» »

In welchem Maße darf der Partner Veränderungen verlangen?

G}alaxi,na hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe jemanden neues kennengelernt und mag ihn sehr. Wir haben vieles gemeinsam und er ist einfach ein netter Typ mit dem ich prinzipiell gut klarkomme. Irgendwie auch ein Nerd. Find ich cool. Nur habe ich zunehmend das Gefühl, dass er mich "formen" will. Ich bin eher ein Nachtmensch, seit ich auf dieser Welt bin, er dagegen ist wirklich ein extremer Frühaufsteher. Indirekt habe ich das Gefühl, dass "ich das in den Griff kriegen sollte" ... zumindest kommt es so an. Das werde ich aber ganz sicher nicht tun. Ich bin so, mag es so und Punkt. Meine ganze Familie ist so. Ich kann halt nicht um 21 Uhr ins Bett - da schmeiß ich nochmal ne Maschine mit Wäsche an oder arbeite an einem Projekt.

Auch bin ich eher eine rebellische Natur, ein Freigeist und höre und mache Metal - mich interessieren weder Stars noch Blockbuster - und irgendwie kommt es so an, als solle ich jetzt das brave Mädel werden, was Sonntag früh um 8:00 Frühstück macht, Boulevard-Magazine guckt und sich primär um den Haushalt kümmert. Vielleicht bin ich zu empfindlich und ich muss dem mehr Zeit geben, aber ich "lese" das so aus seinen Äußerungen.

Ich weiß nur, dass ich meine Person nicht ändern kann und werde. Für niemanden. Gern bin ich bereit Kompromisse einzugehen, aber aus mir macht niemand eine Hausfrau mit Kittelschürze. Wir können aber gern um 3:00 Uhr früh Blödsinn machen und Kuchen backen oder was anderes Verrücktes. Ich weiß gerade echt nicht weiter und was ich machen soll ... ":/

Antworten
r6r2Q01x7


Hm, und wenn man Dir nun antworten würde "doch, also Du bist schon moralisch verpflichtet, Dich da zu ändern, das kann er erwarten", würdest Dus dann tun? Wohl kaum. Also, steht doch eh schon alles fest.

SCh^mxi


Wichtig ist, dass man sich selbst treu bleibt. Das bedeutet nicht starr alles so zu lassen wie es ist, sondern selbst zu erspüren wie veränderbar man ist, ohne dabei seine eigenen Werte zu verraten. Das führt sonst nur zu inneren Konflikten, die die Beziehung belasten.

Er muss sich halt damit arrangieren, dass er um 21 Uhr alleine ins Bett geht und dich erst später dazu legst. Mein Mann war zu Beginn unserer Beziehen z.B. auch ein extremer Frühaufsteher.. und mich kriegt vor 11 Uhr Vormittag keiner aus dem Bett..

Mittlerweile macht er die Nächte mit mir durch und es kommt vor, dass ich vor ihm schlafen gehe :-D

Ich war zuvor auch keine wirkliche Hausfrau. Habe aber die Rolle jetzt ein wenig übernommen. Ich kümmere mich gern um unser zu Hause und mache ihm auch gerne Mal was zu essen. Wenn ich aber kein Bock habe, ist das für ihn auch ok und er holt uns dann was oder kocht sich einfach selbst was :P

Guck doch einfach wie sich das Ganze entwickelt und such als alles erstes Mal das Gespräch mit ihm, grundlegende Dinge müssen in einer Beziehung klar geregelt sein. Ich hab auch meine Eigenheiten und hab ihm diese recht zu Beginn mitgeteilt, auch was ich von ihm erwarte. Das gleiche hat er dann auch getan. Dann kann jeder für sich selbst entscheiden, wie weit er geht und wo man evtl. Mal verzichtet und den anderen seine Eigenheiten einfach lässt. Kommunikation ist das A und O . :-D

Alles Gute euch beiden! @:)

puelztirexr86


Ich weiß echt nicht, welchem vordergründigem Zweck deine Fragen dienen sollen, ganz gleich, um welches Thema es bei den von dir eröffneten Threads geht. Mir scheint jedenfalls, dass es nicht wirklich um die Beantwortung der mehr oder weniger direkt gestellten Frage geht. Und die indirekte Frage danach, was du nun machen solltest, stellt sich im Grunde bei deiner im selben Beitrag erwähnten Einstellung doch gar nicht.

Unter einem Nerd stelle ich mir - bei positiver Konnotation - zudem auch nicht gerade jemanden vor, der Boulevardmagazine, einen durchstrukturierten, unflexiblen Tagesablauf und klassische Rollenbilder von Mann und Frau schätzt und diese Neigungen auch beim Partner sehen will.

Auffällig finde ich auch, dass du in vielen deiner Threads, auch wenn es für das Thema irrelevant ist, nicht müde wirst deine vermeintlichen Besonderheiten zu betonen, die du in der Auslebung deiner Liebe zur Musik und deiner vielen Begabungen, im Hören von Metal, in deiner (deiner Meinung nach) ausgeprägten Sensibilität, deinem Einfühlungsvermögen und in deinem Verantwortungsgefühl gegenüber der Natur (was dich bisweilen an der Schlechtigkeit der Menschen und der offensichtlich fehlenden Sinnhaftigkeit des Lebens verzweifeln lässt), siehst. Zu dieser Liste der Besonderheiten kommen hier im Thread nun auch noch das Dasein als Freigeist und Rebell hinzu.

Scheint, als ob selbst ein "cooler Nerd" mit dir nicht mithalten kann, selbst dieser zu "konventionell" ist für diese außergewöhnliche Persönlichkeit. Warum du dann allerdings meinst, dass du dich mit dieser Person gut verstündest und euch viel miteinander verbände, erschließt sich mir nicht. Ich vermute auch, dass dieser Mensch nichts von deinen Problemen weiß.

Wie auch immer: Du erweckst bei deinen Threads zumindest bei mir immer wieder den Eindruck, dass es bei diesen vor allem um Selbstdarstellung - mglw. aus dem Wunsch nach Bestätigung der vermeintlichen Besonderheit heraus - geht. Letzteres dürfte auch ein erhebliches Problem für jegliche Art von Beziehung darstellen - ob nun mit einem "Normalo" oder einem "Nerd".

G2al[axinxa


Ich habe tatsächlich um Hilfe gebeten, weil ich diesen Mann einerseits sehr mag, aber seinen indirekte Forderungen nicht folgen möchte. Ich weiß nicht weiter. Aber dann lassen wir da halt ... es war doch ein Fehler hier um Hilfe zu bitten.

Thema geschlossen.

r3rW20x17


aus deinem beitrag geht doch eh klar hervor dass es gar keine möglichkeiten gibt. er akzeptiert dich nicht, und du wirst dich nich ändern. dann kann man nix machen.

P7lanet4enw=ind


Ich denke wenns von beiden Seiten passt, dann geht man auch aufeinander zu bzw. macht Kompromisse ohne den anderen zu verbiegen. So als Beispiel dass er mit dir auch mal länger wach bleibt und du dich auch mal mit ihm früher hinlegst. Aber weil man es gerne macht, nicht weil man sich dazu gedrängt fühlt.

j~ust_lNook3ingx?


Es ist ja noch nicht mal dass er sie nicht akzeptiert. Sie denkt er akzeptiert sie nicht, hat aber nichts in die Richtung gesagt. Ansonsten wäre es ja nicht indirekt. Und zB eine Nachfrage ob man um 21.00 wirklich noch Wäsche waschen will hat für mich nicht vordergründig was mit "verändern wollen" zu tun, sondern vielleicht eher dass man es um die Zeit ruhiger haben will/Nachbarn nicht stören will,...

PylaneUte%nwixnd


Thematisiere doch deine Gedanken ihm gegenüber offen. Sag dass du den Eindruck hast du sollst dich ändern, was du aber nicht willst. Vielleicht meint er es auch gar nicht so und es kommt nur so rüber. Und wenn doch dann wäre das doch eine Gelegenheit mal darüber zu reden.

McariQeCu~rie


Hmmm.. eigentlich hat das pelztier86 und rr2017 schon wunderbar geschrieben. :)^

Wenn er dich, einen hässlichen sagst du ja selbst , extrem verbitterten Menschen mag wow dann würde ich an deiner Stelle definitiv versuchen, einen Mittelweg zu finden. Reden, Reden, Reden! Sollte für dich ja nicht schwer sein..

r|r20x17


vielleicht ist DAS ja das, was ihn zum nerd macht? Seine abgründige Seite?

K9leixo


Galaxina

Ich weiß gerade echt nicht weiter und was ich machen soll ... ":/

Inwiefern? Du schreibst, Du bist, wie Du bist und wirst Dich nicht ändern, hättest aber den Eindruck, dass er Dich nicht so annimmt, wie Du bist. Da gilt es also Klarheit zu schaffen und ihn schlicht darauf anzusprechen.

Ich habe tatsächlich um Hilfe gebeten, weil ich diesen Mann einerseits sehr mag, aber seinen indirekte Forderungen nicht folgen möchte. Ich weiß nicht weiter.

Ich würde mich vergewissern, ob er tatsächlich irgendwelche indirekten Forderungen an Dich hat und wenn ja welche. Dann kannst Du für Dich auch feststellen, ob ihr kompatibel seid oder nicht.

K3le$io


Ich denke wenns von beiden Seiten passt, dann geht man auch aufeinander zu bzw. macht Kompromisse ohne den anderen zu verbiegen. So als Beispiel dass er mit dir auch mal länger wach bleibt und du dich auch mal mit ihm früher hinlegst. Aber weil man es gerne macht, nicht weil man sich dazu gedrängt fühlt.

Naja, die TE will nichts ändern. Ich würde es auch nicht tun, vor allem ist es schlicht eine Veranlagung, ob ich ein Nachtmensch bin oder nicht. Bei meinem Mann und mir war es auch so. Er war Frühaufsteher und ich bin eine Nachteule. Er hatte in der Früh seine Ruhe, bis ich aufstand und ich Nachts, wenn er schon schlief. Es waren keine Kompromisse nötig.

Und zB eine Nachfrage ob man um 21.00 wirklich noch Wäsche waschen will hat für mich nicht vordergründig was mit "verändern wollen" zu tun, sondern vielleicht eher dass man es um die Zeit ruhiger haben will/Nachbarn nicht stören will,...

Für mich hätte das schon etwas mit Veränderung zu tun. Das ist ja nichts anderes, als jemand, der am Nachmittag die Wäsche wäscht oder Palatschinken macht. Der Tagesrhytmus ist schlicht ein anderer. Klar hat es etwas damit zu tun, ob es irgendwelche Nachbarn hören könnten, wenn ich staubsauge oder die Waschmaschine läuft, aber die hören nichts, also finden solche Dinge schlicht während der Nacht statt. Wenn er ein extremer Frühaufsteher ist, könnte es dann sein, dass wir noch gemeinsam einen Kaffee trinken und ich dann schlafen gehe. ;-D

tqiff8y00C7


Warum redest du nicht mit ihm selbst. Wahrscheinlich täuscht du dich..in einer Beziehung sollten beide sowieso Kompromisse machen.

......oder es passt dann einfach nicht bringt euch.

Reden hilft manchmal

GOalalxixna


Danke an die, die versucht haben konstruktiv zu sein.

Für mich macht es aber keinen Sinn hier zu schreiben. Einige haben mich auf dem Kicker ... da bleibt nur Account stilllegen. Und das passiert hier und heute. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH