» »

In welchem Maße darf der Partner Veränderungen verlangen?

G+altaxOi0na


Ich bin halt unberechenbar. Wer glaubt mich zu kennen oder zu verstehen wird immer falsch liegen. ]:D

NoanVnRi7x7


zzz

K(lexio


Galaxina

Ich bin halt unberechenbar. Wer glaubt mich zu kennen oder zu verstehen wird immer falsch liegen. ]:D

Das wäre dann eine Erkenntnis, die für den potentiellen Partner eine Rolle spielt.

S4hojxo


Ich bin halt unberechenbar. Wer glaubt mich zu kennen oder zu verstehen wird immer falsch liegen. ]:D

Ich glaub, so was hab ich auch schon mal mit großem Stolz gesagt. Zuletzt ungefähr so mit ... 17? Danach wurde mir das dann irgendwie peinlich.

GyalaPxinxa


Man muss das halt auch verstehen. Jeder Mensch ist unberechenbar - das unterscheidet uns von Maschinen. Mein Freund weiß, dass ich impulsiv bin, weil ich für vieles Leidenschaft empfinde. Das macht das Leben irgendwie auch lebendig und manchmal eben auch nachdenklich.

KFleYio


Galaxina

Man muss das halt auch verstehen. Jeder Mensch ist unberechenbar - das unterscheidet uns von Maschinen. Mein Freund weiß, dass ich impulsiv bin, weil ich für vieles Leidenschaft empfinde. Das macht das Leben irgendwie auch lebendig und manchmal eben auch nachdenklich.

Darum ging es ja, um den potentiellen Partner. Dann ist das Thema beendet?

Gtalax`inxa


Das schon lange beendet ... es geht nur noch darum mir ständig eins reinzuwürgen. Egal welches Thema, welcher Thread. Bin ja nich dumm im Schädel. Darum seid ihr doch hier und nicht um etwas sinnvolles beizutragen. Auffälliger ging es ja nicht ... wenn ich jetzt im Kardio-Forum was frage, kleckert die ganze Truppe hinterher und pallabert da redundant weiter ... lass ma. :)D

K,leixo


Galaxina

Beruht das nicht auf Gegenseitigkeit? Wenn Du nicht wolltest, würdest Du einfach nicht darauf eingehen. Klar, hier hast Du nicht wertend geschrieben, aber Deine Beiträge sind nun einmal nachzulesen und auch, dass Du die Meinung anderer oder andere persönlich abwertest. Dass es dann auffällt, dass Du Toleranz zumindest nicht auf alle beziehst, ist doch klar.

G0ala]xina


Aha, interessante Psychoanalyse. Machst Du das öfter oder ist das dein erstes Mal?

r4r20x17


schubidu

rur2V01x7


@ galaxina

hast Du schonmal in Betracht gezogen, dass die ganze med1-Webseite überhaupt nur zu dem Zweck exisiert, Dich persönlich runterzumachen?

GYalax?ina


Ich bin implusiv, aber nicht paranoid.

Prlanepte@nwind


Galaxina:

Das schon lange beendet ... es geht nur noch darum mir ständig eins reinzuwürgen. Egal welches Thema, welcher Thread.

Ich muss dir leider ein wenig Recht geben. Vor einigen Monaten gabs hier mal nen Thread zu in etwa diesem Thema. Bei manchen Usern wird alles was sie sagen auf die Goldwaage gelegt, überinterpretiert und es wird dann so lange nachgehakt und rumgebohrt, bis man Widersprüche enttarnt zu haben glaubt und/oder davon überzeugt ist, dass sich der User eh nicht helfen lassen will und an allem selbst schuld ist. %-| Mitgefühl und Verständnis fehlen da sehr oft. Außer es geht um schwere Erkrankungen, aber selbst da müssen sich Neuanmeldungen oftmals erst rechtfertigen und erklären, bis das Leid geglaubt wird. Ich habe damals in dem Thread geschrieben, dass ich deshalb noch nie bei Med1 mit wirklichen Problemen einen Rat gesucht habe. Es reicht mir als, wenn ich mich aufrege wie andere ratsuchende User blöde Kommentare bekommen, in so einer Situation kann ich das nicht gebrauchen. ;-)

m'irki8x0


Ich finde das schon nervig wenn man über ein Thema diskutieren will und irgendwelche User anfangen auf der Metaebene zu sticheln und die Unterhaltung damit praktisch abwürgen. Dann auch noch so provokante Fragen ob das alles ist was man wissen will, oder was überhaupt der Zweck des Fadens ist. Auf dem Schulhof nennt man so eine Zusammenrottung gegen einen Einzelnen Mobbing, aber hier scheint es ja völlig ok zu sein. Und wehe man wehrt sich gegen die Angriffe oder wird mal patzig. Entweder man wird angemacht oder von oben herab belehrt. Find ich ätzend sowas.

Pjlanet4enw?ind


miri80:

Ja, Mobbing. :)z Den Begriff hatte ich eben auch auf der Zunge als ich meinen Text geschrieben habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH