafft hat, ist man stolz auf sich und kann ein Erfolgserlebnis verbuchen. Nach einiger Zeit fühlt man sich immer besser und es beginnt Spaß zu machen.

Anderes Beispiel: man möchte, wie du gern was mit Tieren zu tun haben: In die Zoohandlung gehen, sich umsehen, schauen, was für ein Tier könnte mir gefallen und sich dann vom Händler beraten lassen oder auch mal eine(n) Kunden/Kundin fragen, ob er/sie auch so ein Tier hat und ob er/sie Tipps hat. Am Ende des Tages kannst du dir sagen, du hast was für dich getan und möglicherweise auch ein neues Haustier, um was du dich kümmern kannst.

Möchtest du dein Leben denn nicht lebenswerter machen? Ein wenig Ruck ist dafür schon notwendig. Fang doch mit kleinen Dingen an. Aber wir können uns hier die Finger wund schreiben, wenn du nicht ein bisschen zeigst, dass du irgendeinen Rat von uns auch mal umsetzen möchtest.

Wir sind doch da, um dir zu helfen, aber wenn wir nur gegen eine Wand reden, bringt dir das doch auch nichts.

Versuch es ;-) :)*

J5olaPnda3x45


Er hat Soziale Phobie, Depressionen. Panikattacken kann nicht mit anderen kommunizieren. hat keine Freunde, keine Hobbies ist Erwerbsunfähig und wohnt im Kinderzimmer des elterlichen Zuhause . Und das Ganze kombiniert mit einem durchschnittlichen Aussehen und einer vermutlich eher unvorteilhaften Figur.

Da wird es ganz, ganz schwer eine Freundin zu finden.

Ich weiss das und ich habe selbst im ersten Satz geschrieben, dass es schwer ist unter diesen Umständen eine Freundin zu finden. Doch es stimmt schlichtweg nicht, dass es deswegen unmöglich ist eine Freundin zu finden. Es stimmt nicht, dass jede Frau um solche Probleme einen Bogen mach, und noch weniger, dass jede Frau die Probleme 3km gegen den Wind bemerkt obwohl sie noch kein Wort mit ihm gesprochen hat. Es gibt auch Frauen die mit ähnlichen Problemen kämpfen oder gekämpft haben oder die Probleme aus anderen Gründen nachvollziehen können.

JdolaTnda3x45


Er hat Soziale Phobie, Depressionen. Panikattacken kann nicht mit anderen kommunizieren. hat keine Freunde, keine Hobbies ist Erwerbsunfähig und wohnt im Kinderzimmer des elterlichen Zuhause . Und das Ganze kombiniert mit einem durchschnittlichen Aussehen und einer vermutlich eher unvorteilhaften Figur.

Da wird es ganz, ganz schwer eine Freundin zu finden.

Ich weiss das und ich habe selbst im ersten Satz geschrieben, dass es schwer ist unter diesen Umständen eine Freundin zu finden. Doch es stimmt schlichtweg nicht, dass es deswegen unmöglich ist eine Freundin zu finden. Es stimmt nicht, dass jede Frau um solche Probleme einen Bogen mach, und noch weniger, dass jede Frau die Probleme 3km gegen den Wind bemerkt obwohl sie noch kein Wort mit ihm gesprochen hat. Es gibt auch Frauen die mit ähnlichen Problemen kämpfen oder gekämpft haben oder die Probleme aus anderen Gründen nachvollziehen können, und für die das demnach kein Auslusskriterium ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH