» »

Muss ich mein ganzen Leben lang alleine bleiben?

hQanQsimm9ern0ochohnxe


xirain

das hört sich sehr gut an. bei mir fängt das problem schon an, das ich nicht wüsste was sagen und über was ein gespräch führen.

aber selbst wenn jemand so wie du jetzt mir das sagst, ist dsa nächste problem wegen der krankheit halt, das ich das nicht hinbekomme.

ja ich sitzte z.b. öfers mal in der stadt auf einer bank, also bei gutem wetter.

aber ich sitze meistens alleine und komme da z.b. nicht in ein gespräch.

wie gesagt meine krankheit hindert mich da schon.

XZimrain


Und ich hab das auch gelernt, obwohl ich Depressionen hatte und Soziale Abgrenzung (keine Phobie, aber ich schaffte es kaum aus meiner Wohnung raus).

Ich kann dich da nur ermutigen neue Erfahrungen zu machen.

Wenn du das aber von vorneherein ablehnst und Ausreden findest es nicht zu tun, kann ich dir auch nicht helfen.

(Das ist nicht böse gemeint, aber meiner Meinung nach ist das Kontakte knüpfen essentiell um einen Partner zu finden.)

Übrigens das hier:

was frauen schon gemacht haben? also real? beleidigt, zb. hat mir mal eine die zunge rausgestreckt, als ich sie angesehen habe.

War vermutlich einfach eine Reaktion auf das Starren. Mich starren leute an wegen meinem Übergewicht und Körpergröße und es ist äußerst unangenehm.

Da frag ich auch schon manchmal, ob sie ein Passbild von mir wollen.

Alleiniges Anstarren = Creepy.

oder meinte mal sie würde gleich kotzen.

Taff reagieren und sagen "Bitte in die andere Richtung."

aber meistens reagieren sie negativ durch blicke zb. kopf nach unten oder kopf zur seite drehen oder wegschauen wenn sie mich sehen z.b. auch sehr schnell wegschauen wenn sie mich sehen oder starrer blick gerade aus oder halt nicht zurück schauen oder mich ignorieren sehr oft. oder gesicht verziehen oder böse schauen oder komisch schauen. oder manche machen auch ein dummes gesicht wenn sie mich sehen bzw. wenn ich sie ansehe. oder arrogant schauen.

Du siehst das als alleinige Reaktion auf deinen Blick.

Das wäre auch meine Reaktion wenn mich jemand von der Seite anschaut.

Du kannst das überwinden indem du einfach etwas sagst. Oder das Starren sein lässt.

Jemanden anstarren find ich echt creepy.

auf alle fälle merke ich an den reaktionen der frauen, das keine interesse an mir hat!

Die kennen dich ja auch noch garnicht.

Interessant wird man entweder durch sein Aussehen, damit kannst du anscheinend nicht dienen. Geht sehr vielen anderen Menschen auch so.

Aber man kann sich auch interessant machen durch Gespräche. Gemeinsame Interessen.

Das wirst du aber nicht herausfinden, wenn du die Personen nur anstarrst und sie nicht ansprichst.

Ich bleibe bei meiner Aussage. Traniere Sozialen Kontakt. Mit jedem. Groß, Klein, Dünn, Dick, Männlich, Weiblich.

So wirst du sicherer im Umgang mit Menschen und ich denke deine Chancen auf eine Beziehung erhöhen sich dann auch.

Wie soll denn jemand etwas an dir interessant finden, wenn sie dich garnicht kennen. Das strahlt ja nicht aus einem raus a la "Innerlich bin ich total intelligent und witzig".

Klar eine positive Ausstrahlung kann helfen, diese gibt es auch tatsächlich, aber meist kommt sie eben durch unverbindliche Gespräche und einem lächeln auf den Lippen.

Starrst du andere Leute nur an, so nach dem Motto "Bitte sprich du mich an" guckst dabei noch ängstlich, nervös oder eben auch grimmig (weil die doofe Frau wird eh nix von mir wollen), dann ist das unheimlich. Richtig richtig unheimlich.

p6inkni[cjo75


Ja, Smalltalk üben ist immer hilfreich.

Je mehr Übung man hat, um so selbstsicherer wird man mit der Zeit.

Was meinst Du, wie oft ich damit eher auf Fragezeichen in den Gesichtern anderer Menschen getroffen bin? Am Anfang war mir das sehr peinlich, war ich doch auch oft schüchtern und dieser Smalltalk hat mir soviel Überwindung gekostet.

Aber immer wenn Smalltalk funktioniert (egal wo und mit wem) freu ich mich sehr und das steigert meine Laune und meine Zuversicht, dass ich doch ganz ok bin ;-)

Ich traue mich immer öfters Leute anzusprechen, einfach so, egal ob das der Manager in der Mittagspause am Foodtruck ist, die jungen Girlies die grade aus der Schule traben und über Dinge reden, die ich noch nie gehört habe (ich frag dann einfach nach... wenn ich den Begriff nicht kenne und der mir neu ist) So halte ich mich immer auf dem Laufenden ;-D ]:D

Im Zug frage ich auch mal aktiv nach, ob mir jemand helfen kann, den schweren Koffer in das Ablagefach zu hieven (früher habe ich mich immer geärgert, dass mir das niemand von sich aus angeboten hat....)

Wichtig ist, um Kontakt zu den Menschen zu haben, zu lernen selbst aktiv zu werden. Es ist einfach nicht anders möglich.

h^ansim9mer2nochohxne


pinknico75

natürlich weiss ich auch das ich daran arbeiten muss.

nur ich habe es schon geschrieben ich habe schon ein paar therapien hinter mir.

also ich war schon 3 mal in meinem leben in der klinik, mache jetzt die 3. verhaltenstherapie, habe schon hypnoseanalyse gemacht, habe noch zwei analytische therapien oder psychoanalyse gemacht. wollte jetzt auch noch eine hypnosetherapie machen, hat aber nicht geklappt.

h2ans>immerYnocGhohne


rr2017

ja die krankheit sorgt dafür das ich nicht arbeiten kann. ich bin in frührente seit 2013.

und zur frage wegen sport. also momentan fahre ich einmal die woche 30 km mit dem rad, einfach weil ich in einer anderen stadt meine therapie mache.

ansonsten gehe ich wenn ich wieder fit bin und zeit habe noch 2 mal die woche ins fitnessstudio und fahre allgemein halt öfter mit dem rad.

XdirCain


Ich glaube dir fehlt eine wichtige Erkenntnis aus deinen Therapien und ich frage mich gerade, ob dir das mal ein Therapeut gesagt hat.

Mir wurde es gesagt und es hat mein Leben verändert. Es ist eine kleine Sache, die bei mir den Unterschied gemacht hat.

Man kann nur sich selbst und den eigenen Umgang mit Dingen ändern, nicht aber die anderen.

Wenn man versucht das Umfeld oder die Welt für sich passend zu biegen wird man daran scheitern.

Von da an wusste ich, es liegt in meiner Hand. Ich KANN Dinge an mir ändern. Die anderen menschen kann ich nicht ändern. Aber meinen Umgang mit Dingen die andere Menschen tun.

h>ansidmme#rnTochxohne


lord hong

also es waren jüngere frauen sag ich mal so, die so reagiert hatten.

und ich glaube halt schon das es an mir liegt, also wenn ich eine frau ansehe und sie reagiert negativ mit blicken heisst das denn dann nicht das sie mich vom aussehen nicht gut findet?

XGiraxin


und ich glaube halt schon das es an mir liegt, also wenn ich eine frau ansehe und sie reagiert negativ mit blicken heisst das denn dann nicht das sie mich vom aussehen nicht gut findet?

Hör auf Leute anzustarren, gottverdammt!

h<anmsimmer[noc8hoxhne


xirain

also ich brauche keinen therapeuten der mir das sagt. Weil diese erkenntnis habe ich schon lange selber gewonnen nur mit einem unterschied ich sage nämlich auch immer man kann die anderen nicht ändern oder machen das sie anders reagieren.

nur da fängt das problem doch an! weil das so ist, liegt es eben nicht in deiner hand, weil bei einem kennenlernen gehören immer 2 dazu und wenn der gegenüber negativ reagiert oder kein interesse an dir hat? was willst du dann machen? das problem ist nur wenn es bei allen gleich ist!

h~ansimCmernMochohnxe


Xirain

und hör du bitte auf mit den Unterstellungen!! Bist du dabei wenn ich unterwegs bin? Wusste ich noch gar nicht!!

Mir haben schon einige Leute gesagt, auch mein Therapeut wir waren mal zusammen in der Stadt um zu sehen wie reagieren Frauen auf mich. Also alle sagen mir, ich schaue ganz normal!!

Solche Aussagen finde ich gar nicht gut, wenn man da nicht dabei ist!!!

X\iarzaixn


nur da fängt das problem doch an! weil das so ist, liegt es eben nicht in deiner hand, weil bei einem kennenlernen gehören immer 2 dazu und wenn der gegenüber negativ reagiert oder kein interesse an dir hat? was willst du dann machen? das problem ist nur wenn es bei allen gleich ist!

Ich sehe das anders.

Du siehst darin eine Niederlage.

Ich sehe darin eine Chance mein Verhalten zu ändern. Oder meine Zielgruppe. Oder die Art wie ich an jemanden heran trete.

Auf negative Reaktionen reagier ich inzwischen nicht mehr so wie früher (Kopf in den Sand und abhauen).

h'ansimmerMnochoh_ne


pinknico75

ja da hast du wohl recht, das es anders nicht möglich ist.

nur was machen wenn man das nicht schafft?

X(ira}in


Du redest aber immernur von Reaktionen darauf, wenn du andere Leute ANSIEHST.

Nicht jeder steht darauf angesehen zu werden, oder angestarrt.

Ich reagiere sehr viel positiver auf ein "Hallo" als darauf wenn ich merke, jemand guckt mich an.

h4aFnsimhmerdnockhoxhne


xirain

verhalten ändern ok, zielgruppe ändern ok. nur an jemanden herantreten, problem!

hiansim}mernochohnxe


es ist unterschied ob ich sage ich schaue jemanden an oder ich starre jemanden an. ich schaue normal.

mag sein das nicht jeder drauf steht angesehen zu werden.

ich muss aber erstmal jemanden ansehen. erstens denke ich beginnt die kontakt aufnahme mit blickkontakt und zweitens muss man ja auch sehen wie sieht die person aus.

das das problem mit dem ansprechen ist, ist ja auch klar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH