» »

Nun meldet er sich gar nicht mehr ... Was ist mit ihm los?

L,ou2T4


Du arme, fühl dich erstmal gedrückt :)*

Du schreibst, dass du zu seiner Familie, vor allem zu seiner Mutter, einen guten Kontakt hattest. Wann genau ist das umgeschlagen? Ab dem Zeitpunkt wo er nach Russland gefahren ist?

Kannst du bei seinen Eltern nicht vorbei fahren? Oder wohnen die zu weit weg? Kannst du ansonsten seiner Mutter eine Nachricht hinterlassen und sie ausdrücklich darum bitten, sich der Kinder Willen bitte mit dir in Kontakt zu setzen? Aber ein Treffen wäre natürlich wichtiger. Ich würde alles dran setzen, um dort vorbeizuschauen. Die Eltern scheinen irgendetwas zu wissen.

Hat er einen ganz "normalen" Job? Oder geht es da um irgendwelche Sicherheitsstufen, dass es irgendeinen Sinn ergeben würde, dass alle so ein Geheimnis machen?

Wie lange ist er denn nun genau von der Bildfläche verschwunden?

Konntest du feststellen, ob sein Handy zwischen durch angeschaltet war (zugestellte Whats app Nachrichten oder ähnliches)?

Gerade in Hinblick auf seine leiblichen Kinder und sein von dir beschriebenes damaliges Verhältnis zu ihnen ist das ganze Verhalten sehr mysteriös.

Könnte es sein, dass er einen Drogenentzug macht? Ich gehe mal davon aus, dass es hier um chemische Drogen ging und nicht etwa um Marihuana, Alkohol oder Medikamente? Kann man sagen, dass seine charakterlicher Veränderung mit dem Drogenkonsum einherging? Hattet ihr damals Streit deswegen? Hatte er vor der Geschichte mit deiner Tochter schon mal was mit Drogen zu tun? Ich frage daher, weil ich dies schon als einen sehr krassen Schritt empfinde. Klar, es klingt so als wäre durch die Situation mit der Tochter eine sehr hohe Belastung aufgetreten, aber dass er dann auf Drogen zurückgreift -auch in Anbetracht, dass 5 Kinder bei euch leben - sehr seltsam.

Du hast geschrieben, dass etwas vorgefallen ist, was fernab von gut und böse war. Was meinst du damit?

@:)

LEavenFdelxa_


Es fing mit den Drogen an, nachdem sich die Halbgeschwister übel gestritten haben. Da war ich selbst mal so schwach, dass ich fast sagte, sie solle wieder zurück zu ihrem Papa, der Schwester, Stiefmutter und deren zwei Kindern. Ich gebe unserem Sohn nicht alleine die Schuld an den Eskalationen. Sie sagte mir mal, dass sie die Fotos der Halbgeschwister ansehe, dann hätte sie wieder mehr Kraft. Ich ging raus, in unser Schlafzimmer und weinte.

Freund/Ex-Freund komisch, kommt an Drogen, die Beziehung ging den Bach herunter und dann diese Worte. Sie sagte auch, dass sie es dem Kleinen so gesagt hätte. Das war der Punkt wo ich dachte, nein, jetzt kann ich nicht mehr. Jeden Tag Streit, dann werden die anderen Halbgeschwister in den Himmel gehoben. Ich verzichte auf meinen Freund, für sie. Und ich wollte einfach nur den alten Zustand wiederhaben. Was hatten wir Spaß zusammen, gingen in Freizeitparks. Lachen war an der Tagesordnung. Hört sich furchtbar für Aussenstehende an, aber ich war wirklich an einem Punkt, wo ich nicht mehr konnte.

Die Eltern wohnen am anderen Ende von Deutschland und was damals geschah, möchte ich immer noch nicht öffentlich posten.

Ich werde auf eine Nachricht warten müssen oder es hinnehmen, dass er sich ein neues Leben aufgebaut hat. Sonst wären seine Mutter und sein Bruder nicht auch so anders uns gegenüber.

Habe zig Mails an ihn geschrieben. Unter anderem als Titel: XY vermisst dich. Nicht einmal darauf kam eine Reaktion.

Dbi$e jSeheDrin


Lavendela

ich habe das gefühl, dass all die probleme, die du versuchst in mehreren fäden auseinander zu dröseln (was ja echt sinnvoll ist!!!), im grunde dann doch zusammengehören. dass du nicht nur eines angehen kannst und dann das andere auf andere weise. die scheinen alle so miteinander verwoben zu sein...

du hast irgendwo mal geschrieben, dass du an depressionen leidest. bist/warst du deswegen in behandlung?

L<avendGela_


Du meinst, dass er sich nicht mehr meldet hat eine Ursache und wie hängt alles miteinander zusammen? Ja, ich bin in Behandlung.

L.avend?ela'_


Wobei die Depressionen nicht immer da sind. Mal denke ich, ich packe alles Stück für Stück, dann fühle ich mich von allem überrollt. Dachte an eine Bipolare Störung, das wurde aber nicht bestätigt, sondern wird mit meinen Problemen/Sorgen zusammengebracht.

D/ie ESehersixn


Du meinst, dass er sich nicht mehr meldet hat eine Ursache und wie hängt alles miteinander zusammen?

ich meinte damit, dass all die probleme (das verhalten der kinder, deine überforderung, seine überforderung (??)...) alle den gleichen ursprung haben.

geht es in deiner behandlung denn auch um deine aktuellen lebensumstände?

PJrad+aTeuOfxel


Puh, das ist harter Tobak, was du da beschreibst... Fühl dich mal gedrückt, das muss hart sein :°_

Fehler sind da sicher auf beiden Seiten passiert, es gehörten ja immer zwei dazu. Aber wie ich mit diesem "Gar nicht mehr Melden" umgehen würde, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich kann verstehen das du Klarheit brauchst und Gewissheit. Vor allem deshalb, weil du dir dann eine passende und kindgerechte Erklärung für die Kids zurechtlegen kannst.

Wie weit wohnen denn die Schwiegereltern weg? Hast du deren Adresse? Hast du ihnen vielleicht mal einen Brief geschickt und gefragt was los ist?

Wenn er Pakete zum Geburtstag schickt, müsstest du doch auch einen Absender haben ??? ?

Und... ich hab deinen anderen Faden zu deinem Sohn noch vor Augen. Mal ehrlich.. da wunderst du dich noch nicht mehr, warum er regelmässig erbricht, oder ??? :°_

LRavePn,dexla_


Seherin, natürlich geht es auch um die aktuelle Situation.

PradaTeufel. Habe ich schon versucht, den Schwiegereltern zu schreiben, es kam nie eine Reaktion, allerdings kommen auch von ihnen Geschenke für die Kinder. Sie wohnen schon einige hundert km weit weg. Der Absender der Pakete ist von Amazon. Bringt mich somit nicht weiter. Ja, es wundert mich, dass mein Sohn alle zwei Wochen erbricht und nicht öfter bzw. weniger oft, sondern immer in diesem Rhytmus. Übrigens war gestern der Termin beim Kinderarzt zur Vorsorge. Ich sprach es an, als er mit Spielzeug abgelenkt war und fragte, ob es da einen Zusammenhang zum verschwinden des Vaters geben könnte. Dies verneinte er, eben auch, weil es regelmäßig passierte. Jetzt sind es drei Wochen. Er meinte, vielleicht wäre es eine Phase, weil er schnell wächst, das hätten viele Kinder. Falls es noch einmal passieren sollte, solle ich ihn vorbeibringen. Er möchte dann den Bauch abtasten und evtl. ein Blutbild machen. Aber er würde eine glücklichen, zufriedenen und sehr munteren Eindruck machen.

Möchte endlich wissen, was los ist. Ist das zu viel verlangt? Also PradaTeufel, du denkst, er hat sich aus dem Staub gemacht, weil ihm meine Überforderung zu viel wurde? Hätte er auch mal mit anpacken können. >:( Entschuldige, aber es ist das eine, wenn man die Frau zurücklässt ohne eine Begründung, was ich sehr feige finde. Aber es ist eine ganz andere Hausnummern, sich bei den eigenen kleinen Kindern nicht mehr zu melden. Die beiden können am wenigsten für die Situation. :°(

dkoom(hixde


Der erste Riss bekam unsere Beziehung vor elf Monaten. Ich nahm die Tochter meines Ex-Mannes bei mir auf. Er meinte dann, dass es ihm zu viel wäre. Zwei Stiefkinder ok, drei wären zu viel. Ich meinte dann, dass ich mich immer für meine Kinder entscheiden würde.

Das hat dir damals nicht zu denken gegeben? Dein Mann kümmert sich also um dich(depressionen), um seine zwei leiblichen Kinder, um 3 (!) Stiefkinder und versorgt euch alle. Also ich kann das nachvollziehen dass ihm das irgendwann zuviel geworden ist und er sich zurückgezogen hat. Das kam doch nicht aus dem Nichts sondern er hat vorher angedeutet dass es ihm zuviel werden wird "Zwei Stiefkinder ok, drei wären zu viel".

dEoomh>ide


Möchte endlich wissen, was los ist. Ist das zu viel verlangt? Also PradaTeufel, du denkst, er hat sich aus dem Staub gemacht, weil ihm meine Überforderung zu viel wurde? Hätte er auch mal mit anpacken können.

So wie ich das verstanden habe hat er doch jede freie Minute bei dir / mit euch verbracht und die restliche Zeit ausschliesslich gearbeitet. Wo hätte er denn da noch mehr mit anpacken sollen?

Entschuldige, aber es ist das eine, wenn man die Frau zurücklässt ohne eine Begründung, was ich sehr feige finde.

Die Begründung hast du doch bekommen. "2 Stiefkinder okay -> 3 nicht mehr".

Aber es ist eine ganz andere Hausnummern, sich bei den eigenen kleinen Kindern nicht mehr zu melden. Die beiden können am wenigsten für die Situation. :°(

Da hast du recht. Allerdings ist ein Mensch keine Maschine und irgendwann selbst auch mal am Ende und da bleibt für nichts mehr Zeit außer für sich selbst.

EShemaMliger N#utzepr (#568\697x)


Habe ich schon versucht, den Schwiegereltern zu schreiben, es kam nie eine Reaktion, allerdings kommen auch von ihnen Geschenke für die Kinder. Sie wohnen schon einige hundert km weit weg. Der Absender der Pakete ist von Amazon.

Bei Paketen von Amazon steht im beiligenden Lieferschein auch bei Geschenken die Adresse des Auftraggebers.

sktraweberSryc,heck


Hallo Lavendela_,

das mit dem Verschwinden klingt ja sehr mysteriös. Nutzt er beziehungsweise ihr soziale Netzwerke? Vielleicht kannst du über so ein Netzwerk Freunde von ihm ausfindig machen und eine Nachricht schicken.

War das in der Überforderungssituation sein erster Kontakt mit Drogen oder hat sein Konsum eine längere Geschichte?

Ich wünsche dir, dass sich die Situation bald klärt. :)*

PIradaTAe+ufel


PradaTeufel, du denkst, er hat sich aus dem Staub gemacht, weil ihm meine Überforderung zu viel wurde? Hätte er auch mal mit anpacken können. >:( Entschuldige, aber es ist das eine, wenn man die Frau zurücklässt ohne eine Begründung, was ich sehr feige finde. Aber es ist eine ganz andere Hausnummern, sich bei den eigenen kleinen Kindern nicht mehr zu melden. Die beiden können am wenigsten für die Situation. :°(

Nein, das denke ich ganz und gar nicht.. Wie kommst du darauf ???

Ich denke, ich würde an deiner Stelle auch daran zerbrechen nicht zu wissen was los ist. Darum hab ich mir Gedanken darüber gemacht, wie man etwas herausfinden könnte und z. B. nach dem Absender gefragt.

Ich denke nur, das auf beiden Seiten Fehler passiert sind. Das ist absolut menschlich und überall so. Ob er sich aus dem Staub gemacht hat, oder etwas anderes dahinter steckt, das weiß der Himmel... Da ist viel Raum für Spekulationen.

Fühl dich gedrückt :°_

LlavoenWdelJa_


PradaTeufel, deshalb auch das Fragezeichen, weil ich nicht sicher war, wie du es gemeint hast. Ich habe schon jetzt ein ungutes Gefühl, dass er bald wieder nach seinem Papa fragt. Andererseits habe ich das Gefühl, er hat die Situation (wenn auch nur vorerst) akzeptiert. Danke für deinen Beitrag.

PMradaNTeufel


Ah ok, jetzt verstehe ich es :-) Hab ich vielleicht auch blöd formuliert, keine Ahnung.

Egal, hauptsache du findest eine Lösung damit umzugehen. Ich drücke dir die Daumen, dass dein Sohn sobald nicht mehr nach seinem Papa fragt. Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht so recht, was ich dem Kind noch antworten sollte. Ewig kann man ihnen ja nicht erzählen, dass Papa noch in geheimer Mission irgendwo im Ausland unterwegs ist.

Hast du mal versucht jemand Anderen bei der Firma deines Freundes/Ex-Freundes anrufen zu lassen, der explizit nach ihm verlant und mit ihm sprechen will? Vielleicht unter irgend einem glaubhaften Vorwand?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH